Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankengeld

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2010, 08:24   #26
hopeless->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 75
hopeless
Standard AW: Krankengeld

danke für deine netten worte. ich versuche so ruhig wie möglich zu bleiben und warte auf den dienstag. mal sehen was geschehen wird.
ich wünsche dir und all den anderen ein frohes,neues jahr.


lg
hopeless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2011, 10:04   #27
hopeless->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 75
hopeless
Standard AW: Krankengeld

hallo, also....ich habe endlich einen auszahlschein von der kk bekommen. ich gehe davon aus, dass nun alles seinen gang geht. es haben einige unschöne gespräche zwischen mir und meiner sachbearbeiterin statt gefunden.
gott sei dank hatte ich 2 zeugen im auto, die beide bei der aok versichert sind...sie haben beide bei der vorgesetzten angerufen und mit austritt gedroht.
sie sagten dass sie , obwohl sie keine psychischen probleme hätten, ziemlich wütend geworden wären, als sie meiner sachbearbeiterin zuhörten und es dann für einen kranken menschen unerträglich wäre mit der dame eine normale unterhaltung zu führen.
jetzt verlangt sie von mir, dass ich mich alle 14 tage melde und ihr den stand der dinge mitteile...
muss ich das?
ich möchte dies eigentlich nicht, da ich angst habe etwas zu sagen und sie mir einen strick daraus dreht.
hopeless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2011, 11:32   #28
Machts Sinn
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 1.424
Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn
Standard AW: Krankengeld

Zitat von hopeless Beitrag anzeigen
ich habe endlich einen auszahlschein von der kk bekommen. ich gehe davon aus, dass nun alles seinen gang geht ... jetzt verlangt sie von mir, dass ich mich alle 14 tage melde und ihr den stand der dinge mitteile ... muss ich das?

Hallo Hopeless,

ein Auszahlschein bedeutet nichts, den kannst du auch am Drucker rauslassen. Auch die Aussage, dass nun alles seinen Gang geht, trifft immer zu, die Frage ist mit welchem Ergebnis. Kannst du dich also darauf verlassen, dass du nach der Lohnfortzahlung bei weiterer Arbeitsunfähigkeit Krankengeld bekommst, oder sind da spätere unangenehme Überraschungen nicht ausgeschlossen? Da helfen auch Zeugen nicht, denn eine Zusicherung ist nur schriftlich wirksam: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/__34.html

Auch die Aufforderung zur 14tägigen Meldung und Mitteilung erscheint mir als reine Willkür. Zu den Mitwirkungspflichten kannst du hier mal etwas lesen
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/BJNR030150975.html#BJNR030150975BJNG001000314Danach können u. a. nachteiligen Folgen deines Nichtbefolgens nach meiner Einschätzung nur eintreten, wenn du auf die Versagung / Entziehung des Krankengeldes schriftlich hingewiesen worden bist und deiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer gesetzten angemessenen Frist nachgekommst, § 66 Abs. 3 SGB I. Die Arbeitsunfähigkeit wird auch nicht von der Krankenkasse, sondern vom Arzt beurteilt.

Gruß!
Machts Sinn
Machts Sinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2011, 14:01   #29
hopeless->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 75
hopeless
Standard AW: Krankengeld

ich war bei der krankenkasse und hatte mit der vorgesetzteen meiner sachbearbeiterin gesprochen. sie sagte mir das kg zu und gab mir den auszahlungsschein.
sie meinte, dass sie die verdienstbescheinigung zu meinem arbeitgeber senden würde und ich dann einen bescheid bekäme, aus dem hervorgeht wie hoch mein kg ist.

lg
hopeless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 09:36   #30
hopeless->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 75
hopeless
Standard AW: Krankengeld

danke für all die antworten. hier sieht man, dass man doch hilfe bekommt, wenn man probleme hat.
leider ist es so, dass man immer die richtige gemeinschaft finden muss um unterstützung zu erlangen.
die realität ausserhalb des internets sieht leider anders aus.
nuun habe ich aber noch eine frage. kann ich meine sachbearbeiterin wechseln? ich muss sagen, dass ich kein gutes gefühl mit ihr habe und mich sehr unwohl fühle.

lg
hopeless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 03:02   #31
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Krankengeld

Hallo hopeless,

immerhin, du bekommst jetzt dein Krankengeld, der Bescheid wird sicher auch bald eintreffen.

Zitat:
jetzt verlangt sie von mir, dass ich mich alle 14 tage melde und ihr den stand der dinge mitteile...
muss ich das?
Das ist erneuter Unsinn, denn die SB geht der "Stand der Dinge" (deine Gesundheit betreffend) überhaupt nichts an

Sie ist KEIN Arzt und deshalb hat sie dich jetzt ganz einfach in Ruhe zu lassen, damit du mit Hilfe deiner Ärzte auch gesund werden KANNST.

Ich hoffe du hast dort KEINE Telefon-Nummer angegeben sonst wird man dir auch auf diesem Wege ständig auf die Nerven gehen! Gebe denen zur Not schriftlich, dass man dich nicht anrufen soll, weil das deiner Gesundung nicht förderlich ist.

Du brauchst dich mit denen NICHT über deine Gesundheit und deine "Fortschritte" zu unterhalten, dazu bist du NICHT verpflichtet.

Wenn deine SB zu nervig ist, dann beschwere dich darüber mal an höherer Stelle, auch sie hat Vorgesetzte (aber schriftlich, NICHT mündlich!!!), dabei kannst du dann auch um eine andere SB bitten.

Ob diese Bitte erfüllt wird oder ob man NUR deine SB "mal gründlich" zur Ordnung ruft, das kann ich dir nicht versprechen, aber einen Versuch ist es wert.

Leider ist es inzwischen so, dass ALLE KK versuchen den Bezug von Krankengeld bei den Leuten "möglichst kurz zu halten" und die Mittel, die zu diesem Zweck eingesetzt werden, sind zwar oft nicht zulässig, aber leider "an der Tagesordnung"

Verlange die Ruhe die du zum gesund werden brauchst, die notwendige medizinische Hilfe bekommst du dafür von deinen Ärzten und ganz sicher nicht von den SB der KK

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 07:53   #32
caromotte
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 80
caromotte Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankengeld

Hallo,

ich bin bei der BKK melitta plus versichert und meine SB hat mir einen ähnlichen Quatsch erzählt. Bin ebenfalls wegen Depris ausgesteuert (seit Mai 2011), die Ersterkrankung war im Mai 2008.Jetzt bekomme ich ALG1 und wurde von der Amtsärztin als voll arbeitsfähig begutachtet. Ich war allenerdings nie bei dieser Ärztin, das wurde am Schreibtisch entschieden. Meine SB bei KK hat mir am Telefon gesagt, ich hätte erst wieder Anspruch auf Krankengeld wegen der Depris, wenn ich mindestens 6 Monate GEARBEITET hätte, ALG1 würde dabei nicht zählen. Habe dann einfach mal bei der DAK angerufen und die haben mit, obwohl ich dort nicht versichert bin, sofort eine andere Auskunft gegeben. Das mit den 6 Monaten ist korrekt, aber die Zeit in der man ALG1 bezieht (ohne krankgeschrieben zu sein) zählt auch mit.
Die KK versucht anscheinend alles, damit sie nicht mehr oder wieder zahlen müssen.Zur Not auch mit falschen Auskünften, dann versuchen die Leute vielleicht gar nicht erst, wieder Geld zu bekommen.

LG
Caromotte
caromotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 10:54   #33
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankengeld

Hallo,

nur mal zur Info und zum Nachdenken:

man kann auch während einer laufenden Arbeitsunfähigkeit die KK wechseln...
d.h. man hat eine Kündigungsfrist einzuhalten..."zum Ablauf des übernächsten Monats...d.h. z.B. jetzt August: nächster monat September, Kündigung zum 31.10.11...

dann kann man sich eine neue KK suchen...sollte eine Mitgliedschaft bei einer neuen KK nicht zustande kommen, gilt die Mitgliedschaft bei der "alten" KK weiter...
lasst euch nicht so schikanieren...es gibt genug KK, die sich über jedes neue Mitglied freuen..

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krankengeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 2 + Krankengeld Onkeltom ALG II 2 22.04.2010 09:54
Krankengeld vor Alg 2 fritzfischer ALG II 0 14.02.2010 22:58
Krankengeld - Übergangsgeld - Krankengeld mucel Allgemeine Fragen 0 16.07.2009 16:15
Krankengeld Scorpion ALG II 2 16.02.2008 21:05


Es ist jetzt 12:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland