Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Klage GdB, Vergleich annehmen?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2014, 11:30   #26
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Noch hast du die Gleichstellung aber nicht, das wird ja erst von der AfA (nach Antragstellung) entschieden und bei Arbeitslosen Antragstellern eher abgelehnt ... vielleicht auf "Option" , dass man dir bei Vorlage einer Einstellungszusage (die das erfordern würde vom AG) dann den Bescheid dazu erstellt ...

Bei Behinderung oder Drohung von Behinderung sind Eingliederungsbeihilfen meines Wissens nicht vom konkreten Behinderungsgrad oder gar der Gleichstellung abhängig.
Danke für die umfangreichen Beiträge!

Das mögen die Agenturen oft so handhaben. Der Gesetzgeber sieht es aber ausdrücklich vor, dass auch Erwerbslose gleichgestellt werden, die aufgrund der Arbeitsmarktsituation, die in meiner Branche und Gegend eh katastrophal ist, benachteilig sind. Ich sehe es mal so: Es verursacht erstmal keine Kosten. Warum sollten sie sich da querstellen? Zudem gibt es Gutachten von der Agentur, die so viele Ausschlusskriterien enthalten, dass ich eigentlich keine Arbeit mehr finden kann.

Die Fördermöglichkeiten für Gleichgestellte sind sehr viel umfangreicher und für längere Zeiträume möglich. Die größere Wahrscheinlichkeit, eingeladen zu werden, wäre auch nicht zu verachten.

Es ist immer ein zweischneidiges Schwert. In der Reha haben sie teilweise versucht, die Behinderung zu verheimlichen oder runterzuspielen. Das führt natürlich auch dazu, dass Vorurteile zementiert werden. Hätte ich damals schon den GdB beantragt, wäre ich heute vermutlich weiter.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 11:41   #27
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.156
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

Hallo en Jordi,

ich hab jahrelang (seit 1998) eine Bescheinigung vom Versorgungsamt über 30% gehabt.

Die hab ich unmittelbar nach meiner BU-Verrentung erhalten.

Also mit den 30% kannst du zwar steuerlich ein paar Euro beim Finanzamt sparen (310,-€/Jahr), aber mehr ist nicht.

Sicher kannst du damit auch die Gleichstellung erreichen, welche ab 30% gegeben ist.

Solltest du eine Arbeitsstelle angeboten bekommen, dann kannst du damit entsprechende Fördermittel seitens der BA beantragen, die ggf. einem Arbeitgeber zusätzlich eine Einstellung schmackhaft machen könnte, womit sich die Aussichten erhöhen könnten. Muss aber nicht sein.

Also ich würde da heute nicht unbedingt mit Gewalt weiter klagen.

Ich sehe es wie Doppeloma, lieber in einem halben Jahr nochmals einen Verschlimmerungsantrag beim Versorgungsamt stellen, wenn es gesundheitlich schlechter geworden ist.

Du darfst nicht vergessen, eine Klage kann auch nach hinten los gehen, denn dann werden deine gesundheitlichen Einschränkungen nochmals auf den Prüfstand gestellt und mit Sicherheit ganz genau unter die Lupe genommen.

Mein Verschlimmerungsantrag in 2012 ging binnen 3 Monaten durch und da kamen Sachen bei raus die mir gar nicht bekannt waren, bzw. die ich bereits voll verdrängt hatte weil als alltäglich akzeptiert (zeitweise Sehbeeinträchtigung, Wahrnehmungsstörungen bei Hören).

Zutreffend ist natürlich, dass ein SchwerBausweis ab 50% mit entsprechenden Merkzeichen auch in finanzieller Hinsicht einiges bringt, vor allem aus steuerlicher Sicht wenn Merkzeichen wie "H" und "aG" wohlmöglich auch "Begleitperson" vermerkt sind. Da kann man mit bis zum ca. 4.000,-€ steuerlicher Erleichtung rechnen und auch mit öffentlichen Verkehrmitteln billiger Fahren, sowie zu öffentlichen Veranstaltungen vergünstigten Eintritt erhalten. Aber um vom Steuervorteil etwas zu haben, muss man auch genug Rente erhalten, sonst verpufft das alles. Was z.B. nützt es mir 15.000km im Jahr beim Finanzamt an Privatfahrten absetzen zu können, eben wegen der gesundheitlichen Einschränkungen gem. Ausweis, wenn ich nur 900,-€ Rente plus 450,-€ Minijob als Einkommen habe, wohl nicht weil ich keine Steuern zahlen muss. Das ist die Realität.



Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 12:22   #28
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
Also ich würde da heute nicht unbedingt mit Gewalt weiter klagen.

Ich sehe es wie Doppeloma, lieber in einem halben Jahr nochmals einen Verschlimmerungsantrag beim Versorgungsamt stellen, wenn es gesundheitlich schlechter geworden ist.
Ja, das war ja auch mein erster Gedanke. Es wird nicht unbedingt schlechter, aber durch die weitere Diagnostik werde ich hoffentlich bessere Argumente haben, die Beeinträchtigungen auch zu belegen. Leider sind aus meiner Jugend keine Unterlagen erhalten, obwohl ich sehr lange in der Klinik war. Das hat man damals nicht ernstgenommen.

Ich werde mich noch gründlich mit meiner Therapeutin und anderen Stellen beraten. Das Gericht hat mir vier Wochen Bedenkzeit gegeben.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 12:29   #29
ARGE geplagt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 177
ARGE geplagt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

@saurbier

Die Merkzeichen AG bzw. H gehen aber auch mit einen Verlust an Lebensqualität einher.
Mein Vater hatte (verstorben) AG, RF und B und täglich zweimal den Pflegedienst an den Hacken und wie du schreibst eben auch eine geringe Rente und somit ist der "Steuervorteil" egal. da reißt es auch nichts raus wenn man auf Behinderten Parkplätzen parken kann, wenn das Auto selber nicht mehr genutzt werden kann.

Meine Mutter hat Merkzeichen H, G, RF und B und es nutzt nicht wirklich viel, weil sie in der Bewegungsfreiheit (fast blind,Hüftleiden) so eingeschränkt ist, dass sie halt nur in Begleitung die Wohnung verlassen kann und das auch nur kurz. Da nützten dann auch die "Vorteile" der Nachteilsausgleiche nicht wirklich was. Diese Bewegungsfreiheit wird sich erkauft durch Einnahme von starken Schmerzmedis wie Tilidin 200 zwei bis dreimal täglich (Leber und Niere nehmen dadurch auch Schaden). Demnächst wird wohl mal in Hinsicht auf Blindengeld hingearbeitet und was nutzt das Geld dann meiner Mutter.

Die 3700€ kommen ja sehr häufig auch nur den Angehörigen zu Anrechnung beim Finanzamt,weil der Betroffene halt selten einer Erwerbstätigkeit nachkommt.

Als mein Vater noch lebte, wohnte ich zur Untermite bei meinen Eltern und heute halt bei meiner Mutter (machte bzw. macht die Pflege einfacher) im Haushalt hatten wir einen GDB von 290% verteilt auf drei Personen, heute sind es halt nur 190% auf zwei Personen.
Im Punkte Nachteilsausgleiche bin ich durch meine Erfahrungen der letzten Jahre überversorgt und halte sie häufig für überflüssig, weil sie halt nicht grundsätzlich was bringen für den Betroffenen.

Für mich gibt es natürlich auch Einschränkungen, weil bei der Partnersuche ist es nicht wirklich hilfreich einen solchen Klotz am Bein zu haben.

@en Jordi

Ich will dir hier nicht den Trööt klauen, sondern dich nur an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.
ARGE geplagt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 16:31   #30
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

Ich habe jetzt den Vergleich angenommen.

Das wird zwar noch etwas dauern, bis der neue Bescheid kommt, aber muss ich den GdB von 30 dann dem Jobcenter melden?


Früher war das immer eine Frage im Weiterbewilligungsantrag.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 20:44   #31
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.216
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Klage GdB, Vergleich annehmen?

Wenn ein Vergleich angeboten wird, hat die Behörde nachgegeben. Also würde ich den Vergleich annehmen. Aber vorher bei allen beteiligten Ärzten Rücksprache nehmen. Hast du alle ärztliche Unterlagen?
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
annehmen, gdb, gleichstellung, inklusion, klage, vergleich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AW: Klage vor Arbeitsgericht, Vergleich möglich, wie verhalten?? Pendlerin Followup 6 28.06.2014 12:12
Klage vor Arbeitsgericht, Vergleich möglich, wie verhalten?? Tina123 ALG II 79 21.06.2014 18:36
Klage oder nicht Klage ? was wie wo, versteh nix mehr Gitta3 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 22.06.2012 01:11
KG - Vergleich annehmen? ela1953 U 25 0 18.12.2008 17:55
Fristlose Kündigung/Klage/Vergleich/Lohn nicht gezahlt Debra Allgemeine Fragen 34 28.04.2007 11:16


Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland