Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Katastrophale Begutachtung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2007, 02:00   #51
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

1. Wie ist es eigentlich: darf man zu einem solchen Gutachter-Termin auch einen Beistand mitbringen?

M.E. müsste das möglich sein.
Dann würde ich mir an deiner Stelle einen medizinisch auf deinem Gebiet vorgebildeten mitnehmen. Der/die sollte dann ein genaues BeobachtungsProtokoll führen, was der/die Gutachterin mit dir antstellt.

Falls das erlaubt ist, könntest du vermutlich über eine Medizinische Fakultät einen fortschrittene Medizinstudentin als Beistand gewinnen - einfach dort vor Ort oder online eine entsprechende Anfrage ans Pinnbrett und eine angemessenes Studi-Honorar anbieten.

2. Wie von Hartzbeat schon angedeutet: Da man auch bei polizeilichen Vernehmungen oder bei Grenzkontrollen als Frau immer nur von einer Frau "angefasst" werden darf, nehme ich stark an, dass du darauf bestehen kannst, nur eine weibliche Gutachterin zu akzeptieren.

Ich würde vermutlich dies beiden Punkte der ARGE erst dann bekannt geben, wenn sie dir einen neuen Gutachter-Termin mitteilen. Um nicht schlafende Hunde zu wecken.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 07.10.2007, 02:26   #52
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen

Ich würde vermutlich dies beiden Punkte der ARGE erst dann bekannt geben, wenn sie dir einen neuen Gutachter-Termin mitteilen. Um nicht schlafende Hunde zu wecken.
Über den rechten Zeitpunkt bin ich am grübeln.

Aber andererseits hat mir das Jobcenter schon mitgeteilt, das definitiv ein neues Gutachten eingeleitet werden wird, ich soll schon diesen dafür vorgesehen "Gesundheitsfragebogen" wieder ausfüllen und dem Jobcenter zuschicken.

Ich dachte, das ich dabei auch mitteilen könnte, daß ich den alten Gutachter zukünftig ablehne. Andererseits weiß ich jedoch noch nicht welchen Gutachter die mir diesmal überhaupt zuweisen.

Zunächst dauert das ja ein bißchen, aber wenn dann erstmal der neue Termin schon feststeht ist es doch schwieriger dann wieder was zu ändern, oder ?
Gisela53 ist offline  
Alt 07.10.2007, 02:59   #53
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen

2. Wie von Hartzbeat schon angedeutet: Da man auch bei polizeilichen Vernehmungen oder bei Grenzkontrollen als Frau immer nur von einer Frau "angefasst" werden darf, nehme ich stark an, dass du darauf bestehen kannst, nur eine weibliche Gutachterin zu akzeptieren.
Bedeutet das also, das ich jetzt als Frau nur einen Mann als Gutachter ablehnen darf ?

Gilt da nur ausschließlich immer dieses Mann / Frau Argument ?

Oder kann man generell einen Gutachter ablehnen, auch aus anderen Gründen. z. B. eben schlechte Erfahrung mit diesem Gutachter/in, kein Vertrauen ...etc. ?

Weil es ist ja auch möglich, daß eine Frau mal mit einer Gutachterin schlechte Erfahrungen machen könnte.

Welche Argumente / Begründungen gäbe es dann ?
Gisela53 ist offline  
Alt 07.10.2007, 06:57   #54
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Gisela53 Beitrag anzeigen
Bedeutet das also, das ich jetzt als Frau nur einen Mann als Gutachter ablehnen darf ?

Nein

Gilt da nur ausschließlich immer dieses Mann / Frau Argument ?

Nein

Oder kann man generell einen Gutachter ablehnen, auch aus anderen Gründen. z. B. eben schlechte Erfahrung mit diesem Gutachter/in, kein Vertrauen ...etc. ?

Ja

Weil es ist ja auch möglich, daß eine Frau mal mit einer Gutachterin schlechte Erfahrungen machen könnte.

Eben

Welche Argumente / Begründungen gäbe es dann ?
Am sinnvollsten die Wahrheit.
 
Alt 07.10.2007, 07:00   #55
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Gisela53 Beitrag anzeigen
Ich dachte, das ich dabei auch mitteilen könnte, daß ich den alten Gutachter zukünftig ablehne. Andererseits weiß ich jedoch noch nicht welchen Gutachter die mir diesmal überhaupt zuweisen.

Teile es ihnen gleich mit. Mit ausführlicher Beschreibung was beim letzten Mal passiert ist und weise daraufhin, daß Du zwar nichts gegen eine Begutachtung hast, aber auf gar keinen Fall eine Begutachtung durch den letzten Arzt/Ärztin zulassen wirst.
-
 
Alt 07.10.2007, 14:28   #56
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Am sinnvollsten die Wahrheit.

.....

Teile es ihnen gleich mit. Mit ausführlicher Beschreibung was beim letzten Mal passiert ist
Das ist eigentlich auch meine Meinung:

Die wahrheitsgemäße Beschreibung was beim letzten Mal passiert ist !!

Aber ich habe gemerkt, daß mir gerade beim Schreiben was beim letzten Mal passiert ist immer wieder im zunehmenden Maße die Wut überkocht.
Sodaß es mir, weil ich ja die Betroffene und Leidtragende bin, es manchmal schwerfällt zu beurteilen:

Ist meine geschriebene Darstellung noch rechtlich korrekt formuliert, oder könnte man mich schon deshalb wiederum zusätzlich wegen Beleidigung anzeigen, da ich mir manchmal aus Wut über diesen rücksichtslosen und sadistischen Psychopathen ( "Gutachter" ) gewisse spitze Formulierungen nicht verkneifen kann ?

Vielleicht wäre es gut, wenn ich meine schriftliche Darstellung vorher von einem Neutralen auf rechtliche Korrektheit überprüfen lassen könnte.

Gibt es da vielleicht bestimmte (Rechts-) Beratungsstellen, die einem da helfen könnten ?

Denn ich möchte deswegen nicht auch noch zusätzliche (vermeidbare) Probleme bekommen.
Gisela53 ist offline  
Alt 07.10.2007, 14:47   #57
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Zitat:
Vielleicht wäre es gut, wenn ich meine schriftliche Darstellung vorher von einem Neutralen auf rechtliche Korrektheit überprüfen lassen könnte.
Wenn Du hier im Forum jemandem Dein Vertrauen entgegenbringen könntest/kannst, könntest Du demjenigen - falls zu persönlich für eine Veröffentlichung hier - auch den Bericht per PN zusenden.

Derjenige könnte dann die "Emotionalität" aus dem Schreiben nehmen.

?
__


biddy ist offline  
Alt 07.10.2007, 15:11   #58
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Wenn Du hier im Forum jemandem Dein Vertrauen entgegenbringen könntest/kannst, könntest Du demjenigen - falls zu persönlich für eine Veröffentlichung hier - auch den Bericht per PN zusenden.

Derjenige könnte dann die "Emotionalität" aus dem Schreiben nehmen.

?
Das wäre vielleicht eine Möglichkeit, wenn ich wüßte wem ich 100% vertrauen könnte.

Eine Veröffentlichung solch heikler persönlicher Berichte ist natürlich hier im Internet nicht möglich.

Da ja bekannter Weise hier im Forum auch die Mitarbeiter der Jobcenter herumschleichen und spionieren, wüßte ich nicht welchem Forumsbenutzer ich solch ein Vertrauen entgegenbringen könnte.

Deswegen wäre es mir eigentlich lieber, wenn ich zu einer neutralen Stelle hingehen könnte.
Gisela53 ist offline  
Alt 07.10.2007, 17:07   #59
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Hast Du niemandem in Deinem Familien- oder Freundeskreis der Dich da unterstützen könnte und eventuell auch zur Untersuchung mitgehen würde?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 07.10.2007, 22:59   #60
Zwiebel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 76
Zwiebel
Standard

Hallo Gisela,
Du musst nicht zu dem gleichen Gutachter!!Am besten sofort einen Antrag stellen beim FM auf einen Facharzt,denn da hast Du ein Recht drauf.Leider wissen es die wenigsten und denken man muss alles hinnehmen,dem ist aber nicht so!Kurze,sachliche Begründung dazu,warum Du den Gutachter nicht noch einmal an Dich lassen möchtest.Man kann sogar einen Facharzt beantragen,wenn Gutachten erstellt werden nach Aktenlage.
Zwiebel ist offline  
Alt 08.10.2007, 00:01   #61
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zusammengefügt http://www.-/images/more/bigs/c015.gif
Heiko1961 ist offline  
Alt 08.10.2007, 11:24   #62
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Na ich weiß nicht ob das zusammenfügen meiner Threads so günstig war.

Ist vielleicht gut gemeint.

Aber ich persönlich finde das lange Threads immer unübersichtlicher werden.

Ich finde kürzere Threads übersichtlicher. Deshalb hatte ich auch bewußt einen neuen Thread eröffnet.

Also wenn es ginge, möchte ich, daß meine Threads zukünftig nicht mehr zusammengefügt werden, wie gesagt der Übersichtlichkeit wegen ?!
Gisela53 ist offline  
Alt 08.10.2007, 12:03   #63
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Gisela53 Beitrag anzeigen

Weiß jemand, ob ich daß Recht habe, diesen Gutachter vom Jobcenter einfach abzulehnen, und auf einen anderen zu bestehen, falls die mir wieder den selben Gutachter zuweisen wollen ?

Ich würds auf jeden Fall tun...aber du mußt deine Bereitschaft erkennen lassen, dich von einem anderen Arzt begutachten zu lassen.

Oder soll ich vielleicht doch lieber erst abwarten, bis ich die Zuweisung (Termin) bekomme und nur dann reagieren wenn es wieder derselbe Gutachter sein sollte ?

Ja, auf jeden Fall

Oder wäre es in dem Fall wenn der Termin schon feststeht, zu spät einen anderen Gutachter zu verlangen ?

Nein, warum?

Ich habe mir schon überlegt, wenn ich nochmal wiederholt zu diesem sadistischen Psychopathen (Gutachter) muß, mir eine kleine Waffe zur Selbstverteidigung mitzunehmen. Das laß mal lieber :-)

Warum nimmst du nicht einen Beistand mit, der Protokoll führt, was gesagt wird oder geschieht? Und der das Protokoll danach unterschreibt, damit du dich notfalls später wehren kannst, falls du dich gezwungen siehst, die Begutachtung abzubrechen?
 
Alt 08.10.2007, 12:36   #64
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Oder soll ich vielleicht doch lieber erst abwarten, bis ich die Zuweisung (Termin) bekomme und nur dann reagieren wenn es wieder derselbe Gutachter sein sollte ?

Ja, auf jeden Fall

Oder wäre es in dem Fall wenn der Termin schon feststeht, zu spät einen anderen Gutachter zu verlangen ?

Nein, warum?


Warum nimmst du nicht einen Beistand mit, der Protokoll führt, was gesagt wird oder geschieht? Und der das Protokoll danach unterschreibt, damit du dich notfalls später wehren kannst, falls du dich gezwungen siehst, die Begutachtung abzubrechen?
Ja also, daß es besser ist wenn man einen Zeugen hat, weiß ich ja auch.
Aber das Problem ist dabei doch wohl, jemanden zu finden der auch morgens zum Gutachtertermin überhaupt Zeit hat,
und mitkommen kann.

@ Ludwigsburg
Warum meinst Du, daß es besser wäre solange abzuwarten ?

Es könnte doch auch besser sein, gleich von Anfang an klarzustellen und das Jobcenter darauf hin zuweisen,
das es große Probleme ( ... ) bei der letzten Begutachtung gab und das man deswegen ( ... ) den alten Gutachter ablehnt.

Da bin ich mir noch nicht ganz so sicher, was wirklich richtig oder besser wäre.
Da gibt es ja hier auch unterschiedliche Meinungen dazu.
Gisela53 ist offline  
Alt 08.10.2007, 12:44   #65
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Weil man doch erst auf etwas reagieren kann wenn man es auch weiss, Du kannst den Gutachter immer noch ablehnen wenn es derselbe sein sollte, wenn Du das schon vorher schreibst sieht es meiner Meinung nach so aus, als wenn Du jeglicher Begutachtung aus dem Weg gehen möchtest

Und eine Begleitung die morgens Zeit hat, sollte sich doch auch finden
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 08.10.2007, 13:05   #66
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Weil man doch erst auf etwas reagieren kann wenn man es auch weiss, Du kannst den Gutachter immer noch ablehnen wenn es derselbe sein sollte, wenn Du das schon vorher schreibst sieht es meiner Meinung nach so aus, als wenn Du jeglicher Begutachtung aus dem Weg gehen möchtest
Ach so meint Ihr das.

Ich hatte da eine ganz andere Sichtweise:

1. Neben der Ablehnung des alten Gutachters, gleich um die Zuweisung eines anderen Gutachters zu bitten.

2. Die Termine, wenn Sie einem dann mitgeteilt werden, können manchmal sehr kurzfristig sein. Wenn ich erst nach Mitteilung des Termins, um einen anderen Gutachter bitte, kann es doch für das Jobcenter so scheinen, als wenn ich nur Gründe suche um die Sache in die Länge zu ziehen.

Deshalb dachte ich, daß vielleicht auch besser sein könnte,
gleich und sofort um die Zuweisung eines anderen Gutachters zu bitten ?!
Gisela53 ist offline  
Alt 08.10.2007, 13:08   #67
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Gisela53 Beitrag anzeigen

Deshalb dachte ich, daß vielleicht auch besser sein könnte,
gleich und sofort um die Zuweisung eines anderen Gutachters zu bitten ?!
Das mußt du selbst entscheiden...

ich würds nicht im Vorfeld machen, um mir vielleicht zu ersparen, es begründen zu müssen.
 
Alt 08.10.2007, 13:44   #68
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.334
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard

Beim jetzt neuen Gutachten müsste nach den Vorschriften der Ärztekammer sowieso ein andere neuer Gutachter eingesetzt werden, denn der vorherige Gutachter wäre in jedem Fall befangen (und damit unzulässig), da die Gefahr besteht, dass er kaum seinem eigenen vorangegengenen Gutachten selber widersprechen und jetzt etwas anderes aussagen würde (und damit ist er selber Partei und folglich nicht mehr unparteiisch). Derselbe Arzt darf also gar nicht noch einmal begutachten und daher kann getrost abgewartet werden, bis die Einladung zum Gutachten da ist und der Gutachter genannt wird.
Sollte dann derselbe Gutachter wieder auftauchen, ist der Antrag der Ablehnung wegen nachweislicher Befangenheit zu stellen.

Zitat von Auszug Ärztekammer
Gutachter müssen unparteiisch sein. Die Tätigkeit des Gutachters darf durch enge persönliche oder berufliche Beziehung zum Auftraggeber, Patienten oder den behandelnden Ärzten nicht beeinflusst werden. Etwaige Beziehungen zu den am Verfahren Beteiligten sind offen zu legen.
Quelle ~> http://www.aeksh.de/shae/2000/200009/h009065a.htm
(die Bundesärztekammer hat diese Vorgaben leider auf ihrer Seite entfernt)


Gruß...

Jörg
Couchhartzer ist offline  
Alt 08.10.2007, 13:51   #69
Gisela53->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 40
Gisela53
Standard

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Beim jetzt neuen Gutachten müsste nach den Vorschriften der Ärztekammer sowieso ein andere neuer Gutachter eingesetzt werden, denn der vorherige Gutachter wäre in jedem Fall befangen (und damit unzulässig), da die Gefahr besteht, dass er kaum seinem eigenen vorangegengenen Gutachten selber widersprechen und jetzt etwas anderes aussagen würde (und damit ist er selber Partei und folglich nicht mehr unparteiisch). Derselbe Arzt darf also gar nicht noch einmal begutachten und daher kann getrost abgewartet werden, bis die Einladung zum Gutachten da ist und der Gutachter genannt wird.
Sollte dann derselbe Gutachter wieder auftauchen, ist der Antrag der Ablehnung wegen nachweislicher Befangenheit zu stellen.


Quelle ~> http://www.aeksh.de/shae/2000/200009/h009065a.htm
(die Bundesärztekammer hat diese Vorgaben leider auf ihrer Seite entfernt)


Gruß...

Jörg
Danke.

Ja das spricht natürlich eindeutig dafür, abzuwarten,

bis die Einladung zum neuen Gutachten da ist.
Gisela53 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
katastrophale, begutachtung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EU Begutachtung Jesse James Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 69 24.03.2012 08:06
Katastrophale Zustände in der Bremer Bagis mercator Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 28.02.2008 23:26
Düsseldorf - Katastrophale Zustände redwoman AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 25.10.2007 09:24
Die Begutachtung Olympus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 27.06.2007 08:47
MDK Begutachtung evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 12.07.2006 20:54


Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland