Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2013, 18:59   #51
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Pustekuchen!
Ich habe wirklich überlegt, ob ich dir für deinen Post ein "Danke" geben soll, oder ob du es als Angesichts des Schreibens als Verhöhnung betrachten könntest.

Doch in Anbetracht deiner Mühe, die du dir auf der Suche nach Hilfe für deine Tochter machst, musste ich meiner Anerkennung irgendwie Ausdruck verleihen.
Ich verfolge deinen interessanten und sehr informativen Thread schon eine ganze Weile.

Schließlich befinde ich mich mit meiner Tochter selbst auf der Odyssee nach einem Therapeuten für meine Tochter, und weiß wie frustrierend es ist - obwohl wir noch ganz am Anfang stehen.

Zuletzt wurden wir von einer Tagesklinik abgelehnt, weil meine Tochter altersmässig nicht in die Gruppe passt.
Und dann noch ihr Krankheitsbild - dabei gibt es z.Zt. lediglich eine Vordiagnose - und überhaupt.....

Kommende Woche geht es ins UKE, mal sehen, was da herauskommt.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 19:42   #52
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Danke, liebe Hamburgeryn ... ich hab das schon richtig aufgefasst

ich bin ja schon ziemlich "hartgesotten" - aber langsam kommt man an die Grenzen seiner Kräfte - und es ist einfach nicht mehr zu fassen!

Mein Kind wurde jetzt auch noch - kaum aus der Klinik und noch immer gilt ja das alte Gutachten "leistungsunfähug" - schon mit einer Einladung zu einem "beschäftigungsorientierten Fallmanagement" vorgeladen.

Was das ist: Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement - www.arbeitsagentur.de

Da diese Termine regelmäßig mit Sanktionen bewehrt sind - und bei (noch) u25 ganz besonders, kann man nur vorn VORladung und nicht von Einladung sprechen.

Was das im hinreichend und amtsbekannten Fall meiner Tochter nun soll, erschließt sich mir nicht!

Aber die Folgen: Tochter kriegt Krise, hinterfragt das, fühlt sich verarscht, verfolgt, nicht ernst genommen, BEDROHT ... den ganzen Tag wieder Diskussionen, Beruhigung, runter fahren, Ängste nehmen ... will zum Arzt rennen, eine AU holen. VOLLE PANIK wieder.

Nun gehe ich erst einmal höflicherweise davon aus, dass die neue Dame da vielleicht keinen umfassenden Blick in die Akten getätigt hat und bleibe freundlich.
Daher gab es eine (noch) freundliche Email mit allen Fakten, und dass es für UNS nur EIN Ziel gibt: Stabilisierung und Gesundheit. Und dann wohl erstmal Grusi, damit sie zur Ruhe kommt.

ALLES andere kann uns am Ar... vorbei - so zwischen meinen Zeilen deutlich zu lesen. AU gibt es NICHT, Gerenne gibt es nicht, Sanktionen gibt es auch nicht, weitere Drohungen und Post: VERBOTEN.

Noch kam nicht mal ne Lesebestätigung. ICH kümmer mich da nicht drum. Die Mail ist direkt und offiziell. Wenn am Montag keiner erscheint und es gibt evtl. Anhörung dann staubt es aber sowas von!


__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 19:54   #53
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

DIE machen UNS Frust - das kann ich auch!
Erste Amtshandlung Email an die "Kundenberaterin" und das Beschwerdemanagement,
und das mal so richtig emotional, wie es eben IST:

Guten Tag Frau XXX

DAS IST JA WOHL NICHT IHR ERNST, was Sie per Bewilligungsbescheid meiner Tochter, die soeben aus der Klinik kommt und
nun eine umfassende TRAUMABEARBEITUNG abzuleisten hat, mitteilen!


Zum einen wurde mein WIDERSPRUCH vom 2.1.13 bisher nicht beschieden – zum Anderen hatte ich VOLLMACHT vorgelegt,
um in der Sache hier handlungsbefugt zu sein, damit meine Tochter eben nicht gleich wieder mit einem derartigen MIST belastet wird,
weil dies nämlich gesundheitsgefährdende und lebensbedrohliche Folgen hat.


Dann werden ihr zwar endlich 25 außervertragliche Therapiestunden bei Frau Dr. xxxxxx bewilligt – gleich jedoch mit der Auflage,
dass sie sich SCHON WIEDER um andere Therapeuten bemühen solle und sich in Wartelisten aufnehmen lassen soll.


Das ist ja wohl alles nicht mehr nachzuvollziehen – die Therapeutin arbeitet zum KASSENSATZ – dies aus reiner Gutmütigkeit
und um meiner Tochter zu HELFEN, die nach langer Suche eben keine GEEIGNETEN Therapeuten findet - bei einer außervertraglichen
Psychotherapie sind im Normalfall durchaus die anfallenden tatsächlichen Kosten zu übernehmen – und dann soll sie
trotzdem mitten in einer Langzeittherapie mit brisanten Thematiken wieder auf die Suche gehen und von vorne beginnen?


Will die XXXXX BKK mein Kind mit Gewalt an den Rand der Verzweiflung bringen?

WIE will die XXXXX BKK das rechtssicher rechtfertigen, dass eine hochqualifizierte Therapeutin, die sowieso zum KASSENSATZ
bezahlt wird, DENNOCH zu wechseln ist?
Und dies dann MITTEN in einer Behandlung?


Schon einmal hatte ich darauf hingewiesen, wie problematisch es ist, mit bestimmten Mehrfachdiagnosen überhaupt Therapeuten finden,
die nicht nur geeignet und fähig sind, sondern auch noch damit arbeiten WOLLEN und das hier
Therapie kein „Plauderstündchen“ ist, das man mit beliebig wechselnden Leuten führen kann.


WIE will die XXXX BKK hier die Verantwortung für ein Menschenleben übernehmen?

Will die XXXX BKK hier ihren „guten Namen“ und diese ganzen langsam als UNGEHEUERLICH zu bezeichnenden Vorgänge um einen schwer
chronisch kranken jungen Menschen, dem JAHRELANG über Psychiater und Kliniken die Einflößung von chemischen GIFTEN für
TAUSENDE EURO ANSTANDSLOS finanziert wurde, in der PRESSE wiederfinden – oder besser noch im INTERNET – wo der Fall in diversen Foren
bisher anonym – sowieso schon seit Monaten reges Interesse findet und diskutiert wird?


Ich werde mich nun an die Geschäftsführung wenden. Ebenso erwarte ich auf meinen Widerspruch vom 2.1.2013 einen rechtsmittelfähigen Bescheid
und lege gegen Ihre Bewilligung von 25 Therapiestunden auch noch förmlich und mit gesonderter Post Widerspruch ein.


Ihr Schreiben an meine Tochter mit der Aufforderung, sich trotz laufender Behandlung zum Kassensatz weiterhin auf Wartelisten setzen zu lassen
und nach den Stunden zu wechseln hat sie in TIEFE Verzweiflung gestürzt – sie ist nach dem Klinikaufenthalt
MOTIVIERT und mit einiger Zuversicht nach Hause gekommen.


Eigentlich grenzt so eine Behandlung an Körperverletzung und ist einfach nur noch skandalös!

.

__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 22:32   #54
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila,

manchmal muss man die Emotionen sprechen lassen...

du solltest den gleichlautenden Brief auch an die Geschäftsführung senden..mit der gleichen lauten Drohung alles öffentlich zu machen..

die sind ja wohl völlig aus dem Ruder gelaufen..

die sollen froh sein, dass die Therapeuten sich bereit erklärt hat, den KK_Stundensatz anzurechnen und nciht den Privatsatz..der ihr durchaus zustehen würde...

ich hab dir eine PN geschrieben...

werde auch noch versuchen, mich mal bzgl. einer solchen Zusage und zugemuteter Behandlungswechsel schlau machen..

hast du das schon gesehen?

Kostenübernahme gesetzliche Krankenkasse

vielleicht kannst du auch hier noch Argumente für dich entnehmen..

http://www.g-ba.de/downloads/62-492-...2011-04-14.pdf

desweiteren sei gesagt, dass eine erstmalige Bewilligung sowieso nur 25 Stunden umfasst..
wenn die Behandlung länger dauern muss, muß der Therapeut eine Begründung schreiben und das geht dann an den MDK und der entscheidet..
steht auch so in der Richtlinie...
in den meisten Fällen (so wie ich sie bislang kenne..nur ein paar..) wurde ohne weiteres verlängert...

sei mal lieb gedrückt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 23:11   #55
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
sei mal lieb gedrückt...
Von mir auch.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 09:33   #56
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Danke Euch! Ja momentan hab ich nen richtig dicken Hals - was sich auch in erhöhtem Blutdruck niederschlägt

KLARO habe ich das am gleichen Tag an das Beschwerdemanagement gefaxt und auch die Geschäftsführung bleibt nicht verschont.

Ich gebe bis Ende der Woche Zeit für eine Reaktion (damit ich mein Feuer nicht unnütz versprühe) - bevor ich a) Widerspruch einlege gegen diese Bewilligung von 25 Stunden GEKOPPELT mit der Aufforderung, sich wieder auf die Suche zu machen und den Therapeuten dann gegen einen "zugelassenen" zu wechseln... und b) sollte DIES ja die Antwort auf meinen Widerspruch sein.

Sehe ich nicht so, daher fordere ich auf MEINEN Widerspruch auch eine Antwort gesondert ein.

mag sein, dass man dann da etwas ins Schleudern kommt, denn die ausführlichen Gründe im Widerspruch müssen ja berücksichtigt werden - eine Antwort: ja, 25 Stunden und dann nix mehr ist def. KEINE Antwort auf DIESEN begründeten Widerspruch, sondern ein ABSPEISEN und TÄUSCHEN!

Nach meinem Verständnis geht ein Widerspruch an eine Rechtsstelle und wird von dieser beantwortet. Mit einem BESCHEID. Und an den, der den Widerspruch geführt hat: ICH mit Vollmacht.
Ein Bewilligungsbescheid an meine Tochter, dass der Antrag der THERAPEUTIN bewilligt wurde und gleichzeitig diese Einschränkung für mein Kind - DAS ist für mich kein ordnungsgemäßer Widerspruchsbescheid auf MEINEN Widerspruch.

Außerdem bekam ich telefonisch vorab die Zusage von der Bewilligung, erstmal 25 Stunden und KEIN WORT darüber, dass TROTZ aller angeführten Argumente dann abgebrochen und neu gesucht werden soll.

Dies ließ ich mir mit Email bestätigen - und auch da: KEIN Wort davon, dass die Bewilligung an diese Bedingung verknüpft ist - DAS kam erst gut 10 Tage später.
Hätte die mir das am Telefon bereits nur VERSUCHT zu erklären und unterzujubeln, hätte ich mich glatt ins Auto gesetzt und wäre ein paar Hundert Kilometer bis an deren Schreibtisch gefahren!

Somit fühlen wir uns obendrein getäuscht und in keiner Weise ernst genommen. Dies ist für mich zudem ein Verstoß gegen den Grundsatz von "Treu und Glauben".
Dies ist auch Bestandteil meines nächsten Widerspruches - der wirklich "kurz" sein wird da ich erwarte, dass der GESAMTE bisher geführte Schriftverkehr zur Beurteilung beigezogen wird.

SO kann es keinesfalls gehen. Das ist ja außerdem eine nicht folgenlose Vorgehensweise für den Patienten!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 18:03   #57
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Nun teilt mir die Therapeutin mit, sie habe "aufgrund der Schwere der Symptome" eine Langzeittherapie beantragt, mind. 45 Stunden.
Dies wurde lediglich mit einer Kopie des Bewilligungsschreibens an meine Tochter "beantwortet".

KEINE Begründung, warum eine SB der Meinung ist, hier auf 25 Stunden zu begrenzen und noch dazu der gewünschte Therapeutenwechsel!

Das von der Therapeutin im verschlossenen Umschlag beigefühte Gutachten (für Prüfung durch den MD, was üblich ist bei Langzeit) wurde "mit Dank ungeöffnet" zurück geschickt!

Werte ich das nun als "Selbstherrlichkeit" oder was?

Lt. Info der Therapeutin gibt es ein MINUS in München von mind. 400 Sitzen bei Kassenzulassung. Aber München sei "gesperrtes Gebiet" - in der Praxis bedeutet das, dass die Kassen IMMER MEHR außervertragliche Psychotherapie bezahlen MÜSSEN (und zwar zum Normalpreis!), da der Bedarf nicht gedeckt werden kann.

Skandalös - mein Widerspruch/Beschwerde wird sehr umfangreich sein.
Das Schlimme: meiner Tochter, die voll motiviert aus der Klinik kam, schwindet jetzt schon der Mut, da sie nicht weiß, wie sie sich öffnen und arbeiten soll mit der Tatsache vor der Nase, dass sie bald wieder aufhören müsste.
Eine Unverschämtheit - das grenzt direkt an "Körperverletzung".

Wenn ich nur wüsste, ob man diese außervertragliche Leistung (die ja nun bewilligt wurde, wenn auch nicht in der notwendigen Form und Umfang) per EA über das SG entscheiden lassen kann? Der Kranke Mensch muss doch Handlungssicherheit bekommen!
.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 21:55   #58
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

hier vielleicht noch für deine Argumentation:

SGB 5 - Einzelnorm

im übrigen ist es eine Frechheit von deiner KK den Arztbericht nicht dem MDK vorzulegen...
die SB hätte das ohne weiteres machen können...

hast du mal die kassenärztliche Vereinigung angefragt?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 08:14   #59
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Anna - das werde ich sicher auch noch tun!
Habe auch mit der UPD gesprochen - Unabhängige Patientenberatung Deutschland - eine sehr kompetente Beraterin dort - deren offenen Mund hat man durchs Telefon direkt sehen können.

Danke für den § - der ist sehr nützlich!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 12:09   #60
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

HA! Man schaue sich auch mal die SATZUNG seiner Krankenkasse an ... da heisst es:

§ 4 Widerspruchsausschuss
I. Die Entscheidung über die Widersprüche und der Erlass von Widerspruchsbescheiden
wird drei Widerspruchsausschüssen übertragen. ...

Tja - dann dürfte die SB ja ein wenig daneben liegen, wenn mein WIDERSPRUCH
eben nicht durch den Ausschuss beschieden wurde ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 12:12   #61
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

hallo Gila,


stimmt, Satzung...da hab ich überhaupt nicht mehr dran gedacht...

na dann...Waidmanns Heil...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 12:37   #62
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

welche KK ist das?

gerne auch per PN
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 12:51   #63
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Poscht!

Ja ich habe aufmerksam gemacht, dass das Thema im Internet
diskutiert wird ... NOCH ohne Namensnennung - aber dann
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 13:10   #64
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

ich hab dir was zum Widerspruchsausschuss...und Widersprüche usw. geschickt...welches direkt von der Bundesregierung stammt......

bin gespannt, wie du das verwerten kannst und was es für eine Reaktion von seiten der KK gibt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 13:54   #65
Marion63
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Marion63
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 1.413
Marion63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo gila,

ich hatte ja 2009 Widerspruch bei der KK eingelegt, weil sie meinen Junior von Pflegestufe 2 in die 1 zurückgestuft hatten. hatte damals KK-Wechsel gehabt.
es hieß, wenn ich den Widerspruch aufrecht halte, wird er dem Widerspruchsausschuss vorgelegt. dann hörte ich nichts mehr. irgendwann fielen mir die Unterlagen wieder ein. (war ja nicht meine einzige Baustelle).
und letztes Jahr fragte ich nach und es stellte sich raus, mein Widerspruch war in einer Schublade irgendeines SB verschwunden.
das war Sommer 2012. danach wieder Schweigen. wollte dann im März (nach meinen Sozialgerichtstermin an die KK schreiben.
kam nun letztes WE ein Schreiben der KK. Junior wird wieder in PS 2 eingestuft und eine fast 5stellige Nachzahlung. Verzugszinsen werde ich auch noch anfordern.


Diese SB bei dir kann garnicht allein darüber entscheiden, was genehmigt wird oder nicht. nicht aufgeben, wegen so einer Hohlnuß und nicht lockerlassen.
Marion63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 14:15   #66
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Keine Sorge: ich habe altes, dickflüssiges ostpreussisches Erbgut in mir ...
sprich: unbeugsam und zäh - trotz allem.

Der Abteilungsleiter, der mir erst neulich auf eine Beschwerde geantwortet hatte, stellvertretend für die Geschäftsleitung, erhält alles ebenso in Kopie.

Da sind dann auch deutliche Sätzchen drin wie diese:

Auch dachte sich die Kundenbetreuerin wohl, diese INAKZEPTABLE Bewilligung ersetzt einen Widerspruchsbescheid und Vorlage an den Widerspruchsausschuss – was jedoch klar in der Satzung in § 4 geregelt ist!
Dachte man, der Kunde ist so „blöd“ und merkt nicht, dass er ohne Widerspruchsbescheid letztlich kaum eine rechtliche Grundlage hat und man könne ihn so „abspeisen“?

Ganz klar bin ICH zumindest nicht, wie man hier in Bayern sagt „auf der Brennsuppe“ daher geschwommen.
Ich stehe seit Jahren täglich mit Rat und Tat und rein persönlichem Engagement mit meinen Erfahrungswerten Hunderten von Usern im Internet in diversen Foren für Vater- und Kinderrechte und geplagte Erwerbslose beiseite und weiß auch aufgrund meiner früheren Ausbildung im Verwaltungsbereich und -recht ziemlich gut mit diesen Dingen umzugehen.

__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 10:48   #67
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo mal wieder nicht, dass es schon "vorbei" wäre ...

Obwohl die Sache schon sehr umfangreich ist, versuche ich dennoch ein Zusammenfassung:

Mein Widerspruch gegen die zunächst ABLEHNENDE Haltung vom Januar wurde nach weiteren Argumentationen zu einer BEWILLIGUNG von 25 Therapiestunden - aber wieder mit der "Auflage", dann müsse sich meine Tochter einen Kassentherapeuten suchen ...

Nachdem ich heraus gefunden habe, dass unsere Therapeutin aber 45 Stunden (Langzeittherapie) beantragt hatte - dies auch mit einem Gutachten belegt hat aufgrund der Schwere der Symptome, als Antwort aber nur diese abgespeckte Bewilligung und das Gutachten "ungeöffnet - wird nicht benötigt" zurück erhielt - man mir dann diese "Bewilligung" auch noch als "Antwort auf den Widerspruch" verkaufen wollte, knallte mir die Sicherung entgültig durch.

Nach etwas Geplänkel antwortete der Abteilungsleiter erneut ... blabla man habe die Gesundheit meiner Tochter im Auge, wolle sooowas von hilfreich sein ... daher ERSTMAL die Bewilligung ... ABER: es bestünde halt die Notwendigkeit, dass sie sich dann einen Kassentherapeuten sucht.

Dieses Schreiben habe ich dann beantwortet u.a. mit der Frage, wo denn die RECHTSGRUNDLAGE für diese Notwendigkeit gegeben sei.
Weiter habe ich
a) einen BESCHEID zu meinem 1. Widerspruch verlangt - da die "Beantwortung" durch eine niederwertige Bewilligung der Therapiestunden KEINE Antwort auf einen Widerspruch darstellt.

b) gegen diese Bewilligung von 25 statt 45 Stunden - OHNE Weitergabe des Gutachtens an den MDK - einfach durch eine Sachbearbeiterin durchgeführt habe ich einen weiteren WIDERSPRUCH eingelegt.

c) habe ich nun verlangt, dass mein gesamtes Anliegen dem WIDERSPRUCHSAUSSCHUSS vorgelegt wird - was laut hauseigener Satzung der eigentliche Weg ist.

d) mich an den Patientenbeauftragten gewandt - der zwar hier nicht "tätig" werden kann, aber dankbar für Infos im Bereich Gesundheitswesen ist, denn nur so kann auf lange Sicht auch was verändert werden.

e) habe ich nun die Bestätigung des Abteilungsleiters erhalten (nachdem ich erneut über die Beschwerdestelle auf die ZÜGIGE Bearbeitung und das Verstreichen meiner FRIST zur Beantwortung hingewiesen habe!!) - dass das Ganze dem Ausschuss vorgelegt wird.
Krux: der tagt nur 1 x im Monat! Hammer - inzwischen eiert meine Tochter umher, kann sich nicht richtig in der Therapie öffnen -und allein DAS kann schon bei einer sehr komplexten PTBS MONATE dauern!
Also werde ich:

f) über das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen als Aufsichtsbehörde parallel eine Eingabe machen und mich

g) erkundigen, welches Gericht für eine eA zuständig wäre - wegen Eilbedürftigkeit.

h) habe ich mit der UPD (unabh. Patientenberatung) sowie mit der Bundespsychotherapeutenkammer telefoniert.
JURISTEN haben da den Kopf geschüttelt - der eine meinte, ich könne "schon" davon ausgehen, dass ein Folgeantrag genehmigt werden MUSS weil schon die medizinischen Voraussetzungen KEINEN Wechsel in der Therapie erlauben - aber er VERSTEHT durchaus, dass es mir nun ums PRINZIP geht: was genehmigt hätte werden MÜSSEN - um eine SICHERHEIT für den Patienten zu erlangen

Das ist etwas mehr Arbeit - aber ich hab ja Zeit.

Dann habe ich meine vielen Drohungen, die Kasse namentlich zu benennen im Internet begonnen, wahr zu machen. Man hat das nicht ernst genommen.

Ein erstes hier: Ausservertragliche Psychotherapie - Anspruch Fehlanzeige! - Bewertung für NOVITAS BKK in 47059 Duisburg - jameda

Des weiteren werden nun mein Mann, meine andere Tochter, meine Schwester, Nichte, mehrere Bekannte, die ich noch zu alten Zeiten der wirklich guten "BKK Gruner + Jahr" geworben habe - die KÜNDIGUNG einreichen - Begründung: HINWEIS auf diesen Fall!

Meine Tochter und ich werden jedoch BLEIBEN. Denn WIR kosten - die anderen sind alles gesunde Einzahler, die nie einen Arzt brauchen. Und bei ca. 11-12 Kündigungen trifft das eine Menge BEITRÄGE im Jahr.

Ich hab nämlich gelinde gesagt die Schnauze voll von so viel Dilettantismus!

Im Anhang die Briefe des Patientenbeauftragten für alle, die sich hier ein paar Passagen für eigene Anträge rauslesen wollen.

Wenn der Mist mal vorbei ist, gibt es einen Thread mit einer Zusammenfassung, was zu tun ist, um seinen ANSPRUCH auf eine zeitnahe psychotherapeutische Versorgung durchzusetzen.

Danke fürs Lesen! Viel Lesestoff - aber vielleicht kann das ein oder andere weiterhelfen.


Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Antwort_1_Patientenbeauftragter.pdf (1,42 MB, 146x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antwort_2_Patientenbeauftragter.pdf (1,73 MB, 127x aufgerufen)
Dateityp: pdf 2_Antwort_an Abtleiter (2).pdf (101,2 KB, 119x aufgerufen)
Dateityp: pdf 3_Widerspruch Bewilligung 25 Stunden (2).pdf (122,5 KB, 305x aufgerufen)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 11:04   #68
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

hallo Gila,

Hut ab vor deinem Kampfgeist...fühle dich von hier aus unterstützt...

ich teile dir noch 2 Dinge mit, die mir aufgefallen sind...

etwas positives und leider auch etwas, was durchaus negativ enden kann..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 11:30   #69
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Lieben Dank für deine immerwährende Anteilnahme und Unterstützung!
Negativ kann nix kommen, da ich ja in Kürze wieder voll verfügbar bin HER mit den Jobs für 55+ !
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 14:32   #70
Marion63
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Marion63
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 1.413
Marion63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

dein Einsatz für deine Tochter ist mehr als nur bewundernswert.
beim lesen eben hatte ich den spontanen Gedanken "so eine Mama hätte ich gebraucht".

ich drücke alle Daumen das es endlich mal ein Ende hat mit diesem Dilettanismus und es voran geht für deine Tochter und dich.
Marion63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 14:34   #71
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Danke - aber was bleibt mir übrig? SPASS macht das nicht und ich könnte es mir auch anders vorstellen.
Übrigens setzt du dich ja auch für deinen behinderten Jungen ein - rund um die Uhr!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 09:11   #72
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Was lange währt ...

Endlich wurde mein Widerspruch "satzungsgemäß" dem Widerspruchsausschuss vorgelegt und beschieden!

http://www.Stop->ExternUpload/img/abhilfewiderspruchbkk6xe4d.jpg

Die Mühe hat sich gelohnt - eine Begründung wurde sich natürlich
erspart ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 21:19   #73
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.863
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Schön das es da voran geht. Was lange wehrt, wird endlich gut, sagt man glaub ich ;)
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:33   #74
KristinaMN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Warum wechselt Deine Tochter nicht zur TK? Solche Reibereien gibt es dort nicht. Für die Zukunft ist das doch keine Basis um gesund zu werden.

Das JC kann man sich nicht aussuchen, aber die Krankenkasse.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:54   #75
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Tja... der Antragsweg ist der gleiche und eine Garantie dass es da anders gelaufen wäre hätte es nicht gegeben. Schon gar nicht mitten in der angefangenen Behandlung.
Ich hatte mich schon erkundigt. Unsere BKK hatte die Krankengeschichte schon vorliegen. Woanders hätten wir von vorne anfangen können.
Im übrigen: warum sollte man in eine gute Kasse und die mit Kosten
bestrafen?:-):-)

Nun haben einige Familienmitglieder gekündigt die immer gesund waren und wir 2 Kostenfaktoren bleiben noch eine ganze Weile :-)
Ich hatte es angedroht. Man hat es nicht ernst genommen.
Ok. Nun wird eine höhere 5-stell. Summe im jahr erstmal fehlen.

Ich bin da eher für den geraden Weg da wo ich stehe.
Vielleicht hilft es jetzt ja auch anderen.
Das nenne ich halt konsequent
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
info, psychotherapie, therapeutensuche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Info über Minijob an Inkasso TumadieMoerchen Schulden 13 29.11.2011 13:20
Brauche Info über meine Rechte!!!! hanna123 Allgemeine Fragen 15 28.11.2010 03:45
EGV 50+ ohne Info über die Massnahme Roadqueen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 11.07.2008 12:21
Info an Dritte über Verbraucherinsolvenz durch Treuhänder? Gitel Schulden 2 22.10.2006 18:29
Info über die Erstattungsfähigkeit von Inkassokosten Inkasso Schulden 11 06.04.2006 10:31


Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland