QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2012, 20:49   #26
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Ich bin in den 7 Jahren Therapeutensuche auch nie auf eine Warteliste gesetzt worden. Ich habe entweder einen Termin bekommen, der dann auch nicht funktioniert hat, weil mich die Therapeuten nicht therapieren wollten, oder ich habe gleich eine Absage bekommen. Eine Therapeutin hat mir gesagt, dass ihre Warteliste voll sei. Wie willst du das denn schaffen?
Durch die Warterei, wird doch die Krankheit schlimmer, da ist es schwer gelassen zu bleiben.
Da hast du Recht, Muzel. Deswegen nehmen wir auch unsere Rechte auf eine außervertragliche Therapie hier wahr.
Es ist schlimm genug geworden durch die Warterei. Letztlich geht es um ein Menschenleben!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 21:45   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.982
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Ich denke auch, dass Kerstin einfach Glück gehabt hat, bei dem KK Wechsel. Mir wurde auch ein KK Wechsel angeboten. Aber die neue Kasse wollte auch nur die Leistungen bewilligen, nach dem der MdK geprüft hätte. Mir persönlich wollte der MdK keine Auskünfte geben. Klaro, ich bin auch kein Leistungspartner. Sollte ich mich darauf einlassen?
Wenn du Interesse an Menschenleben finden willst, bist du bei der KK an der falschen Adresse.
Es ist total schwierig andere Menschen für die eigenen Interessen stark zu machen. Das geht auch nur im ganz eingeschränkten Rahmen. Wenn du willst dass sich andere für dich stark machen, die du möglicherweise gar nicht kennst, musst du schon Infos haben, damit sie sich für dich einsetzen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 17:10   #28
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.727
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Mag sein, dass du das auf den Faktor ZEIT runter reduzierst ...
mag sein, du hast mit dem Wechsel der Kasse "Glük" gehabt.
Weiss man das vorher??

Dabei kann es ebenso passieren, dass du zur nächsten Kasse rennst, dort einen neuen Krieg anzetteln musst, dann wieder zu nächsten und so weiter.

Da nehme ich mir lieber EIN MAL die Zeit.

Außerdem hat das weniger mit Zeit zu tun, sondern mit RECHT einfordern, was einem zusteht.
Kann schon sein, dass ich Glück gehabt habe, zumal es bei mir ja nichtmal ein gewollter KAssenwechsel war.

Aber der MMB, über den ich hier schön öfter geschrieben habe, hat inzwischen über 3000 Mitglieder und wir beobachten schon Tendenzen, dass es immer wieder die selben Kassen sind, die besonders viel Probleme machen.

Allen voran die Barmer, die Knappschaft.....Besonders wenige Probleme melden unsere Moitglieder von der Techniker Krankenkasse.

Kann alles Zufall sein, zumal in Foren und Mailinglisten ja eher über Probleme berichtet wird, als dann, wenn etwas glatt läuft, aber auffällig ist es schon irgendwie.

Ich redutzier das übrigens nicht nur auf den Faktor Zeit. Aber ich sehe mich als Kunde der KK. Und wenn ich nicht zufrieden nbin und sich trotz mehrfachem reden, beschweren usw. nichts ändert, dann geh ich halt wo anders hin. Genauso mache ich es mit jeder anderen Versicherung, jedem Geschäft usw. Denn die Kraft, die ich für den Ärger brauche, lann ich wo anders sinnvoller einsetzen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 19:05   #29
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
..... Denn die Kraft, die ich für den Ärger brauche, lann ich wo anders sinnvoller einsetzen.
... wenn man das "Glück" hat, dann woanders auch gleich das zu bekommen, was man benötigt und dort der Ärger nicht von vorne anfängt ... Ich steh lieber erst einmal da, wo ich stehe - und wie gesagt bisher nach langjähriger Mitgliedschaft auch sehr zufrieden - und baue meine bisher gute Position dort aus.

Schließlich steht es einem ja zu und die ständige Wechselei ist nicht immer ein Vorteil.
Wenn ich in der Position bin, größere Kosten zu verursachen - wie bei der KK nun - bewirke ich mit einem Wechsel höchstens ein allgemeines Aufatmen
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 12:45   #30
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
.......

Hierzu kann ich als ehemals Kundenbetreuerin eines großen Unternehmens nur anführen, wie eine Antwort „hätte GEWISS aussehen können“:


Sehr geehrter Kunde,

gerne bestätigen wir Ihnen wie gewünscht die 5 bereits telefonisch zugesagten probatorischen Therapiesitzungen.
Gleichzeitig bitten wir Sie um baldige Übersendung einer „Notwendigkeitsbescheinigung“ durch Ihre Neurologin wie bereits besprochen,
damit wir den Vorgang abschließend entscheiden können.

Wir möchten Ihnen bei Ihren Bemühungen um Genesung und Stabilisierung behilflich sein,
und dass das nun begonnene Vertrauensverhältnis zu Ihrer Therapeutin möglichst auch zukünftig gestützt werden kann.


Damit wäre alles wirklich Wichtige gesagt und meiner Tochter ein Weinkrampf beim Lesen Ihres Briefes erspart geblieben!


Auf meinen obigen "Vorschlag" über das Beschwerdemanagement, wie man ein kundenfreundliches Schreiben "hätte formulieren können" kam prompt eine Entschuldigung:

"Guten Tag Frau X.
Wir bedauern sehr, dass die Formulierung unseres Briefes so negativ von Ihnen aufgefasst wurde. Das war nicht unsere Absicht!
Wir werden nach Eingang der Notwendigkeitsbescheinigung selbstverständlich bei der Anspruchsprüfung alle Angaben und Tatsachen berücksichtigen, die uns von Ihnen mitgeteilt wurden.
"

Tja - manchmal ist es gut, wenn man VOR einem Schreiben an einen kranken Menschen über die Formulierungen nachdenken würde ...

.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 22:59   #31
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.982
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Was hat sich durch das freundliche Schreiben für dich geändert?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 23:36   #32
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Als erstes mal der TON gegenüber meiner Tochter und zum anderen der komplette Wegfall aller bisherigen strittigen und zusätzlichen Forderungen der KK für unser Anliegen und für die Zukunft wohl etwas mehr Umsicht. Wie ich meine ein respektables Ergebnis der relativ kleinen Mühe eines Beschwerdeschreibens
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 22:26   #33
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.982
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila!
Ich hoffe für dich, dass sich nicht nur der Ton sondern auch das Verhalten geändert hat.
Mein Opa hat immer gesagt: "Vom Dankeschön verrecken die Hühner."
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 23:36   #34
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Toller Spruch!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 22:08   #35
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

So, weiter geht es.

Ich hatte also diese "Notwendigkeitsbescheinigung" der Neurologin eingeschickt, die ja gewünscht war.
Die Ärztin hat jedoch ungefragt DIAGNOSEN in die Bescheinigung geschrieben, die ich GESCHWÄRZT habe.
Ich hatte hier der KK mitgeteilt, dass KEINE Schweigepflichtsentbindung bestünde seitens meiner Tochter, die die Neurologin ermächtigt, Diagnosen an die KRANKENKASSE weiterzugeben, daher habe ich sie geschwärzt.

SOLLTE ein MEDIZINER (z.B. MDK) dies benötigen, solle man mir Bescheid geben.

Das zur Vorgeschichte. Text der Bescheinigung hängt an.

Nachdem wir nun ALLES, was gefordert war, eingereicht haben, schrieb ich, dass meine Tochter derzeit endlich in einer Akutklinik aufgenommen wurde - ich aber davon ausgehe, dass nun Schicht im Schacht sei und wir einer "sorglosen" Zeit NACH der Klinik entgegenblicken können, in der sie von der Therapeutin, die nun schon begonnen hat, die fachlich auch GENAUESTENS auf ihre chronischen Erkrankungen versiert ist und die ENGAGIERT ist (und zum KASSENSATZ abrechnen will!!!) - wieder aufgefangen und weiter begleitet werden soll.

Nein ... ALLES nicht genug - die SB-Madame schickt heut ein Schreiben (auch angehängt - mit Rechtsbehelf Widerspruch), dass se die Genehmigung des Antrages auf Kostenübernahme NICHT aussprechen kann.

Es ginge auch aus der Bescheinigung KEIN MEDIZINISCHER GRUND hervor, der erkennen ließe (WEM gegenüber? Dieser Dummtuss ohne medizinische Bildung?) dass eine Wartezeit nicht zumutbar sei (DAS genau steht aber in der Bescheinigung der Neurologin - will die SB der Krankenkasse die medizinischen Gründe abwägen??? Geht es noch?)

Nun solle meine Tochter nach der Klinik wieder auf Suche gehen. Sie teile in einem extra-Brief 3 Adressen mit (1 = Mann ... geht gar nicht ... ist auch nur für Suchtkranke, Nr. 2 = NICHT für diese Krankheitsbilder, Nr. 3 = Allgemeinmedizinerin), die gerade Plätze haben - meine Tochter solle sich bemühen (AUS DER KLINIK?) - und wieder auf Wartelisten setzen lassen (die dann im Februar/März wieder weg sind???) - ggf. nach der Klinik übergangsweise eben in eine Institutionsambulanz ...

Ist doch wohl klar, dass ich hier in Widerspruch gehe - und zwar saftig, denn es ist wieder die gleiche Bearbeiterin und die meint tatsächlich, es liegt in IHREM Ermessen, hier einem schwer chronisch Kranken Vorschriften zu machen.
Dies alles ohne jegliche Rechtsgrundlage, ohne Sinn und anscheinend auch ohne Verstand

Vorschläge für Widerspruch gern willkommen!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
notwendigkeit.jpg   ablehnung.jpg  
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 22:13   #36
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

es ist unglaublich...

was will die denn noch?

ich würde mich jetzt mal mit dem Vorgesetzten dieser SB in Verbindung setzen und um einen Gesprächstermin bitten..

auch schildern, was bereits alles unternommen wurde und das wohl angeblich letztendlich noch diese eine Bescheinigung fehlte und nun aufgrund dieser Bescheinigung alles wieder von vorn losgeht..
drohe dem mit Klage und großem Getöse...womöglich wird er dann ein einsehen haben und endlich mal zu Potte kommen...
es ist unglaublich,wie mit euch umgegangen wird..

was will die SB denn noch?

was hat die Ärztin genau geschrieben?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 22:30   #37
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Sorry, Anna, hatte die Anhänge verjessen

Was sie WILL? Nun: keine außervertraglichen Leistungen zahlen - dabei hatte ich nun MEHRMALS mitgeteilt, dass die Ärztin sehr engagiert ist und es "am Honorar nicht scheitern solle" - sie will zum KASSENSATZ abrechnen.

Morgen versuche ich sie zu erreichen. Frage sie, ob auch sie weiter mit Töchterlein arbeiten will und bei ihrer Aussage bleibt.
Das wird dann den Widerspruch noch zusätzlich würzen!

Vorgesetzte hatte ich in meiner Sache (Ablehnung Auslandsurlaub während Krankengeld) schon - war eine dumme Hippe. Hatte Widerspruch eingereicht und nachträglich RECHT bekommen mit meiner Argumentation.
Außerdem ist es ein Ablehnungsbescheid mit Widerspruchsfrist.

Auch gut - liest eben auch die Rechtsabteilung, was ich von der Tante halte, denn es gab ja nun reichlich Anlass zu Beschwerden.

Mein "Kindlein" war natürlich traurig, sie rief eben aus der Klinik an und meinte, es wäre ja nicht anders zu erwarten gewesen. Um alles müsse sie kämpfen ... Ärzte, Medikamentenfreiheit, Wohnung und KdU, Datenschutz, Therapiekosten ... ich könnte die Krätze kriegen!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 22:32   #38
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo noch einmal.

ich bin mir ziemlich sicher, dass die KK in dem Fall eine Bescheinigung mit Diagnose erhalten muss...denn zur Ausübung der Bewilligung benötigt die KK diese Sozialdaten...

auf Auszahlungsscheinen müssen ja auch die Diagnoseschlüssel stehen...bei Verordnungen oder Krankenhauseinweisungen stehen auch die Diagnosen..

bei Zahnersatz muss die KK auch wissen, wleche Zähne erhaltungwürdig sind, welche Zähne gezogen werden usw..

auch hier wirst du um eine Bescheinigung mit Diagnose nciht herumkommen...

§ 284 SGB V Sozialdaten bei den Krankenkassen

§ 292 SGB V Angaben über Leistungsvoraussetzungen

§ 295 SGB V Abrechnung ärztlicher Leistungen

§ 302 SGB V Abrechnung der sonstigen Leistungserbringer

von daher wird die Notwendigkeitsbescheinigung ohne Diagnose nicht viel Erfolg bringen können....
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 22:40   #39
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Das mag gut sein, liebe Anna - aber vorerst muss ich meine Tochter (in Abwesenheit) erstmal schützen.

Ich hatte EXPLIZIT geschrieben:

Da die Ärztin hier Diagnosen benannt hat, zu deren Benennung gegenüber der Krankenkasse ihr jedoch seitens meiner Tochter keine Schweigepflichtsentbindung vorlag, habe ich diese zunächst geschwärzt.
Sollte ein Gutachter dies benötigen, teilen Sie es mir bitte mit, dann wird das Original direkt zu Händen des Mediziners geschickt.

So - dann geht doch wohl die Antwort der SB an DIESEM Sachverhalt total vorbei, oder?
Im übrigen ist es doch so, dass die FACHÄRZTIN die DRINGLICHKEIT so beschrieben hat, wie gewünscht.

Möchte die SB hier etwa beurteilen, ob die Diagnosen IHRER Meinung nach eine Dringlichkeit begründen???
Das steht nur dem Medizinischen Dienst zu. Ist meine Meinung.

Und: Sind DIAGNOSEN = Sozialdaten???
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 10:16   #40
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila,

ja, Diagnosen sind Sozialdaten...

und die KK prüfen anhand von Verordnungen, Diagnosen usw. auch die Notwendigkeit z.B. von Haushalthilfe, Fahrtkostenerstattungen, Zahnersatz usw.

nur wenn es Leistungsanträge sind, die über einen MDK entschieden werden müssen, geben die SB das an den MDK weiter...

ansonsten wird alles vor Ort von der KK entschieden...

von daher hätte dir die Mitarbeiterin der KK auch antworten müssen, dass sie ohne Nennung der Diagnosen eine Leistungsbewilligung nicht aussprechen kann.
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 11:57   #41
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
...

von daher hätte dir die Mitarbeiterin der KK auch antworten müssen, dass sie ohne Nennung der Diagnosen eine Leistungsbewilligung nicht aussprechen kann.
GANZ GENAU - und ich hatte das ja auch explizit so thematisiert.
Dennoch kann sie es nicht "abwägen".

Nun habe ich gerade mit einer anderen Kundenbetreuerin gesprochen, die den Fall auch kennt und vertretungsweise involviert war.
Sie sagte aber auch, dass es sein kann, man benötigt Diagnosen und Befunde, die dann aber IM VERSCHLOSSENEN UMSCHLAG an den MD gesendet werden sollten!

Ich habe ihr alles eingehend geschildert. Auch unsere Verzweiflung, dass wir uns fühlen, wie MÄUSE, denen man an einer Schnur den Käse vor die Nase hält, und immer wenn man meint, jetzt hat man ihn, zieht einer an der Schnur.
Und das es nicht sein KANN - trotz aller "Vorschriften", dass mitten im Spiel die Regeln immer wieder "angepasst" werden, nur weil der Patient jetzt in einer Klinik ist und nicht vor Ort.
Es fehlt hier dann an der Grundsätzlichkeit einer Entscheidung.

Wir KÖNNEN nicht jeden Therapeuten nehmen. Und ich bin nicht bereit, nur um einer "Verfügbarkeitsquote" genüge zu tun, wieder mit der Telefoniererei von vorn zu beginnen. Und der Patient kann auch nicht immer von vorn anfangen - von einem Therapeuten zum anderen reisen, bis es passt - oder er in Hoffnungslosigkeit versinkt. Wie stellt man sich das bei einem schweren chronischen Leiden mit Mehrfachdiagnosen eigentlich vor?

Das ist nach all den Jahren und dem Leidensweg (auch für die Familie!!) nicht mehr zumutbar. Es kann auch nicht sein, dass ICH - nur weil ich die schriftlichen Dinge in Abwesenheit erledige - der Ansprechpartner dafür bin, nun für meine Tochter wieder von vorne zu suchen und telefonieren.

Der Ansprechpartner ist und bleibt der Patient!

Und DER ist jetzt nicht verfügbar. Und an dessen Vermögen oder Unvermögen muss man seine Antworten ausrichten.
Nicht daran, was die olle Mutter ja jetzt schnell noch leisten könnte ...

Im schlimmsten Falle läge die Post bis zur Entlassung da, wie bei vielen Menschen, die eben niemand haben, der ihnen hilft, und dann kommt er aus der Klinik und fällt ins Bodenlose.
Das kann so nicht sein - man muss das in der Entwicklung über Jahre sehen und in der Gesamtheit.
Die neue Therapeutin hat das als Spezialgebiet - zufällig. Sie ist motiviert und interessiert - wer ist das wirklich? Sie rechnet auf Kasse ab - wo ist das Problem?

Es ist einfach die Grenze einer ZUMUTBARKEIT auf den zu prüfenden Einzelfall erreicht.

Da die Dame nun auch MEINEN ganzen Stress damit abbekommen hat und gesehen, dass auch ich damit am Ende bin, wurde versprochen, dies mit der SB und dem Abteilungsleiter genauer zu besprechen.
Ich habe deutlich gemacht, dass ich nicht mehr KANN und es unerträglich wäre, wenn meiner Tochter dann auch noch diese Perspektiven geraubt würden.
Und WENN ich hier in Widerspruch gehen müsste, dass es dann sicher "hässlich" wird.

__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 14:57   #42
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo,

das war sehr gut, dass nun auch noch eine zusätzliche SB und der Abteilungsleiter informiert sind....
ich drücke dir so sehr die Daumen, dass da nun mal endlich kundenfreundlich entschieden wird und nciht wieder zwischendrin die "Spielregeln" geändert werden...

ich nehm dich mal virtuell in den Arm..umärmel dich mal ganz herzlich und bewundere dich, mit welcher Tatkraft du für deine Tochter alles meisterst..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 15:13   #43
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.727
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Mit den Diagnosen, dass sehe ich ähnlich wie Anna B.

Ich kenne keine Verordnung, auf der nicht die Diagnose steht, zumindest als ICD Schlüssel.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 18:30   #44
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Danke - ein bissel "umärmeln" tut gut

Man hatte ja nach den "medizinischen Gründen" gefragt, die eine Wartezeit nicht rechtfertigen. Das sind jedoch noch lange keine Diagnosen. Außerdem liegt die Krankheitsgeschichte doch seit nun schon ihrem 12. Lebensjahr auf dem Tisch

Ich habe auch darauf beharrt, dass man mir mit dem "Entschuldigungsschreiben" in Aussicht gestellt hatte, dass "selbstverständlich alle Angaben und Tatsachen bei der Anspruchsprüfung berücksichtigt werden". Dies ist eben einfach nicht geschehen - obwohl ich nun wirklich bis zum Erbrechen alles geschildert hatte an besonderen Umständen.

Es ist irgendwie mal wieder so, als ob heutzutage KEINER mehr richtig liest und etwas ganzheitlich anschaut
Immer muss man sich das notwendige Gehör erkämpfen.
Aber ich hab ja grad sonst "nix" zu tun ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 11:42   #45
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

So ... was lange währt ...

Nachdem ich zwischendrin mehrfach gemotzt und gemailt habe, wurde für Anfang Januar eine Entscheidung über den Abteilungsleiter in Aussicht gestellt - paralell jedoch empfohlen, den Widerspruch fristgerecht einzureichen.

Dies hatte ich gemacht - mit den immer widergekäuten Argumenten ... nun habe ich nochmal "gedrängelt", weil Tochter nach 2 Monaten nun aus der Klinik kommt und umgehend ambulant aufgefangen werden muss.

Darauf bekam ich heute die zunächst telefonische Zusage, dass dem Widerspruch stattgegeben wird und sie zu ihrer Therapeutin kann. Das schriftliche folgt ... wir können nun weitermachen.

Begründung war u.a. noch, dass die Kasse nun selbst die Kassenärztl. Vereinigung angerufen habe und die zuletzt genannten "freien" Therapeuten selbst abtelefoniert habe und sich überzeugt, dass auch sie derzeit die Therapie zeitlich nicht unterbringen würden.
Es müsse zuerst sichergestellt sein, dass auch die KV hier keine ausreichende Deckung durch Therapeuten erreicht habe - diese würde dies jedoch nicht zugeben ...

Aufgrund DIESER Tatsache könne man nun dem Antrag stattgeben , denn WIR hätten ja keine konkreten Namen und Ergebnisse der Kontakte genannt.

*seufz* darauf konnte ich auch nur noch sagen, dass man TROTZ wortreicher Ausführungen meinerseits und Benennung von diversen Adressen einiger Institutionen und Zentren, die wir über das notwendige Maß an Anfragen bei Therapeuten HINAUS ja kontaktiert haben, den Kern nicht verstanden hat.

Wenn man monatelang sucht und WEISS es schlicht nicht, dass man diese Ausnahmemöglichkeit HAT und man hierzu jeden Anruf dokumentieren SOLLTE, dann hat man schlicht so eine Liste eben nicht, sondern erst ab dem Zeitpunkt, wo man es WEISS.

Außerdem ist lt. bekanntem Gerichtsurteil NICHT der Patient derjenige, der sich auch noch mit der Kassenärztlichen Vereinigung darum prügeln muss, ob es genügend Therapeuten gibt oder nicht.

Es ist in der Verantwortung der KASSEN, hierfür zu sorgen, dass das Mitglied eine Therapie bekommt. Das Urteil ist hier eindeutig.

(Nebenbei bemerkt kamen die 3 zuletzt Benannten schon aufgrund der fehlenden Qualifikation nicht infrage ... was ja auch ein FAKT ist, den ich schon selbst recherchiert hatte)

FAZIT: es ist nicht einfach - aber letztlich geht es doch!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 12:22   #46
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila,

ich vermute einfach mal...das Ganze ist nur "Gesichtwahrend"...die wollten bewilligen, aber mußten dir noch kurz eins mitgeben...mehr ist das nicht..

Mini-Aufstand von Nichtwissenden...

nimm es jetzt gelassen an...freue dich..und achte genau drauf, wie es weitergeht...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 13:22   #47
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Ja, Anna, genau so sehe ich es auch.
Es wurde ja auch zwischengemeldet, dass man noch "Unterlagen" prüfen müsste. Dies stellte sich dann als Eigenrecherche bei 3 benannten "freien" Therapeuten heraus.

Ich habe schon noch einmal drauf gesetzt, dass eine die Quali für die Mehrfachdiagnosen nicht hat, eine andere Allgemeinmedizinierin ist mit Zusatz und hier auch von Hause aus nicht infrage kommt und der Dritte eben "Mann" ist - was schon gar nicht geht.

Da wurde entgegnet, dass man das doch erst herausfinden müsse und nicht von vorne herein ausschließen könne ... DOCH ... war meine Antwort ... und WIE man das mitbestimmen könne und müsse, wenn Traumaarbeit sich gerade um spez. Themen da dreht.
Ergo: keine Ahnung - nur Etatverwaltung.

Man merkt immer wieder, dass selbst KLARE Ansagen nicht wirklich gelesen werden ... geschweige denn verstanden.

Vielleicht bin ich da pingelig - denn ich meine mal, ich spräche verständliches Deutsch und bin in der Lage, Fakten klar widerzugeben.

Evlt. muss ich mal meine "Erwartungshaltung" überprüfen? Ommmmm...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 21:27   #48
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.982
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Gila, wie ist das eigentlich mit der Aussage vieler freier Therapeuten, dass sie gern helfen, wenn es Schwierigkeiten mit der Kasse gibt? Dummes Gschwätz?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 13:36   #49
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Muzel!

Ich denke mal, die haben ja auch ein (finanzielles ) Interesse, ihre Praxen zu füllen ...
Unsere Therapeutin hat sich SEHR engagiert, mit der Kasse telefoniert, mit der KV, sogar angeboten, ihre ganzen Qualifikationen der Kasse schriftlich einzureichen ...
wobei ich ihr hier gesagt habe: Stopp! Es ist eben unter den festgelegten Kriterien ein RECHT des Patienten - ich habe auf die Qualifikationen hingewiesen und auch ihre Webseite genannt ... wenn die Kasse näheres wissen will, sehe ich das als HOLSCHULD.

Es war nervig - aber es hat sich gelohnt. Mein Kind ist heute zurück und kann gleich weiter machen - sonst wäre wirklich alles umsonst gewesen!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 18:37   #50
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.413
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
...
Darauf bekam ich heute die zunächst telefonische Zusage, dass dem Widerspruch stattgegeben wird und sie zu ihrer Therapeutin kann. Das schriftliche folgt ... wir können nun weitermachen.
Pustekuchen!

Es ist nicht zu fassen ... ICH habe auf meinen WIDERSPRUCH an die Widerspruchsstelle zwar zunächst die mündliche und dann Emailzusage, dass meine Tochter die außervertraglichen Therapiestunden DOCH bekommt - aber ein ordnungsgemäßer Widerspruchsbescheid ist mir noch nicht zugegangen.

Nun bekommt meine Tochter auf den Antrag der THERAPEUTIN an die BKK zwar die Kostenzusage für 25 Therapiestunden - in Höhe des KASSENSATZES (den die Therapeutin FREUNDLICHERWEISE als Entgegenkommen angeboten hat!!!) - gleichzeitig wird ihr mitgeteilt, dass dies eine Einzelfallentscheidung sei und nicht bindend für die Zukunft und sie soll weiterhin SUCHEN UND SICH AUF WARTELISTEN SETZEN LASSEN!

Kann man SOWAS noch nachvollziehen?
Dem dem komplexen und 10000 mal geschilderten Krankheitsbild?
MITTEN in einer Traumabehandlung, die nun begonnen hat?
Und WARUM? Bei außervertraglicher Therapie fallen normalerweise die Stundensätze der PRIVATÄRZTE an - HIER geht es aber um eine Privatärztin, die für lächerliche 81 Euro Kassensatz arbeitet!

Ich überlege, was nun zu tun ist.
1. Sachstandsanfrage wo mein BESCHEID auf den Widerspruch bleibt und
2. Erneut WIDERSPRUCH gegen diesen Bewilligungsbescheid
3. Geschäftsleitung



__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
info, psychotherapie, therapeutensuche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Info über Minijob an Inkasso TumadieMoerchen Schulden 13 29.11.2011 13:20
Brauche Info über meine Rechte!!!! hanna123 Allgemeine Fragen 15 28.11.2010 03:45
EGV 50+ ohne Info über die Massnahme Roadqueen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 11.07.2008 12:21
Info an Dritte über Verbraucherinsolvenz durch Treuhänder? Gitel Schulden 2 22.10.2006 18:29
Info über die Erstattungsfähigkeit von Inkassokosten Inkasso Schulden 11 06.04.2006 10:31


Es ist jetzt 18:53 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland