Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2018, 15:41   #26
Hoepfner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 17
Hoepfner
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo zusammen,
wollte euch kurz von meinem Besuch von dem MDK Gutachten erzählen.
Er war sehr zum Glück freundlich und nicht der vom letzten mal. Aber dass wurde ja schon besprochen ;-)
Wir gingen alle Fragen durch, die ich ja schon im Pflegegradrechner teilweise gelesen hatte. Wollte dann noch wissen wie gut ich aus dem Bett komm, und auf´s WC. Was mich ein bisschen gewundert, dass ich mir die Hände waschen sollte
Nach einer halben Stunde war er wieder weg
Das Gutachten wird jetzt an die KK geschickt und in 2 Wochen weiß ich Bescheid.
Drückt mir die Daumen
Mfg Oli
Hoepfner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 17:43   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.549
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Wenn man seine Hände waschen kann, kann man so gut wie alle Alltagsfunktionen erledigen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 23:03   #28
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 777
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Ein Rollifahrer kann sich vielleicht auch die Hände waschen, aber trotzdem nicht laufen... Muzel, ganz ehrlich, weder diese Aussage noch die zur Pflegeperson stimmen. Du solltest da evtl. mal deine Quellen überprüfen.

Denke mal, beim Händewaschen kann man die Feinmotorik aber ganz gut beobachten. Die ist für so Dinge wie Körperpflege, Anziehen, Essen, Medikamenteneinnahme, Telefonieren usw. ja nicht ganz uninteressant.
Hab ich von anderen Begutachtungen so auch noch nicht gehört. Aber in vielen Fällen kann der Gutachter ja relativ wenig selbst beobachten und muss sich auf die Aussagen des Antragstellers bzw. seiner Pflegeperson verlassen. Vermutlich ist das die "Marotte" dieses Gutachters, um selbst das Gefühl zu haben, etwas konkret "überprüft" zu haben. Oder so...

Meine eigene Begutachtung für den Pflegegrad lief übrigens ohne anwesende Pflegeperson (die musste arbeiten, es war "nur" eine andere Vertrauensperson anwesend).
Bei mir gab es auch keine "Wohnungsbesichtigung", die kenne ich nur vom Hörensagen , da ich keine körperlichen Einschränkungen habe, für die die Räumlichkeiten relevant wären.
Die Einstufung war dann auch fast richtig, der Widerspruch gammelt aber aktuell schon drei Monate vor sich hin und ich muss da grad Dampf machen...

Jetzt wo du es schreibst, Doppeloma, hätte ich vielleicht die Ergotherapie ansprechen sollen, für die ich immer noch keinen langfristigen Heilmittelbedarf habe - aber bisher auch keine Probleme mit der Bewilligung der Rezepte.

Ich mags halt bei dem zuerst verlinkten Pflegegradrechner nicht, dass man die Mailadresse angeben muss, um sich das Ergebnis zumailen zu lassen. Daher bevorzuge ich ganz klar die andere Seite, auf der das nicht nötig ist. Aber die Infos sind ansonsten schon gleich.
Caye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 00:39   #29
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.141
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Lächeln AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo Caye,

Zitat:
Denke mal, beim Händewaschen kann man die Feinmotorik aber ganz gut beobachten. Die ist für so Dinge wie Körperpflege, Anziehen, Essen, Medikamenteneinnahme, Telefonieren usw. ja nicht ganz uninteressant.
Ist sicher auch nur ein Teil der Beobachtungen gewesen, Bedienung Wasserhahn / Umgang mit Seife ... sind da vielleicht Erleichterungen nötig, man sollte nicht immer nur alles gleich negativ deuten (wollen) ...

Der hat schließlich NICHT für die Rentenkasse beurteilt was noch geht und was nicht ...

Sogar die Höhe des Waschbeckens (behindertengerechte Toilette / Haltegriffe bei Bedarf ???) kann von Interesse gewesen sein, um nötige / hilfreiche "wohnumfeldverbessernde Maßnahmen" im Gutachten zu empfehlen.

Zitat:
Hab ich von anderen Begutachtungen so auch noch nicht gehört.
Männe sollte in beiden Fällen den Gutachter zum Schlafzimmer begleiten, sofern ihm das möglich sei ... er erhob sich dann (sehr) behäbig mit Hilfe seiner Fernbedienung aus dem bequemen TV-Sessel, der ist mit "Aufsteh-Hilfe" ...

Dem Gutachter haben wir natürlich NICHT erzählt, dass wir den wegen des günstigeren Preises gekauft haben, einer ohne diese besondere Funktion würde aktuell (meist) auch noch reichen ...

Aber die vielen stufenlosen Verstell-Möglichkeiten (bis zur Liegeposition) sind durchaus sehr wichtig für Männe, weil er häufig seine Haltung / Sitzposition verändern muss, um überhaupt wieder hoch zu kommen, nach längerem Sitzen.

Auf "normalen" Stühlen hält er es keine 10 Minuten aus, das Bad hat sich der 2. Gutachter nur noch aus "Neugierde" angesehen, weil der Umbau inzwischen schon abgeschlossen war, das ging ja schon mit Pflegegrad 1 durch bei der Pflegekasse.

Zitat:
Aber in vielen Fällen kann der Gutachter ja relativ wenig selbst beobachten und muss sich auf die Aussagen des Antragstellers bzw. seiner Pflegeperson verlassen.
Sehr richtig, zumal die überwiegend an einem Tisch sitzen und ständig auf ihr Laptop "einhämmern" aber das war bei Gutachter 2 auch etwas "angenehmer", der hat auch mit Männe oder mit mir einige Dinge (aus der Widerspruchs-Begründung) direkt besprochen und geklärt.

Zitat:
Vermutlich ist das die "Marotte" dieses Gutachters, um selbst das Gefühl zu haben, etwas konkret "überprüft" zu haben. Oder so...
Das mag durchaus sein, bei einem "Rollifahrer" ist es ja auch interessant zu erkunden, ob der bei Bedarf auch mit dem Rolli / Rollator ins Bad kommt, wie die Platzverhältnisse sind und ob man da was positiv verändern könnte ...

Zitat:
Meine eigene Begutachtung für den Pflegegrad lief übrigens ohne anwesende Pflegeperson (die musste arbeiten, es war "nur" eine andere Vertrauensperson anwesend).
Ist letztlich auch egal wer genau dabei ist, es ist wie überall wohl passend wenn man NICHT alleine ist und später einen Zeugen haben würde wenn was erzählt (oder geschrieben) wird was gar nicht stimmt.

Ich denke auch, dass die Begutachtungen für Pflegegrade sehr vom konkreten Krankheitsbild abhängig sind und habe das zumindest selbst nicht als so "unangenehm" empfunden, wie früher bei den Gutachtern der DRV ... wo über die wirklichen Probleme eigentlich GAR NICHT mit mir gesprochen wurde.

Zitat:
Die Einstufung war dann auch fast richtig, der Widerspruch gammelt aber aktuell schon drei Monate vor sich hin und ich muss da grad Dampf machen...
Warum "fast" richtig, darf man fragen welchen Pflegegrad du bekommen hast und welchen du eigentlich für "angemessen" halten wirst ???

Nach 3 Monaten solltest du mal eine schriftliche "Sachstandanfrage" machen, die besonderen "Schonfristen" für die Entscheidungen zu Pflegegraden sind inzwischen abgelaufen ... die haben schneller zu arbeiten als üblicherweise ...

Wir mussten letztes Jahr noch mehr Geduld aufbringen (schon nach der Antragstellung), weil die (eigentlich) strengeren Richtlinien im Pflegekassenbereich wegen der massiven Änderungen bis Ende 2017 ausgesetzt waren.

Zitat:
Jetzt wo du es schreibst, Doppeloma, hätte ich vielleicht die Ergotherapie ansprechen sollen, für die ich immer noch keinen langfristigen Heilmittelbedarf habe - aber bisher auch keine Probleme mit der Bewilligung der Rezepte.
Dafür dürfte wohl auch weiterhin nur die KK zuständig sein, für den Pflegegrad zählte jedenfalls bei Männe jetzt nur die Begleitung durch eine Pflegeperson zu den Anwendungen, die Verordnungen laufen weiter wie bisher ... informiert haben wir die Gutachter natürlich über diese Langzeit-Verordnung und auch den Bescheid der KK vorgelegt.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2018, 12:02   #30
Hoepfner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 17
Hoepfner
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo zusammen,
es gibt Neuigkeiten bei mir. Ob jetzt positiv oder negativ weiss ich noch nicht

Heute kam das Gutachten vom MDK. Mir wird ein Pflegegrad von 1 zugesprochen. Allerdings gibt es meiner Ansicht nach Widersprüche.

Es wird zum "Pflegeaufwand durch Pflegepersonen" geschrieben.
"Mindeststundenzahl von 10 Stundenwöchentlich verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage in der Woche wird nicht erreicht.
Das steht auf Seite 5.

Auf Seite 15 steht. "Der Pflegeaufwand liegt bei nachvollziehbar bei wenigstens 10 Stunden verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage pro Woche. Die Angaben zur Verteilung und zum Umfang des Pflegeaufwandes sind nachvollziehbar"


Bin verwirrt
Hoepfner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2018, 20:09   #31
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.549
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hast du ein Pflegetagebuch? Damit könntest du doch einen Widerspruch einlegen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 17:02   #32
Hoepfner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 17
Hoepfner
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Nein, ein Pflegetagebuch besitze ich nicht. Habe erst den Pflegegrad das 1. mal beantragt. Wusste nicht dass ich sowas brauche bzw machen sollte
Hoepfner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 17:08   #33
Ines2003
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 1.338
Ines2003 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

2 Wochen?
Das ist aber ziemlich lang, denn der MDK Gutachter weiß schon, wenn er bei dir durch die Tür rausgeht, welcher Pflegegrad es wird.
Da schaut ersteinmsal keiner mehr drüber, das Gutachten geht elektronisch an deine Pflegekasse, die nur noch den Bescheid dazu erstellen muß, bei uns in der Region ist das alles spätestens nach 1 Woche da.
Ines2003 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 19:26   #34
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.549
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Meine Schwiegermutter hat nur die Pflegestufe bekommen, weil sie in der Gerontopsychiatrie war.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 19:54   #35
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.141
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Info AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo Hoepfner,

Zitat:
es gibt Neuigkeiten bei mir. Ob jetzt positiv oder negativ weiss ich noch nicht
Zunächst mal positiv sehen, dass der Pflegegrad nicht komplett abgelehnt wurde ... und dann den Widerspruch vorbereiten ...

Zitat:
Heute kam das Gutachten vom MDK. Mir wird ein Pflegegrad von 1 zugesprochen. Allerdings gibt es meiner Ansicht nach Widersprüche.
Macht euch ein "Gedächtnis-Protokoll" zum Ablauf des Termines, wurden ALLE Bereiche (Module) besprochen in welchen Bereichen wurde (was genau) anerkannt und was wurde nicht beachtet und / oder gar nicht angesprochen, obwohl es wichtig gewesen wäre.

Zitat:
Es wird zum "Pflegeaufwand durch Pflegepersonen" geschrieben.
"Mindeststundenzahl von 10 Stundenwöchentlich verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage in der Woche wird nicht erreicht.
Das steht auf Seite 5.

Auf Seite 15 steht. "Der Pflegeaufwand liegt bei nachvollziehbar bei wenigstens 10 Stunden verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage pro Woche. Die Angaben zur Verteilung und zum Umfang des Pflegeaufwandes sind nachvollziehbar"
Macht euch eine Kopie vom Gutachten und überall eure eigenen Bemerkungen dazu notieren, ich habe das dann genau so erneut kopiert und dem Widerspruch beigefügt.

So ist am Besten erkennbar wo ihr die Widersprüche und Fehler gefunden habt.

Vergleiche das Ergebnis noch mal mit dem Ergebnis vom "Pflegegrad-Rechner", man muss zwar "Abstriche" machen aber die Differenz sollte trotzdem nicht zu groß sein zum Ergebnis bei der Begutachtung.

Es wird ein "hartes Stück Arbeit" aber wenn der Widerspruch gut gemacht wird ist ein Erfolg durchaus möglich.
Wie viele Stunden wurden denn angegeben, das habe ich auch nicht gleich verstanden aber das hat wohl mit dem Anspruch auf Pflegegeld zu tun und das gibt es ja bei Pflegegrad 1 sowieso noch nicht.

Bin gerne bereit da mit Tipps zur seite zu stehen, es lohnt sich auf jeden Fall, kann ja nicht mehr passieren als , dass es vorerst bei Pflegegrad 1 bleiben wird.

Der "Bescheid" dazu sollte ja auch dabei sein, die Pflegekassen schreiben das nur "kurz und knackig" und vergessen auch die Rechtsbehelfs-Belehrung meist.

Was dir aber NICHT schadet, denn das verlängert die Widerspruchsfrist auf ein ganzes Jahr ... die Kassen machen das wohl eher, weil sie hoffen es wird nicht widersprochen, wenn nicht extra drauf steht, dass man das darf ... = IRRTUM

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 20:37   #36
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.158
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Das ist ne Krankheit, die sie von den KKs uebernommen haben. Ich habe noch nie einen Bescheid mit einer Rechtsbehelfsbelehrung von meiner KK bekommen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2018, 00:47   #37
Hoepfner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 17
Hoepfner
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen

Macht euch ein "Gedächtnis-Protokoll" zum Ablauf des Termines, wurden ALLE Bereiche (Module) besprochen in welchen Bereichen wurde (was genau) anerkannt und was wurde nicht beachtet und / oder gar nicht angesprochen, obwohl es wichtig gewesen wäre.
"Gedächtnis-Protokoll" is auf meinem Handy gespeichert
Hab das alles nochmal verglichen mit dem Protokoll, das passt soweit.
Allerdings sagt mir der Pflegegrad-Rechner was anderes. (Pflegegrad 2) Obwohl die Fragen bzw Antworten größtenteils zusammen passen
Hoepfner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2018, 01:00   #38
Hoepfner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 17
Hoepfner
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Wie viele Stunden wurden denn angegeben, das habe ich auch nicht gleich verstanden aber das hat wohl mit dem Anspruch auf Pflegegeld zu tun und das gibt es ja bei Pflegegrad 1 sowieso noch nicht.

Bin gerne bereit da mit Tipps zur seite zu stehen, es lohnt sich auf jeden Fall, kann ja nicht mehr passieren als , dass es vorerst bei Pflegegrad 1 bleiben wird.
MfG Doppeloma
Es geht um 28 Stunden in der Woche an 7 Tagen.
Das ist echt superlieb von dir mich in beratender Funktion zu unterstützen
Hoepfner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2018, 18:20   #39
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.141
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo Hoepfner,

Zitat:
"Gedächtnis-Protokoll" is auf meinem Handy gespeichert
Hab das alles nochmal verglichen mit dem Protokoll, das passt soweit.
Hast du das Einverständnis eingeholt vom Gutachter für diese Aufzeichnung, sonst ist das nämlich verboten, zumindest solltest du diese Aufzeichnung besser nirgens als "Beweis" vorbringen wollen.

Kann als Erinnerungsstütze natürlich gerne weiter (privat) von euch genutzt werden, um die Differenzen genauer feststellen zu können.

Zitat:
Allerdings sagt mir der Pflegegrad-Rechner was anderes. (Pflegegrad 2) Obwohl die Fragen bzw Antworten größtenteils zusammen passen
Wie viele Punkte hat denn der Gutachter (im Gutachten) anerkannt und aus welchen Modulen setzen die sich zusammen ???

Bitte vergleicht das "Modul für Modul" (besonders wichtig sind die ersten 5) mit dem Gutachten und macht eure Bemerkungen dazu bei Abweichungen warum das so NICHT korrekt ist oder auch wo was konkret FEHLT.

Bei Männe wurden gerade mal 20 Punkte (insgesamt) anerkannt beim ersten Gutachten und die stammten ausschließlich aus dem Bereich der Körperpflege / Eigenversorgung ...
Ab 27 Punkte gibt es zwar keine "Waschmaschine" aber da beginnt der Pflegegrad 2 ... nach dem 2. Gutachten hat er jetzt 45 Punkte aus mehreren verschiedenen Modulen, das liegt schon knapp unter Pflegegrad 3 aber es ist OK aktuell für uns und deutlich realistischer.

Zitat:
Es geht um 28 Stunden in der Woche an 7 Tagen.
Das ist echt superlieb von dir mich in beratender Funktion zu unterstützen
Da habe ich mich so genau gar nicht fetsgelegt und 30 - 40 Stunden die Woche angegeben (mit Begleitung zu Terminen kommt das auch schnell mal zusammen) so genau kann man das in der Regel gar nicht abschätzen.

Besonders wenn man im gleichen Haushalt lebt und 7 Tage die Woche "zur Verfügung" steht bei Hilfebedarf ...

Das mit dem letzten Satz (dass es "nachvollziehbar sei was man als Zeitaufwand angegeben hat") ist wohl wieder so ein üblicher "Text-Baustein" in diesen Gutachten ...
Ein Pflegetagebuch würde ich NICHT führen, wenn es nicht (im Zuge des Widerspruches) vom MDK verlangt wird, das soll ja gerade nicht mehr nötig sein nach den neuen Regelungen...

Wir brauchten auch keins und deine Frau hat bestimmt auch so genug zu tun ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 01:59   #40
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 777
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: Gutachter wegen Pflegegrad, MdK kommt bei mir vorbei. Weiß jemand, was mich erwartet?

Hallo Doppeloma,

Zitat:
Warum "fast" richtig, darf man fragen welchen Pflegegrad du bekommen hast und welchen du eigentlich für "angemessen" halten wirst ???
Ich habe PG 1 bekommen, mit einer Punktzahl knapp unter der Grenze zu PG 2.
PG 2 wäre das, was ich für angemessen halte.

Im Gutachten waren einige "Kleinigkeiten" falsch - z.B. hat die Gutachterin korrekt meine Gedächtnisprobleme angegeben und dass ich Hilfe bei der Gestaltung des Tagesablaufs benötige, aber dann geschrieben, dass ich mich ohne Hilfe selbst beschäftigen kann und in die Zukunft gerichtete Planungen vornehmen kann... Gerade Letzteres ist fast schon lustig, so oft wie mein Mann mir erzählen muss, dass wir für diesen und jenen Tag schon längst was geplant haben, was ich nur schon wieder vergessen habe... Allein diese "Kleinigkeiten" würden reichen, um auf den PG 2 zu kommen.

Dann haben wir schon bei der Begutachtung die Sache mit den zeitlich ausgedehnten Besuchen med./therap. Einrichtungen ausdiskutiert:
Ich brauche wöchentlich eine Begleitung für 5-6 Stunden (1 Termin). Da mein Mann aber nunmal im Schichtdienst arbeitet, kann er seine Schichten nicht immer so legen, dass er mich begleiten kann (effektiv muss er sich dafür einen Tag in der Woche freinehmen, was logischerweise nicht funktioniert - da er aber auch ab und zu am WE arbeitet, kriegt er immerhin tatsächlich einige Termine frei). In diesen Fällen mache ich das allein (und bin dabei eine wandelnde Gefahr für mich und den Straßenverkehr).
Neben der unterschwelligen Ankündigung, dass sie mir ja den Führerschein nicht nehmen lassen wolle, meinte die Gutachterin hierzu nun, dass ich also die Fahrten allein mache und solange ich das tun würde, das auch nicht gelte. Würde ich aber nicht fahren, müssten die medizinisch notwendigen Termine zwangsweise ausfallen und das würde dann auch nicht gelten.
Danit beißt sich die Katze in den Schwanz und ich hätte nie eine Chance, über einen höheren PG irgendwie eine Begleitung zu finanzieren.
Das habe ich seit der Bewilligung von PG 1 zwar über den Entlastungsbetrag versucht, aber abgesehen davon, dass die 125€ je nach Träger für max. eine Fahrt im Monat ausreichen, haben die auch keine Freiwilligen, die den ganzen Tag Zeit haben.
Die Möglichkeit der stundenweisen Verhinderungspflege würde dieses Problem lösen.

Zitat:
Nach 3 Monaten solltest du mal eine schriftliche "Sachstandanfrage" machen, die besonderen "Schonfristen" für die Entscheidungen zu Pflegegraden sind inzwischen abgelaufen ... die haben schneller zu arbeiten als üblicherweise ...
Das habe ich getan, inkl. einem Wink mit dem Zaunpfahl, indem ich darum gebeten habe, mir insbesondere zu erläutern, warum der Widerspruch bereits länger bearbeitet wird als die gesetzlich vorgesehenen drei Monate.
Der SB hat den Wink offenbar nicht verstanden, die Antwort lautete: "Ihr Widerspruch liegt noch beim MDK und wurde noch nicht bearbeitet."
Ich wollte noch bis Ende Juni abwarten, ob der Zaunpfahl vielleicht doch zu einer Bearbeitung meines Widerspruchs führt, ansonsten muss ich wohl ne Untätigkeitsklage einreichen. Da hab ich wenig Lust drauf... Bisher hat immer die Androhung bzw. der Zaunpfahl gereicht.
Caye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, elektorollstuhl, epilepsie/pflegestufe, gutachten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst gekündigt wegen Krankheit, was erwartet mich jetzt? Ichauch ALG I 5 14.07.2017 00:20
EGV unterschrieben mit Maßnahme "Bewerbungszentrum" - Wer weiß, was mich dort erwartet? Organismus Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 18.04.2017 21:40
Jobcenter kommt evtl. vorbei Schnatti ALG II 4 20.10.2014 13:46
Termin Sozialgericht wegen Sperrfrist - was kommt auf mich zu? metrosafe200 ALG 1 - Widerspüche / Klagen 5 30.03.2010 01:08
Weiß jemand, wann für Januar das ALG2 kommt? Newstyleschatzi ALG II 181 18.01.2009 22:23


Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland