Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2017, 17:56   #26
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 583
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Festellung meines GdB so richtig? oder Widerspruch einlegen?

Zitat von Gecyn Beitrag anzeigen
Widerspruch ist erst einmal eingereicht,
mit der Begründung das ich nicht mit dem Grad der Behinderung zufrieden bin, und das die Probleme nicht dauerhaft wären/sind.
Nimm das was ich dir schrieb und schick das ab, wenns denn noch nicht zu spät ist, du kannst mit denen nicht ewig hin und her Schreiben, dazu haben die keinen Nerv und du wohl auch nicht.
In deinem Bescheid steht etwas von Psychischer Störung, auch da musste Haargenau die Einschränkungen die du durch diese hast beschreiben.
Wie geschrieben nicht nur Stichpunktartig, der "Jammerlappen"ist fast ebenso wichtig wie die Diagnose selbst.

Den "Jammerlappen"hättest erst später absenden sollen und erwähnen müssen das eine Begründung später erfolgt ( Nach erhalt der Unterlagen ), so werden die nun vermutlich direkt einen Widerspruchsbescheid erlassen, gegen diesen wirste nur noch Klagen können.
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 18:21   #27
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 685
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Festellung meines GdB so richtig? oder Widerspruch einlegen?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Denke ich nicht, dass man damit was rausholen kann. Psychische Diagnosen werden pauschal mit 20 abgefertigt, wenn es nicht schwerwiegende Anpassungsstörungen in mehreren Lebensbereichen sind und dass müsste man dann auch nachweisen.

Kann man schon, allerdings wie du schon geschrieben hast müssen diese entsprechend schwerwiegend sein. Die Lebensgefährtin eines bekannten hat nur aufgrund psychischer Erkrankungen das Merkzeichen G und B in ihrem Ausweis bekommen...



liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 11:03   #28
Gecyn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 183
Gecyn
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Servus,

sorry das ich mich heut erst wieder melde,
hatte viel zu tuen, Zahnarzt etc.

Der Widerspruch ist wohl beim Versorgungsamt nicht eingegangen, das ist super, da ich jetzt erneut deine Vorlage nehmen kann ;)
Ich habe nun meinen Psychologen um einen Befund gebeten, dieser wird nun auch Fertig gemacht, und an meinen Hausarzt geschickt.
Hier wurde damals einen Antrag auf Tiefenpsychologie gestellt, allerdings bin ich nicht mehr zum Psychologen weil er mir Plötzlich aus heiteren himmel 70 Euro berechnet hat, obwohl der Termin eig. Fristgerecht Abgemeldet worden ist...
Aktuell bin ich auf der suche nach einem neuen.

Auch habe ich erneut einen Termin bei einem Orthopäden ausgemacht,
da ich plötzlich vermehrt nach etwa 5 min gehen bzw stehen ein extremen Schmerz in der oberen BWS bekomme... Das kann ja nicht normal sein... bin kaum in der Lage dann weiter zu laufen...
Zudem kann er dann auch direkt meine Knie mal untersuchen, da ich ja nun über 30 Kg abgenommen habe, und hoffentlich nun auf das Röntgengerät drauf kann...

Wie formuliert man so einen "Jammerlappen" eigentlich?
Muss ich irgend etwas dabei beachten?
Gecyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 18:20   #29
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Für ein G muss man Probleme mit der LWS abwärts haben.
Wenn du nachweislich (Faxprotokoll) beweisen kannst, können die sich nicht stur stellen. Frag doch mal das Versorgungsamt nach?
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 19:26   #30
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 583
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Zitat von Gecyn Beitrag anzeigen

Wie formuliert man so einen "Jammerlappen" eigentlich?
Muss ich irgend etwas dabei beachten?
Ich habs so gemacht, das ich mir über ein paar Tage immer Notizen machte, wenn mir was auffiel was mir schwer fiel oder nicht mehr konnte, weil man vergisst auch einiges.
Bin zb.Lungenkrank, muss Stufen gehen um zur Wohnung zu kommen, wo mir die Luft weg bleibt, darauf folgte dann zb.ein ähnlicher Satz wie: Kann das Haus kaum noch verlassen, da ich die Stufen nur sehr schwer noch Bewältigen kann, an manchen Tagen gar nicht, je nach Verfassung.
Kann auch nicht weit laufen, daraus folgte dann, alle paar Meter muss ich Pause machen und mich hinsetzen, um 2-3 Hundert Meter weit zu kommen, brauche ich sehr lange usw usw.
Am Ende hatte ich 3 oder 4 Seiten.
Natürlich müssen die Einschränkungen zur "gesicherten" Diagnose passen.
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 19:24   #31
Gecyn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 183
Gecyn
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Hallo,

Sorry das ich mich heut erst wieder Melde, habe viel zu tuen gehabt...

Öhm habe gestern nen Brief bekommen über den Eingang des Widerspruchs und die Aufgliederung.

Für die Wirbelsäule habe ich lediglich nur 10% bekommen.
Psyche 20%
Und Fettleibigkeit 20%

Wie er da auf die 30% kommt habe ich echt kein Plan?
Dachte man darf die Sachen nicht zusammen Addieren?


Hatte die letzte Woche aber auch ein Tolles Erlebnis,
war ja aufgrund meines Rückenbeschwerden noch einmal beim Orthopäden...
Hier bin ich Seelisch total zusammen gebrochen, und habe ihm den laden zusammen geheult.... total peinlich mein Gott...
Aber der Dr. war sehr einfühlsam, und meinte ich solle mich doch einmal beim Psychiater vorstellen.

Gesagt, Gemacht, am nächsten Tag direkt hin..

Und dort wieder komplett zusammen gebrochen, er möchte nun das EEG Abwarten und dann Antidepressiva verschreiben.. damit ich nen bisl Freude im Leben wieder bekomme.... das Fehlt mir echt... aber mit Tabletten? kp..
Naja und er möchte mich gern in eine Traumaklinik packen, für 6-8 Wochen.
Finde ich ja eigentlich nicht schlecht...

Naja gut Ihr seht, war eine Heftige Woche für mich....

Ich habe aber das Gefühl, das die Werte echt nicht zusammen passen,
meine HÄ meinte allein aus der Psychia Seite würden schon fast 50% zusammen kommen...
Da ich aktuell zu nichts mehr in der Lage bin... ich Kämpfe eig. mit mir selbst, das ganze nicht zu beenden...
Habe hierfür zum Glück meine Kinder und meine Frau die mir Kraft geben zum Weiter machen...

Auch die 10% finde ich etwas unrealistisch?

Ich mein ich habe ein Attest, das ich nicht mehr Schwer heben, nicht Lange stehen darf, und Einseitige Arbeiten werden auch untersagt...

In den alten Berichten stand folgendes:

Der erste meinte folgendes: 05.08.15

Befund:
Reklinationsschmerz; bei Inklination Schmerzen im Thorakolumbalen Übergang; DS TH 10+11; SM intakt

Diagnose:
myostatisches BWS-Syndrom, Sonstige rezidiv. depressive Störung F33.8G

Von Ihm habe ich auch ein Attest bekommen, das ich nicht mehr Lange Stehen, Schwer heben und einseitige Arbeiten verrichten darf.


Der Zweite war am ende letzten Jahres:

Befund:

BWS: MER Seitengleich, keine motorischen Ausfälle, keine Sensibilitätstörungen, DS BWS, kein DS ISG, kein DS IAP, Seitneige frei, FBA 30cm, keine Wideraufrichtestörung.

Diagnose:
deg. BWS Syndrom
Skoliose
myostat. inuffizienz
Gonalgie bds.
Adipositas permagna

Diesen habe ich gewechselt weil ich mega unzufrieden mit ihm war...

Der von gestern:

Beckenhochstand re, Schulterhochstand re, Myogelose M. trapezius bds. mit Triggerpunkten sowie myogelose M, scalenii bds, deutlich Myogelose re. paravertebral, Myogelose LWS re, peravertebral, DS ISG bds, Schmerzen bei Reklination der LWS, FBA 40cm. deutl verkürzte ischiokorale Muskulatur re + li,
Lasegue bds. negativ, Neurol, OpB. DB+SM intakt, Fersen, Ziehen, Einbeinstand bds. sicher, Facetten L5 bds. neg, keine Blasen/Mastdarmstörung.

Knick-Senk-Spreizfuß bds. Deutliche Pronationstendenz, leichte Metatarsaglie MT 2-3 Köpfchen.

Diagnose:

BWS, HWS, LWS Myogelose, Skoliose, Thorakalkyphose, Adipositas, Depressive Episode, Knick-Senk-Spreizfuß bds, Radikulopathoe: Lumbalbereich
ISG syndrom bds.


und da sind es nur 10%, könnt ihr das so bestätigen?

Erscheint mir ja doch echt etwas wenig?
Gecyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 19:59   #32
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 652
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Zitat von Gecyn Beitrag anzeigen

Für die Wirbelsäule habe ich lediglich nur 10% bekommen.
Psyche 20%
Und Fettleibigkeit 20%

Wie er da auf die 30% kommt habe ich echt kein Plan?
Dachte man darf die Sachen nicht zusammen Addieren?
Das ist Richtig:Aber liegen mehrere Beeinträchtigungen vor, so wird der GdB im Wege einer Gesamtschau festgesetzt.

Auserdem sind deine Behinderungen keine dauerhaften und gravierenden Beeinträchtigungen,wenn Du dein Gewicht reduzierst und etwas Muskeln aufbaust wird es wohl besser.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 10:51   #33
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.819
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Der <Rücken wird dauerhaft sein, alleine schon auf die Skoliose und Hyperkyphose habe ich GdB30 bekommen. Da hilft auch kein Sport bei den Schäden, lediglich nur zur Symptombekämpfung.
Dark Vampire ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 14:28   #34
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 652
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Der <Rücken wird dauerhaft sein, alleine schon auf die Skoliose und Hyperkyphose habe ich GdB30 bekommen. Da hilft auch kein Sport bei den Schäden, lediglich nur zur Symptombekämpfung.
https://dotzauerinstitut.de/haltung/rundruecken

Oder: https://www.youtube.com/watch?v=8286QdZwxqw

und https://www.youtube.com/watch?v=QhoSL_UdDpU

Läst sich Zuhause machen,wenn die ersten Musleln stützen wird es besser.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 23:15   #35
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.819
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Uhhhh die haben wohl von Hyperkyphose sehr wenig Ahnung... ich beschäftige mich seit 6 Jahren intensiv damit, und für Hyperkyphose gibts spezielle Rehas derzeit nur intensiv von 2 Kliniken in Deutschland...... und ich selber habe Morbus Scheuermann mit entsprechenden Schäden plus Keilwirbel. Ich komme von meinen 74° Grad nicht mehr weg, kann es aber immerhin halten.......übrigens liege ich damit schon in der OP Indiaktion.
Dark Vampire ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 06:33   #36
Spiteri
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: chemnitz
Beiträge: 34
Spiteri
Standard AW: Ist die Feststellung meines GdB so richtig oder sollte ich Widerspruch einlegen?

Man sollte sich die neuen Diagnosen mal genauer anschauen:

Myogelosen sind ja nur Verspannungen/Verhärtungen/Verklebungen der Muskulatur, durch Physiotherapie/ KG schnell therapierbar. "Normale" Fußfehlsstellungen ohne Gelenkversteifung -ausgenommen Klumpfuß- führen auch zu keinerlei Grad in der Behinderung.
ISG- Druckschmerz im Befund sollte abgeklärt werden, und zwar im MRT (die ISG sind im Röntgen bzw CT nicht darstellbar). In der gleichen MRT- Untersuchung kann man gleich die Radikulopathie im LWS- Bereich abklären.
Bandscheibenhernien und Protrusionen werden nur berücksichtigt wenn es zu messbaren neurologischen Ausfällen kommt. Die wurden bei Dir ja ausgeschlossen, Dein neurologischer Status ist lt Befund ok.

Die Skoliose und die Kyphose sind also das ausschlaggebende Rädchen...aber nicht die Diagnose an sich sondern der Grad der Bewegungseinschränkung.

Aus Erfahrung kann ich sagen, daß die Versorgungsämter (wie immer die dann heissen in den jeweiligen Kommunen) oft nur nach Diagnoseschlüssel und Tabelle bwilligen...und zwar vom Schreibtisch aus.
Daher empfehle ich außer Befundkopien auch immer Datenträgerkopien von Röntgen/CT/MRT/Szintigraphien etc mitzugeben- denn so muß ein Arzt - meist Amtsarzt der Kommune- drüberschauen und nicht nur der/die Sachbearbeiterin am Schreibtisch, welche meist medizinischer Laie ist.

LG
Spiteri
Spiteri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe bei EGV-VA, Widerspruch einlegen JA oder NEIN.? BubbleGupy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 41 24.07.2016 20:18
Sollte man Widerspruch einlegen wg. SG Berlin? Master of Desaster ALG II 43 16.03.2015 18:35
ist der bescheid rechtens, oder widerspruch einlegen casselfrank ALG II 14 14.03.2014 19:04
Die Anrechnung des Verdienstes meines Sohnes kann doch so nicht richtig sein oder? spyro2255 ALG II 3 19.12.2011 12:18
Widerspruch gegen EGV Va einlegen oder nicht? MirReichts Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 28 17.06.2008 15:40


Es ist jetzt 19:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland