Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  48
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2008, 15:31   #76
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.557
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von mandala Beitrag anzeigen
Hallo Leute, brauche dringend euren Rat: Mein Freund ist jetzt 42 Jahre alt. 2006 hatte er einen Herzinfarkt(was wir damals nicht wußten und die starke schmerzen im linken Arm und alle andere Anzeichen auf seinen Rückenproblemen bezogen haben und als eine folge der Akupunkturbehandlung, die er am selben Tag hatte.) Paar Tage später fiel er plötzlich hin und wurde blau im Gesicht (Diagnose später Kammerflimmern), in meiner verzweifelung rief ich den 112 an und instinktiv versuchte durch Mund zu Mund Beatmung und Herzmassage bis Ankunft den Krankenwagen, was zu machen. Er hat überlebt, allerdings wurde am Herzen operiert ( 4 Fache Beipass OP) er arbeitet bei einer deutschen Fluggesellschaft in Cargo(Schichtarbeit) schon davor hatte er starke Rückenprobleme und Bandscheibenvorfall. Dazu kommt, dass er durch Grünen Star an einem Auge fast blind ist. Wir wollten für Ihn Behindertenausweis beantragen und Frührente. In seiner jetzigen Zustand, wenn er weiter bei Cargo arbeitet, wird er vielleicht nicht mehr lange am Leben bleiben. Die Herzlose Amtsärztin hat bei ihm 20% Behinderung anerkannt!! Das reicht nicht mal für einen Behindertenausweis. Als ob es ziemlich normal wäre mit 42 eine 4 fache Beipass operation zu haben.
was können wir machen? Sollen wir diese so hinnehmen?

VG und Danke für jede
Antwort
Hallo,
hier:
Herz und Kreislauf
ein paar Anhaltspunkte zum GdB.Es wird aber nicht einfach addiert sondern dann ein Gesamtpaket gewichtet.
Eine Rente wird solange er arbeitet so gut wie unmöglich erreichbar sein.Denn Voraussetzung ist ja das er nicht arbeiten kann.Meistens muß da erstmal eine längere Karrier mit Krankmeldung,Krankenhaus und Reha vorliegen.
Zuerst einmal würde ich Widerspruch gegen den GdB einlegen,kann formlos erfolgen,eventuell wurden ja nicht alle Symptome berücksichtigt.
AsbachUralt ist offline  
Alt 18.06.2008, 20:12   #77
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Mein GdB war im Erstversuch 30. Nach Widerspruch dann 40. Ich denke mit dem Verschlechterungsantrag kriege ich ihn jetzt wohl auf 50 oder drüber.

Man sollte da nicht aufgeben.

Außerdem kann man gegen einen GdB auch klagen. Ein Bekannter von mir bekam zuerst nur 30 bei MS und durch die Klage ist er jetzt bei 50.

Rentenantrag: Zuerst viel BlaBla und eine lächerliche Begutachtung. Dann Widerspruch und ohne Gericht ging die Rente durch. Heute bekam ich ohne weitere Untersuchungen die Verlängerung bis 12/2009.

Gebt nur nicht auf.
 
Alt 24.07.2008, 12:19   #78
Reni->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 9
Reni
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von kalle Beitrag anzeigen
Die Versorgungsämter geben immer erst einmal zu wenig Prozente. Hier sollte und muss man immer Widerspruch einlegen.
Meistens wird dann schon von alleine erhöht.
Wenn man nicht die richtige GdB erreicht, dann sollte man klagen. Hier wäre die Unterstützung der Haus- und Klinikärzte sinnvoll und wünschenswert.
Also vorher mal mit den Ärzten reden.

Auf alle Fälle würde ich Widerspruch einlegen und dieses nochmal mit den Krankheiten gut begründen.
Auf Anraten meiner Hausärztin, stellte ich 2007 den Antrag beim Versorgungsamt.
Mein Mann erhielt 30 %, unsere Tochter (Epileptikerin) 40 % für drei Monate, ab dann 30 % und ich bekam die Antwort "Rheuma ist kein Grund!"
Anfang diesen Jahres stellte ich erneut einen Antrag und erhielt sofort 50% ohne Zusatz und einen Ausweis ... ist irgendwie verwirrend manchmal, das ganze System!
__

freundlicher Gruß
Reni
Reni ist offline  
Alt 24.07.2008, 12:21   #79
Reni->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 9
Reni
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Mein GdB war im Erstversuch 30. Nach Widerspruch dann 40. Ich denke mit dem Verschlechterungsantrag kriege ich ihn jetzt wohl auf 50 oder drüber.

Man sollte da nicht aufgeben.

Außerdem kann man gegen einen GdB auch klagen. Ein Bekannter von mir bekam zuerst nur 30 bei MS und durch die Klage ist er jetzt bei 50.

Rentenantrag: Zuerst viel BlaBla und eine lächerliche Begutachtung. Dann Widerspruch und ohne Gericht ging die Rente durch. Heute bekam ich ohne weitere Untersuchungen die Verlängerung bis 12/2009.

Gebt nur nicht auf.
Herzlichen Glückwunsch, Tom
dann kannst Du Dich nun endlich entspannt zurück lehnen
__

freundlicher Gruß
Reni
Reni ist offline  
Alt 24.07.2008, 12:26   #80
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Aus diesem Grunde sollte man auch immer einen Widerspruch einlegen.
Die Ämter arbeiten ja auch immer gerne nach dem Prinzip: Versuch macht kluch.......
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 01.12.2008, 23:00   #81
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool Antrag auf Verlängerung der EM- Rente...

Die befristete EM- Rente läuft bei meiner Frau nächstes Jahr aus. Wie wird die Verlängerung beantragt, auch erst mal formlos oder wieder den "Neuantrag" ausfüllen? Oder meldet sich die DRV bei uns vor Ablauf?
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 02.12.2008, 17:02   #82
denki01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 6
denki01
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

WIR HABEN ES ENDLICH GESCHAFFT !!
Nachdem wir vor 3 Jahren für meinen Mann einen Antrag auf EU-Rente gestellt haben ist es jetzt endlich geschafft.
Anfang des Jahres wurde unser Antrag abgeleht. Begründung:er ist in der Lage 6x wöchentlich 6 Stunden zu arbeiten.Alle Gutachten in denen bescheinigt wurde,dass er nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten wurden ignoriert.Als ich beim zuständigen Rentenversicherungsträger anrief sagte man mir:uns ist bekannt,dass in Gutachten immer übertrieben wird!Und ich habe mich zudem gefragt,seit wann es in Deutschland wieder die 6 Tage Arbeitswoche gibt.Als haben wir Widerspruch eingelegt.2 Gutachten sollten danach noch einmal erfolgen.Das erste ging schnell über die Bühne-der Gutachter war erschüttert,dass wir uns im Widerspruch befanden,denn mein Mann hat für das Erreichen der ersten Etage des Hauses fast eine Stunde gebraucht.Der Gutachter meinte den Zustand meines Mannes könne er mit den geforderten Fragen der Rentenstelle gar nicht beschreiben.Also hat er noch ein Extraschreiben aufgesetzt,indem er beschrieben hat wie es meinem mann tatsächlich geht.
Das 2. Gutachten hat dann wieder Monate gebraucht.Wir brauchten einen Gutachter in unserer Nähe,der für Rollstuhlfahrer erreichbar ist. Damit hat sich die Rentenstelle mehr als schwer getan.Der 1.Termin war in Marienberg-wir wohnen in Chemnitz.Das wäre etwa 60 Kilometer entfert.Die Strecke wäre nicht das Problem gewesen-doch der Arzt befand sich im 3.Stock ohne Fahrstuhl.Also wieder bei der Gutachterstelle angerufen und zum zigsten mal ein Schreiben aufgesetzt,indem dich den Zustand meines Mannes geschreibe und darum bitte einen Heimatnahen Gutachter zu finden,dessen Praxis auch für Rollstuhlfahrer zu erreichen ist.Daraufhin bekamen wir einen Termin in Markkleeberg.Ich musste erst mal im Atlas nachschlagen wo das liegt.-130 !!!! Kilometer entfernt.Wieder im 3. Stock, wieder ohne Fahrstuhl.Hab also wieder in Berlin angerufen und gefragt,wie es zu solchen Gutachtervergaben kommen kann. Das wüssten sie auch nicht bekam ich zur Antwort!? Man gab mir aber den Tipp,dass ich doch zu dem Gutachtertermin noch 3 kräftige Männer aus unserem Bekanntenkreis mitnehmen kann,die meinen Mann im Rollstuhl die Treppen hinauftragen könnten.Da ist wir wirklich alles aus dem Gesicht gefallen,als ich diese Antwort hörte.Ausserdem könne man uns nicht schon wieder einen neuen Gutachter zuteilen-wir wären nicht die einzigen die auf Termine warten.Ich bat dann mir dies schriftlich zu geben inclusive den Hinweis den Rollstuhl doch von anderen 3 Etagen tragen zu lassen. Man soll es nicht glauben aber genau das haben die mir auch zugeschickt !!!!
Damit hatten die sich natürlich ein absolutes Eigentor geschossen.Denn genau das Schreiben habe ich an deren Präsidenten geschickt!Und nach nicht mal 5 Tagen hatten wir einen Termin 100 Meter von unserer Wohnung entfernt und eine Entschuldigung des Präsidenten zur Arbeitsweise seiner Mitarbeiter dazu. Unser Glück hat dann aber nur kurz angehalten-denn als alle Gutachten vorlagen war wieder die gesamte Akte meines Mannes verlorengegangen.Man meinte:am besten sie stellen noch einmal einen neuen Antrag auf EU-Rente......Dies teilte man uns dann auch schriftlich mit,dass bedauerlicherweise die Akte nicht mehr auffindbar sei und man uns um Neubeantragung bittet......
Na Gut,dann eben mal wieder 55 Cent investiert und an den Präsidenten geschrieben--- und auf einmal war die Akte wieder da,mit der Bitte der Sachbearbeiter, dass ich mich doch nicht gleich an den Präsidenten wenden muss,mann könne es doch auch anders klären!!!So so .....
Eine Woche nach diesem Schreiben erhielten wir die Zusage der Rente- und sogar ohne Befristung sondern bis zum regelrechten Eintritt ins Rentenalter meines Mannes.
Ich hoffe sehr,dass mein Mann wenigstens noch einige Zeit etwas davon hat.Er ist ein Pflegefall,kann nicht mehr laufen sieht kaum noch etwas und dass wir es mit der Rente endlich geschafft haben vergisst er auf Grund seiner Hirnschädigung ab und zu.
Ich bin trotz allem stolz auf mich, dass ich das für meinen Mann noch tun konnte und nicht aufgegeben habe zu kämpfen-auch wenn ich mehr als nur 1x einfach nicht mehr konnte und am Ende war.
Ich hoffe nun,dass uns noch etwas gemeinsame Zeit bleibt........
Ich wünsche euch allen viel viel Durchhaltevermögen!
Viele Grüsse Manuela und Stefan
denki01 ist offline  
Alt 05.12.2008, 02:34   #83
bettina1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 1
bettina1963
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo an alle Gleichgesinnte,
mir kommt das hier alles sooo bekannt vor.Will mich so kurz wie möglich fassen.
Habe von 1997-2000 drei Jahre umgeschult zur exam. Altenpflegerin abgeschlossen mir "sehr gut".leider konnte ich nicht lange in den Beruf arbeiten,weil man mich jahrelang verarscht hat.Ich leide seit meiner Jugend an Rückenproblemen,war auch immer bei Ärzten,wurde immer gesagt alles o.k..Irgendwie verlässt man sich drauf trotz der Schmerzen.Ich hatte vor der Umschulung schon massive Probleme mit dem Rücken u. hätte nie in die Pflege gehen dürfen.Alle Untersuchungen sogar die Eignungsu.immer alles o.k.2003 wegen stärkster Schmerzen krank geschrieben.A-Amt hat mich weg geschickt,soll mich krank schreiben lassen,es folgen, MDK,Reha,Austeuern,2004 Rentenantrag,hochdosierte Morphine u. Nervenblokker,Antidepressiva,-Analgetika,Schmerzpflaster täglich,TENS Gerät,OP 2006,Diagnosen:Morbus Scheuermann,HWS,BWS;LWS;Spinalkanalstenose;3Bandscheibenvorfälle LWS,2Banscheibenvorfälle HWS,Arthrose in der ganzen Wirbelsäule,Beckenschäden;Spondylose;hochgradige Nervenschäden,Durchblutungsstörungen,u.s.w.80 % Schwerbehinderung,Mein Weg den ich seit dem Rentenanrtag gegangen bin kann ich hier nicht schildern,würde den Rahmen sprengen.Mittlerweile gibt es zwei orthopädische Gutachten,3 neurologische,ein neurologisches Privatgutachten hat 1500€gekostet die Kosten vom Anwalt möchte ich nicht erwähnen.Widerspruch,Klage,Rente abgelehnt,alle Gutachten sagen aus das ich 8 Stunden arbeitfähig bin.Habe seit einem Jahr Pflegestufe 1.Werde als Simulant dargestellt.Bin jetzt in Berufung,aber habe den Glauben an ein gutes Ende verloren.Was hier los ist unglaublich,mit 80% GDB und Pflegestufe 1 soll ich acht Stunden arbeiten.Bin froh das ich jeden Tag einigermaßen überstehe.Kann mir jemand sagen was das alles soll?Geht es hier wirklich nur ums Geld,zählt der Mensch nichts mehr.Zu dem ganzen Elend und der Krankheit,den wahnsinnigen Schmerzen kommt noch die Armut,ich habe den Glauben an Gerechtigkeit verloren. Ein wenig trost das ich nicht die einzige bin,was ich hier lese .....naja.Hat jemand auch bis zur Berufung gekämpft u. welche Erfahrung gemacht?Danke u. Grüße Bettina
bettina1963 ist offline  
Alt 05.12.2008, 18:34   #84
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hi bettina und herzlich Willkommen hier im Forum.
Ist ganz schön heftig, was du durch hast.
Was soll ich da sagen? Der Staat ist pleite. Ausbügeln müssen das die Ärmsten.

Ach so, meine Frage hat sich erledigt. Die DRV hat von sich aus den Antrag auf Weiterzahlung (R120) geschickt. Man staune, man staune.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 20.12.2008, 18:27   #85
Reni->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 9
Reni
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Manuela,

herzlichen Glückwunsch. Dein langer Kampf hat sich gelohnt. Habt beide noch ein eine gute Zeit miteinander und genießt das Weihnachtsfest!

Bettina,

das ist ja fürchterlich, was Du erleben musst.
Nein, ohne das große Geld zählt der Mensch in heutiger Zeit gar nichts mehr. Ich wünsche Dir, dass Du schnell ans Ziel kommst. Hab trotz allem, ein schönes Weihnachtsfest!

Rudi,

so ein Folgeantrag ist, glaube ich, nicht mehr so umfangreich und eigentlich nur noch Formsache. Die sind doch auch froh, wenn der ganze Stress nicht noch mal von vorne beginnt. So ist jedenfalls mein Eindruck. Dir und Deiner Frau ein entspanntes Weihnachtsfest!

Bei meinem Mann und mir laufen immer noch die Klageverfahren. Das ist nervenaufreibend, aber wir können nur abwarten. Mein Mann hat zwischenzeitlich seine depressiver Phasen. Ich muss ihn immer wieder ablenken und aufrichten, was mir zu Gute kommt. Dadurch habe ich selbst kaum Zeit zum Grübeln, sonst würde ich wohl in der Klapper landen.

Ein gemütliches Weihnachtsfest wünsche ich allen!
__

freundlicher Gruß
Reni
Reni ist offline  
Alt 20.12.2008, 20:40   #86
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.475
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Macht euch doch nichts vor. Ob das nun die Sachbearbeiter von der Rentenversicherung oder die Richter des Sozialgerichts sind. Es sind keine Mediziner. Beide greifen zu den Sachverständigen, mit denen sie immer zusammengearbeitet haben. Ob die gut sind, ist eine völlig andere Frage. Weder der Sachbearbeiter noch der Richter kann es mit eigenem Sachverstand lösen. Man kann nur mit eigenen Gutachten dagegen etwas unternehmen.
Muzel ist gerade online  
Alt 20.12.2008, 20:42   #87
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.475
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Macht euch doch nichts vor. Ob das nun die Sachbearbeiter von der Rentenversicherung oder die Richter des Sozialgerichts sind. Es sind keine Mediziner. Beide greifen zu den Sachverständigen, mit denen sie immer zusammengearbeitet haben. Ob die gut sind, ist eine völlig andere Frage. Weder der Sachbearbeiter noch der Richter kann die Qualität des Gutachtens mit eigenem Sachverstand lösen. Als Betroffener kann nur mit eigenen Gutachten dagegen etwas unternehmen.
Muzel ist gerade online  
Alt 27.12.2008, 21:40   #88
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.475
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo Betina 1963!

Du könntest versuchen eine Petition beim Bund beziehungsweise Land zustellen, je nach dem, welche Rentenversicherung für dich zuständig ist. Hast du dir schon überlegt die Bildzeitung anzuschreiben. Für keinen vernünftig denkenden Menschen ist es nachvollziehbar, wie ein Mensch mit Pflegestufe 1 und einem GdB von 80 voll schichtig arbeitsfähig sein soll. Den Petitionsausschuss kann man ohne weiteres anschreiben. Aber die "Bild", das will sehr gut überlegt sein.
Was sagt denn dein Anwalt?
Muzel ist gerade online  
Alt 23.02.2009, 01:40   #89
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

@Rentenberechner,
diesen Thread habe ich extra für dich weider hoch geholt.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 27.04.2009, 17:40   #90
funix1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Es gibt in deurtschland keinen Unabhängigen gutachter alle Arbeiten für jeden ,nur der Arzt deines Vertrauens darf dich nicht für die Gegenseite Begutachten.
MfG
funix


Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Hi,vom Gericht ein unabhängiger Gutachter bestellt,


Es gibt in deurtschland keinen Unabhängigen gutachter alle Arbeiten für jeden ,nur der Arzt deines Vertrauens darf dich nicht für die Gegenseite Begutachten.
MfG
funix

soweit ich von einer Bekannten weiss, die durch diese Prozedur auch durch ist, wird, falls das ganze vors Sozialgericht geht, der dann wirklich unabhängig ist und nicht vom Rentenversichterungsträger bezahlt wird.

Diese Freundin hat mir erzählt daß ihr beim Rentenversichterungsträger jemand unter der Hand erzählt hat die hätten eine Quote, wievielen Leuten die EU Rente zugestanden werden darf und wieviel sie ablehenen müssen...


Wenn das wirklich stimmt...

Klag es durch!!!


Liebe Grüsse,

Petra
funix1 ist offline  
Alt 29.04.2009, 08:56   #91
xossix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2009
Beiträge: 11
xossix
Unglücklich AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

[QUOTE=münchnerkindl;55432]Hi,

soweit ich von einer Bekannten weiss, die durch diese Prozedur auch durch ist, wird, falls das ganze vors Sozialgericht geht, vom Gericht ein unabhängiger Gutachter bestellt, der dann wirklich unabhängig ist und nicht vom Rentenversichterungsträger bezahlt wird.

Diese Freundin hat mir erzählt daß ihr beim Rentenversichterungsträger jemand unter der Hand erzählt hat die hätten eine Quote, wievielen Leuten die EU Rente zugestanden werden darf und wieviel sie ablehenen müssen...

Wenn das wirklich stimmt...


ich bin jetzt 5 mal,in einem jahr,durch ärzte der lva untersucht worden.ein nächster termin ist mir gestern ins haus geflattert.wann hat das entlich ein ende,ich bin schon fix und foxy.alle ärzte sagten mir das es da nicht´s mehr zu rehabeletieren gäbe,die lva sieht das scheinbar anders.was sollten denn diese ganzen untersuchungen wenn die lva nichs drum gibt ???
was kann,b.z.w kann ich machen,ich bin echt fertig.
xossix ist offline  
Alt 29.04.2009, 09:57   #92
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo Tom_ ,

setz dich mal mit Dr. Binz in Trier in Verbindung.
Meine Frau war dort auch wegen neurologischem Gutachten.
Ist eine bundesweite Koryphae auf diesem Gebiet und ein beherzter Streiter
gegen soziale Willkür.
Kannst ja vorab mal googeln
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 08.05.2009, 17:06   #93
funix1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Hi,

soweit ich von einer Bekannten weiss, die durch diese Prozedur auch durch ist, wird, falls das ganze vors Sozialgericht geht, vom Gericht ein unabhängiger Gutachter bestellt, der dann wirklich unabhängig ist und nicht vom Rentenversichterungsträger bezahlt wird.

Diese Freundin hat mir erzählt daß ihr beim Rentenversichterungsträger jemand unter der Hand erzählt hat die hätten eine Quote, wievielen Leuten die EU Rente zugestanden werden darf und wieviel sie ablehenen müssen...


Wenn das wirklich stimmt...

Klag es durch!!!


Liebe Grüsse,

Petra
Das,das Gericht einen Gutachter Bestelt ist richtig aber unabhängig ist der ganz bestimmt auch nicht weil fast alle gutachter die von der DRV sowieso, und der Rest auch von der DRV beauftragt werden.

Deine Freundin hat zum teil recht nur die sollen alle ablehnen.
funix1 ist offline  
Alt 08.05.2009, 17:30   #94
funix1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo
Dann antworte ich mir mal selber!
Am anfang hatte ich mich geschämmt, ich hatte ja 35 Jahre bei 8 Monaten saison bedingter arbeitslosigkeit gearbeitet.

Und ich glaubte dadurch ein höheres ansehen zu geniessen aber ein satz mit X das war wohl nichts.

Heute ärgere ich mich das ich nicht mit 16 beschlossen habe das arbeiten was für dumme ist......................................

Ich werde nämlich genauso behandelt wie jeder andere arbeitscheue hansel auch.

MfG
funix1 ist offline  
Alt 08.05.2009, 18:30   #95
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.475
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Funix, Kopf hoch! Du bist arbeitslos und da kannst du nichts dafür. Ich muss dir sicher nicht sagen, dass Arbeitslosigkeit Not und mangelnde Integration bedeutet. Ich bin langzeitarbeitslos und habe ein Kind. Die Arbeitslosigkeit soll für mein Kind keine Zukunftsperspektive sein.
Muzel ist gerade online  
Alt 17.05.2009, 17:36   #96
funix1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

hallo
ja muzel hast recht seit 6 wochen! aber arbeitslos so richtig nicht nur in der nahtlosigkeit aber zu tun habe ich auch nichts.(Bin BU aus der Reha Entlassen worden) Bin wahrscheinlich einer der sehr gut einen Herzinfarkt simulieren konnte und jetzt die Narbe am herzen simuliert und so gut simuliert das der Arzt bei max 100 watt Abbricht ist aber wahrscheinlich alles nur eine Trainingsfrage ich solte man in die Muckie Bude gehen oder Training mit Sylvester stellone machen dan kan ich bestimmt bis 90 im Akkord
Interessant wäre immer in diesem threat das geburts jahr weil vor 1961 geboren ist noch ein bischen was anders, Und so Krank wie einige andere hier bin ich auch nicht nur als vor 1961 geborener brauche ich mich ja nicht auf alles verweisen zu lassen. Sondern nur eine Stufe unter meine alte Tätigkeit und nicht auf den algemeinen Arbeitsmarkt.
Nur das macht bei den gutachtern dan wieder andere Schwierigkeiten weil die meinen zwar Berufsunfähig ja klar aber sie können ja noch als onkel vom klo, jojo hat er oder haben sie sogar recht. Nur wen se keine anständige verweisungstätigkeit finden müssen se rente zahlen oder umschulen mit 50 und 50 % Schwerbehinderung mit 60 gehe ich in altersrente für Schwerbehinderte. Beim Arbeitsamt sagte der SB zu mir was wollen se den noch die paar jahre machen?
Det wes ick doch nich schich mich doch ers mal zur Berufberatung sagt er zu mir ob ick ihn verarschen will habe ick gesagt ob er keinen spaars Versteht.

Um auf die Gutachter Zurück zu kommen für die bin ick zwar BU aber eigentlich asozial und ein simuland.
MfG
funix1 ist offline  
Alt 29.05.2009, 11:16   #97
Esox->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 74
Esox
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo Tom,

habe auch gerade eine med. Begutachtung hinter mich gebracht, das Gutachten ist im warsten Sinne des Wortes ein Schlag ins Gesicht. Das schlimmste hierbei ist, das dieses Gutachten ( Dauer 30 Minuten ) in nur einem Fall anfechtbar ist, indem ich 700 - 1000 € selbst für ein neues Gutachten bezahle. Mein EU-Rentenantrag läuft seit 2005, wurde immer mal wieder "eingefroren", da ich 2 Berufsförderungswerke besuchte, dieses aber wegen starker Schmerzen abbrechen musste.
Habe mir Hilfe beim VdK gesucht und gefunden, denn ohne rechtlichen Beistand geht heute gar nichts mehr. Aber auf Grund des Gutachtens wird meine Klage nicht von Erfolg gekrönt sein, auch da hilft mein GdB 50 ( Schwerbehindert ) nicht weiter.
Es ist einfach traurig, von Gesetz her ist man Schwerbehindert, dieses hat aber bei der Beantragung auf EU-Rente keinen Zusammenhang.
Hier hilft nur der Spruch: Nicht unterkriegen lassen...ich spreche aus Erfahrung.
Esox ist offline  
Alt 29.05.2009, 14:49   #98
funix1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo
1. Wieso Tom?
2. Interessant währe dein alter zu wissen um was sagen zu können ist einzig wichtig.
Mfg
funix
funix1 ist offline  
Alt 09.06.2009, 19:38   #99
Esox->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 74
Esox
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Bin auch gerade frisch "begutachtet" worden, bei einem Ortophädden in Plau am See, dafür musste ich mich von meiner Tochter hinfahren lassen, satte 210 km Hin und Rückfahrt, für 30 Minuten Untersuchung.
Habe einen GdB von 50, also Schwerbehindert!
Der "Gutachter" bescheinigte mir eine Arbeitsfähigkeit von täglich 8 Stunden und mehr bis zu mittelschweren Tätigkeiten.
Habe nun rausgefunden das der "Gutachter" in Bochum für die LVA begutachtet hat, gegen die hier mein Rechtsstreit läuft.
Das "Gutachten" ist das Papier nicht wert auf dem es geschrieben wurde, schade das dass Papier so glatt ist, sonst hätte ich es nochmal aufem WC verwenden können.
Werde mich mit hoher Wahrscheinlichkeit damit an die Öffendlichkeit wenden, mal sehen ob der "Spiegel" oder "Akte 09" dafür Verwendung hat, so gehts nicht weiter.
__

Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast...
Esox ist offline  
Alt 09.06.2009, 19:40   #100
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von Esox Beitrag anzeigen
Bin auch gerade frisch "begutachtet" worden, bei einem Ortophädden in Plau am See, dafür musste ich mich von meiner Tochter hinfahren lassen, satte 210 km Hin und Rückfahrt, für 30 Minuten Untersuchung.
Habe einen GdB von 50, also Schwerbehindert!
Der "Gutachter" bescheinigte mir eine Arbeitsfähigkeit von täglich 8 Stunden und mehr bis zu mittelschweren Tätigkeiten.
Habe nun rausgefunden das der "Gutachter" in Bochum für die LVA begutachtet hat, gegen die hier mein Rechtsstreit läuft.
Das "Gutachten" ist das Papier nicht wert auf dem es geschrieben wurde, schade das dass Papier so glatt ist, sonst hätte ich es nochmal aufem WC verwenden können.
Werde mich mit hoher Wahrscheinlichkeit damit an die Öffendlichkeit wenden, mal sehen ob der "Spiegel" oder "Akte 09" dafür Verwendung hat, so gehts nicht weiter.
Wirst Du von jemanden vertreten in dieser Angelegenheit (Widerspruch oder Klage?), VDK oder so?

Hast Du die Merkblätter im Thema Schwerbehinderung gelesen vor Begutachtung?
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
eurentenantrag, begutachtung, schlechter, witz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Datenschutz ein schlechter Witz, haha lehenanne Allgemeine Fragen 4 14.05.2008 06:44
Dem Mittelstand gehts schlechter bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 10.12.2007 02:01
Schlechter dran mit Vollzeitjob / VMA anrechnungsfrei?? Fragen-über-Fragen Allgemeine Fragen 15 19.08.2007 16:57
Amtsarzt... ein schlechter Witz?! AlbertB Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 16.04.2007 13:33
Neufeststellungsbescheid- GdB ist ein Witz Heiko1961 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 29.07.2006 17:38


Es ist jetzt 12:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland