Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  49
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 16:51   #226
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Einer Bekannten von mir, jetzt 57 Jahre alt und bis vor 4 Jahren immer gearbeitet und auch Kinder alleine großgezogen, hat inzwischen seit einigen Jahren eine Ansammlung von verschiedenen schweren Erkrankungen und ist auch pshychisch so ziemlich am Ende.

Der Kinder wegen und um immer das notwendige Geld zu haben für Alle, hat sie noch niemals in ihrem Leben eine Kur gemacht, nie eine Reha, Krankheiten verdrängt oder mit Medis unterdrückt und war stets für alle und alles voll funktionsfähig. Sie hat niemals auch nur ein Wort darüber verloren wie es ihr über die Jahre hinweg wirklich so ging, nie geklagt, sehr selten mal beim Arzt.

Seit ihrer Arbeitslosigkeit inklusive des Drucks dort und der Zwänge ist sie nun sichtlich mit Körper und Nerven so ziemlich am allerletzten Ende.
Das kam bei einem langen Gespräch mit ihr vor einigen Tagen so stückchenweise alles heraus.

Als ich "Rente" und Reha ect. ansprach reagierte sie fast panisch.
Den "Rentenzirkus" halte sie weder nervlich noch körperlich auch nur ansatzweise noch durch, Reha würde bedeuten das sie zuvor Ärzte abklappern müßte die ihre zahlreichen Beschwerden erst einmal feststellen und dokumentieren müßten, - das halte sie ebenfalls nicht mehr durch.

Nach eigener Aussage will sie iegnetlich nur noch von den SB im Jobcenter in Ruhe gelassen werden. Sie hat sich damit abgefunden das auch akademische Ausbildung lange nichts mehr wert ist.
Sie will nur noch ihre Ruhe und endlich zeit tun zu können wozu sie ihr Leben lang niemals Zeit hatte, - Hobbies frönen, keine Hektik, jeden Tag 8-10 Stunden nachts schlafen können (hat sehr oft massive Schlafstörungen die bis hin zu 3-4 Tagen ohne Schlaf gehen), Rücksicht auf ihren etwas desolaten Gesundheitszustand nehmen zu können ohne Zusatzzwänge von KK, Ärzten, Medis, Terminen, MDK ect.

Einerseits kann ich ihre Haltung durchaus nachvollziehen, zumal es ihr ohne jede nervliche oder körperliche Extrabelastung = eigene Entscheidungsfreiheit zu jeder Zeit für Ihren Zustand so relativ ! gut geht. Ginge sie dagegen in die Arzt- und Begutachterschleife würde sie sicherlich nach wenigen Tagen völlig zusammenbrechen und sich alle Krankheiten so massiv verstärken, daß sie wirklich massenhaft Medis ect. brächte.

Andererseit kann ich, auch angesichts eurer Beiträge, beim allerbesten Willen nicht nachvollziehen das solche Menschen, die sogar mehrfach zu krank sind um sich überhaupt noch behandeln zu lassen, so völlig hinten herunterfallen und damit dann den ständigen Stänkereien und auch Angriffen und Forderungen der SB ausgeliefert sind.
Meine Bekannte spricht immer weniger von Jahr zu Jahr. Sie igelt sich mehr und mehr ein und scheint, so wie ich das beobachten kann, damit durchaus zufrieden zu sein. Sie genügt sich samt ihren Hobbies selber.
In irgendeiner Weise selbsttötungsgefährdet ist sie nicht, im Gegenteil liebt sie das Leben, die Natur, Tiere und kann mit wenigen Menschen aus langer Zeit gut umgehen. Sie sagt immer sie werde schon aus Gemeinheit extra lange leben um die Rentenversicherung zu ärgern.

Ich finde das sehr traurig, weiß allerdings nicht wie ich da helfen könnte. Ich bin mir nicht einmal sicher das sie Hilfe braucht.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 18:34   #227
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo Kleeblatt,
ich habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Und muss mit erschrecken feststellen, es wird in Deutschland immer schlimmer. Wenn du hier nicht mehr kannst, bist du Dreck. Meine damalige Lebensgefährtin und ich haben damals auch einiges mitgemacht. Haben aber gewonnen. Dieses Forum, also die Mods und User haben uns sehr geholfen. Ich war damals "Heiko1961" siehe erste Seite. Nur denke ich, die Steine die einem im Weg gelegt werden, werden immer größer.
In diesem Sinne,
LG, Heiko
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:13   #228
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

ich bin schon des öfteren zum Gutachter geschickt worden. Letzte Woche hatte ich das besondere Vergnügen. Rudi, deinem Beitrag kann ich nur zustimmen. Die Behörde hat mich schon empfohlen mich in der Ukraine zu bewerben. Ich kann aber nur ganz wenig russisch.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 11:56   #229
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Hallo Kleeblatt,
ich habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Und muss mit erschrecken feststellen, es wird in Deutschland immer schlimmer. Wenn du hier nicht mehr kannst, bist du Dreck. Meine damalige Lebensgefährtin und ich haben damals auch einiges mitgemacht. Haben aber gewonnen. Dieses Forum, also die Mods und User haben uns sehr geholfen. Ich war damals "Heiko1961" siehe erste Seite. Nur denke ich, die Steine die einem im Weg gelegt werden, werden immer größer.
In diesem Sinne,
LG, Heiko
Eben, weil diese "Steine" im Wege allerdings von den Betroffenen, - ohnedies bereits mit den Mühlen der Jobcenter behaftet und dadurch gestreßt, vermehrt zusätzlich ! zu Kraft- und Nervenaufwand führen, will meine Bekannte nicht irgendwelche Anträge stellen.

Sie meinte das sie in knapp 8 Jahren ohnedies in Rente ginge, sich bis dahin bezüglich Arbeitsaufnahme für sie nichts Positives mehr ändern wird und sie auch nicht früher in Rente gehen wird um diese Abschläge nicht auch noch hinnehmen zu müssen.

Laut letzter Auskunft des Rententrägers hat sie z.Z. und nach heutigen Vorgaben eine Brutto-Rente von 2183, - € monatlich zu erwarten.
Dann könne für sie das Leben noch einmal losgehen, sie könne wieder Reisen machen, selber in Kurbäder fahren und mehr Kontakte pflegen.
Darauf freut sie sich sehr und meinte, da müsse sie jetzt eben die nächsten Jahre noch durch, samt Dummgeschwätz ect. dieser SB`s und deren krampfhaften Versuche sie zu irgendwelchen "Beschäftigungen" zu senden. Bisher hat sie sich diesen gesamten Kram erfolgreich vom Halse gehalten.
Keine 1 € - Jobs, keine Spielchen und Beschäftigungstherapien, keine "Weiterbildungen" (tzz... klar undbedingt notwendig mit 2 Hochschulabschlüssen im 1ser Bereich) und keine "Reaktivierungsmaßnahmen" .

Diesen ganzen Kram schlau und ohne jede Sanktion abzuwehren hat bereits ihre Kräfte ausreichend aufgezehrt. Entweder sie handelt erfolgreich EGV`s aus die sie nicht bedrängen = Unmögliches verlangen und worin auch "Maßnahmen" ausdrücklich "verboten" sind oder aber, wenn ein SB ihr zu penetrant daher kommt, sorgt sie , teilweise durch Schweigen oder aber durch leises Vorschlagen im Nebensatz, dafür das die EGV derartig neben der Spur ist, das sie diese 2 Wochen später "auseinandernehmen" und damit völlig ungültig machen kann.

Diesen "50 plus"-Kram hat ihr bisher niemand gewagt anzubieten. Es ist davon auszugehen das sie dort ohne Unterschriften nachhaltig laut die Wahrheit verkündet und Schwachsinn dort als solchen offen bezeichnet, denn sie ist dann schnell auf Verbal-Kampf gebürstet.

Einige Zeit nahm sie das nur sportiv (auch weil die SB`s sie gerne unterschätzten / sich selber maßlos geistig überschätzten), aber inzwischen ist es eine Überlebensstrategie für sie.
Nur noch ohne zu viele auferlegte Zwänge durch Verpflichtungen über die Runden zu kommen ist ihr jetzt wichtig.

Das Land will ihre Kenntnisse ect. nicht mehr, nun will sie, wie sie sagte, diese Gesellschaft nicht mehr. Niemand achtet in der Gesellschaft ihre bisher erbrachten jahrzehntelangen Leistungen, jetzt sei es ihr auch egal wieviel sie "den Steuerzahler" kostet.
Gleichgültigkeit auf beiden Seiten also.

Wenn ich ihr so zuhöre muß ich sagen das sie es völlig richtig macht und wäre ich in ihrer Situation, dann hätte ich nach den Jahren ect. pp. wohl inzwischen ebenfalls diese Einstellung.
Nun ja, ich unterstütze sie soweit es geht und wichtige dringende Anschaffungen braucht, eben weil sie es nicht kann finanziell, sie dank ihrer Kinder und auch meiner Hilfe eben nicht selber zu leisten.
Dazu sind Kinder, Verwandte und auch alte Freunde eben da.

Deswegen schrieb ich ja oben, - ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich Hilfe in ihrer teilweisen und auch selbst auferlegten "Einsamkeit" benötigt. Manches Mal leidet sie etwas darunter, aber im Großen und Ganzen findet sie sich damit gut zurecht.
Nur ihr Gesundheitsstatus macht gelegentlich echte Sorgen, aber da bleibt sie stur. Sie will sich zusätzlich zum Jobcenter nicht auch noch diese Karawane antun, meint sie, weil sie nur eines von beiden verkrafte.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 21:14   #230
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Bambu, hast du dir wirklich die Konsequenzen überlegt, wenn man dich eu schreibt? Du bist doch erst 33 Jahre alt.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 15:24   #231
sonni1956->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 91
sonni1956
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo.

Ich bin entsetzt drüber das manche meinen die brauchen nur auf Psyche machen und schon erhalten sie die Rente. Das sind bestimmt die die keine Lust zum Arbeiten haben.

Ich bin im November 2009 auf der Arbeit Opfer vom bewaffneten Überfall geworden.Ich hätte mir nie vorstellen können wie es einen zusetzt. Hab 6 Wochen danach ne stationäre Therapie im BG KH gemacht.Ich hab kaum was mitbekommen lebte in einer anderen Welt.Mein Kopf hat immer versucht den Überfall zu bearbeiten was mir nicht gelang da ich alles vergessen hab. Es wurde eine Posttraumatische Belaßtungsstöhrung festgestellt.Ich wurde mit Medis vollgestopft und hab im Rahmen der Sporttherapie durch Überanstrengung Schmerzen im LWS Bereich bekommen was zum Schluß als akuter BSV endete. Keine Anerkennung als Folgeschaden der BSV mußte im März über die KK operiert werden .Nach der AHB bin ich auf eigenen Wunsch trotz Schmerzen und Psyche wieder arbeiten gegangen.Hab durchs VA 40% erhalten 30% auf die PTBS 20 % auf operierter BSV und 10% links Kniearthrose.
Das hab ich grad mal mit Urlaub trotz ambulanter Psychotherapie nur 4 Monate geschafft seid dem AU.
Nun muß ich mich mit der BG wegen Unfallrente auseinander setzen und soll auch Rente beantragen. Mittlerweile hab ich ein Chronisches Schmerzsynrom obwohl es auf den MRT Bildern ersichtlich ist wird alles als psycho somatisch angesehen.
Ich finde es nicht angenehm das alles auf die Psyche geschoben wird aber bei der BG nicht als Folgeschaden anerkannt wird.
Hab grad ne Reha mit Begutachtung hinter mir was sehr anstrengend war grad bei den Psychotherapien hab ich mich danach zurück gezogen.Manchmal 2 Tage ,schaffte es nicht aufzustehen.
Ich bekomme kaum den Tag gemeistert und bin froh das mein Mann und Sohn mir helfen.Ich kann mich kaum konzentrieren vergesse viel kann mich an Gesprächen schlecht beteiligen komme immer vom Thema ab.Gehe allein kaum raus wegen Angstzuständen und fahre nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln.Es ist auch schwierig zu akzeptieren das ich vieles nicht allein schaffe und um Hilfe fragen muß.
Ich muß mich drumkümmern das die BG ne Unfallrente zahlt ,hab aber ne Beraterin mit der ich in Kontakt bin.
Ich währe lieber fit und würde arbeiten gehen aber mit der PTBS ist es mir nicht mehr möglich.
ALSO keine Witze ich mach auf Psycho dann erhalte ich Rente köönt gern mal mit mir tauschen damit ihr wißt wie es ist.
Bitte nicht alle angesprochen fühlen grad nicht wenn man damit zutun hat.
LG SONJA
sonni1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 22:47   #232
Reni 1234->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 5
Reni 1234
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von denki01 Beitrag anzeigen
Wir haben uns damals gefreut es endlich geschafft zu haben.Und ich hatte immer gehofft,dass wir noch lange zeit etwas davon haben.Leider ist mein Stefan aber am 06.09.2009 verstorben.......
Dann haben auch die letzten geglaubt,dass mein Mann wirklich schwer krank war...

Schade.
Ich vermisse ihn so sehr .....
Manu
war lange nicht hier und hab das jetzt erst gelesen, Manu!
Was glaubst Du, wie oft ich an Dich, Deinen Mann und Euren Kampf gedacht habe. Immer und immer wieder habe ich Euch Glück und noch viele gemeinsame Jahre gewünscht. Dir müssen öfter die Ohren geklingelt haben.
Jetzt lese ich Deine traurige Nachricht. Es tut mir unendlich leid, dass Euch keine längere gemeinsame Zeit geblieben ist.

Wünsche Dir trotz allem das Beste, vor allem aber Gesundheit.
Reni 1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 23:05   #233
Reni 1234->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 5
Reni 1234
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Ich selbst habe meine Rentensache in die Hände meiner Anwältin gelegt. Über meine letzte Begutachtung schrieb ich ja schon.
Mein Zusammenbruch ist mir heute noch peinlich, aber ich konnte nichts mehr steuern.
Trotz der Aussage der Neurologin meinem Mann gegenüber, hat auch sie wieder aus meiner Akte abgeschrieben. Ich nehme schon seit Jahren starke Medis wegen meiner Depression und glaubte sie im Griff zu haben. So irrt sich der Mensch eben, aber meine Erfahrung zeigt, dass man die Rente auch nicht auf der Psychoschiene so leicht bekommt. Ich persönlich hatte das auch nicht vor. Nehme jetzt noch mehr von meinen Pillen, habe mir anstatt in die Klinik einzufahren, einen Teilzeitjob gesucht und könnte 24 Stunden am Tag vor Schmerzen schreien. Weil mir das nichts nützt, werde ich immer stiller und merke, dass es in meinem Kopf immer mehr durcheinander geht.
Früher bin ich mit Singen und Lachen in den Tag gegangen, jetzt schlafe ich mit Tränen ein und wache ebenso auf.

So ist das Leben ...
Reni 1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 18:56   #234
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Das krasseste Beispiel, wie man als psychisch kranker schwer behinderter Mensch diskriminiert wird, habe ich in einem Fall erlebt, als ich mich zu einer Prüfung angemeldet habe. Ich habe die private Ausbildung begonnen und war damals nicht krank. Als ich zu der Prüfung wollte, war ich anerkannter psychisch kranker Mensch und wollte einen Nachteilsausgleich. Das habe ich der Sekretärin des Prüfungsausschusses gesagt. Die hat geguckt wie ein Auto, nur nicht so schnell, frei nach dem Motto, wieso meinen Bekloppte unsere hochqualifizierte Ausbildung zu bestehen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 11:25   #235
thomas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.05.2006
Beiträge: 89
thomas
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Ich habe das ebenfalls gerade hinter mir ...
Seit Ewigkeiten leide ich an einer komplexen PTBS.
Klar, extreme Depressionen und dergleichen bekommt man da gleich mitgeliefert ... wunderhübsch.
Nun endlich, nach endloser Odyssee, der Rentenantrag.
Hat der SoVD für mich gemacht, ich selbst wäre dazu nicht (mehr) in der Lage.

Der Rententräger hat mich dazu verdonnert, mich von einem seiner Gutachter begutachten zu lassen - schlechter kann ein Witz gar nicht sein.
Der entsprechende Gutachter nahm sich 20 Minuten (können auch 30 gewesen sein) Zeit, wollte kaum etwas wissen ...
Fragte mich nur nach einer "chronologischen Reihenfolge".
Nun ist es ja schon sehr schwierig, über all die furchtbaren Dinge zu reden, die einem als Kind angetan wurden, wenn man seinen Gesprächspartner kennt und ihm vertraut.
Wenn da aber ein völlig fremder Mensch sitzt, der einen bei jedem zweiten Satz unterbricht, weil er sich selbst gern dozieren hört ...

Ergebnis: Antrag abgelehnt.
mehr noch, der Mensch verstieg sich dazu, darauf hinzuweisen, DASS ich zwar tatsächlich an einer komplexen PTBS und dem ganzen Rattenschwanz an begleiterkrankungen leide, aber seiner "qualifizierten" Meinung nach ohne weiteres in der Lage sei, "unter den marktüblichen Bedingungen mindestens 6 Stunden täglich zu arbeiten".
Hallelujah ...

Klar, dagegen hat der SoVD in meinem namen Widerspruch eingelegt, und meine behandelnden Ärzte haben die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen ...
Aber erst einmal hat mich das so umgehauen, daß ich vier Wochen brauchte, um mich einigermaßen wieder zu berappeln.

Wie sprach doch der Herr Gutachter?
"Wenn Sie schon 50 wären ... oder wenn Sie an Schizophrenie leiden würden ... oder intelligenzgemindert wären ... dann würde ich eine Verrentung befürworten, aber so? Nein."
__

Geist ist geil!

Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten!

Hom homini porcus

"Es ist dem gemeinen Untertanen verboten, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Entscheidungen der Obrigkeit anlegen zu wollen." (Friedrich Wilhelm I.)

Hunger macht BÖSE!!!!

Venceremos! No pasaran!
thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 18:47   #236
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Mein letzter DRV Gutachter meinte auch ich sollte mit meiner PTSB eine psychosomatische Heilbehandlung machen und mich wieder in einem Jahr vorstellen. Das hat er geschrieben. Was der alles gemeint (mir gegenüber mündlich) hat, was ich alles noch so machen könnte, kannst du dir gar nicht vorstellen. Diesen Quatsch hat er aber nicht geschrieben. Die DRV hat mich trotzdem dauerhaft Eu geschrieben. Vielleicht hat du ja das selbe Glück wie ich, ich wünsche es dir nämlich.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 03:12   #237
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.494
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo thomas,

Zitat:
Wie sprach doch der Herr Gutachter?
"Wenn Sie schon 50 wären ... oder wenn Sie an Schizophrenie leiden würden ... oder intelligenzgemindert wären ... dann würde ich eine Verrentung befürworten, aber so? Nein."
es wird dich kaum trösten können, aber ich bin inzwischen 59 geworden und kämpfe seit 2009 um die EM-Rente...am Alter liegt es also offenbar auch nicht...

Solche "Turbo-Gutachten" kenne ich auch und bin nach Ausschöpfung aller anderen Ansprüche (Krankengeld /ALGI nach Aussteuerung) mit vorhandener Festanstellung in H4 angekommen...man läßt mich dort soweit "in Ruhe", wartet mit mir auf die Entscheidung des Sozialgerichtes.

Damit mir das Warten auf die EM-Rente nicht zu langweilig wird, bekomme ich ständig falsche Bescheide gegen die ich Widerspruch einlegen muss, ein Verfahren gegen das JobCenter läuft inzwischen auch schon am Sozialgericht.

Ich hatte NIE vor, das zu meinem "Hobby" zu machen, nach fast 40 Jahren Berufstätigkeit, ich SEHNE mich (eigentlich) nach RUHE und bin seit fast 4 Jahren vom Psychiater AU geschrieben...

Nun bewegt sich was in meinem Verfahren, es ist NICHT schwer zu erraten, ich soll mal wieder zum Gutachter, angeordnet vom Gericht, zunächst zum Internisten (der von der DRV war in 17 Minuten mit mir fertig!).

Der soll dann entscheiden, ob ich noch zu einem weiteren Gutachter (Psychiater) MUSS, den genauen Termin habe ich noch nicht bekommen, also banges WARTEN ist angesagt, genau das "Richtige" wenn man sowieso schon permanent "unter Strom steht" wegen der ganzen Schei*e

Weiß nicht, ob ich es gut finden soll, dass der Geplante über 70 ist und vorwiegend nur fürs LSG begutachtet, mehr habe ich nicht rausfinden können.
Eines ist mir aber klar bei dieser Konstellation, wenn der schreibt es gibt Rente, dann hat die DRV verspielt und wenn der meint "er arbeitet ja schließlich auch noch", dann KANN ICH einpacken...

ICH MAG so langsam nicht mehr, werde berichten, wie das dann gelaufen ist, MUSS ja irgendwie DURCH...also bitte Daumen drücken, das muss endlich ein Ende haben...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 21:06   #238
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Liebe Doppeloma!

Hast du die kurze Begutachtungszeit dem Gericht gemeldet? Das ist doch eine Unverschämtheit. Solche Klagen sind sehr häufig. Verlange einen Obergutachter!
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 21:15   #239
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Meine Rae ist auch 67 Jahre und hat noch ganz schön Biss. Aus dem Alter allein kann man nichts schließen. In meiner verwaltungsrechtlichen Klage ist der alte Vater (auch über 60 und hat schon einen Herzinfarkt hinter sich) besser als sein Sohn, der mich vertritt; der hat kein Po in der Hose).
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 03:46   #240
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.494
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Lächeln AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Liebe Muzel,

Zitat:
Hast du die kurze Begutachtungszeit dem Gericht gemeldet? Das ist doch eine Unverschämtheit. Solche Klagen sind sehr häufig. Verlange einen Obergutachter!
Das war doch bei der DRV und wurde ALLES schon "Gott weiß wem gemeldet", DARUM hat ja JETZT das Sozialgericht EIGENE Gutachten angeordnet, mein Anwalt ist ja von Beginn an, gegen die DRV-Gutachten vorgegangen.

Hat die Seriösität schon im Widerspruchsverfahren deutlich in Frage gestellt, da wurde angeblich vom Med. Dienst der DRV ALLES noch mal "geprüft" und für in Ordnung befunden, MICH selber hat NIE einer dazu befragt (außer meinem Anwalt)...

Der Widerspruch wurde dann auch abgelehnt und jetzt sind wir damit am Sozialgericht, schon seit letztes Jahr November, von dort wurden jetzt die Gutachter ausgesucht, die machen also sozusagen ein bis zwei "Obergutachten", ob DAS BESSER FÜR MICH ausfällt, kann ich NUR abwarten.

Mein Anwalt ist noch NICHT SOOO alt, sondern der eine (vom Gericht vorgesehene) Gutachter, zu dem ich hin muss, der soll dann entscheiden, ob ich zu dem Anderen auch noch geschickt werde oder nicht.

Ich HOFFE einfach mal, wenn der beschließt, dass sein Gutachten reicht, dann wäre das GUT für mich , aber WISSEN KANN man es NIE, ich denke auch eher, dass ich doch zu BEIDEN hin MUSS, wenn ich das bloß schon hinter mir hätte...

LG von der Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 09:36   #241
Mari00->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2011
Beiträge: 5
Mari00
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Nun habe ich vor knap 2 monaten letzten Gutachter termin 4,05 stunden hate mich begutachtet und gestern kam bescheid meine Rente ist durch ,aber so richtig freue mich nicht weil ich mitlerweile ein Mänchliche wrack bin kann überhaupt nicht laufen die ganzen tabletten wirken nicht und Ärzte die kann mann vergessen Aber drozdem mächte ich dem Leuten die noch kämpfen bloss nicht aufgeben ich hab knapp 5 jahre gekämpft
Mari00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 17:33   #242
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

@Doppeloma, mein vom SG bestellter Gutachter war auch schon über 70. Und die Untersuchung war sehr gründlich und das GA positiv für mich. Muss jetzt die Unterlagen für die Verlängerung abschicken. Mal sehen, was da nun passieren wird. Ist ja in der Zwischenzeit meine Krebserkrankung hinzugekommen und Spätfolgen der Krebstherapie sind ja noch da.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 13:10   #243
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.468
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Übrigens aus der Rente des Threadstarts wurde inzwischen eine dauerhafte EU Rente. Und die zuerst problematische Gutachterin entpuppte sich später als sehr brauchbare Traumatherapeutin, die ihre ursprüngliche Einschätzung später revidierte.
Regelsatzkämpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 04:01   #244
Maneki Neko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 949
Maneki Neko
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

bald muss ich wieder zum GA und hab höllische Angst, daß man mir die Rente wegnimmt, habe gehört daß manche wider ins ALG II gefallen sind. Kann kaum schlafen und hab nur Panik.
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 14:23   #245
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Meneki, da bist du wirklich nicht allein. Jeder der zum gutachter muss hat Bammel. Hier im Forum kreisen diverse Hinweise zum Umgang mit Gutachtern. Die zu kennen ist nützlich und beruhigen ein wenig, weil man sich nicht so hilflos fühlt.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 18:40   #246
auam1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 2
auam1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Hallo,
muste heut zu GA wegen Weiterbewilligung, Rente läuft 31.3.2012 aus. Es war ein Witz 2 Stunden im Wartezimmer gewartet und ne halbe Stunde beim Doktor gewesen, der hat sich nich mal die ganzen Unterlagen meiner Krankeiten angeschaut und wollte davon auch nichts richtig wissen. Wahr echt danach frustriert und den ganzen nachhauseweg war es mir schlecht. Meine Frau die mich dort hingefahren hat, weil ich Sehbehindert bin, meinte noch der wahr mal unfreundlich.
auam1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 18:42   #247
auam1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 2
auam1
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

ach so es war der Hr. Doktor Bri... aus Schwäbisch G.
vieleicht hat einer erfahrung mit dem Doc
auam1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2012, 21:49   #248
Hexe7->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 3
Hexe7
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Ja, man müsste Privatpatient sein.
wie meinst Du das? Kannst Du mir das erklären? Privatpatienten müssen doch sicher auch zum Gutachter. Oder? VG Hexe-7
Hexe7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2012, 22:19   #249
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.165
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Ich habe durch ein Privatgutachen meine Entschädigung bekommen. alle behandelten Ärzte behaupteten, mein unverschuldeter Unfall wäre für den eingetretenen Schaden nicht relevant. Das ich durch den Unfall operiert werden musste war für die Ärzte nicht wichtig. Das mein beschädigtes Knie mir nie vorher Probleme bereitet hat, hat keinen interessiert. Das schlimmst für mich war, dass ich inder Nacht nach der Op keine Schmerzmittel mehr bekam. Das wäre mir als Privatpatient bestimmt nicht passiert.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2012, 23:40   #250
Hexe7->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 3
Hexe7
Standard AW: EU-Rentenantrag - Begutachtung ein schlechter Witz

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Ich habe durch ein Privatgutachen meine Entschädigung bekommen. alle behandelten Ärzte behaupteten, mein unverschuldeter Unfall wäre für den eingetretenen Schaden nicht relevant. Das ich durch den Unfall operiert werden musste war für die Ärzte nicht wichtig. Das mein beschädigtes Knie mir nie vorher Probleme bereitet hat, hat keinen interessiert. Das schlimmst für mich war, dass ich inder Nacht nach der Op keine Schmerzmittel mehr bekam. Das wäre mir als Privatpatient bestimmt nicht passiert.
und wie findet man den fachlich richtigen Privatgutachter?
Hexe7 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eurentenantrag, begutachtung, schlechter, witz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Datenschutz ein schlechter Witz, haha lehenanne Allgemeine Fragen 4 14.05.2008 05:44
Dem Mittelstand gehts schlechter bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 10.12.2007 01:01
Schlechter dran mit Vollzeitjob / VMA anrechnungsfrei?? Fragen-über-Fragen Allgemeine Fragen 15 19.08.2007 15:57
Amtsarzt... ein schlechter Witz?! AlbertB Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 16.04.2007 12:33
Neufeststellungsbescheid- GdB ist ein Witz Heiko1961 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 29.07.2006 16:38


Es ist jetzt 03:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland