Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EU-Rente und Reha

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2011, 23:21   #26
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Myri und 55plus.

Jetzt wirds ein wenig trickreich.

Denn genau das wird eben der Punkt sein, sollte ich arbeitsfaehig entlassen werden.

Es gibt da einen Paragrafen ( Paragraf 46 Satz 1 Nr.2 SGB V ), der besagt unter anderem:

"Der Anspruch von Krankengeld entsteht von dem Tag an, der auf den Tag aerztlichen Feststellung der Arbeitsunfaehigkeit folgt."

Und das scheint tatsaechlich der Trick zu sein, der in Faellen wie meinem greift.
Ich habe mich da ein wenig kundig gemacht, und es gibt da Urteile darueber.

Wenn man sich also eigentlich am Tag nach dem Entlassungstag von der Reha ( immer vorausgesetzt arbeitsfaehig) arbeitssuchend melden MUESSTE und man eben erst am diesem Tag ( und nicht direkt am Entlassungstag) von einem Arzt AU geschrieben wird - dann ist man quasi nach diesem genannten Gesetz ( weil der KG-Anspruch ja erst am Tag nach der AU-Schreibung beginnt) an dem Tag , an dem man beim Arzt war, OHNE KG-Anspruch.

War ich z.B. am Tag nach dem Entlassungstag beim Arzt UND hab mich bei der Arge gemeldet, hab ich zwar ab dem Tag NACH dem Arztbesuch wieder KG-Anspruch....dann aber , und das ist der Knackpunkt, nur noch in Hoehe des Alg 2.

Ich weiss, das ist ziemlich "chaotisch" = ich hab versucht, das einigermassen zu sortieren, aber ich waere dran interessiert, dass ihr euch das mal in Ruhe ankuckt und durchdenkt und schreibt, was ihr davon haltet.

Ich bin gespannt...
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 01:58   #27
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Fritzfischer,

Ich bin im =1/2010 AU geschrieben worden, war da im Bezug von ALG1
Dieses habe ich dann bis Mitte 02/2010 von der AfA bekommen,
dann habe ich KG von der KK in gleicher Höhe wie das ALG1 bekommen
Mitte März ging es in die die Reha Anreise Mittwoch der 00.3 und Abreise der 00.4.2010
KG von der KK bis letzten Tag vor der Abreise.
ab XX.03. bis XX.4. ÜGG von der DRV
00.04.dann zum HA und die Verlängerung der AU und weiter KG von der KK.
Am Mittwoch hätte ich gar nicht mehr zum HA gehen können, weil da keine Sprechstunde mehr ist.
Mein Mann hat es genauso gemacht.
Wenn Du dann am Mittwoch entlassen wirst, gehst Du am Donnerstag zum HA oder FA.
Wurde es denn schon so direkt zu Dir gesagt, dass Du AF entlassen wirst?
Ansonsten dort noch mal bei der Sozialstelle vorsprechen und dort einen Antrag auf EM Rente stellen. Bei einem laufenden EM Antrag müßtes Du auf alle Fälle AU entlassen werden und hättest dann soweit auch Ruhe vor der KK.
Gruß 55 PLUS
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 02:13   #28
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

War ich z.B. am Tag nach dem Entlassungstag beim Arzt UND hab mich bei der Arge gemeldet, hab ich zwar ab dem Tag NACH dem Arztbesuch wieder KG-Anspruch....dann aber , und das ist der Knackpunkt, nur noch in Hoehe des AlG2
Hier steig ich nicht ganz durch!
Bist Du denn schon bei der Arge gemeldet? Aber wenn Du im Bezug von ALG2 AU geworden wärst, hättes Du ja kein KG bekommen.
Somit würdest Du nach Aussteuerung der KK Anspruch auf ALG 1 haben und somit wäre dann die AfA für Dich zuständig.
Ob nun AU oder AF die Entlassung ist , am Folgetag zum HA oder FA wegen der Verlängerung der AU. Am besten alles bei der Sozialstelle abklären jetzt bei der Reha.
Gruß 55Plus

55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 04:26   #29
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: EU-Rente und Reha

Hallo fritzfischer,

Zitat:
Mein Auszahlungsschein fuer Krankengeld vom LETZTEN Tag vor der Reha besagt bei dem Punkt DAUER AU: "bis auf weiteres, bis nach der Reha"..
und Reha hin oder her, offiziell AU oder arb.faehig schreiben kann mich doch nur ein KK zugelassener Arzt und kein Rehaarzt?!
Du bekommst von der Reha-Klinik einen Extra Entlassungsschein, da steht drauf, von wann bis wann du da warst und ob du arbeitsfähig oder arbeitsunfähig entlassen wirst, aus Sicht der Reha-Klinik.

DEN musst du zur KK schicken, damit WISSEN die sofort wie du dort entlassen wurdest, ob AU oder AF!

JA, dein Arzt kann (und sollte) dich trotzdem weiter AU schreiben, aber die KK wird das NICHT akzeptieren wollen, das ist nun mal so.
Er KANN dich auch den einen Tag rückwirkend zum Entlassungstag AU schreiben, wegen dem Krankengeld nach Höhe deines letzten Einkommens.
Ein fremder Arzt (unterwegs) wird das in keinem Falle tun, der kennt dich doch gar nicht!

Was die KK dann daraus macht wirst du sehen.
Bist du erst mal offiziell bei der Arge gelandet, bekommst du KEIN Krankengeld mehr von der Krankenkasse

Da hast du sofort gar keinen Anspruch mehr auf Krankengeld, auch nicht auf den "Rest" bis zur Aussteuerung, weder durch Übergangsgeld noch durch ALGII bist du für Krankengeld versichert, darum klappt das NUR bei DIREKTEM Anschluß an die Reha, da dich ja dein Arzt (zum Glück!) offiziell bis Ende der Reha schon AU geschrieben hat.

Sobald da EIN Tag fehlt ist der KG-Anspruch komplett WEG

Zitat:
Es kann doch also sein, dass diese AU von vor der Reha auf jeden Fall bis zu meinem naechsten Besuch bei meinem Arzt gilt, unabhaengig von Reha-Beurteilungen?!
Richtig, aber es darf KEIN TAG fehlen!!!

Zitat:
Habe uebrigens im Zustand geistiger Umnachtung erstmal alles unterschrieben, was die mir vorgelegt haben.
SUPER

Zitat:
Mit dem Rehabericht an die Rehabericht an die Rentenvers. hab ich auch kein Problem,( da ich ja Rente will) , an die KK soll er nicht gehen-bloss wie mach ich das jetzt im Nachhinein?
An die Renten-Versicherung geht der Bericht automatisch, schließlich bezahlen die ja die Reha-Maßnahme, Rente bekommst du deswegen noch lange nicht, der Reha-Bericht spricht ja (wahrscheinlich) eher dagegen, wenn man dich (insgesamt) darin für arbeitsfähig hält!

Eine Erlaubnis für die Krankenkasse würde ich sofort zurücknehmen (widerrufen!!!), die (von der KK) kommen dann aber auch noch mal direkt auf dich zu, wenn du wieder zu Hause bist, die sind nämlich IMMER ganz scharf auf diese Berichte.
Besonders wenn sie annehmen, dass da drin steht wie "gesund" du jetzt wieder bist!

Ich sollte eine Stelle angeben, wo der Bericht hin soll, das war mein Hausarzt, ALLE anderen (außer DRV) haben den später NUR bekommen wenn ICH das wollte, warum unterschreibst du Sachen, ohne zu schauen WAS du da unterschreibst

Zitat:
Wuensch euch gutes Gelingen, Doppeloma!!!!
VIELEN Dank

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 11:44   #30
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Fritzfischer, Doppeloma kann es immer wunderbar schreiben.
Wie DO schon schrieb, die KK zickt gerne rum.
Bei meinen Mann und mir haben sie auch Druck gemacht. Habe darüber schon geschrieben.
Obwohl wir beide AU entlassen worden sind, sollten auch wir zum MDK der KK. Mein Mann mußte dann nicht gehen, wo er denen dann einen Auszug aus seinem großen Bericht (Kopie davon hat HÄ gemacht)vorgelegt hat.
Stand drin 3 Monate weiter AU und dann Hamburgermodel.
Von der KK Ruhe.
Bei mir hat es sich durch erneute KHaufenthalte zerschlagen. Beim letzten wurde dann Antrag auf EM gestellt und das wird dann ja auch auf den Auzahlschein der KK vermerkt mit Antragdatum.
Von da an hatte ich Ruhe.Gruß 55Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 11:51   #31
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: EU-Rente und Reha

Mein Mann wude aus der Rehaklinik als arbeitsfähig entlassen, war es aber nicht. Ich bin mit ihm wieder zum Psychiater, er wurde wieder krankgeschrieben... problemlos. Irgendwann hat die ARGE dann begriffen, daß er nie wieder wird arbeiten können (er hatte auch nch andere gesundheitliche Probleme) und man hat ihn dann irgendwann in die Sozialhilfe entlassen... nach weiteren diversen Klinikaufenthalten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 20:23   #32
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo 55plus.

Das ist mir neu, dass man, wenn man noch in der Reha einen EU-Rentenantrag stellt, dann auf jeden Fall AU entlassen wird?!
Bist du dir da sicher?

Es ist wie gesagt so, dass , wenn ich einen Tag zu spät zum Arzt gehe nach der reha,das höhere KG von vor der Reha futsch ist und ich dann eben H4Satz kriege.

Also versteh ich euch so, dass ich auf jeden Fall am Entlassungstag noch zu einem Arzt muss, weil nach diesem Paragrafen 46 der KG-Anspruch eben erst am Tag nach der ärztlichen Feststellung der AU beginnt.

Und gehe ich einen Tag nach der Entlassung zum Arzt, bin ich an dem Tag ( solange ich nicht bei Arge war - was eben dann H4 Satz bedeuten würde-)quasi nicht versichert.
Werde ich Mittwoch entlassen, nützt es mir dann nichts mehr ( was das höhere KG angeht ) am Donnerstag dann erst zum Arzt zu gehen - und Mittwoch wird es zeitlich eng, weil die meisten ärzte ja geschlossen haben.

Wann erfährt man eigentlich genau bei einer Reha, wie man entlassen wird und kann man da noch Einfluss nehmen?

Bin ich froh, wenn das vorbei ist!


Noch eine Frage:

Ist es eigentlich von Vorteil, wenn ich in der Reha sage, dass ich einen Rentenantrag stellen will-oder verschlechtert sich mein Stand eher, weil die denken, der will eh nur seine rente?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 01:50   #33
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: EU-Rente und Reha

Hallo fritzfischer,

Zitat:
Das ist mir neu, dass man, wenn man noch in der Reha einen EU-Rentenantrag stellt, dann auf jeden Fall AU entlassen wird?!
Bist du dir da sicher?
Davon habe ich noch nichts gehört, ich weiß nur, dass ein Reha-Antrag von der DRV nachträglich (!!!) in einen Renten-Antrag "umgedeutet" werden kann, wenn die Reha (lt. Bericht!!!) nicht erfolgreich war und eine Erwerbsfähigkeit dadurch NICHT mehr hergestellt werden konnte.

Nach Allem was du bisher dazu geschildert hast, ist DAS aber eher nicht zu erwarten.
Ich kenne NUR die "grobe" Regel, dass man auch AU entlassen wird, wenn man AU in die Reha kam, aber auch davon gab es schon viele Abweichungen.
Es ist und bleibt die Entscheidung der Reha-Ärzte, bei MIR war es so, AU rein und AU wieder raus.
Man hat sich aber bis zum letzten Tag Zeit gelassen für die Entscheidung, ob ich noch Vollzeit oder nur noch 3-6 Stunden arbeitsfähig sei in der Zukunft, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, für meine letzte Tätigkeit (Telefonistin!) wurde schon nach wenigen Tagen unter 3 Stunden (also NIX geht mehr) festgestellt!

Mein zuständiger Thera "eierte" bis zum Schluß nur rum und meinte immer, es sei da sehr grenzwertig für mich (allgemeiner Arbeitsmarkt), am Ende stand dann doch Vollzeit (6 und MEHR Stunden) im Bericht

Meine KK wollte nur unbedingt und liebend gerne den Reha-Bericht haben, bekamen dann von mir mal NUR die pure Leistungseinschätzung (die ersten 2 Seiten vom Bericht!) und sonst bis heute NIX.

Wurde danach direkt weiter von meinem Psychiater AU geschrieben bis zur Aussteuerung!

Du hast doch auch diesen Zahlschein von der Krankenkasse für dein Krankengeld, da führt dein Arzt die AU einfach nahtlos weiter und dann ist das auch OK!
Die Reha hat er doch da schon vermerkt, da entsteht KEINE Lücke, wenn du spätestens am Tag nach der Reha-Entlassung hingehst !!!
Dann bist du auch nahtlos versichert!!!

Das zählt dann als durchgehende AU und du bekommst wieder Krankengeld in der alten Höhe, die KK wird trotzdem versuchen dich loszuwerden, erst recht wenn der Schein von der Klinik auf "arbeitsfähig" lautet.

Die wollen ALLE Geld sparen und deshalb mögen die das gar nicht, wenn die Leute auch nach der Reha noch weiter ihr Krankengeld haben wollen.
Wenn sie dann auch noch einen Klinik-Bericht in die Finger bekommen wo (vielleicht) drinsteht, dass du "FITT bist wie einTurnschuh", dann beendet der MDK deine AU ruck-zuck nach "Aktenlage" und du bist schneller bei der Arge als du gucken kannst.

Bist du da erst mal angekommen, hat sich das Thema Krankengeld für dich vorerst erledigt, H4 wird nicht von der KK gezahlt als Krankengeld!
H4 bekommst du direkt von der Arge, die bezahlen ja dann auch deine Krankenversicherung und deine Miete dafür ist es dann egal, ob du demnächst wieder einen Krankenschein bekommst oder nicht, ein Anspruch auf Krankengeld (von der KK) besteht dann überhaupt NICHT mehr


Zitat:
Wann erfährt man eigentlich genau bei einer Reha, wie man entlassen wird und kann man da noch Einfluss nehmen?
endgültig, meist erst am letzten Tag, wenn man die entsprechnde Bescheinigung bekommt, je mehr Einfluß man da zu nehmen versucht (in Richtung AU), umso eher wird man wohl AF entlassen...

Zitat:
Bin ich froh, wenn das vorbei ist!
Das kann ich mir sehr gut vorstellen!

Zitat:
Ist es eigentlich von Vorteil, wenn ich in der Reha sage, dass ich einen Rentenantrag stellen will-oder verschlechtert sich mein Stand eher, weil die denken, der will eh nur seine rente?
Diese Frage hast du dir eigentlich schon selber beantwortet, die sollen dich schließlich arbeitsfähig machen.
Schau mal was ich dir geschrieben habe, Reha-Einschätzung (mündlich) eigentlich NICHT wirklich Vollzeit arbeitsfähig (grenzwertig) im Bericht VOLLZEIT arbeitsfähig (aber weiter, ohne Zeitbegrenzung AU entlassen??? ), seit dem KEINEN Tag mehr gearbeitet (die Reha ist jetzt gut 2 Jahre her!)

Nach meiner AHB (Anschlußheilbehandlung nach OP) wurde ich zwar auch AU entlassen (war auch noch zu früh zum Arbeiten nach der OP!), aber im Bericht wurde die Wiedereingliederung in die Arbeit nach ca. weiteren 6-8 Wochen angeregt, falls du verstehst wie ich das meine.

Meinen EM-Renten-Antrag habe ich erst nach der Aussteuerung aus dem Krankengeld gestellt, weil ich sonst kein ALGI bekommen hätte, allerdings hat mich der AfA-Gutachter komplett "kaputt" geschrieben, interessiert aber die DRV nicht im Geringsten.

In meinem Reha-Bericht stand damals trotzdem schon drin, dass ich "ein deutliches Rentenbegehren zeigen würde", nur weil ich mal erwähnt habe eventuell später die EM-Rente zu beantragen

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 11:53   #34
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Fritzfischer, DO hat wieder einmalig toll geschrieben.Ich bewundere immer ihre Wortführung.SUPER!

Die Reha hat er doch da schon vermerkt, da entsteht KEINE Lücke, wenn du spätestens am Tag nach der Reha-Entlassung hingehst !!!
Dann bist du auch nahtlos versichert!!!

Genauso ist es !

Hallo Doppeloma, das mit dem Antrag auf EM Rente habe ich bei meiner REHA bei einem Patienten miterlebt. Er hatte einen Gehirnschlag und wollte über den Sozialdienst einen EM Antrag stellen. Die Dame vom Sozialdienst sagte aber zu ihm, dass sein Krankeitsbild für eine EU Rente nicht ausreicht.

Bei dem Bettnachbarn meines Mannes im KH wurde bei der REHA ein EM Antrag gestellt und er erhält nun unbesfristete EM Rente.
Gruß 55 Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 12:42   #35
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Fritzfischer, zur Abreise ist mir noch eingefallen, wir hatten bei der Reha eine feste Sitzordung im Speiseraum(war aber gut so) und dort stand für jeden ein Tischkärtchen mit Namen und Abreisetag.
Auch auf dem Schreiben von der DRV steht doch der voraussichtliche Abreistag. Die Reha dauert doch meist 3 Wochen und plus event. Verlängerungen.
Gruß 55Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 12:42   #36
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: EU-Rente und Reha

Nur mal kurz zur nahtlosen Versicherung: Es handelt sich um eine Pflichtversicherung, die nicht einfach enden / gekündigt werden kann. Die nahtlose Versicherung besteht selbst dann wenn Monate ungeklärt wäre wer Beiträge zu entrichten hat.

Ansonsten kann man das Problem, sofern es existiert, wovon ich nicht überzeugt bin, mit einer rückwirkenden AU umgehen.

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 12:43   #37
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EU-Rente und Reha

Unendliche Geschichte...


Doppeloma, wie hast du es hingekriegt, dass die KK nur die ersten2 Seiten des Berichtes gekriegt hat?
Wie geht das nachträglich?


Und leider nochmal:

Nach diesem Paragrafen 46, den ich schon reingestellt habe, kann ich eben ganz schoen auf die Fresse fallen, wenn ich am naechsten Tag nach der Entlassung zum Arzt gehe und nicht direkt am Entlassungstag.

Auf meinem letzten Ausz.schein vom letzten Tag vor der Reha, steht zwar als Dauer der AU : offen, bis nach der Reha

aber bin ich damit wirklich auf der sicheren Seite, wenn ich dann 1 Tag nach Entlassung eine neue AU kriege.


Ich bin soweit, dass ich mich, um ganz sicher zu gehen, am Entlassungstag von irgendeinem Arzt ( da ich es an dem Tag nicht mehr zu meinem HA schaffe AU zur Sicherheit AU schreiben lasse und dann am nächsten Tag von meinem Psychiater.

Wie du schreibst, DO, wenn ich jetzt einen Fehler mache, lande ich sofort bei der Arge und verlier mein höheres KG!
Deshalb bohr ich da immer nochmal nach.
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 13:00   #38
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

aber bin ich damit wirklich auf der sicheren Seite, wenn ich dann 1 Tag nach Entlassung eine neue AU kriege.


Ja, am Entlassungstag zahlt noch die DRV und für diesen TAG bekommst Du auch kein KG, am nächsten zum Artzt.
Irgend ein fremder Artzt wird Dich kaum AU schreiben, er kennt ja Deine Geschichte nicht.

Es kann ja sein Du hast einen langen Heimweg hast und kommst am Abend in Deiner Heimatstadt an, dann ist eh kein Arzt mer da.

Am nächsten Tag nach der Entlassung zu Deinem HA und ab diesen Tag bekommst Du auch erst wieder KG !!!

Gruß 55 Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 17:01   #39
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EU-Rente und Reha

Myri

es gibt aber einen entscheidende Sache bei der Pflichtversicherung.

Man ist zwar krankenversichert (z.B. am Tag nach der Rehaentlassung), aber eben für speziell diesen Tag dann ohne Krankengeldanspruch.

KG gibts dann -nach besagtem Paragraf 46 Satz 1 Nr.2 SGB V - erst ab Tag nach der Feststellung der AU.

Ich will hier nicht päpstlicher sein als der Papst, aber das ist der springende Punkt-weil es eben bedeutet, dass das höhere KG weg ist, dann gibts H4-Kohle.

Spielt alles keine Rolle, wenn ich ne Arbeitsstelle habe, oder vorher schon H4 gekriegt habe...aber ich habe schon von einigen gehört, die ( weil logisch) am Tag nach der Entlassung die neue AU von ihrem Arzt bekommen haben-und damit auf die Nase gefallen sind, bzw. früher bei der Arge gelandet sind als geplant!

Schaut euch doch diesen Paragrafen nochmal an und gebt mir eure Interpretation!

Danke aber auf jeden Fall für euer Engagement!

Grüsse
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 17:38   #40
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: EU-Rente und Reha

Hallo Fritzfischer nochmal, mein Mann und ich sind beide an einem Mittwoch AU entlassen worden. Wo wir hier in unserem Heimatort ankamen , war die HA Praxis längst geschlossen !!!
Wir sind dann jeweils an einem Donnerstag, den nächsten Tag nach der REHA Entlassung zum HA gegangen und die AU wurde verlängert.
So blieben wir Nahttlos im Bezug von KG.
Selbst wenn wir am Mittwoch noch zum HA maschiert wären, hätte unser HA auf den Auszahlschein von der KK das Datum von Donnerstag geschrieben!!!
Anreisetag bis Abreistag bekommt man das Geld von der DRV.
Vielleicht bringst Du da mit wenn man AF entlassen wird was durcheinander.
Wenn man AF entlassen wird und der HA ist nicht bereit die AU zu verlängern und es besteht noch ein AV beginnt man da wieder mit der Arbeit.Sollte Anspruch auf ALG1 bestehen müßte man sich umgehend bei der AfA melden.
Wenn Du Mittwoch entlassen wirst, dann am Donnerstag zum HA .
!!! DO hat es doch auch so schön geschrieben.
Gruß 55 Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 04:10   #41
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: EU-Rente und Reha

Hallo fritzfischer,

Zitat:
Doppeloma, wie hast du es hingekriegt, dass die KK nur die ersten2 Seiten des Berichtes gekriegt hat?
Wie geht das nachträglich?
Ganz einfach, ICH habe mir den Bericht bei meiner Hausärztin geholt (natürlich ALLES für mich kopiert!!!), und NUR die ersten 2 Seiten für die KK kopiert, die bekamen sie dann freiwillig direkt von mir

Einer Anforderung durch die KK den ganzen Bericht bei der DRV zu bekommen, habe ich einfach NICHT zugestimmt, OHNE meine Unterschrift bekommen die das NICHT.

Zitat:
KG gibts dann -nach besagtem Paragraf 46 Satz 1 Nr.2 SGB V - erst ab Tag nach der Feststellung der AU.
Ja fritzfischer, wenn die ERST-Bescheinigung ausgestellt wird mag das so sein, deine AU wird aber weitergeführt, die läuft doch schon längst

Deine AU wurde doch bereits VOR der Reha festgestellt und wird jetzt NUR weiter verlängert, hast du denn von der KK den Auszahlschein nicht zurückbekommen, da muss dein Arzt das doch weiter eintragen

Ansonsten MUSST du diesen Auszahlschein von der KK verlangen, denn der wird jetzt weitergeführt, den brauchst du doch für die Krankengeldzahlungen.

Dein Arzt darf keine NEUE AU (gelber Schein) ausschreiben, er MUSS diesen Schein weiterführen, da hat er doch schon draufgeschrieben, dass du bis ENDE der REHA weiterhin AU bist

Du solltest solche Sachen nicht mehr zur KK schicken, OHNE dir vorher eine Kopie davon zu machen, du brauchst diesen Auszahlschein, den du vorher auch hattest.

Kann 55 Plus hier nur zustimmen, so lief es auch bei mir (und meinem Männe!), ich ging am nächsten Tag zum Arzt und dieser Schein wurde einfach weiter verlängert!
Mein Arzt hat ergänzt Reha von-bis, weiter AU BIS XXX und fertig.

Wir haben diesen Schein allerdings (nach dem Arztbesuch) immer nur hingefaxt für die Krankengeldzahlung, nur wenn er voll war (eine Kopie für uns gemacht /für die eigene "Akte"), dann wurde er zur KK geschickt und wir bekamen automatisch einen neuen.

Vermutlich hast du den Zahlschein vor der Reha an die KK geschickt (wegen der Krankengeldzahlung bis zur Reha) und wahrscheinlich liegt der jetzt schon wieder zu Hause im Briefkasten
Wenn nicht, mach der KK Dampf, denn DEN Schein brauchst du, KEINEN GELBEN AU-Schein.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eurente, reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reha vor Rente? fritzfischer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 28 22.01.2011 18:28
Umdeutung Reha in Rente wormser Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 12.01.2011 21:45
Reha vor Rente Rich Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 17.10.2009 15:59
Reha vor Rente Rich Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 26.07.2009 12:04
Reha vor Rente wie gehts aus Rich Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 23.07.2009 16:32


Es ist jetzt 15:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland