Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2014, 14:25   #51
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von schweizer Beitrag anzeigen
Warum sollte man dir eigentlich weiterhin die Rente bewilligen??? Du verweigerst ja sämtliche Mithilfe!!! Sei es Untersuchungen,Rheamassnahmen,...
was soll denn so ein dummer spruch?

es ist ja wohl noch immer noch meine sache oder?
gerade was psychoklinken oder psychologische behandlungen angeht.

und untersuchungen habe ich nie verweigert.
ich bin ja noch bei vielen anderen ärzten, hno, radiloge, orthopäde,phlebologe und so weiter.
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 14:28   #52
schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von JhonnyDeep Beitrag anzeigen
was soll denn so ein dummer spruch?

es ist ja wohl noch immer noch meine sache oder?
gerade was psychoklinken oder psychologische behandlungen angeht.
Dann brauchst du dich aber nicht zu wundern wenn die Gutachter zu deinen Ungunsten entscheiden.Sicherlich kannst du dagegen Klage führen.
Nur beim Sozialgericht solltest du dir aber eine passende Begründung einfallen lassen warum du alles ablehnen tust.Und jeder Arzt gegen dich ist.
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 17:19   #53
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

ja und angenommen nach der reha?
dann werden die mich doch erwerbsfähig schreiben,darum gehts doch nur, um, nix zahlen zu müssen.

und dann kommt man in hartz 4, und wird dadurch wieder kränker, und wieder rerwerbsunfähig???

kannman denn von der reha weg, wenn man sich da nicht gut fühlt oder weg will?
oder ist man da eingeschlossen wie im knast?und wenn man weggeht wird sofort rente gestrichen?
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 17:27   #54
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Sie mich an, ich bin 43 Jahre, und chronisch schwer krank. GdB 60.
Besserung unmöglich, die Krankheit ist unheilbar.
Aaaaber der Gutachter der DRV hält mich für vollschichtig arbeitsfähig.
Aber nur mit erheblichen Einschränkungen, die eine Vermittlung von der Arbeitsagentur und dem JC unmöglich machte.
Ich habe trotz meines Alters eine Umschulung von der DRV bekommen, in der ich jetzt im 4 Monat bin.

Und dann?
Dann lande ich sehr wahrscheinlich auch wieder beim JC.
Denn Hoffnung auf eine feste Anstellung nach der Umschulung mache ich mir nicht.

Ich schreibe Dir das, um Dir zu zeigen, dass Du nicht allein solche Probleme hast.
Diese Fälle gibt es zuhauf.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 18:53   #55
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

ich bin 27, hatte ich schon 2 mal gepostet
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 21:01   #56
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

kann ich davon ausgehen, dass das einzige "angebot" dieser art bleiben wird oder wir da in zukunft immer wieder was kommen?
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 21:47   #57
Rübennase
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Rübennasenhausen
Beiträge: 764
Rübennase Rübennase Rübennase Rübennase
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von schweizer Beitrag anzeigen
Nur beim Sozialgericht solltest du dir aber eine passende Begründung einfallen lassen warum du alles ablehnen tust.Und jeder Arzt gegen dich ist.
Weil man in Deutschland die sogenannte "Freiheit zur Krankheit" hat. Das bedeutet man muss sich nicht behandeln lassen wenn man das nicht möchte. Ist im Grundgesetz verankert. Und so einfach wird man auch nicht wieder vollerberbsfähig nur weil man eine REHA nicht antritt. Da müsste ja dann die spontane Wunderheilung eingetreten sein obwohl die DRV selber eine REHA für nötig hielt um den Gesundheitszustand zu verbessern.
Rübennase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 22:18   #58
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Ich denke das du aufgrund deines Alters bei den nächsten Gutachtern weiterhin damit rechnen musst das diese eine Reha der DRV vorschlagen.

Denn mit 27 in Dauerrente ist schon bissl früh. (obwohl es das durchaus gibt, allerdings selten.)

Klar kann man klug reden und sagen neeee da muss doch noch was zu machen sein bei dem usw. aber niemand außer dir steckt in deiner Haut....!

Ich kann schon nachvollziehen das es dir nun nicht besonders gut geht mit dem Gedanken an die Reha, aber hilft alles nix! Wenn du deine Rente nicht riskieren willst wird dir nichts anderes übrig bleiben.

Und vielleicht hilft sie dir so oder so, nämlich wenn sie nix gebracht hat wird die DRV sich das nächste mal genau überlegen ob sie wieder eine teure Reha.......



liesa
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 22:39   #59
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.683
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Für das LvA gilt vor Rente vor Rente. Selbst als mit die Em Rente zugebilligt hat, wollte das noch Reha.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 10:50   #60
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von JhonnyDeep Beitrag anzeigen
kann ich davon ausgehen, dass das einzige "angebot" dieser art bleiben wird oder wir da in zukunft immer wieder was kommen?
Hört sich so an als ob Du gar nicht "gesund" werden möchtest. Zumindest von dem aus gesehen wie Du hier schreibst.

So wie Du alles im Voraus negativ siehst. Vielleicht bringt die Reha ja etwas, zudem kommt man unter Leute. Viele kapseln sich ja daheim total ab.

Kann mir auch niemand sagen das man von dem Geld super leben kann.



Meine Tante würde alles dafür geben um mit Dir zu tauschen.

Sie liegt mit Knochenmetastasen unter Morphium im Krankenhaus.
Brustkrebs, Leberkrebs, Lymphdrüsenkrebs.

Da meinte nun die Zimmergenossin, sie hat Respekt was für Mut sie noch hat.
Ihr Mann und ihre 32-Jährige Tochter sind nämlich zuvor verstorben.

Sie bekommt nun unbefristet Rente und weißt Du was,
da hat der Gutachter wortwörtlich gesagt - Ach, ich glaube sie sind doch krank.

Nachdem Sie mit Brustkrebs (Brust abgenommen) und Lymphdrüsenkrebs nur eine befristete Rente bekam.

Sie hätte zu diesem Zeitpunkt schon unbefristet erhalten sollen, denn sie kann nirgens hingehen weil sie durch die Chemo alle 10 Minuten die Toilette aufsuchen muss.

Aber das geht manchmal anscheinend nach Nase.


Nutze die Reha um was aus Deinem Leben machen zu können. Gehen kannst Du immer, niemand kann Dich zwingen zu bleiben.


Merke: Entscheidungen, die wir treffen, diktieren das Leben, das wir führen.
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 11:14   #61
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von Tine2008 Beitrag anzeigen
Hört sich so an als ob Du gar nicht "gesund" werden möchtest. Zumindest von dem aus gesehen wie Du hier schreibst.

So wie Du alles im Voraus negativ siehst. Vielleicht bringt die Reha ja etwas, zudem kommt man unter Leute. Viele kapseln sich ja daheim total ab.

Kann mir auch niemand sagen das man von dem Geld super leben kann.



Meine Tante würde alles dafür geben um mit Dir zu tauschen.

Sie liegt mit Knochenmetastasen unter Morphium im Krankenhaus.
Brustkrebs, Leberkrebs, Lymphdrüsenkrebs.

Da meinte nun die Zimmergenossin, sie hat Respekt was für Mut sie noch hat.
Ihr Mann und ihre 32-Jährige Tochter sind nämlich zuvor verstorben.

Sie bekommt nun unbefristet Rente und weißt Du was,
da hat der Gutachter wortwörtlich gesagt - Ach, ich glaube sie sind doch krank.

Nachdem Sie mit Brustkrebs (Brust abgenommen) und Lymphdrüsenkrebs nur eine befristete Rente bekam.

Sie hätte zu diesem Zeitpunkt schon unbefristet erhalten sollen, denn sie kann nirgens hingehen weil sie durch die Chemo alle 10 Minuten die Toilette aufsuchen muss.

Aber das geht manchmal anscheinend nach Nase.


Nutze die Reha um was aus Deinem Leben machen zu können. Gehen kannst Du immer, niemand kann Dich zwingen zu bleiben.


Merke: Entscheidungen, die wir treffen, diktieren das Leben, das wir führen.

Es tut mir leid für deine tante, und ich hoffe dass es ihr nochmal besser geht.

Ich will schon gesund werden , aber mich ärgert nur dieses vorgehen der drv und gutachter....es geht wie gesagt nur darum geld ein zusparen und sanktionsgründe zu finden.
und so einen klinkaufenthalt könnte ich auch so machen wenn ich wollte, da brauch ich keine drv zu.

ich kann ja sehen wie es dort ist.
und wenn ich merke es gefällt mir nicht oder bringt mir nichts ,dann bin ich da schneller weg als die gucken können.und dann ist mir schei*segal, was die drv sagt.
ich finde es auf jeden fall schlimm, dass man in deutschland unter zwang zu durchführung von heilbehandlungen gezwungen werden kann.
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 11:45   #62
Ollunddoll->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 400
Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

"Ich will schon gesund werden , aber mich ärgert nur dieses vorgehen der drv und gutachter....es geht wie gesagt nur darum geld ein zusparen und sanktionsgründe zu finden.
und so einen klinkaufenthalt könnte ich auch so machen wenn ich wollte, da brauch ich keine drv zu."

wer übernimmt dann die Kosten dafür? Sicher brauchst Du entweder die DRV oder die Krankenkasse dazu, oder hast Du soviel im Sparstrumpf, daß Du das selber bezahlen kannst?
Ollunddoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 14:41   #63
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Mein lieber@JhonnyDeep,
es gibt nun mal Regeln an denen man sich zu halten hat!
Auch wenn es unangenehm ist, du musst deine Krankheit
bei der DRV nachweisen.
Dazu gehört auch die Mithilfepflicht deinerseits!
Du kannst dir die Regeln nicht selbst machen, z.B. , die können
ja bei meinen Ärzten nachfragen.
Wer sich nicht daran hält kommt pö a' pö der Brücke nahe unter der
man dann schlafen musst.
Lasse dich im Forum nicht von Worten beeindrucken, dass du nicht
gezwungen werden kannst dich von Ärzten behandeln zu lassen!
Das stimmt nur bedingt. Die kommen dann hintenrum mit der Mitwirkungspflicht!
Die Mitwirkungspflicht endet bei gefährlichen Eingriffen OP, s oder bei
Einweisung in eine Psychiatrie! Aber auch hier wird getrixt!
Du kannst natürlich über die Schiene gehen: Widerspruch, Sozialgericht usw.
Ob das zielführend ist sei dahingestellt!
Mein Sohn ist auch so wie du geeicht, erst mal alles ablehnen!
Als er merkte das die Behörden ernst machten und der Geldfluss langsam
versiegte ist er in REHA gegangen, war in der Klinik und hat sich von den
Ärzten behandeln lassen!
Auch die REHA Unfähigkeit war kein Hindernis, der SB der DRV hatte alles
auf Wiedervorlage, da kam die Aufforderung zur REHA etwas später nochmals!

Was ich hier lese kommt mir sowas von bekannt vor, ich könnte es fast
1 zu 1 umsetzen was meinen Sohn widerfahren ist!
Letztendlich musst du aber wissen was du machst, du bist ja schon "groß."

Auch wenn dir meine Worte jetzt nicht gefallen, aber so ist es.
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 16:50   #64
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Nicht jeder muss zu einer Reha! Es gibt auch ausnahmen von der Regel: Reha vor Rente! Es wird seitens der DRV sehr gründlich abgewogen: Alter, Art der Erkrankung, wie lange besteht die Krankheit, Erfolgsaussichten....usw.

Aus lauter Gemeinheit genehmigt die DRV sicher keine Reha, da müssen schon Erfolgsaussichten bestehen das der Gesundheitszustand gebessert bzw. wieder her gestellt werden kann.

Und das prüfen die vorher genau! Denn wenn die Reha nix gebracht hat ist viel Geld verloren.

Bei dem Theadstarter sehe ich in erster Linie sein Alter von gerade mal 27 Jahren!


liesa
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 18:49   #65
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von liesa Beitrag anzeigen
Nicht jeder muss zu einer Reha! Es gibt auch ausnahmen von der Regel: Reha vor Rente! Es wird seitens der DRV sehr gründlich abgewogen: Alter, Art der Erkrankung, wie lange besteht die Krankheit, Erfolgsaussichten....usw.

Aus lauter Gemeinheit genehmigt die DRV sicher keine Reha, da müssen schon Erfolgsaussichten bestehen das der Gesundheitszustand gebessert bzw. wieder her gestellt werden kann.

Und das prüfen die vorher genau! Denn wenn die Reha nix gebracht hat ist viel Geld verloren.

Bei dem Theadstarter sehe ich in erster Linie sein Alter von gerade mal 27 Jahren!


liesa


Stimmt,

aber a.) das Alter von Jahren und....
b.) die REHA wurde mehr oder weniger angeordnet, da wurde dann wohl abgewogen!
Und dann........?
siehe mein Thread #71

zum Thema, kann es mehrere REHA - Verfahren der DRV geben, ja.
Mein Sohn bekam eine medizinische REHA und dann eine arbeitsbedingte (berufliche) REHA, zu Teilhabe am Arbeitsleben
(alles angeordnet von der DRV)!
Zum Thema sich von den Ärzten rehaunfähig schreiben zu lassen, kann man machen aber die REHA wurde von der DRV auf Wiedervorlage gelegt und danach wurde die REHA halt etwas später begonnen.
Es sei denn die Ärzte schreiben den Threadersteller für immer rehaunfähig.
Also so einfach wurde ihm, da damals erst 26 Jahre alt, die volle EM-Rente für immer auch nicht gegeben.
Von den vielen Gutachten mal abgesehen.
Darum kommt mir der Anfangsthread auch soooo bekannt vor!

Aber man kann meine Erfahrungen wie die DRV mit jungen Menschen bei EM-Renten vorgeht auch gern ignorieren!
Jeder Fall ist ja bekanntlich anders!

Wenn man sich an die Fakten hält und weiß wie Ämter reagieren, werde ich auch gern gegen den Mainstream in diesem Forum
schreiben, aus Erfahrung!
Sonstiges Gesäusel hilft dem Schreiber des Anfangsthread auch nicht weiter!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 19:44   #66
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Hallo ikarus,


warum soll man deine Erfahrungen ignorieren...? Und was das Alter angeht gebe ich dir vollkommen Recht. Wenn ich noch mal 27 Jahre wäre würde ich auch alles versuchen das meine Zukunft nicht in einer Rente mit so jungen Jahren endet.

Allerdings bin ich auch der Meinung das Zwang jedweder Art sinnlos ist wenn man nicht selber etwas verändern will. Etwas leichter Druck in die richtige Richtung ist OK.

Ich habe 2 bekannte die Alkoholkrank sind. Der eine war schon zig mal zur Entziehung. Immer mit Zwang....! Kaum raus alles wieder von vorne. Jetzt hat man es aufgegeben.

Der andere freiwillig in die Klinik vor 18 Jahren mit dem WILLEN sein Leben zu ändern. Er ist bis heute Trocken....



liesa
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 22:21   #67
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.807
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Selbst als mit die Em Rente zugebilligt hat, wollte das noch Reha.
Deinen Satz versteh ich jetzt nicht
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2014, 22:38   #68
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.683
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Mathias, in meinem Fall geht es um 2 Behörden. Die DRV hat mir die volle Em-Rente auf Dauer zugebilligt. Aber ich klage nun auf Opferentschädigungsrente und da ist alles wieder im Fluss, d. h., dass die eine Behörde (DRV) mich für nicht therapierbar hält, ist der Entschädigungsbehörde wurscht.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 18:32   #69
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von liesa Beitrag anzeigen
Hallo ikarus,


warum soll man deine Erfahrungen ignorieren...? Und was das Alter angeht gebe ich dir vollkommen Recht. Wenn ich noch mal 27 Jahre wäre würde ich auch alles versuchen das meine Zukunft nicht in einer Rente mit so jungen Jahren endet.

Allerdings bin ich auch der Meinung das Zwang jedweder Art sinnlos ist wenn man nicht selber etwas verändern will. Etwas leichter Druck in die richtige Richtung ist OK.

Ich habe 2 bekannte die Alkoholkrank sind. Der eine war schon zig mal zur Entziehung. Immer mit Zwang....! Kaum raus alles wieder von vorne. Jetzt hat man es aufgegeben.

Der andere freiwillig in die Klinik vor 18 Jahren mit dem WILLEN sein Leben zu ändern. Er ist bis heute Trocken....
liesa

Da gebe ich dir Recht,
mit Zwang geht eigentlich nichts!
Außerem setzt der eigene Wille erstmal Krankheitseinsicht voraus.
Aber ob das der DRV interessiert?
Der interessiert die Gemütslage der TE überhaupt nicht!
Natürlich kann er sich weigern!
Nur wie er damit letztlich fährt steht auf einem anderen Blatt!
Bei der DRV geht es knallhart zu. Das zeigen die vielen Threads von
bei denen die EM-RENTE abgelehnt wurde!
Da der junge Mann sich zu krank fühlt, ist ja auch, sonst hätte er die
Zeitrente ja nicht und scheinbar eine dauerhafte EM-Rente möchte,
wird er wohl das Procedere der DRV über sich ergehe lassen müssen!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 19:30   #70
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Tja ist leider so ein auch noch so kranker muss sich an gewisse Spielregeln halten.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 20:30   #71
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

ich hab noch paar fragen.


ist man verplichtet das dortige programm mitzumachen?
kann man sich dort frei bewegen?
kann man die ein richtung eigenmächtig wieder verlassen und nach hause fahren?

und wie käme man überhaupt dorthin und mit welchen tickets?
hat man dort einzelzimmer?
ist man verpflichtet mit den anderen patienten dort kontakt zu halten bzw. an gruppenmassnahmen teilzunehmen
ich gehe mal davon aus dass man in eine einzelzimmer untegebracht wäre?
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 20:54   #72
Rübennase
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Rübennasenhausen
Beiträge: 764
Rübennase Rübennase Rübennase Rübennase
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Zitat von JhonnyDeep Beitrag anzeigen
ich hab noch paar fragen.


ist man verplichtet das dortige programm mitzumachen?
Die meisten Angebote sind freiwillig, aber es gibt gewisse Pflichtveranstaltungen.

kann man sich dort frei bewegen?

Bei mir durfte man in der ersten Zeit das Gelände nicht verlassen. Danach nur mit Erlaubnis.

kann man die ein richtung eigenmächtig wieder verlassen und nach hause fahren?

Abbrechen und nach Hause fahren kannst du immer.

und wie käme man überhaupt dorthin und mit welchen tickets?

Die Reisekosten werden erstattet.

hat man dort einzelzimmer?

Musst du in der Klinik nachfragen ob du ein Einzelzimmer kriegen kannst.

ist man verpflichtet mit den anderen patienten dort kontakt zu halten bzw. an gruppenmassnahmen teilzunehmen
ich gehe mal davon aus dass man in eine einzelzimmer untegebracht wäre?
Siehe oben. Es gibt Kliniken die haben nur Einzelzimmer andere Kliniken haben überhaupt keine. Muss du nachfragen. Bestimmte Gruppenveranstaltungen sind bindent, andere nicht. Meistens muss man bei Antritt der REHA einen Teilnahmevertrag und die Hausordnung unterschreiben.
Rübennase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 21:18   #73
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Gehts um eine Reha für die Psyche?
Wenn ja gehts zu wie oben beschrieben.

Ansonsten ist das weitaus lockerer wenns um was anderes geht.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 22:03   #74
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.683
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

Es geht um eine psychosomatische Reha. Eine psychische gibt es nicht. Wie locker das mit den Ausgehzeiten ist, richtet sich nach der Kasse. So sind meine Infos.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 12:35   #75
JhonnyDeep
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: DRV Angebot einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation

ich war jetzt bei einem arzt und der hat gesagt dass ich der drv erstmal antworten soll, dass ich nicht rehafähig bin.
bisher habe ich von der drv nix gehört.
sollte da noch was kommen, wird eine ärztl. bescheinigung vorgelegt, und ich werd dann hoff. auch keine rehamassnahme machen müssen.
ich hatte bisher keine probleme mit denen, aber seit die mir das rehaangebot geschickt haben ohne das ich es verlangt habe , und mir dann bei "nichtmachen" die streichung androhten, sind die bei mir untendurch.
ich hab jetzt irgendwie das gefühl, dass die mich aus dme rentenbezug schmeissen wollen, bzw. dass die bei der nächsten weiterbewilligung nix mehr zahlen werden, was ich nicht will .

wie kann man dem entgegenwirken?
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angebot, leistung, medizinischen, rehabilitation

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Angebot einer Eingliederungsmaßnahme Makale Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 10.04.2016 11:45
Angebot einer Maßnahme Karamel Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 36 03.03.2013 00:04
Angebot einer Arbeitsgelegenheit gizmo ALG I 0 17.02.2012 17:06
400,00 Job und angebot einer maßnahme gizmo08111980 Ein Euro Job / Mini Job 36 22.06.2010 11:34
Angebot einer Maßnahme.... Sommi ALG II 5 02.03.2007 17:17


Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland