Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2009, 15:33   #51
Susann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Ja fritzi,

kein Gutachter kann wen den Rest seines Lebens in Rente schicken wegen einer Krankheit, die ihrer Natur nach grundsätzlich und vorerst nicht als lebenslang deklariert ist. Und das ist bei Depressionen nicht automatisch der Fall, bei anderen Krankheiten eventuell schon. Und es gibt reichlich Depressive, die trotzdem arbeiten gehen können, ja Arbeit brauchen auf ihrem Weg gesund zu werden. Es kommt natürlich auf den Job an. Und es gibt Menschen, die werden erst krank wenn sie "nichts mehr zu tun haben", damit möchte ich ausdrücken, dass es sehr einseitig wäre, von vorne herein davon auszugehen, dass es richtig ist jemanden mit Depressionen gleich den Rest seines Lebens zu berenten.

Und ja, Krankheit als Weg, das kann auch so aussehen, dass ich in einer Depression hineingehe und auch unbewusst nicht mehr herauskommen will, weil mich in Gesundheit neue Konfrontationen und Ängste und Konflikte erwarten. Was ja bei der Verfolgungsbetreuung eindeutig der Fall ist, die macht Menschen krank, so sehe ich es. Im Grunde wäre hier eventuell eine große Hilfe, würde dieser Argemist ausgesetzt werden für einige Jahre, damit derjenige in Ruhe wieder zu sich kommen darf.

Aber das wollen die Verantwortlichen sicherlich nicht hören. Also die Politiker, Sachbearbeiter etc. das ihr System Menschen gesundheitlich schädigt. Und hier sehe ich schon sehr deutlich den Wunsch diesen Mist von den Hacken zu bekommen, damit sich b31runner wieder seiner Gesundheit widmen kann.

Verstehst Du jetzt wie ich es meine?

Übrigens gäbe es hier eventuell noch einen anderen Weg, nämlich Depression als Behinderung anerkennen zu lassen.
Susann ist offline  
Alt 04.10.2009, 15:52   #52
kleinchaos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Deine Exfrau und die Kinder werden nicht in Anspruch genommen.

Der Gang zum Psychiater sollte auf jeden Fall unternommen werden. Schon weil die auch mit den speziellen Medikamenten den besseren Durchblick haben. Allerdings hätte dein Hausarzt schon längst mal was verschreiben können.

Sationärer Aufenthalt muss ja vielleicht nicht sein. Es gibt auch Tageskliniken. Allerdings macht es sich wohl für den Rentenantrag besser, wenn man in der Krisenabteilung war. Und wenns nur 3 Tage waren. Find ich bekloppt, aber was solls. Ich war da auch noch nicht. Hab allerdings auch keine Rente beantragt.
 
Alt 04.10.2009, 16:30   #53
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ja. auch Eltern, da SGBXII. inwieweit die zur Kasse gebeten werde könne, kannst Du hier nachlesen.
Unterhalt Scheidung Ehescheidung Sorgerecht Ehename Familienrecht
Was ist eigentlich, wenn die Eltern im EU-Ausland leben? Können die dann auch herangezogen werden?
Muss man eine selbstgenutzte Eigentumswohnung veräußern, wenn man in die Sozialhilfe fällt aufgrund dauerhafter Erkrankung?
franzi ist offline  
Alt 04.10.2009, 21:19   #54
peramos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Bad Lippspringe
Beiträge: 166
peramos
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo Susann
Zitat:
Chronische Depressionen sind medikamentös gut behandelbar. Ich kann mir vorstellen
nein kannst du nicht, glaub es mir!

Sei es du stand es schon auf einer Brücke, die Medikamente, die ich nehme, machen einen "Schild um mich" und mit der Zeit wird es weniger mit dem Schild.
Meine Depressionen/ oder besser gesagt meine Schwierigkeiten drehen sich um meine Herzerkrankung (KHK ist eine fortschreitende Erkrankung, ist sie weit fortgeschritten droht ein Herzinfarkt - na ja ich hatte schon 2 davon also ist es beim mir weit fortgeschritten)
Susanne ich möchte dich fragen, wie wird es dir gehen „psychisch“ mit einer schweren Herzerkrankung?
__

Für die Arbeit zu krank,für die Umschulung zu alt, für die Rente zu gesund! Man sollte mich einschläfern.
peramos ist offline  
Alt 04.10.2009, 21:25   #55
peramos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Bad Lippspringe
Beiträge: 166
peramos
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Noch was!
Viele Menschen begehren die EM-Rente – wieso?
Ich habe in meinem letzten Job 35.000 Euro / jährlich verdient, wenn ich Rente bekomme, sind es schlappe 800 € im Monat (allerdings jetzt habe ich 0 Einkommen)

Glaub es mir! Am liebsten, wenn ich könnte, hätte ich meinen letzten Job gemacht, leider macht der Körper sehr schnell schlapp.
__

Für die Arbeit zu krank,für die Umschulung zu alt, für die Rente zu gesund! Man sollte mich einschläfern.
peramos ist offline  
Alt 04.10.2009, 21:32   #56
peramos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Bad Lippspringe
Beiträge: 166
peramos
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Susann, sorry aber du hast keine Ahnung

Zitat:
Chronische Depressionen sind medikamentös gut behandelbar.
NÖ, Alkohol hilft auch, aber nur für kurze Zeit, genau so wie deine "Medis"
__

Für die Arbeit zu krank,für die Umschulung zu alt, für die Rente zu gesund! Man sollte mich einschläfern.
peramos ist offline  
Alt 04.10.2009, 22:09   #57
SchnuffyPurzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

@ peramos
Menschen die keine chronische Depression haben können sich einfach nicht vorstellen wie das ist.
(Ich schreibe jetzt rein subjektiv wie ich es erlebt habe / erlebe und verallgemeinere es. Aber man sollte bedenken, dass jede Depression anders ist, andere Ursachen hat!)
Sie können nicht verstehn in was für ein dunkles Loch man fällt. Das man gar nicht die Kraft hat aus dem Loch herauszuklettern. Das man einfach nur in Ruhe da unten sitzen bleiben will, weil alles ander zu anstrengend ist.
Da helfen auch keine Pillen. Sie ändern daran nichts. Man muss erst mal soweit sein, dass man die Kraft findet herauszuklettern. Schritt für Schritt. Und dann können die Medis einem vielleicht helfen nicht so schnell aus der Puste zu kommen beim Klettern.

Eins meiner Probleme wird sich auch durch noch so viele Pillen nicht ändern. Mein Mann ist schwer krank und ich muss lernen damit umzugehen. Doch das Problem geht nicht weg. Auch durch Pillen nicht.
Niemand sollte gezwungen werden solche Medis zu nehmen. Ich wurde es und dadurch besserte sich nichts. Im Gegenteil. Die Nebenwirkungen waren heftig und mein Problem noch da. Wie soll es auch dadurch verschwinden?

Sorry ist etwas konfus geworden aber ich versuche solche Kommentare wie Susans einfach als das zu nehmen was sie sind. Gutgemeinte Ratschläge.
Sie meinen es nicht böse.
Ich will dir nicht auf den Schlips treten peramos. Bitte versteh mich nicht falsch.

@ Susan niemand sucht sich aus Depressiv zu werden. Genausowenig Krebs zu kriegen. Das Buch kenne ich und man sollte da schon sehr vorsichtig mit sein.
Man läßt sich auch nicht freiwillig liegen. Das doch Quatsch. Das wär ja so als wenn ich zu einem Brillenträger sag Guck einfach wieder richtig.
Medis können nur kurzzeitig unterstützen bei bestimmten Behandlungsabschnitten, deren Tempo der Patient bestimmt. Sie sind keine Heilung!


Zitat:
Diese Dunkelheit erdrückt einen. Nirgends ist ein Funken Licht, ein Funken Hoffnung. Man ist allein. Man fühlt sich wie schwerelos und trotzdem tonnenschwer….
Zitat:
...Ich könnte im Moment auch gar nicht arbeiten. Ich bin überhaupt nicht belastbar und ich habe Angst. Angst vor mir. Angst was in mit vergraben ist und rauswill.

Ich hatte vor meinem Zusammenbruch ein paar Mal den Gedanken, wie es wär einfach gegen den nächsten Baum zufahren. Einfach ein paar Pillen einzuwerfen und mich ins gnädige Dunkel fallen zu lassen. Ja man könnte sagen ich hatte zwischendurch Todessehnsucht. Wenn ich daran denke bekomme ich Panik. Panik ich könnte wirklich mal soweit gehen. Ich will nicht sterben. Meistens jedenfalls nicht.

Ich bin froh einen guten Arzt erwischt zu haben, der meine Beschwerden richtig einordnen konnte und gleich die richtigen Schritte eingeleitet hat. Was mich allerdings sehr betrübt ist, das es soo lange mit meiner Reha gedauert hat und das ich immer noch keinen Psychotherapeuten gefunden hab. Ich stehe entweder auf Wartelisten oder ich passe nicht ins Praxiskonzept. Supi. Die einzige Therapie, welche ich sofort anfangen konnte war Antidepressive zu schlucken....
Dies sind ein paar meiner Notizen die ich während meiner langen Krankengeschichte geschrieben hab. Und nein da hielfen Pillen nicht. Die konnten mich nur ruhigstellen. Mich abdröhnen. Das ist keine Heilung!

Das Hauptproblem ist das den meisten Menschen in D die richtige Behandlung verweigert wird. Eine fundierte auf den Patienten abgestimmte Psychotherapie. Dies ist nämlich teurer als ein paar Pillen.
SchnuffyPurzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 10:45   #58
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hast Du klasse beschrieben SchnuffyPurzel.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 05.10.2009, 13:19   #59
susan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo,
geb die Suche nach einem guten Therapeuten nicht auf. Es war bei mir auch sehr schwierig da nur wenige das posttraumatische Belastungssyndrom und Borderline zusammen behandeln können.
Ich hätte nach 2 Jahren Suche wirklich Glück endlich einen super Arzt gefunden zu haben.
Allerdings nahm ich auch von Anfang an schon Antidepressiva und mir halfen bzw helfen sie sehr den Alltag besser zu meistern dies ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich.
Mittlerweile nehme ich deutlich weniger Tabs und es geht mir gut damit, sobald ich aber merke es geht mir wieder einen Tag sehr schlecht nehme ich auch wieder brav meine Tabs.
Depressionen kann man aber nicht mit einem Trauma oder Borderline vergleichen daher weiß ich auch, dass du für dich die richtige Therapie finden mußt um dein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Bei mir schrieb der Amtsarzt dass ich nicht arbeitsfähig bin, beim einreichen der EU Rente sah das ganze anderst aus, hier wurde ich für bedingt arbeitsfähig gehalten mit sehr vielen Auflagen, womit man niemals einen Job finden würde.
Mein Arzt (wohl sehr anerkannt bei der Arge da er unter anderem eine Ambulanz leitet) sagt ich bin noch mindestens 2 Jahre arbeitsunfähig eher länger. Aktuell hat mich die Arge auch mal wieder genervt wegen einem Attest wie lange meine Therapie wohl noch geht aber ich denke jetzt ist wieder Ruhe.
Ich denke mit einem richtigen Arzt wirst du mit der Arge deutlich weniger Probleme haben.
Also immer wieder anrufen und wenigstens um ein Vorgespräch bitten denn ohne das bist du eventuell umsonst auf der Warteliste wenn du garnicht mit dem Arzt kannst. Man muß ja Symphatie für einen Arzt entwickeln sonst funktioniert eine Therapie sowieso nicht.
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und lass den Kopf nicht hängen.
susan ist offline  
Alt 05.10.2009, 13:49   #60
SchnuffyPurzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Ich habe einen Therapeuten. Das waren Notizen aus meiner langen Krankengeschichte um zu verdeutlichen, dass es nicht so einfach ist mit der Heilung.

Und mit der Arge habe ich diesbezüglich kaum Probleme. Die wissen das ich fast fertig bin mit meinem Studium und den Schwerpunkt SGB2 habe. Die lassen selbst meinen Mann relativ in Ruhe.

Ich finde es nur gefährlich zu sagen Depressive sollen einfach ein paar Pillen einwerfen und dann sind sie gesund! Das sehen leider schon viel zu viele so. Wenn dann selbst psychisch Erkrankte das so formulieren wie Du schießen wir uns alle ins eigene Knie.
Genauso sollte man nicht einfach behaupten viele hätten gar keine Lust sich behandeln zu lassen, weil sie sich liegen lassen! (siehe meine Beispielzitate)
Da hat man dann keine Kraft dazu und kommt auch gar nicht auf die Idee.
SchnuffyPurzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 17:12   #61
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.381
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Das sehe ich wie meine Vorredner. In meinem Bekanntenkreis haben sich 2 Leute mit einer chronischen Depression während bzw nach einer stationären Therapie umgebracht. Die Frau hat sich am Heizkörper erhängt und der Mann war auf Urlaub aus der Psychiatrie zu Hause.Er nahm sich als allererstes den Autoschlüssel und ist zum See gefahren um sich zu ertränken. Eine Woche war die Familie im Ungewissen. Dann hat aber eine aufmerksame Spaziergängerin das einsame Auto bemerkt und die Behörden verständigt. Man konnte noch nicht einmal den Todeszeitpunkt mehr feststellen.
Ich finde es einfach schlimm, wenn dies Krankheit verharmlost wird. Beide Menschen könnten heute noch leben, wenn die Krankheit so einfach zu behandeln gewesen wäre.
Muzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 18:17   #62
Die Antwort
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Die Frage stellt sich hier doch gar nicht. Entweder er ist nicht erwerbsfähig und bekommt eine Rente oder er ist erwerbsfähig und bekommt ALG II. Es kann ja nicht sein, dass jemand für die Arge erwerbsunfähig aber für die RV erwerbsfähig ist. Das wäre lächerlich, oder?
Gibt es. In dem Fall bekommt man bis zur Klärung der Rente weiter ALG II und läßt sich vom behandelnden Facharzt gegenüber der ARGE krankschreiben. Das kann durchaus auch etliche Jahre so gehen, bis die Erwerbsminderungsrente durch ist.

Auch hier kann gegenüber der Rentenversicherung der Klageweg nötig sein. Übrigens werden EM Renten bei Erstantrag fast immer abgelehnt und dann reicht man begründeten Widerspruch ein.
Die Antwort ist offline  
Alt 05.10.2009, 19:37   #63
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.381
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo Antwort! Nach meinen Erkenntnissen sollte es bei widersprüchlicher Einschätzung der Erwerbsfähigkeit von Betroffenen zwischen der BA und der DRV zu einem internem Schiedsverfahren kommen.
Muzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 20:31   #64
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo ihr Lieben

ich glaube das Medis auf Dauer kein Erfolg bei Dreppessionen sind,
habe auch eine Zeitlang Antidresssiva genommen, einmal gleich 2 Kapseln, ich glaubte ich schwebte auf einer Wolke, es war wirklich
schlimm!

ich sehe es so, stellt euch vor ihr werd ein Drachen, je mehr Aufwind wir bekommen, sei es der Halt von unserer Familie, Freunden insbesondere das Vertrauen zum HA/ Facharzt, selbst die Hilfe hier aus den Forum gibt uns allen Halt, man steht mit seinen Problemen nicht alleine da, das gibt uns die Ruhe und die Kraft zu entspannen.

hoffe das ihr genug Aufwind bekommt, bis später denn
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline  
Alt 05.10.2009, 21:14   #65
Susann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von peramos Beitrag anzeigen
Susann ich möchte dich fragen, wie wird es dir gehen „psychisch“ mit einer schweren Herzerkrankung?
@SchnuffyPurzel
ich bin kein Feind, bitte nicht vergessen in der Diskussion hier. Nur nehme ich evtl. anders wahr, andere Blickwinkel und da ist ein Gutachter nicht gleich Feind, weil er mir einen Wunsch nach Ruhe nicht leichtfertig erfüllt. Als ich, wie schrieb es peramos so treffend, selbst auf der Brücke stand und dann krankgeschrieben war für Monate - wegen Depressionen - ich kenne das Gefühl sehr gut.

Gefühlt war mir damals nach lebenslang nie wieder arbeiten müssen. Alles war mir zuviel. Auch das ist Wesen der Depression, aufzugeben, weglaufen, Ruhe haben wollen.

Den "Gefallen" tat mir niemand. Wäre auch keiner gewesen. Das wusste ich aber damals noch nicht.

Medikamente hätten einem Bekannten von mir vermutlich das Leben gerettet, der an chronischer Depri litt.

Niemand kann es virtuell vorhersagen, ob und wenn welche Maßnahmen hilfreich sind, aber derjenige kann selbst alles versuchen was möglich ist.

Ich wünsche b31runner Gesundheit und möchte darauf hinweisen, dass es gefährlich sein kann, eine Depression zu verschlimmern durch Nichtbehandlung.
Susann ist offline  
Alt 05.10.2009, 22:18   #66
SchnuffyPurzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

öhm du hast wen anderes als mich zitiert???
und zwar peramos
SchnuffyPurzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 22:25   #67
SchnuffyPurzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

und ich habe dich nicht angefeindet
les dir meine Beiträge nochmal genau durch.
SchnuffyPurzel ist offline  
Alt 05.10.2009, 22:27   #68
Die Antwort
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Antwort! Nach meinen Erkenntnissen sollte es bei widersprüchlicher Einschätzung der Erwerbsfähigkeit von Betroffenen zwischen der BA und der DRV zu einem internem Schiedsverfahren kommen.
Die Realität ist wie so oft eine andere.
Die Antwort ist offline  
Alt 06.10.2009, 12:48   #69
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Abschiebung in die Grundsicherung dürfte damit aber kein Thema sein und das war ja die Frage.
 
Alt 06.10.2009, 13:07   #70
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von b31runner Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich...

Wenn ich nun aufgrund weiterer Krankschreibungen in die SOZIALHILFE fallen sollte:

Werden dann meine Exfrau und Kinder in Anspruch genommen?
Müssen die Auskünfte geben?

Danke im Voraus

B runner
Soweit ich weiß, wird bei der Grundsicherung wegen Erwerbsminderung grundsätzlich davon ausgegangen, dass direkte Angehörige nicht unterhaltspflichtig sind. Tatsächlich sind sie das wohl erst, wenn sie über 100.000 Euro im Jahr verdienen. Das war bei der alten Sozialhilfe anders und hier geistern immer noch die alten Werte rum.
 
Alt 06.10.2009, 14:05   #71
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat:
Soweit ich weiß, wird bei der Grundsicherung wegen Erwerbsminderung grundsätzlich davon ausgegangen, dass direkte Angehörige nicht unterhaltspflichtig sind. Tatsächlich sind sie das wohl erst, wenn sie über 100.000 Euro im Jahr verdienen. Das war bei der alten Sozialhilfe anders und hier geistern immer noch die alten Werte rum.
Das gilt nur für Altersrentner und für dauerhaft voll Erwerbsgeminderte
(Grundsicherung SGBXII 4. Buch.)
Bei befristet voll Erwerbsgeminderten (Hilfe zum Lebensunterhalt SGBXII 3. Buch) werden Eltern und Kinder eventuell zum Unterhalt verpflichtet.
Zur Unterhaltsberechnung hier etwas
Unterhalt Scheidung Ehescheidung Sorgerecht Ehename Familienrecht
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 06.10.2009, 14:28   #72
b31runner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo an alle,

ich hatte nun ein paar Tage keinen Internetzugang, konnte aber die Beiträge lesen.

Ich finde die Diskussion die hieraus entstanden ist sehr interessant.

Es gab mir zu denken, nachdenken und noch vieles mehr.

Da ich momentan etwas unkonzentriert bin, kann ich nicht einzeln auf jeden Beitrag antworten.

Aber ein DANKE wollte ich wenigstens noch schreiben.

Liebe Grüße an Alle
__

Nette Grüße aus dem Süden Deutschlands
b31runner ist offline  
Alt 06.10.2009, 19:36   #73
b31runner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Ich muss nochmal auf das Thema zurück kommen, insbesondere auf die Sache mit dem:

Wenn´s einem schlecht geht, man wie ich unter chronischen Depressionen leidet und Hartz IV Empfänger ist, dann stellt es sich auf dem Lande ziemlich schwierig dar, ständig einen Psychiater in MINDESTENS 35 Kilometer Entfernung aufzusuchen.

Die Hartz IV Zahlung sieht solche Sonderausgaben nicht vor.

Doppelt bestraft.

Ich habe auch keine Verwandten die ich ständig bitten könnte mich irgendwohin zu kutschen.

Ich kann es mir schlicht und einfach nicht leisten laufend noch Busfahrscheine zu kaufen.

Der Staat verdonnert mich in meiner Krankheit zu Hartz IV gibt mir allerdings nicht die Möglichkeit mich behandeln zu lassen.
__

Nette Grüße aus dem Süden Deutschlands
b31runner ist offline  
Alt 06.10.2009, 19:54   #74
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.381
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Runner, ich habe ein ähnliches Problem, weil ich keinen kassenzugelassenen Therapeuten finden kann. Ich muss etwas unternehmen, weil nächstes Jahr meine befristete Rente ausläuft und mein HA kein Therapeut ist. Meine psychische Erkrankung wird bisher deswegen überhaupt nicht behandelt. Wegen dieser desolaten Situation gehen ich momentan vielen Behörden gewaltig auf den Wecker.
Hast du die Angelegenheit mal mit deinem HA besprochen? Mein HA hilft mir immer, wenn ich Ärger mit Ämtern und Behörden habe.
Muzel ist offline  
Alt 07.10.2009, 00:24   #75
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Fahrkostenerstattung durch die Kasse? Ist das nicht eine Möglichkeit, wenn vor Ort kein Therapeut verfügbar ist? Ich habe sogar schon gehört, dass jemand vom Arzt eine Dringlichkeitsbescheinigung bekam und dann in einer Nachbarstadt zum Therapeuten gehen konnte.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
chronische, depressionen, jahre, krank

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGII, 2 Jahre krank geschrieben, Gutachter=Vollschicht möglich b31runner Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 23 31.07.2008 19:53
Krank geschrieben und Vorladung bei der Arge? Fienchen ALG II 24 23.05.2008 23:34
Krank geschrieben, Kündigung, immer noch Krank... Linchen0307 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 23.03.2008 15:14
Krank geschrieben - keine Arbeitslosenmeldung? Stumme Ursel ALG I 4 29.01.2008 10:15
Krank geschrieben? Zwergenmama ALG I 4 29.06.2006 13:59


Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland