QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2009, 15:27   #26
Fischlein
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Fischlein
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 58
Fischlein
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von b31runner Beitrag anzeigen
Hallo Fischlein,

das ich genau weiß wie du dich fühlst ist ja klar.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man uns nicht ernst nimmt.
Und das alles nur, weil es ums liebe Geld geht.

Ich sehe das aber anders, denn wenn wir Hartz IV beziehen bekommen wir Gelder aus der Steuerkasse, aus einer Kasse in die alle arbeitenden Bürger einzahlen.

Das möchte(n) wir beide nicht, oder?

Also möchten wir Gelder aus einer Versicherung welche wir mal abschließen MUSSTEN, ob wir wollten oder nicht.

Du, ich, dein(e) Arbeitgeber, meine Arbeitgeber....alle haben wir einbezahlt mit dem versprechen, dass wir als Renter oder bei früher Krankheit von dieser Versicherung (DRV) leben können.

Aber was macht der Staat?
Er macht uns psychisch noch kaputter, indem alle Gutachter angewiesen werden möglichst viele kranke Menschen als voll arbeitsfähig einzustufen.

Alles Gute für dich
Ich danke Dir für Deine Antwort. Und, oh ja ich weiß, dass Du weißt was ich fühle.

Ich frage mich auch was die Gutachter sich dabei denken oder werden die dafür bezahlt. Und wer überhaupt alles begutachten darf.

Bei mir z.B. liegt eine Neuropathie vor. Das heißt taube Beine. Und da hat mich dann eine Augenärztin begutachtet.

Mittlerweile haben sich auch Depressionen eingestellt. Aber bis zur Rente, auch mit 60, werde ich mich schon noch durchwurschteln.

Dir auch viel Glück und viele Grüße auch aus dem Süden Deutschland
Fischlein ist offline  
Alt 01.10.2009, 18:03   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.793
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Augenärzte fühlen sich nicht für die Beine zuständig. Du hättest die Untersuchung verweigern sollen. Wie lange ist die Untersuchung her? Man kann Befangenheit innerhalb von 14 Tagen nach der Untersuchung rügen.
Muzel ist offline  
Alt 01.10.2009, 20:34   #28
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat:
Ich bin auch nicht bei einem Psychiater
Kann gut sein, dass das anders ausgesehen hätte, wenn Du beim Psychiater gewesen wärst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 01.10.2009, 23:21   #29
merlano
Elo-User/in
 
Benutzerbild von merlano
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 118
merlano Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo b31runner,
was war denn deine Intention bei Stellung des Rentenantrages:
Strebst du eine volle Erwerbsminderung an?
Stimmt du der Einschätzung von Hausarzt & Therapeutin/Psychologin zu (= über 3 Std. erwerbsfähig)?
... oder einfach weg von der Arge?

Nun, was liegt auf dem Tisch!
"Deine Ärzte" halten dich für "teilzeit"-arbeitsfähig, mit einer sehr theoretischen Arbeits(zeit)-/Pauseneinteilung ... in der Praxis (in einer Leistungsgesellschaft) utopisch/nicht umsetzbar.
Mit diesem Backround einen Rentenantrag zu stellen .. alle Achtung ...
Der Gutachter der DRV attestiert dir eine Arbeitsfähigkeit von 8 Std.; der durch das SG bestellte Gutachter ebenso.

Man könnte ja weitermachen ... Gegengutachten/Klage/Revision ...
aber ist das ratsam/machbar ... bei einer chronischen Depression???

Es ist an der Zeit, dass du dir Ärzte mit Gewicht suchst!
Zitat:
jane_doe: denn nur der (stationäre) aufenthalt in der psychiatrie dokumentiert, auch für amtsärzte, den leidensdruck, den depression so mit sich bringt.
>>> UNIKLINIK!!!

(... ach ja, zu meinem Backround: ich bin seit 12 Jahren lebertransplantiert. Und bei so einem Eiertanz mit Hausarzt & Psychologin auf unterer Ebene wäre ich längst tot)
merlano ist offline  
Alt 02.10.2009, 11:42   #30
peramos
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von peramos
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Bad Lippspringe
Beiträge: 166
peramos
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo b31runner, ich habe eine ähnliche Situation, seit Februar 2007 bin ich in ständiger psychologischer Behandlung. Ich hatte 2 Herzinfarkte und leide laut 2 Psychiater und eine Psychologin plus mein Hausarzt an rezidivierende schwere depressive Episode, die halten mich für unter 3 Stunden arbeitsfähig. Bei mir liegen ein Kardiologisches und auch ein psychisches Problem. Ich habe den Rentenantrag März 2007 gestellt – erfolglos.
Jetzt muss ich auch noch das letzte Gutachten abwarten und Hoffnung ist sehr klein.
Ich bin 44 Jahre alt und habe 27 Versicherungsjahre und jetzt lebe ich von dem, was meine Frau verdient!
Tolles Rentensystem!

Ich wünsche dir sehr viel Kraft.

Ps. ich nehme jede menge an Medis fürs Herz und auch für die Psyche wie Citalopram, Mirtazapin und Tavor bei bedarf.
peramos ist offline  
Alt 02.10.2009, 12:52   #31
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

hatte anfangs auch wegen Depris, Angststörungen etc. Rente beantragt. Abgelehnt. War damals auch nicht in psychiatrischer Behandlung.Nun sind bei mir andere Erkrankungen dazugekommen, schwere >Durchblutungsstörungen Beine (kaum Gehfähig) und dieses Jahr Krebs. Nun erst haben die sich auf einen Vergleich vor Gericht eingelassen und mir volle Rente bis April 2012 bewilligt. Also, nur mit einem Hausarzt und Psychologen sieht das schlecht aus.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 02.10.2009, 14:11   #32
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Das Perverse ist doch, dass die Arge Kranke loswerden will und froh ist um jeden den sie loswird, aber die RV möchte nicht zahlen und behauptet, dass man gar nicht krank ist.

Irgendwann wird die Arge dann aber einsehen müssen, dass man nicht vermittelbar ist. Gegen absurde Maßnahmen kann man sich ja immer mit einer aktuellen Krankschreibung wehren.
 
Alt 02.10.2009, 21:17   #33
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von peramos Beitrag anzeigen
Hallo b31runner, ich habe eine ähnliche Situation, seit Februar 2007 bin ich in ständiger psychologischer Behandlung. Ich hatte 2 Herzinfarkte und leide laut 2 Psychiater und eine Psychologin plus mein Hausarzt an rezidivierende schwere depressive Episode, die halten mich für unter 3 Stunden arbeitsfähig. Bei mir liegen ein Kardiologisches und auch ein psychisches Problem. Ich habe den Rentenantrag März 2007 gestellt – erfolglos.
Jetzt muss ich auch noch das letzte Gutachten abwarten und Hoffnung ist sehr klein.
Ich bin 44 Jahre alt und habe 27 Versicherungsjahre und jetzt lebe ich von dem, was meine Frau verdient!
Tolles Rentensystem!

Ich wünsche dir sehr viel Kraft.

Ps. ich nehme jede menge an Medis fürs Herz und auch für die Psyche wie Citalopram, Mirtazapin und Tavor bei bedarf.
Da muss ich ja ein schlechtes Gewissen bekommen, weil ich NUR chronische Depressionen habe.

(gilt auch für andere Antworten hier)

Danke für die rege teilhabe...finde ich sehr nett. (ernst gemeint)

Aber peramos: Das kann doch nicht wahr sein, was DIE mit dir "treiben"

2 Herzinfarkte, zweimal nah am Tod und dennoch die Ablehnung?

Ich bin ganz ehrlich schwerst entsetzt.

Was bilden sich Gutachter eigentlich ein was sie auf dieser Welt sind????

Ich wünsche dir alles alles Gute, egal wie es finanziell ausgeht, hauptsache du bekommst nicht noch einen dritten Infarkt.

Alles Gute!!!!!!!!!!!!!!
b31runner ist offline  
Alt 02.10.2009, 21:20   #34
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Das Perverse ist doch, dass die Arge Kranke loswerden will und froh ist um jeden den sie loswird, aber die RV möchte nicht zahlen und behauptet, dass man gar nicht krank ist.

Irgendwann wird die Arge dann aber einsehen müssen, dass man nicht vermittelbar ist. Gegen absurde Maßnahmen kann man sich ja immer mit einer aktuellen Krankschreibung wehren.
GENAU!!!!!!!!!!!!!!

Alle weigern sich irgendeine Verantwortung zu übernehmen.
Egal ob man ZWANGSVERSICHERT wurde oder nicht.

Die gehen über Leichen, genau so ist das.

Du bist als Mensch wertvoll, wenn du

1.: Arbeiten gehen kannst um Steuern zu zahlen und zu konsumieren (MWST Steuer hinzu)

2.: Wenn du wählen gehst.

Ansonsten ist der Mensch etwas lästiges, wenn er erkrankt ist.
b31runner ist offline  
Alt 02.10.2009, 22:25   #35
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat:
Da muss ich ja ein schlechtes Gewissen bekommen, weil ich NUR chronische Depressionen habe.
Nö, musst Du nicht. Ist schlimm genug.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 03.10.2009, 00:00   #36
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Nö, musst Du nicht. Ist schlimm genug.
Das will ich auch meinen! Ich bin auch Leidensgenosse. Gerade chronische Depressionen sind nicht zu unterschätzen, weil man sich ja fast immer schlecht fühlt und gar nicht mehr glaubt, dass es mal besser werden könnte.
 
Alt 03.10.2009, 20:24   #37
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.793
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Runner, gelegentlich drehe ich den Spieß um und lasse ich meinen Mitmenschen das fühlen was ich fühle, dann hört man meistens nichts mehr von denen.
Muzel ist offline  
Alt 03.10.2009, 23:08   #38
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Runner, gelegentlich drehe ich den Spieß um und lasse ich meinen Mitmenschen das fühlen was ich fühle, dann hört man meistens nichts mehr von denen.
Das hilft sicherlich.
b31runner ist offline  
Alt 03.10.2009, 23:11   #39
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Wie ist das eigentlich...

Wenn ich nun aufgrund weiterer Krankschreibungen in die SOZIALHILFE fallen sollte:

Werden dann meine Exfrau und Kinder in Anspruch genommen?
Müssen die Auskünfte geben?

Danke im Voraus

B runner
b31runner ist offline  
Alt 04.10.2009, 09:55   #40
peramos
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von peramos
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Bad Lippspringe
Beiträge: 166
peramos
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat:
Was bilden sich Gutachter eigentlich ein was sie auf dieser Welt sind????
Götter

Wenn man am Rechner sitzen und schreiben kann, ist man automatisch für die erwerbsfähig, du darfst keine Hobbys mehr haben und nur im Liegen sein, dann bekommst du vielleicht EM-Rente denn du könntest im Prinzip noch telefonieren für eine Hotline. Ja man weiß es nicht wo eigentlich fängt Erwerbsminderung und wo die Pflegebedürftigkeit. Für die ist ja auch die Arbeitsmarktlage uninteressant - ich glaube die kassieren Prämien für jeden den sie gesund erklären/ machen, heilen hehe sind halt Wunderheiler. Jetzt fehlen mir schon wieder die Worte und ich brauche Pause sonst geht mir gleich vor Wut sehr schlecht.
peramos ist offline  
Alt 04.10.2009, 10:13   #41
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Es würde ja genügen, wenn mir der Gutachter geschrieben hätte:

Nur noch 3 - 6 Stunden arbeitsfähig

DANN wäre ich aus Hartz IV rausgefallen und hätte die Rente bekommen.

Aber mich 8 Stunden arbeitsfähig zu schreiben ist eine wahrhaftige Falscheinschätzung.

So muss ich feststellen, dass der Gutachter schlicht und einfach gelogen hat, weil er von höherer Stelle angehalten wurde möglichst niemanden die 3 - 6 Stunden zuzuerkennen.

Dann muss ich also auch anfangen zu Lügen, denn scheinbar kommen hier in diesem Land nur Lügner weiter.

Damit es nicht in Vergessenheit gerät, hier nochmal meine Frage von zuvor:
Wie ist das eigentlich...

Wenn ich nun aufgrund weiterer Krankschreibungen in die SOZIALHILFE (SGB XII) fallen sollte:

Werden dann meine Exfrau und Kinder in Anspruch genommen?
Müssen die Auskünfte geben?

Danke im Voraus
b31runner ist offline  
Alt 04.10.2009, 10:39   #42
Susann
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Susann
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Chronische Depressionen sind medikamentös gut behandelbar. Ich kann mir vorstellen, dass ein Gutachter auch extrem darauf achten muss, ob jemand, der psychisch krank ist, auch alle möglichen Hilfen annimmt, wäre auch eigentlich logisch, wer ist schon gerne krank und tut nichts dagegen.

Es wäre so, als bräuchte es eine Operation um wieder arbeitsfähig zu sein und derjenige will das nicht.

Das ist kein Vorwurf, nicht das ich jetzt angefeindet werde, es ist die gesunde Logik dahinter. Sich krankschreiben lassen ist btw. nämlich kein Problem, auch über längere Zeiten, das ist durchaus bei Depressionen zu simulieren.

Ich wünsche dir, für dich einen weg in die Gesundheit zurückzufinden, denn Depressionen sind alles andere als angenehm.
Susann ist offline  
Alt 04.10.2009, 11:25   #43
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo Susann,

ich werde dich keinesfalls anfeinden. Du hast es doch gut formuliert und bist sachlich geblieben, insofern steht dir diese Meinung auch zu.

Es gibt Situationen im Leben denen man ausgesetzt ist oder war, die zu Depressionen führen können.

Es gibt aber auch Situationen im Leben denen man tagtäglich ausgesetzt ist, Situationen die man auch mit allen menschenmöglichen Mitteln nicht ändern kann, die Tagtäglich, Allnächtig nicht zu ändern, beheben oder mildern auf den Depressionszustand einwirken können.

Ich muss mich somit 24 Stunden, jeden Monat, jedes Jahr durchgehend mit einer (Trauer) Situation (kein Todesfall) auseinandersetzen, eine Situation welche meinen gesamten Lebensinhalt in dem oben genannten Zeitrahmen zerstört, bzw. bislang schon zerstört hat.

Ich glaube nicht, dass das Einwerfen von Pillen in irgendeiner Form etwas ändern würde, denn die Situation selbst wird sich in den nächsten mind. 10 Jahren nicht wenden.
b31runner ist offline  
Alt 04.10.2009, 11:39   #44
SchnuffyPurzel
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von SchnuffyPurzel
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hallo Susan,
Medikamente können eine Depression fast nie heilen. Sie können Dich unterstützen. Wichtig wäre auch eine Psychotherapie, wo man sein Trauma oder Traumata verarbeiten kann und/oder lernt mit der Situation die einem in der Gegenwart belastet umzugehen.
Das wär so als wenn ich in Vollnarkose bin und keiner operiert mich
Das soll keine Anfeindung sein, aber so einfach wie viele sich das vorstellen ist es leider nicht.
Zudem gibt es das Problem für gesetzlich versicherte das die Wartelisten lang sind. In vielen Regionen wartet man über ein Jahr auf einen Therapeuten.

Ich glaube würde man dafür sorgen, dass alle schnell einen Platz bekommen, die einen brauchen/wollen dann würde die Dauer der krankschreibung durchschnittlich bei Depressionen zurückgehen.

Das wäre ein Gewinn für alle aber das wäre auch logisch somit wird es wohl nicht passieren in D.
SchnuffyPurzel ist offline  
Alt 04.10.2009, 12:20   #45
Susann
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Susann
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Hi,

puh, Glück gehabt :).

Ja, also ich schreibe hier auch aus persönlicher Erfahrung und finde es ganz schrecklich, weil aus meiner Sicht das System Arge Menschen krank macht bzw. auch in die Krankheit zwingt. Das sehe ich hier deutlich, es reicht ja nicht wenn Du, b31runner, deine persönlichen Schwierigkeiten ausräumst, dann kommt der nächste Dreck auf dich zu: die Arge. Das sind mindestens zwei Baustellen.


Ich habe auch einen Buchtipp:
"Krankheit als Weg: Deutung und Bedeutung der Krankheitsbilder"
Thorwald Dethlefsen

Und das Wesen der Depression ist gerade keinen Ausweg sehen zu können, Medikamente können helfen diesen Nebel zu lichten und wieder Zugang zu sich selbst zu finden. Solange man sich selbst liegen lässt ändert sich natürlich nichts.

Susann ist offline  
Alt 04.10.2009, 12:26   #46
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von b31runner Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich...

Wenn ich nun aufgrund weiterer Krankschreibungen in die SOZIALHILFE fallen sollte:

Werden dann meine Exfrau und Kinder in Anspruch genommen?
Müssen die Auskünfte geben?

Danke im Voraus

B runner
Da du voll erwerbsfähig bist, kann das ja nun nicht mehr passieren. Du kannst ja immer auf das Gutachten hinweisen.

Psychopharmaka haben kaum bekannte Langzeigtfolgen und zahlreiche Nebenwirkungen. Da muss man immer den Nutzen auch die Risiken gegenüberstellen.

Chronische Depressionen bekommte man nicht so leicht in den Griff, vor allem wenn die Lebensumstände nicht ideal sind. Das ist meine Meinung und Erfahrung.
 
Alt 04.10.2009, 13:03   #47
Murphy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Murphy
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 28
Murphy
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von b31runner Beitrag anzeigen
Das hilft sicherlich.
Hallo Runner- man muss immer Versuchen von an ein Gegengutachten zu kommen. Habe ich leider damls auch nicht gemacht und war megaplatt. In meiner stadt gibt es sogar einen Gutachter, der sich beim hereinkommen schon damit brüstet, das sich mal ein patient bei ihm aus verzweiflung und angst aus dem fenster gestürzt habe----dieser Arzt ist Gutachter für mehrerer Kassen und Verbände gleichzeitig, hat auch mir damals voll fit bescheinigt.
Heute weiss ich , ich hätte direkt zum VDK gehen sollen...

Der gleiche Doc hat übrigens einen Patienten aus meinem Freundeskreis , der immer selbständig war , nach einem Hirninfarkt! - auch wieder voll fit eingestuft. Der hat dann aber geklagt und gewonnen.

Mit Logik oder geschweige denn Verständniss oder auch nur der ärtzlichen Fürsorgepflicht ist bei diesen Leuten nicht mehr zu rechnen- es bleibt nur selber zu kämpfen--Alles Gute und viel Glück- Murphy !
Murphy ist offline  
Alt 04.10.2009, 13:04   #48
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat:
Wenn ich nun aufgrund weiterer Krankschreibungen in die SOZIALHILFE fallen sollte:

Werden dann meine Exfrau und Kinder in Anspruch genommen?
Müssen die Auskünfte geben?
Ja. auch Eltern, da SGBXII. inwieweit die zur Kasse gebeten werde könne, kannst Du hier nachlesen.
Unterhalt Scheidung Ehescheidung Sorgerecht Ehename Familienrecht
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 04.10.2009, 14:14   #49
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ja. auch Eltern, da SGBXII. inwieweit die zur Kasse gebeten werde könne, kannst Du hier nachlesen.
Unterhalt Scheidung Ehescheidung Sorgerecht Ehename Familienrecht
Die Frage stellt sich hier doch gar nicht. Entweder er ist nicht erwerbsfähig und bekommt eine Rente oder er ist erwerbsfähig und bekommt ALG II. Es kann ja nicht sein, dass jemand für die Arge erwerbsunfähig aber für die RV erwerbsfähig ist. Das wäre lächerlich, oder?
 
Alt 04.10.2009, 14:17   #50
fritzi
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von fritzi
 
Registriert seit: 21.12.2007
Beiträge: 489
fritzi
Standard AW: Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und...

Zitat von Susann Beitrag anzeigen
Ich kann mir vorstellen, dass ein Gutachter auch extrem darauf achten muss, ob jemand, der psychisch krank ist, auch alle möglichen Hilfen annimmt, wäre auch eigentlich logisch, wer ist schon gerne krank und tut nichts dagegen. ... Das ist kein Vorwurf, nicht das ich jetzt angefeindet werde, es ist die gesunde Logik dahinter.
Wenigstens hast Du eingeräumt, daß diese "gesunde Logik" auf Deiner Vorstellung beruht .

Und zu Thorwald Dethlefsen - ich kenne das von Dir empfohlene Buch. Das sollte man schon sehr kritisch lesen. Eine Aussage von ihm lautet z. B.: "Die Menschen haben Krebs, weil sie Krebs sind." Da kann man dann schon ein bißchen drüber hin und herdenken, oder?
fritzi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
chronische, depressionen, jahre, krank

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGII, 2 Jahre krank geschrieben, Gutachter=Vollschicht möglich b31runner Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 23 31.07.2008 19:53
Krank geschrieben und Vorladung bei der Arge? Fienchen ALG II 24 23.05.2008 23:34
Krank geschrieben, Kündigung, immer noch Krank... Linchen0307 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 23.03.2008 15:14
Krank geschrieben - keine Arbeitslosenmeldung? Stumme Ursel ALG I 4 29.01.2008 10:15
Krank geschrieben? Zwergenmama ALG I 4 29.06.2006 13:59


Es ist jetzt 12:54 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland