Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2014, 22:26   #26
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Hallo Saubier,
mit Ärzten kann man gewaltigen Ärger habe. Ich bin da auch leidgeplagt.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 18:32   #27
kimimaus12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.05.2014
Ort: zwischen Erzgebirge & Muldental...quasi an der Grenze zwischen Sachsen und Thüringen
Beiträge: 8
kimimaus12
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Hallo Saubier, 2.6.14
vielen Dank deine Reportagen sind sehr gut geschrieben.

Ja ja die Schmerzen...
meine Medikation lasst auch der Schmerztherapeutin von letzter Woche alle Haare nach oben steigen.. und meine Geschichte ist so unglaubwürdig... Sie sagte was sie alles erlebten.. da fragte ich sie ob sie mir den überhaupt alles glaube... ja hart sie ..puh blos gut:::
Bei der Untersuchung hat sie dann selbst gesehen, was ich für Schmerzen habe.. schon das krabbeln auf die Liege ist ein Abenteueuer und es muss jemand dastehen das ich nicht runterfalle... So weit ich kann arbeiten gehen...

Heute die Begebenheit.. um 11.00 Uhr Physio.. ich noch am schlafen.. nein Handy klingelte Krawall und die Physio rief an, wo ich denn bleibe??? Ja ich komme..
aber kann 10 min dauern.. kein Kaffee zum Munter werden .. nur kurz Katzenwäsche..

Aber das ist das gute das man bei einer kleinen Praxis Patientin ist... holte mich der Mann der Therapeutin doch glatt von zu Hause ab.. damit ich nicht so viel Zeit brauche um da rüberzulaufen.. das nennt man Service...
da werd ich am Do mal was reingeben... MERCI
.. und wi9eder ich kann arbeiten gehen 6+h..

Ungeschminkt so wie Gott mich geschaffen hat... so gehe ich eigentlich nicht aus dem Haus.. durch die Medis ist mein Gesicht fad und sieht grau aus (also die Hautfarbe schimmert so).

Da sieht man halt mal was das Morphin aus einem macht...

Heute nachmittag war wider mal leichte Haushalttechnische Arbeiten angesagt... nach 10min am Stück wieder 30min hinlegen..., so geht der Tag auch vorüber.. was ich früher mit einmal schaffte wird jetzt an 3 Tagen gemacht...
..aber ich bin Vollzeit und noch schichttauglich ..

Da freut sich jeder AG.. wenn ich komme und nach einen Job frage..

Ich habe einige Ärsche von Ärzten kennen gelernt.. gleich Schiene psychisch
nach 2Monaten AU im letzen Jahr war ich bei einer Orthopädin... nach Untersuchung ..Fr.. sie sind gesund ihnen fehlt nichts.. sie bilden sich das nur ein??.. ... häää
Ich dachte der Hammer knallt mir ins Gesicht... Danke Frau Dr .und bin gegangen...

Als ich von der 2 Kur kam( AHB nach Spondy) als Notfall zurück wg Nervenschaden verdacht auf RE Prolaps, sagte mein bis dahin noch vertrauenerweckende Neuro der mich das erste mal operierte.. er hat keinen Fehler gemacht.. alles in Ordnung ich bin nur ein wenig aufgeregt.. saß vor ihm mit Schmerzen, Lähmungs und Ausfallerscheinung, Inkonti, = so so alles in Ordnung ????

Hätte der mich damals ernst genommen, wer weiß ob es mir jetzt besser ginge.

Ich bin heil froh auch wenn ich deine Geschichte lese, dass ich jetzt einen Neuro gefunden habe der mir vertraut und dem ich auch vertrauen kann.. nur er kann kein Wunder verbringen..

So muss wieder mal beenden
Ich wünsche dir auch schöne Pfingstgrüße lbg Kathy Kimimaus
__

* Jahrelang für diesen Staat geschuftet
* 10 h & mehr am Tag in der Gastronomie gearbeitet
* Arschtritt vom AG
* Krankschreibung
* Vertrauen in einen Neurochirurg
* Verpfuschte OP
* Nervenschaden
* Beantragung EU Rente
* Ablehnung
* Widerspruch
* cooles Forum gefunden
* was folgt????[/FONT]
Zitat:
Rechtschreibfehler.. ???
Na und... machs einfach besser ..

Ich habe schon viele Fehler gemacht.. aber auch daraus gelernt.. nicht jeden gleich zu vertrauen...
Vertrauen ist gut.. Kontrolle ist besser
kimimaus12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 22:03   #28
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.685
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Wenn ein Arzt, zu mir sagt, dass ich mir meine Schmerzen nur einbilde, den würde ich sofort wechseln. Kein Patient muss sich so einen Satz von einem Arzt gefallen lassen. Mein HA hat immer gesagt, wie krank sich ein Patient fühlt, weiß ich nicht
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2014, 02:24   #29
Hamilkar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 220
Hamilkar
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen

Der Bund zahlt aktuell um die 66 Milliarden an Zuschüssen in die Rentenkasse. Ich bezweifle sehr stark, dass solche zahlen jemals in den 1960 bis 1990er Jahren in die Rentenkasse als Zuschuss eingezahlt wurden,
natürlich nicht absolut in Euro, sondern -bitte meinen Beitrag richtig lesen- *prozentual*. also als Quote an den Gesamtausgaben.

absolute Zahlen mit denen von vor 50 Jahren zu vergleichen, wäre ziemlich sinnfrei.


ich wollte eigntlich auch nur mal aufzeigen, wie heutzutage Politik gemacht wird. und die meisten Medien den vorgesetzten Kram ungeprüft übernehmen. Ahnung hat davon soweiso kaum einer.

nur mal ein anderes Beipiel, es steigt zwar die Lebenserwartung und somit die Rentenbezugsdauer, dafür nimmt aber die Rentenhöhe ab, also die Rentenzahlbeträge. das wird kaum thematisiert, weils nicht ins Bild passt. dann könnte ja mal einer fragen, wieso dann das Rentenalter hochgesetzt werden muss...


Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
Bitte mit Vorsicht geniessen, ich verurteile keinen Ostrenter der aus der Rentenkasse Leistung erhält, in verurteile aber das "wie", denn diese Menschen haben leider niemals als Arbeitnehmer in diese Sozialkasse eingezahlt. Demzufolge müssten die Lasten auch von uns allen als Steuerzahler aufgebracht werden. Aber nein, werde Schwarz/Geld noch Rot/Grün zeigen und zeigten Bereitschaft allle Steuerzahler (Namentlich Ärzte, Beamte, selbstständige, Politiker und eben besser gestellte Vermögende) dazu heran zu ziehen. Nein das wird dann nur über den minimalen Zuschuss getan, um diesen Leuten einen weiteren Vermögensvorteil zu bescheren. Und neuerlich plündert man die Rentenkasse erneut durch die Mütterrente
na ja, das sehe ich halt auch anders. was können die "Ossis" dafür, das die damals von den Russen an den Westen abgegeben wurden? die haben halt in die DDR-RV eingezahlt, viele sogar noch extra in die FZR (FreiwilligeZusatzRentenversicherung) eingezahlt, also doppelt aufgestockt. ging glaube bis 600 + 600 Mark, also insgesamt 1.200 Mark.

die BRD hat mal eben 16 Mio. Menschen samt Grund und Boden bekommen. es ist nur recht und billig, denen auch entsprechende Leistungen zu zahlen. und die Mütterrrente ist sowieso weiterhin ungerecht. gerecht wären 3 Jahre rückwirkend. nicht 2 ab 01.07.2014.

oder man hätte den anderen die 2 Jahre streichen sollen, und dafür kostenlose Kitas, kostenfreie Bücher, kostenfreier ÖPNV, kostenfreie Klassenfahrten etc.


ich glaube allerdings trotz allem, in 20 Jahren werden sich die Leute noch mal sehnsüchtig die heutigen Leitungen wünschen...
Hamilkar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2014, 11:56   #30
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.370
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Hallo Hamilkar,

nun ja, unser Sozialsystem soll eben ganz unscheinbar zerschlagen werden und zwar so unscheinbar, dass ja niemand was davon merkt, bevor es eben zu spät ist.

Überall wo die Politiker (eben dank mangelndem Wissen) in unsere Soziallkassen rumwurschteln können, kommt es über kurz oder lang zu negativen Zahlen, die dann angeblich durch Bundeszuschüsse ausgeglichen werden müssen.

Bei der BA nicht anders als bei der KV und jetzt eben die DRV.

Warum fragt natürlich keiner, denn die Pressekonzerne wurden schon seit den 60er Jahren von den Parteien als optimale Finanzanlage gesehen und sind heute eben von dort gesteuert.

Schon in unrümlicher Zeit (Braune Vergangenheit) verstand es eine Person perfekt, das Volk und vor allem des Volkes Meinung mit der Presse zielgerichtet zu manipulieren.

Das läuft heute doch nicht anders.

Mit Propaganda Reden wurde den SPDlern von ihren Bossen vorgegaukelt wie Toll doch das neue Rentenkonzept und der Mindestlohn ist.

Was dabei dann heraus kommt/kam, wird dann wieder mit den zwangsweisen Kompromissen nieder geredet.

Niemand sagt dem Volk woher in den nächsten Jahren die Gelder für die Mütterrente hergenommen werden, nämlich nur aus den Sozialkassen der Arbeiter.

Da ist nichts mit einem solidarischen Beitrag von Beamten, Politikern, Unternehmern, Ärzten, Anwälten etc., nein das zahlen wir Arbeiter.

Und ist unsere Altersversorgung geplündert, na dann müssen wir Arbeiter uns auf niedrigere Renten einstellen, weil wir ja früher viel zu gut gelebt haben.

Und so machte es Kohl schon damals, als er die DDR einfach mal so mit einem Federstrich aus unseren Sozialkassen aufkaufte, damit Westdeutsche Unternehmer ihre dicken Profite machen konnten.


Gruss saurbier

Welch ein Glück, dass wir jetzt die Fussball WM haben.
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 12:52   #31
kimimaus12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.05.2014
Ort: zwischen Erzgebirge & Muldental...quasi an der Grenze zwischen Sachsen und Thüringen
Beiträge: 8
kimimaus12
Standard AW: Behördenwillkür bei der Bewillung meiner EU Rente

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Wenn ein Arzt, zu mir sagt, dass ich mir meine Schmerzen nur einbilde, den würde ich sofort wechseln. Kein Patient muss sich so einen Satz von einem Arzt gefallen lassen. Mein HA hat immer gesagt, wie krank sich ein Patient fühlt, weiß ich nicht
Hallo Muzel,
ich melde mich auch wieder mal .. hatte in den letzten 3 Wochen eine stat. Schmerztherapie im HBK...

Ich bin seit Fr. aus der stat. Schmerztherapie wieder zu Hause angekommen.

Die Hoffnung meinerseits auf eine Verbesserung der gesundheitl. Verfassung wurde leider auch dort nicht erfüllt.
Ich wollte wieder richtig normal Autofahren und ohne Schmerzen sitzen und mich auch ohne Medikamente ordentlich bewegen.

Das war wahrscheinlich zu viel des guten...3 Wochen KH und nix rausgekommen...
Das Zimmer ( war am Hubschrauberlandeplatz.. 10x am Tag das Schauspiel )und das Essen waren gut... gibts nix... auch die Schwestern .. aber ohne gebuttere geht's auch nicht.

In der Ortho.abteilung ist die Schmerztherapie mit eingegliedert . Bei der Aufnahme /Anamnese erst mal den ganzen Rundlauf durch die ganzen Abteilungen. die in der Schmerztherapie zusammenarbeiten .. ja ok.. ist halt so
( Schmerztherapeuten, Anästesisten, Internisten, Psychologen, Orthopäden, Neurochirurgen Neurologen und andere arbeiten da zusammen.) das ist eine feine Sache.. weil mehrer Abteilungen dich betreuen.
Sobald ich auf dem Po lag verstärkte sich das Schmerzgefühl und die Spitze trieb es auf der Skala auf 8.
Jeden Tag wurde ein Schmerztagebuch ausgefüllt und noch Zusatz Mitteilungen eingetragen.

Bei den ganzen Versuchen mit Medis und Untersuchungen vom Orthopäde und Neurologe kam heraus; meine Schmerzen, Gefühlsstörungen und Fusshebeschwäche das da was mit den Schichten der Sequenzen in der LWS nicht passt.
Also wurde ein MRT von der Brustwirbelsäule beratschlagt.. hatten vermutet etwas drückt auf den Nerv.. was da nicht hingehört
wenn du die so hörst... mmmggggg....??

Durch die ganzen Medis war ich mehr am Schlafen.. auch bei der Chefarztvisite die einmal in der Woche stattfand ... wollte ich nicht mit denen reden .... und habe weitergeschlafen ( Mi früh um 6.30Uhr hallo )????

Also fand an dem Mo der 2 Woche das MRT statt... mir ging es den ganzen früh schon nicht gut... im Vorfeld noch Flexüle gelegt und eine Lösung bekommen... Ich also runter in die Röntgen-Abteilung im gebückten Zustand.. die Ärztin mich so gesehen .. war der Meinung ohne Schmerzmittel geht hier nix... die Anästistesie hat mir dann etwas gespritzt in der Hoffnung es geht dann.. Narkose war nicht möglich da es gerade vorher Frühstück gab... dann im sedierten Zustand auf die harte Pritsche geklatscht.. (hab so im Trance mitbekommen)... Schmerzen waren trotz Spritze schon auf 9 der Skala ...Nee .. kamen die auf die grandiose Idee mich mit angewinkelten Beinen in die Röhre zu schieben ...
Da blieb ich hängen und ich konnte nur noch schreien... R A U S ..... ich wand mich vor unvorstellbaren Schmerzen.. gleich noch hinterher eine weitere Dosis Schmerzmittel i.v. bekommen und trotzdem Schmerzen ohne Ende (Skala hat 10 überschritten)
Somit war das MRT beendet.. und wurde beschlossen es am Fr noch mal zu versuchen in Vollnarkose.

Dies dann auch überstanden... Schön den ganzen Fr geschlafen.... die Narkose wirkte noch ziemlich lange nach
In der Nacht... bekam ich aber die Quittung .. mein Körper war ausgeschalten, aber alles andere ??.. wer weiß wie die mich auf die pritsche gebettet haben .. selbst meine gesamten Bedarfsmedis waren ausgeschöpft und trotzdem.. die Nachtschwester hat dann den zuständigen Arzt hinzugezogen (war aber von der Orthoabteilung und kannte mich nicht ) ... eine Ladung starker Schmerzmedis erhalten, die mich weg beamten fast so sehr wie eine Narkose ... auch früh beim Wecken keine Reaktion
meinerseits .. das gleiche spiel beim Frühstück und beim Mittagessen .. bin vor Schwäche und im Dämmerzustand mit dem Kopf in meinen Teller geknallt ...
Also verbrachte ich den Sa im schlafenden oder halbwachen Zustand
Am Montag sagten die mir dann das es nicht jenen war was die vermuteten....
Steinlavine lässt grüßen
Aber trotzdem nicht zufrieden stellend hängt definitiv mit der ersten versauten OP zusammen ...
Nervengeflecht was mir Sorgen bereitet... in den nächsten Tagen Palladon rauf- und noch andere Medis
An den darauffolgenden Mi ein Konzil bei meinen behandelnden und im Jan operierenden Neurochirurg
( ist im KH angestellt betreibt einmal in der Woche im Nebenort eine ambulante Praxis )
Es gäbe eine Alternative mit einer Sonde die Nervenbahnen zu verschweißen damit ich erst mal etwas Ruhe habe...
aber es ist nicht für Sie geeignet ...

Das ist fast so sagst zu einem Kind .. hier eine Tafel Schokolade.. aber das bekommste aber nicht... HÄÄÄÄ....

Der kam mir vor wie ein fremder Arzt schaute mir nicht in die Augen .. das war nicht mein Doc.. der mich immer gut betreute und zu dem ich volllstes Vertrauen hatte..
Ich bin dann aus dem Zimmer gegangen ... und zu meiner Schmerzvisite ... da ging ein Arzt von meinem Regiment rüber in das
Zimmer des Neurochirurgen... das kam mir vor wie ein abgekabertes Spiel .. er musste mir das so sagen .. Hiraschie und im KH angestellt ... Vieleicht kennen die sich untereinander der mich versaute und jetzt die Ärzte ....
Das hat in mir gearbeitet und musste alles erst mal setzen ... bei der nächsten Visite dies noch mal angesprochen und etwas merkwürdig war da schon die Reaktion ... alles klar

In den nächsten Tagen wurde ich auf Antidepressivum umgestellt Cymbalta... (hatte zu sehr den großen Rand höchstwahrscheinlich) und meine Schmerzspitzen bewegten sich im hinteren Viertel der Schmerzskala.
Ich lief wie volltrunken herum und mir kam das Treppenhaus entgegen... auf meine Bitte hin dieses Mittel abzusetzen wurde verneint ) es tue mir gut... im Nebenhaus die Psychiatrie liefen die alle so rum... hatten drüben Ergo

Am Fr darauf ohne nennenswerte Erfolge entlassen ... aber die waren der Meinung riesen Erfolg ich bin vom Morphium runter ...und kann wieder Autofahren ?? im sitzenden Zustand auf halb 8 und am Steuer.. das mach ich nicht..
diese Dosis wurde am vorletzten Tag radikal von 8mg auf 0 herabgesetzt.. eigentlich unverantwortlich.. na ja..
Aber mir nicht mitgeteilt das es Entzugserscheinungen gibt.. Ibn der letzten Nacht ... unvorstellbar Krämpfe im Bein.. schwer wie Blei... in keiner Lage Ruhe gefunden ... geschwitzt wie Sau... ist aber nur einmal der Fall so die Ärzte als ich dies bei meiner letzten Visite ansprach ... nicht ahnend das dies noch ein paar Tage weitergeht....

Mein letztes Konzil bei dem verordneten Psychiater noch wenige Minuten ehe ich entlassen wurde.... das Cymbalta war ich los
ich sagte ihm ( wir waren ja alleine ) hab sonen Verdacht .. und berichtete Ihm von dem Vorkommnissen vom MI ... er hob nur die Hände und sagte er ist hier auch nur angestellt .... das habe ich noch gebraucht um zu kapieren was hier gespielt wird ...
Ich habe mir die CD vom Röntgen und MRT geben lassen und By....

nur noch Medis Früh : Lyrika 100... Magenschutz... Blasenmedi... Naproxen 250.. Novasulf. 500
Mittag: & Abends: das gleiche .. nicht schlecht ????

Die kommenden NÄchte waren auch nicht von schlechten Eltern ... Entzugserscheinungen volle Kanne .....

Mein weitere Schritt.. da mir die DRV und das AA im Nacken hängt mich an ein Wirbelsäulenzentrum zu wenden ( hätte ich es nur mal eher getan.. wäre mir vieleicht der ganze Mist erspart geblieben .. nur weil ich nicht selber Autofahren konnte und immer auf Hilfe betteln musste

Werd morgen mal mir einen Termin in Bad Berga holen.. viele die ich befragt habe waren zufrieden
Es kann nicht sein, kein Arzt will mich behandeln.. weil ich versaut bin..???

Ich kann immer noch nicht sitzen, liegen, stehen, laufen, bücken und und und ...
und bin 43 Jahre und möcvhte noch ein wenig oder so arbeiten.
So ihr Lieben das war schon wieder mal zu viel .. muss mich jetzt wieder ausruhen .. eine halbe Stunde am Stück... irgendwelche Tätigkeiten...

Aber meinem Humor behalte ich mir und auch die Kraft...

Ich war bei einer ortansäßigen Schmerztherapeutin.. Die hatte einen Anruf im Vorfeld... bekommen . eben aus diesem KH..???
Âlso war sie auch wieder voll infolviert...
Alles auf die psych.Schiene schieben .. 3 Tabletten... Schmerztagebuch.. Termin in 6Wochen.. Und gut???
Dafür habe Ich 2Stunden im schmerzverzerrten Sitzversuch gewartet..
Fein wenn die sich unternannter kennen und decken...
Gut das wollte ich noch mitteilen

am Di bei meinem HA .. war nicht involviert-- er empfahl mir auch Bad Berga.. schickt seine Pat nur noch dahin... schönes Armutszeugnis.. bei uns in der Umgebung
Ich fragte nach dem Gutachten der DRV... das mache sein Vater( selber früher Arzt.. und macht noch so Zuarbeiten für seinen Sohn)
Er nahm sich auch noch mal 1h Zeit für mich.. um alles fürs Gutachten zu wissen.. ich konnte dann nicht mehr sitzen .. bin dann aufgestanden
( war in seinen Augen OK:)
Ist blöd wenn dein Gegenüber sitzt... und dann konnte ich auch nicht mehr stehen.. kotz.. musste mich am Schreibtisch festhalten ..
Ich fragte nach Pysiotherapie.. nein sie gehen jetzt erst mal ein ein vernümpftiges Rücken,- Wirbelsäulenzentrum... und lassen sich behandeln...
Es muss doch möglich sein das ich wieder sitzen, liegen kann ohne so starke Schmerzen zu haben.. die Lähmungserscheinungen ..
und die mistische Inkonti ist schon echt heftig...
Zu Hause gleich einen Termin vereinbart.. ging schnell.. auf dringend gemacht.. am 30.7.14 fahre ich nun nach Bad Berga... ist aber wieder KH ... aber na ja......
Sogar bezahlt mir die Kase die Fahrt.. nur die 10.00€ als Selbstanteil .. ist die nächstgelegene Klinik in meinem Fall...

Morgen habe ich den Termin auf dem AA .. man hab ich ne Scheiß Angst vor dem Gutachten.. meine AA Dame hat ja sehr herumgetruxt...
Nach persönlicher Begutachtung... nur leider ohne mich... befand mich in dieser Zeit im HBK zur Schmerztherapie... aber vieleicht war mein Körper dort.... war ja öfters mal weggeschossen... ich weiß blos nix darüber... :biggrinn:
das hat denen zu lange gedauert... obwohl ich extra am WE mir eine Aufenthaltsbescheinigung verlangt habe ...

Ich habe seit über einen Monat kein Geld bekommen .. mir schwand böses..
Was ist wenn ich weiter krank bin.. und kein Krankengeld mehr beziehe... Arbeitslosengeld beantragt... Rente abgelehnt... Widerspruch... schwebend... werd in der DRV und AA als Reha Fall geführt... Teilhabe bewillt schon 2013... ????

Bin über jeden Hinweis dankbar.. es grüßt euch de Kimimaus
__

* Jahrelang für diesen Staat geschuftet
* 10 h & mehr am Tag in der Gastronomie gearbeitet
* Arschtritt vom AG
* Krankschreibung
* Vertrauen in einen Neurochirurg
* Verpfuschte OP
* Nervenschaden
* Beantragung EU Rente
* Ablehnung
* Widerspruch
* cooles Forum gefunden
* was folgt????[/FONT]
Zitat:
Rechtschreibfehler.. ???
Na und... machs einfach besser ..

Ich habe schon viele Fehler gemacht.. aber auch daraus gelernt.. nicht jeden gleich zu vertrauen...
Vertrauen ist gut.. Kontrolle ist besser
kimimaus12 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
akteneinsicht, behördenwillkür, bewillung, rente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter rechnet mir KG,Hw-Rente,Uh der Enkelin meiner LG und deren Frührente an Kontrabär Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 24 06.03.2012 16:38
Behördenwillkür Nicoletta1984 ALG II 21 05.11.2010 23:17
Formulierungshilfe für Antrag auf Übernahme meiner Stromkosten und meiner Nebenkosten ladydi12 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 16.10.2009 01:02
Behördenwillkür Kaffeeline ALG II 9 21.06.2007 11:05
Behördenwillkür. Schnulli96 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 8 02.02.2007 15:05


Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland