Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2013, 15:36   #26
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.330
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Hallo finchen,

Zitat:
Also den Abgabetermin des Antrags habe ich für den 7.5. bekommen.
Ich muss noch herausfinden ob ich automatisch den Ø aus den letzten 12 Monaten bekomme oder ob die letzten 6 Monate ohne Einkommen nicht zählen...
OK, aber ab welchem Datum stellst du Antrag auf ALGI, das hat ja mit dem Abgabedatum nicht viel zu tun, sondern mit dem Leistungsbeginn / den Zahlungen.

Nein, Monate ohne Einkommen zählen überhaupt nicht, es geht nur um den Verdienst, den du zuletzt für einen bestimmten Zeitraum (ich glaube 150 Tage sind Minimum ???) erzielt hast, daraus wird dann dein ALGI berechnet.

Darum verfällt dein Anspruch ja auch irgendwann, wenn das schon zu lange her ist, grob gerechnet müßtest du ca. 60 % (ohne Kind im Haushalt) des letzten Einkommens erhalten, mit Kind sind es 67 %, so ganz genau kenne ich mich damit auch nicht mehr aus ...

Gezahlt wird immer zum Monatsende (also rückwirkend), daher auch meine Frage ab wann du den Antrag jetzt gestellt hast, noch für April-Tage oder erst ab Mai ???

Zitat:
Also dazu muss ich erklären, dass ich das nicht verkehrt finde. Grundsätzlich, wenn ich mir selbst nicht so im Klaren über meinen Zustand wäre, könnte man über so eine Woche antesten ob "das gut gehen" könnte und wie der Hase da so läuft, ohne aus dem ALG-Bezug zu fallen.
Dieser Passus resultiert aus meiner Schilderung dem SB gegenüber was meine Überforderung angeht und das ich wieder in meinem erlernten Beruf sein will.
Schon OK, in deinem Falle ist das wahrscheinlich ganz gut so wenn du bei einer (genehmigten) Probearbeit feststellen könntest, ob es für dich geht oder nicht, war auch eher allgemein gedacht, weil sowas oft in den EGV steht, dass die Leute überall "Probearbeit" anbieten sollen ...

Finde es übrigens ganz toll, wie du das bisher geregelt hast, gebe ehrlich zu, dass dein erstes Post nicht wirklich so geklungen hat, als wenn das gut gehen könnte bei der AfA ...

Ansonsten stimme ich @gila zu was die EGV betrifft, es könnte schlimmer sein, wollte dir nur mal aufzeigen worauf man so alles achten sollte, vielleicht kannst du dann bei einem nächsten Termin mit gezielten Fragen, den SB zur Verzweiflung bringen ...

Schließlich sollst du doch unterschreiben, dass du alles verstanden hast und offene Fragen geklärt wurden ...

Passt denn dieser aktuelle VV von den Anforderungen her und vom Einkommen (gemäß § 140 SGB III), denn sonst wäre der schon von der Sache her "unzumutbar", klar kann man eine Bewerbung auch (vorsichtig) so "stricken", dass man nicht besonders interessant für den AG ist, aber wie du selber schreibst, könnte es ja später mal interessant sein, sich bei diesem AG erneut zu bewerben.

Ich denke aber mal "das Vergessen" der Telefon-Nummer sollte dafür kein Hinderungsgrund sein, solange du nicht offiziell AU bist musst du dich natürlich auch bewerben, aber beschränke das auf Angebote, die wirklich sinnvoll für dich wären.

Solange du keine feste Anzahl mit deiner Unterschrift auf der EGV bestätigst, kann man dich auch nicht wegen zu geringer Bewerbungsbemühungen sperren und "Bemühungen" müssen ja nicht immer komplette schriftliche Bewerbungen sein.

Bisher schlägst du dich sehr gut und die EGV würde ich jetzt einfach mal "vergessen" wenn da keiner weiter nachfragt, ich denke mal dann gibt es beim nächsten Meldetermin eine neue und die läßt du dir dann ganz genau erklären ... und dann nimmst du sie trotzdem mit, damit da nochmal jemand drüber schauen kann...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 16:20   #27
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Huhu Doppeloma :-)

Zitat:
OK, aber ab welchem Datum stellst du Antrag auf ALGI,
Achso, dann hatte ich Dich falsch verstanden! Der läuft ab Anfang April.

Wegen der Probearbeit - Diese Klausel stand auch in meiner ersten EGV und war mit der damaligen SB so vereinbart. Ich mein sogar, das hätte ich selbst so vorgeschlagen.
Gerade, wenn man überfordert durch viele Stressfaktoren (Kollegen, interne Prozesse, Aufgabenstellung etc.) im Job kann das sehr hilfreich sein zu schaun "wo in dem Laden der Hase läuft". Das kann man oft im Vorstellungstermin gar nicht so schnell erfassen.
Hätte ich mich damals an diese Vorgehensweise gehalten, wäre ich nicht den Aufhebungsbescheid bekommen.
Gerade mit meinem Krankheitsbild ist es sehr schwer für mich sofort zu sagen, was ich wirklich will und denke. Die Probearbeit wäre dann so ein Puffer.

Zitat:
Passt denn dieser aktuelle VV von den Anforderungen her und vom Einkommen (gemäß § 140 SGB III), denn sonst wäre der schon von der Sache her "unzumutbar", klar kann man eine Bewerbung auch (vorsichtig) so "stricken", dass man nicht besonders interessant für den AG ist, aber wie du selber schreibst, könnte es ja später mal interessant sein, sich bei diesem AG erneut zu bewerben.
Hm, nein. Die suchen jemanden mit einem gepflegten Äusseren und mal wieder Büromädchen für alles. Also neben dem eigentlichen Aufgabenfeld. Das kann ich einfach nicht. Das wollte ich der SB aber nicht auch noch erzählen, bevor ich den Bogen noch überspanne. Gehalt ist für mich nebensächlich. Ich würde lieber weniger verdienen, aber hätte dafür mehr Ruhe und Freiheiten in meinem Job. Ich bin momentan nach den Gesichtpunkten (Ansprüchen) der Arbeitgeber keinen Pfifferling wert. Ich bin nicht belastbar, unflexibel und unzuverlässig. Was will man mit mir?
Das ich nun so klar wirke, ist ein Trugbild durch die hohe Medikation. Ich kann sie nicht lange halten, weil sie schon auf den Kreislauf schlägt. Aber genau für solche "Gefechte" ist das Medikament gedacht und ich bin sehr froh darüber, dass das funktioniert hat.
Zitat:
Bisher schlägst du dich sehr gut und die EGV würde ich jetzt einfach mal "vergessen" wenn da keiner weiter nachfragt, ich denke mal dann gibt es beim nächsten Meldetermin eine neue und die läßt du dir dann ganz genau erklären ... und dann nimmst du sie trotzdem mit, damit da nochmal jemand drüber schauen kann...
Danke Dir! Ich werde das so machen!

__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 19:18   #28
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
(ich glaube 150 Tage sind Minimum ???)
... ca. 60 % (ohne Kind im Haushalt)
...
mit Kind sind es 67 %, so ganz genau kenne ich mich damit auch nicht mehr aus ...
@Doppeloma, alle Zahlen sind korrekt und noch immer aktuell.

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 13:43   #29
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Hallo da draussen,
ich habe nun soweit alle Hürden mehr oder weniger gut geschafft und habe nun morgen meinen Abgabetermin für den ALG-Antrag.
Weil noch Fragen offen sind, wollte ich die morgen dann direkt klären.

Nun habe ich für demnächst eine weiter Einladung zum Erstgespräch bekommen und zwar bin ich dem Integrationsberater der Arge weitergeleitet worden.

Hier möchte ich euch gerne fragen, welche Fallen hier auf mich warten können. Da bislang mein Erwerbsfähigkeit nicht offiziell in Frage gestellt worden ist, "bemühe" ich mich weiterhin in die möglichst kurzfristige Vermittlung in eine minderwertige Arbeitstelle mit oder kann ich dort womöglich offen über meine Situation sprechen?
Wie verhalte ich mich am besten???
Was erwartet mich da???
Ist der Integrationsberater schlimmer oder besser (nat. ungeachtet vom Charakter..) als ein herkömmlicher Vermittler?

Viele Grüße
fi
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2013, 01:19   #30
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.330
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Hallo finchen,

Zitat:
Nun habe ich für demnächst eine weiter Einladung zum Erstgespräch bekommen und zwar bin ich dem Integrationsberater der Arge weitergeleitet worden.
Bitte nicht die Begriffe durcheinanderbringen, du bist nicht bei der Arge (die gibt es gar nicht mehr und war für Hartz 4 / ALG II zuständig), du bist bei der AfA (Agentur für Arbeit) und bekommst ALG I, jedenfalls bald hoffe ich), es ist SEHR wichtig das auseinanderzuhalten.

Zitat:
Hier möchte ich euch gerne fragen, welche Fallen hier auf mich warten können. Da bislang mein Erwerbsfähigkeit nicht offiziell in Frage gestellt worden ist, "bemühe" ich mich weiterhin in die möglichst kurzfristige Vermittlung in eine minderwertige Arbeitstelle mit oder kann ich dort womöglich offen über meine Situation sprechen?
Frage nach wie du zu dieser Zuteilung kommst, ob man vor hat dir eine Umschulung zu bewilligen und wenn ja aus welchem Grunde ???

Mit den SB vom AMT (AfA) spricht man NIEMALS offen über gesundheitliche Probleme, das sind doch keine Ärzte, ich dachte du möchtest gerne erreichen, dass dein ALGI bewilligt wird, bevor man das wegen Krankheit direkt ablehnt.

Zitat:
Wie verhalte ich mich am besten???
Immer schön arbeitswillig, du brauchst dich auch nicht "unter Wert verkaufen /bewerben" (jedenfalls nicht offiziell gegenüber den SB), es gilt für dich immer noch die Zumutbarkeit nach § 140 SGB III, es ist deine Privat-Angelegenheit, wenn du dich um "bescheidenere /leichtere Jobs bewerben möchtest", das brauchst du aber den Vermittler SB nicht "auf die Nase binden" ...

Zitat:
Was erwartet mich da???
Keine Ahnung, viel Gescheites wird es wohl nicht werden, lass dich beraten und dir erklären was du dort sollst und was man mit dir vor hat, die haben dich doch eingeladen, dann sollen sie dir auch erklären warum ...

Zitat:
Ist der Integrationsberater schlimmer oder besser (nat. ungeachtet vom Charakter..) als ein herkömmlicher Vermittler?
Die sollen angeblich mehr Ahnung haben gesundheitlich eingeschränkte Leute in Arbeit zu bringen oder in Fortbildung / Umschulungs-Sachen zu beraten, mach keine Zusagen und unterschreibe NICHTS ... was immer da auch kommt, bitte immer um Bedenkzeit, du musst /willst erst in Ruhe (zu Hause) darüber nachdenken.

Lass dich nicht aushorchen, die können auch keine passenden Jobs "backen" ... und vertraue keinem AfA-Vermittler deine gesundheitlichen Probleme an, das kann nur schief gehen ...

Alles Gute nachher !!!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 07:22   #31
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Moin da draussen!

Ich habe nun meine vorläufige Leistungsbewilligung!

Vorläufig, weil die ärtzliche Stellungnahme zur Antragsabgabe nicht vorlag. Der SB hat mir das Formular nochmal ausgedruckt.
Sein oder nicht sein dieses Formulars entscheidet darüber, ob ich eine volle Restzeit ALG1 beziehe oder drei Monate Sperrzeit abgezogen wird, die in meinem Fall eh in der Vergangenheit liegen.
Aber auf die aktuellen Zahlungen hat es KEINEN Einfluß - ich bekomme sofort Geld!!!
Das Formular besorg ich jetzt schnell und dann ist erstmal alles gut!

Ich danke euch allen von Herzen! Ohne euch und die Dame vom So-Ps-Dienst hätte ich das nie geschafft!!



Nun kann ich mich erstmal wieder auf meine Genesung konzentrieren.
Danke für die Erklärung zum Integrationsberater, Doppeloma! Ich lasse den Termin auf mich zukommen und werde vorsichtig sein.

Viele liebe Grüße

fi
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 07:41   #32
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.072
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Vorsichtig musst Du auch sein.
Ich war auch bei einem Integrationsberater der AfA.
Ahnung hatte er sehr wenig.
Er hatte absolut keine Ahnung von den Auswirkungen meiner Krankheiten, und schlug mir doch tatsächlich Lagerlogistik vor.

Ich hoffe, dass es bei der Rentenversicherung bessere Berater gibt.
Dort habe ich in einer Woche einen Termin beim Rehaberater, nachdem mir dort Leistungen zur Teilhabe ans Arbeitsleben bewilligt wurden.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 14:10   #33
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Hallo da draussen,
ich hatte nun meinen Termin beim Integrationsmeister. Für junge Leute, die ihre Erfahrungen alle noch vor sich haben und die Möglichkeiten "da draussen" noch nicht kennen, fänd ich das ne gute Maßnahme. Er war nett und hilfsbereit und ballerte mich bislang auch nicht mit ZAF-VVs zu.
Wie dem auch sei, ich bin nicht arbeitsfähig und nun auch krankgeschrieben.

Ich hoffe, dass ich diesmal nicht wieder aus dem Geldbezug gekegelt werde, sie mir nicht wieder einen Strick aus irgendwas drehen...

Ich bin durch die letzten Monate nun knüppeldick in der Depri-Soße. Krieg zu Hause kaum was auf die Reihe. Hier siehts aus wie bei einem Messie im Anfangsstadium. Da bin ich wohl auch mit einem Bein drinn. Ich hoffe sehr darauf, bald einen Therapieplatz zu bekommen. Allzu lange schaffe ich das nicht mehr ambulant...

Ich schicke euch viele Grüße
fi
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 14:23   #34
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Drück Dir die Daumen mit dem Platz. Bei mir sah das zeitweilig auch so aus, nur meine Katzen haben mich überhaupt noch etwas aus dem Bett geholt, denn die brauchten ja was zu fressen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 10:10   #35
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Hallo da draussen!
Mir geht es nun besser. Ich bekomme nun Krankengeld, bin krankgeschrieben. Ich denke nicht, dass ich in naher Zukunft für andere Arbeitgeber arbeiten kann, aber habe eine Idee, wie ich mich in ein paar Monaten (hoffentlich) im Rahmen meiner Möglichkeiten freiberuflich betätigen und für mich selbst sorgen kann. Dafür brauche ich zunächst einen Gewerbeschein, um günstig Material einkaufen zu können.

Kann mir jemand sagen, ob ich das machen kann/darf?
(Als AU-Geschriebene Krankengeld-Empfängerin einen Gewerbeschein beantragen)

Viele liebe Grüße
fi
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 16:04   #36
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

Als KG-Empfängerin darfst du weder abhängig (angestellt) noch selbständig arbeiten. Selbst nur 1 Stunde im Minijob gefährdet den weiteren KG-Bezug.

Allerdings scheinen die KK bisher keine (Prüf-) Anfragen an die Gewerbeämter zu richten.
Deshalb glaube ich, dass die reine Gewerbeanmeldung und die Warenbestellung keine Risiken enthält.

Wenn du allerdings an deinem Ort mit Werbung beginnst und vielleicht auch eine KK-Geschäftsstelle am Ort hast, dann wird es problematisch.


Für den später wieder aufzunehmenden Alg1-Bezug ist es wichtig, dass du, soweit das bei deinem Gewerbeamt geht (bei uns geht das noch), dein Gewerbe als "Nebengewerbe" anmeldest, also mit einer Arbeitszeit unter 15 Wochenstunden.
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 16:19   #37
Paul80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 6
Paul80
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

hallo finchen,

bin per zufall auf dein posting gestoßen.
hab ned alles gelesen. (kraftraubend)

falls es dich tröstet. mir ging es ähnlich wie dir.

ich wurde mehrmals(!) von der krankenkasse ausgesteuert (jeweils höchstdauer). habe aber immer wieder alg1 beziehen können.

hab auch ne längere story hinter mir....

wie schon erwähnt ist das KG eine lohnERSATZleistung. du dürftest spätestens bei deiner steuererklärung massive probleme bekommen.

wie es sich aber verhält, wenn dein partner -fiktiv- einen gewerbeschein anmeldet und du den laden schmeißt, ist eine andere sache....
Paul80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 16:28   #38
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: ALG1/Umgang mit JC mit seelischer Krankheit

huhu,
danke für eure Antworten. Paul, ich kann Dich sehr gut verstehen...
Also um es nochmal deutlich zu machen: Ich bräuchte den gewerbeschein momentan lediglich, um an Material zu kommen, dass normal etwas teurer und schwerer zu beschaffen wäre.

Aufträge annehmen und umsetzen kann ich auch erst nach Ereichen einer besseren Verfassung. Dann würde ich aber auch kein KG oder ALG1 mehr in Anspruch nehmen.
Liebe Grüße
fi
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1 or umgang, krankheit, seelischer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alg1 Verlängerung wegen Krankheit ? Gisela53 ALG I 20 03.01.2016 12:28
ALG1 Anspruch nach 78 Wochen Krankheit... Rasmitch ALG I 1 18.07.2011 16:28
ALG1 nach Krankheit und Kurzarbeit Viktor Schluff ALG I 7 18.04.2011 14:11
ALG1 und Krankheit Usch Allgemeine Fragen 1 12.07.2007 10:12
ALG1 Krankheit während des bewilligten Urlaubs Golf02 ALG I 3 18.08.2006 10:54


Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland