Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2012, 11:50   #1
TimoNRW
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Ab wann macht es Sinn einen solchen Antrag zu stellen?

Zuständig wäre in mein Fall die Afa.

Deutsche Rentenversicherung - Rehabilitation - Antragspaket Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Das ganze kann man bei der DRV einreichen, würde dann halt zur Afa weitergeleitet werden.

Darauf wird dann ein Gutachten beim ÄD der AfA folgen.

Fakt ist:

GdB 30 + Zusicherung zur Gleichstellung (die Zusicherung wurde von einen anderen SB in der Afa über Wochen bearbeitet, nicht mein Vermittlungs SB)
keine Betreuung in Rehabteilung der Afa

Dann hätten die mir doch längst etwas gesagt wenn so ein Antrag Sinn gemacht hätte und mich nich 12 Monate erwerbslos durchgehen lassen?

Ich hab die Zusicherung zur Gleichstellung befristet für 1 Jahr, also sobald ein AG mich darüber einstellt bin ich direkt Gleichgestellt.

Die AfA nutzt auch gern das Kreisgesundheitsamt für die Begutachtungen, und zwar die Abteilung I (die machen auch hauptsächlich die Schwerbehindertenangelegenheiten), das JC und das Sozialamt lieber die Abteilung II oder den SPD.

Ich war mal beim Betriebsmediziner...der hat mir bei der G25 Untersuchung gesagt..Stapler fahren kann ich vergessen...und genau das ist Bestandteil meines Berufes

Ich denke das läuft nicht weg und warte mal 1 Monat was das JC so meint dazu.

Es kostet der Afa Geld, selbst wenn ich jetzt ins ALG II reinrutsche..
Vieleicht wurde mir deswegen nie etwas darüber gesagt?

Es is aber einfach mist so spät eine Ausbildung zu machen (okay das ist natürlich gut weil besser als gar keine Ausbildung) aber dann ein halbes Jahr zu arbeiten, auszufallen und gar nicht richtig im erlernten Beruf Fuß zu fassen und über eine Umschulung nachzudenken...

Ich verdränge diesen Gedanken sehr.....schulisch bin ich mit Fachhochschulreife (Fachabi) ganz gut qualifiziert.

Vorher ist auf jeden Fall ein Gutachten fällig...aber gut warten wir ab.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 15:03   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

"Dann hätten die mir doch längst etwas gesagt wenn so ein Antrag Sinn gemacht hätte und mich nich 12 Monate erwerbslos durchgehen lassen?"
Seit wann bekommt man beim AA einen gescheiten Tipp?
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 09:48   #3
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Kann mir mal einer genau die Vorteile nennen die ein solcher Antrag eventuell mit sich bringt um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern?

Ich denke mal das JC wird das bestimmt sowieso veranlassen. Also nichts voreiliges machen? Träger wird sowieso die Afa sein.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 09:59   #4
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Kann mir mal einer genau die Vorteile nennen die ein solcher Antrag eventuell mit sich bringt um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern?
Eine zertifizierte Weiterbildung oder eine Umschulung, von der AfA finanziert, dürfte dir bessere Perspektiven bieten als z.B. eine Sinnlosmaßnahme des JC, in der du einige Monate lang lernst, wie du die Computermaus korrekt bedienst und wie man am besten acht Stunden täglich gelangweilt auf einem Stuhl rumrutscht und sich niedermachen lässt...

Zitat:
Ich denke mal das JC wird das bestimmt sowieso veranlassen. Also nichts voreiliges machen? Träger wird sowieso die Afa sein.
Bei mir z.B. hat es das JC erst veranlasst, als es wegen meines Gesundheitszustands keine Maßnahme gefunden hat, in die es mich stecken könnte. Und auch bei dem Teilhabeantrag wollen sie "manipulieren" und die Inhalte bestimmen, ohne mich zu fragen... Die AfA soll nur das bezahlen, was sich das JC und der Träger ausgedacht haben. Was ich will, interessiert die nicht im geringsten...

Erwarte nicht, dass das JC das in deinem Sinne betreibt! Ergreif lieber selbst die Initiative!
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 09:16   #5
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Hier mal Informationen, die sicherlich auf viele andere zutrifft:

Zitat:
Sehr geehrter Herr ..............

wenn Sie im Rahmen von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zur Beruflichen Rehabilitation eine Maßnahme absolvieren sollen, kann diese ambulant (wohnortnah – so dass Sie täglich pendeln können) oder stationär (Ihr Rehabilitationsträger zahlt Ihnen Unterkunft und Verpflegung) durchgeführt werden.

Bei einer stationären Unterbringung wohnen Sie im Internat und Ihr Wohnsitz bleibt am Heimatort. Das ist kein Umzug, weil die Dauer des Aufenthaltes sich auf die Dauer der Maßnahme begrenzt. Schauen Sie sich die Wohnangebote an – oft ist die ungezwungene Atmosphäre für junge Menschen sehr angenehm.

Die einzig denkbare Konstellation, dass Ihr Rehabilitationsträger einen Umzug (also Wohnsitzverlagerung) fordern kann, ist ein Platz für eine betriebliche Umschulung in einem Beruf, der in Ihrer Region nicht ausgebildet werden kann.

Selbstverständlich können Sie Ihre Einwände (auch gegen eine stationäre Unterbringung) vorbringen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie einen alternativen Vorschlag machen müssen, der auch zum späteren Integrationserfolg führen wird.


Mit den allerbesten Wünschen,

Ihr Expertenteam
der 2. Chance
--
E-Mail: service@zweite-chance.info Web: www.zweite-chance.info Oder folgen Sie uns auf Facebook: Umschulung - Berufliche Rehabilitation: Ihre 2. Chance | Facebook

TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 09:24   #6
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
"Dann hätten die mir doch längst etwas gesagt wenn so ein Antrag Sinn gemacht hätte und mich nich 12 Monate erwerbslos durchgehen lassen?"
Seit wann bekommt man beim AA einen gescheiten Tipp?
Das ist eine Masche bei denen. Die AfA verwaltet Dich und dann wirste abgeschoben in ALG II , weil Du dann einfach billiger bist.

Erwarte bitte nicht , dass die Dir sagen was für Dich das Beste ist, die schauen in ihre Kassen und entscheiden dann, was das Beste für die Kassen ist.

Antrag sofort stellen und die kurzen Fristen beachten die , die zur Bearbeitung haben.
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 09:36   #7
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Warum sofort Antrag stellen? Träger ist so oder so die Afa egal ob ALG1 oder ALG2.

In 3-4 Wochen wird das JC das doch sowieso veranlassen denke ich mal?
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 09:39   #8
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
In 3-4 Wochen wird das JC das doch sowieso veranlassen denke ich mal?
Das ist doch gar nicht in deren Interesse. Die wollen dich am liebsten schnell auf dem Sklavenmarkt vermitteln und nicht noch für längere Zeit für deinen Lebensunterhalt während einer Rehamaßnahme aufkommen.
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 11:35   #9
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat:
Das ist doch gar nicht in deren Interesse. Die wollen dich am liebsten schnell auf dem Sklavenmarkt vermitteln und nicht noch für längere Zeit für deinen Lebensunterhalt während einer Rehamaßnahme aufkommen.
Ja aber das weiss ich X-FACH abzuwehren da Zeitarbeit für mich nichts ist, höchstens nur mit Facharbeitetlohn. Sonst wär meine Ausbildung für die Katz.

Aber wenn ich gesundheitliche Einschränkungen geltend mach dannmuss ein ärtzliches Gutachten erfolgen
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 12:02   #10
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Ja aber das weiss ich X-FACH abzuwehren da Zeitarbeit für mich nichts ist, höchstens nur mit Facharbeitetlohn. Sonst wär meine Ausbildung für die Katz.

Aber wenn ich gesundheitliche Einschränkungen geltend mach dannmuss ein ärtzliches Gutachten erfolgen
Dass sie ein ärztliches Gutachten erstellen lassen, heißt aber doch noch lange nicht, dass das JC die Reha in die Wege leitet...
Die werden dich trotzdem als vermittelbar einstufen für Hilfsarbeiten aller Art.
Die helfen dir nicht weiter. Eher drücken sie dir eine Sinnlos-Maßnahme aufs Auge.
Du bist in einer viel besseren Position, wenn du selbst aktiv wirst und die Teilhabe beantragst.
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 12:05   #11
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

@Timo

nach meinem Unfall war ich 9 Monate AU. Das JC hat darauf nicht reagiert, auch keine Beurteilung beim äD angeordnet.

Weil dies eben Geld kostet.

Wenn du keine Anträge stellst, dann hüllt sich das JC in Schweigen.

Wie Rosarot oben schrieb, es wird nichts für Dich getan!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 12:31   #12
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Ja gut dann bleibt mir nichts anders übrig als den Antrag zu stellen.

Bringt mich beim JC wohl in wenigen Wochen in einer besseren Position.

Melden muss ich es den JC sofort oder? Weil ALG2 Antrag ja läuft und ab 01.09.2012 greifft
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 15:08   #13
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

*löschen*
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 15:09   #14
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Die Unterschrift lässt sich gar nicht vermeiden.


Zitat:
Erklärung der Antragstellerin / des Antragstellers
Einwilligungserklärung
Ich willige ein, dass der Rentenversicherungsträger von den Ärzten und Einrichtungen, die ich im Antrag
angegeben habe oder die aus den überlassenen Unterlagen ersichtlich sind, alle ärztlichen und
psychologischen Untersuchungsunterlagen anfordert, die er für die Entscheidung über meinen Antrag benötigt.
Das schließt die Unterlagen ein, die diese Ärzte und Einrichtungen von anderen Ärzten und Einrichtungen
erhalten haben.
Ärztliche Untersuchungen, die während des Verfahrens - beispielsweise in einem Krankenhaus oder einer
anderen Behandlungsstätte - stattgefunden haben, werde ich dem Rentenversicherungsträger umgehend
mitteilen. Wenn ich bei dieser Mitteilung nichts Gegenteiliges erkläre, willige ich ein, dass auch die Unterlagen
über diese ärztlichen Untersuchungen angefordert werden können.
Ich willige außerdem ein, dass in den Fällen der Rückgriffsverfahren nach §§ 110 / 111 des Siebten Buches des
Sozialgesetzbuches - Gesetzliche Unfallversicherung (SGB VII) bzw. der §§ 116 / 119 des Zehnten Buches des
Sozialgesetzbuches - Verwaltungsverfahren (SGB X) die angefallenen Gutachten, Krankheitsbefunde
(Krankengeschichten) und Röntgenaufnahmen an den Rentenversicherungsträger und an Dritte
herausgegeben und von ihnen eingesehen und verwertet werden.
Information
Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir medizinische Daten, die uns bereits vorliegen oder die wir mit
Ihrer obigen Einwilligung erhalten haben, an andere Sozialleistungsträger (zum Beispiel Krankenkasse, Agentur
für Arbeit, Versorgungsamt oder Berufsgenossenschaft) für deren gesetzliche Aufgabenerfüllung oder für die
Erfüllung eigener gesetzlicher Aufgaben weitergeben dürfen. Zur eigenen Aufgabenerfüllung dürfen wir diese
medizinischen Daten auch an sonstige Dritte (zum Beispiel zu beauftragende Gutachter) übermitteln, sofern
dies erforderlich ist. Die gesetzliche Grundlage hierfür ist § 76 Abs. 2 Nr. 1 in Verbindung mit § 69 SGB X.
Sie können einer solchen Weitergabe aber jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Das kann
allerdings dazu führen, dass Ihnen eine Leistung ganz oder teilweise versagt oder entzogen wird, wenn Sie
zuvor schriftlich auf diese Möglichkeit hingewiesen worden sind
(§ 66 SGB I).
Ich nehme zur Kenntnis, dass
- meine Krankenkasse dem Rentenversicherungsträger sämtliche Arbeitsunfähigkeitszeiten und die
dazugehörigen Diagnosen (einschließlich der Angaben zu Krankenhausaufenthalt beziehungsweise
Rehabilitationsaufenthalten) der letzten drei Jahre übermittelt (AUD-Beleg).
- ich gegenüber meiner Krankenkasse der Übermittlung von Diagnosedaten jedoch widersprechen kann.
Dies gilt nicht für Mitglieder privater Krankenkassen.
Ich versichere, dass ich sämtliche Angaben wahrheitsgemäß gemacht habe. Mir ist bekannt, dass wissentlich
falsche Angaben die Erbringung von Leistungen ausschließen können.
Ich verpflichte mich, jede Wohnungsänderung und alle Veränderungen in meinen wirtschaftlichen Verhältnissen
20082012142150INTERNET - 13 -
(zum Beispiel Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung, Unfallversicherung, Krankenversicherungund
Arbeitslosenversicherung) dem Rentenversicherungsträger sofort mitzuteilen.
Ermächtigung
Ich ermächtige den Rentenversicherungsträger hiermit widerruflich, eine nach § 32 SGB VI gegebenenfalls zu
leistende Zuzahlung von dem unter Ziffer 15 des Antrages angegebenen Konto abzubuchen, falls die
Rehabilitationseinrichtung den Zuzahlungsbetrag nicht bereits eingezogen hat.
Hinweis
Wegen der Entbindung von der Ärztlichen Schweigepflicht ist die Unterschrift der Antragstellerin / des
Antragstellers - nicht die des eventuell Bevollmächtigten - erforderlich.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 21:20   #15
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Warum sofort Antrag stellen? Träger ist so oder so die Afa egal ob ALG1 oder ALG2.

In 3-4 Wochen wird das JC das doch sowieso veranlassen denke ich mal?
Finanziell kann das schon einen gewaltigen Unterschied machen, ob Du aus ALG I oder aus ALG II gefördert wirst. ALG II ist für die immer billiger
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 21:22   #16
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Nein ALG1 fällt Ende des Monats weg. Zuständig bleibt doch die Afa als Rehaträger, auf der anderen Seite steht das JC für Lebensunterhalt+KDU.

Ich hab den Antrag bei der DRV gestellt, diese prüfen und leiten es dann zur Afa weiter. Mal schauen wie lange das dauert.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 22:12   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Wenn dir schnell genug eine Reha bewilligt würde, geht dein AlG Anspruch weiter.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 22:13   #18
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Wir reden hier nicht über medizinische Reha, das ist etwas anderes als berufliche Teilhabe.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 23:37   #19
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Nein ALG1 fällt Ende des Monats weg. Zuständig bleibt doch die Afa als Rehaträger, auf der anderen Seite steht das JC für Lebensunterhalt+KDU.

Ich hab den Antrag bei der DRV gestellt, diese prüfen und leiten es dann zur Afa weiter. Mal schauen wie lange das dauert.
Eben das meinte ich. Du wirst nach ALG II bezahlt, aus ALG I heraus hätte Dir mehr zugestanden und andere Mittel. Da liegt der Unterschiede. Im übrigen die DRV darf sich nur 14 Tage Zeit lassen, um zu prüfen wer zuständig ist und weiter zu leiten. Das ist alles gesetzlich geregelt und normalerweise muss dann auch in kurzer Frist entschieden werden.

Was denkst du warum die dich Monate lang lieb betreut haben im ALG I ?
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 18:34   #20
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Nee oder? Traurig das ganze, stattdesse nur MASSEN ZAF VVs...

Hätte ich mal vor Monaten abgelehnt mit Begründung: Gesundheitlich nicht zumutbar (da waren viele Stellen die nie und nimmer gingen) dann hätten die reagieren müssen und ich hab mich brav bis heute immer beworben.

Jetzt am Ende von ALG1 mach ich mir große Sorgen.

Ich bin JUNG und seit knapp 15 Jahre im EDV Bereich absolut fit und Experte. Werde von allen gefragt bei Problemen. Da muss man doch was machen können, Profiling?
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 08:26   #21
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Ich hab Post bekommen, der Antrag ist von DRV zur Agentur für Arbeit weitergeleitet worden.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 06:00   #22
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

ja, so schieben die sich gegenseitig die zuständigkeit zu, bei mir war es genau anders rum. die afa hat meinen antrag an die drv weitergeleitet, die haben mir einen fragebogen zugesandt der vom behandelnden arzt auszufüllen ist!

am besten ist immer über das ziel hinaus zu schießen bei den anträgen. auf einen antrag auf rente gibt es im widerspruch leicht eine förderung zur hilfe am arbeitsleben von der drv.
war bei mir so, 2006

auf einen antrag auf hilfe zur teilhabe am arbeitsleben gibt es die abschiebung in hartz IV unter berücksichtigung gesundheitlicher einschränkungen!

was die daraus machen kann man sich vorstellen!

Bewerbungen: Formulierungen bei gesundheitlichen Einschränkungen
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 08:29   #23
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Nein bei mir is definitiv gesetzlich die Afa zuständig u.a wegen der 15 Jahren Beitragspflicht die ich nicht habe.

Abwarten was jetzt passiert.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 15:29   #24
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

Mir wurde gerade in der Jobbörse eine neue Betreuerin zugewiesen

Für Dienstag, 25.09.2012 seh ich eine Terminierung für volle 1:15 Stunden. Wird wohl die Tage per Post eintreffen. Na das sind ja noch ein paar Wochen.

Betreff:

Zitat:
EG - Antrag auf LTA von der DRV zugeleitet
Beratung
Folgegespräch
Zitat:
Reha Beratung
keine Terminierung durch SC/EZ

Wie verhalte ich mich beim Ersttermin Jobcenter? Was soll ich den sagen?
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 15:29   #25
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben stellen?

wurde denn überhaupt schon veranlasst die erwerbsfähigkeit zu prüfen? wenn nicht dann wird das wohl in kürze stattfinden. die afa wird dir dann einige unterlagen zusenden.
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, arbeitsleben, förderung, teilhabe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
§33 Teilhabe am Arbeitsleben Lernmittel Antrag goofox ALG II 0 04.07.2012 19:24
Förderung zur Teilhabe am Arbeitsleben, Problem mit ärztlichen Dienst, Gutachten etc chris4live Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 19.05.2012 11:57
Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben Marwick Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 26 07.06.2011 13:44
Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben Lulu24 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15 25.01.2011 21:30
Anträge zu Förderung - Teilhabe am Arbeitsleben dobja82 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 10.12.2007 19:49


Es ist jetzt 19:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland