Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2012, 14:01   #1
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Was ich hier schreibe hat sich heute tatsächlich so zugetragen. Ein "Schildbürgerstreich" aller erster Güte.

Ich beziehe seit 2010 volle (jedoch befristete) EM-Rente. Die Befristung läuft Ende des Monats aus. Am 05.07. erhielt ich vom SMD der DRV eine Einladung zum Gutachter. Der Termin war auf den 08.08. festgesetzt.

Da ich aber schon bei der Erstbeantragung der Rente in 2010 diesen weiten Weg (100km) fahren mußte, habe ich sofort einen Widerspruch geschrieben und diesen 1 Tag später an den SMD (Sozialmedizinischer Dienst) geschickt.

Bis zum heutigen Tage habe ich nichts mehr von denen gehört. In der Zwischenzeit hatte ich insgesamt 3 x per E-Mail über den Stand der Dinge nachgefragt aber wurde immer nur mit dem Spruch vertröstet "Wir haben den Vorgang an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet."

Eine Antwort habe ich bis heute nicht.

Am heutigen Tag bin ich nun zähneknirschend zum Gutachter gefahren. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie überrascht die Ärztin war, als ich zu ihr ins Sprechzimmer kam. Sie hatte keine Unterlagen von mir und war völlig unvorbereitet. Als ich nachfragte warum sagte sie: "Die Unterlagen habe ich auf Anweisung der DRV wieder zurück geschickt, da Sie (meint mich) einen anderen Gutachter bekommen sollen." Ich dachte, mich trifft gleich der Schlag und fragte: "Habe ich jetzt den ganzen Weg umsonst gemacht?" Sie sagte: "Nein, wenn Sie schon einmal hier sind dann ziehen wir das jetzt auch durch."

Nochmal Schwein gehabt.

Aber da kann man mal wieder sehen, was bei der DRV für "Vollpfosten" arbeiten. Die hatten 4 Wochen Zeit mir einen Gutachter in Wohnortnähe zu suchen und mir dann eine neue Einladung zu schicken aber passiert ist nichts. Erst als ich beim Gutachter bin erfahre ich, daß die DRV meinem Widerspruch offenbar doch stattgegeben hat und meinem Wunsch nachkommen will.

Da fällt einem nichts mehr ein dazu!

Ich bin einfach nur froh, daß der Termin vorbei ist und harre jetzt der Dinge die da kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 14:06   #2
Jessy61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Zitat:
Die hatten 4 Wochen Zeit mir einen Gutachter in Wohnortnähe zu suchen und mir dann eine neue Einladung zu schicken aber passiert ist nichts.
Herr, laß Hirn regnen
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 16:26   #3
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Hallo,

auch wenn der Herr Hirn regnen läßt, dann trifft es nicht die Mitarbeiter dieser Behörde...die haben gelernt, sich geschickt zu verstecken...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 16:50   #4
Jessy61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

auch wenn der Herr Hirn regnen läßt, dann trifft es nicht die Mitarbeiter dieser Behörde...die haben gelernt, sich geschickt zu verstecken...
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 13:49   #5
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln" - Update

Die "Festspiele" gehen weiter!

Heute hatte ich Post im Briefkasten von der DRV mit Hinweis auf Bestellung eines anderen Gutachters.

Und das einen Tag nachdem ich den Gutachtertermin, welcher ursprünglich vorgesehen war, gezwungenermaßen wahrgenommen habe.

Ich habe also sofort eine Nachricht an die DRV geschickt, daß die Begutachtung gestern erledigt wurde und ich das aktuelle Schreiben mit Bestellung des neuen Gutachters als gegenstandslos betrachte.

Mal sehen wie es weiter geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 13:58   #6
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln" - Update

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen

Und das einen Tag nachdem ich den Gutachtertermin, welcher ursprünglich vorgesehen war, gezwungenermaßen wahrgenommen habe.

Ich habe also sofort eine Nachricht an die DRV geschickt, daß die Begutachtung gestern erledigt wurde und ich das aktuelle Schreiben mit Bestellung des neuen Gutachters als gegenstandslos betrachte.

Mal sehen wie es weiter geht.
Da man bei der DRV keine Glaskugeln benützt,konnte der SB ja nicht wissen,daß Du ungefähr zeitgleich mit dem Verfassen des Briefes beim GA sitzt.
Außerdem solltest Du berücksichtigen,daß Du nicht der Einzige "Kunde"bei der DRV bist und auch im Hintergrund Prozesse ablaufen,von den Otto Normal eben keine Ahnung hat.
Daß Du dann ohne Termin beim GA aufkreuzt,vereinfacht die ganze Geschichte nun auch nicht gerade.
Im Umgang mit dem Rentenverfahren solltest Du Dir etwas zulegen,daß es kostenlos gibt:GEDULD!
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 16:18   #7
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln" - Update

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Da man bei der DRV keine Glaskugeln benützt,konnte der SB ja nicht wissen,daß Du ungefähr zeitgleich mit dem Verfassen des Briefes beim GA sitzt.
Der Termin beim Gutachter war am 08.08. Das Schreiben der DRV mit Hinweis auf Bestellung des neuen Gutachters wurde am 06.08. geschrieben und mir heute am 09.08. zugestellt. Also einen Tag zu spät. Da stellt sich die Frage: "Seit wann benötigt ein Brief 3 Tage von Ort zu Ort." (Entfernung 50km).

Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!

Zitat:
Außerdem solltest Du berücksichtigen,daß Du nicht der Einzige "Kunde"bei der DRV bist und auch im Hintergrund Prozesse ablaufen,von den Otto Normal eben keine Ahnung hat.
Das mag sein. Aber wenn ich eine Anfrage an die DRV stelle bezüglich des aktuellen Standes der Bearbeitung darf ich doch wohl eine Antwort erwarten. Oder nicht? Wozu gibt es denn die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail oder Fax, wenn man dann auf mögliche Anfragen (4 Anfragen davon 3x via E-Mail und 1x via Fax) keine Antwort erhält?Das ist doch keine Art und Weise mit dem Gegenüber umzugehen!

Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!


Zitat:
Daß Du dann ohne Termin beim GA aufkreuzt,vereinfacht die ganze Geschichte nun auch nicht gerade.
Ich hatte einen Termin; den 08.08. Und da ich seit dem Widerspruch (06.07.) bis zum Tag des Gutachtertermines von der DRV nichts bezüglich meines Widerspruches und der Bitte um einen anderen Gutachter in Wohnortnähe gehört habe, bin ich zum Gutachter gefahren.

Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!

Zitat:
Im Umgang mit dem Rentenverfahren solltest Du Dir etwas zulegen,daß es kostenlos gibt:GEDULD!
Ich habe Geduld. Aber es kann doch nicht sein, daß die DRV 4 Wochen benötigt um mir einen anderen Gutachter in Wohnortnähe zu organisieren und es nicht einmal für notwendig erachtet auf meine Anfragen zu reagieren!

Und die "Krönung" ist, daß der Ersatzgutachter wieder in der gleichen Stadt (also 100km von meinem Wohnort entfernt) ist. Soviel zum Thema "wohnortnah".

Da frage ich mich doch: "Was machen die eigentlich den ganzen Tag bei der DRV?"


  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 16:55   #8
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln" - Update

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Der Termin beim Gutachter war am 08.08. Das Schreiben der DRV mit Hinweis auf Bestellung des neuen Gutachters wurde am 06.08. geschrieben und mir heute am 09.08. zugestellt. Also einen Tag zu spät. Da stellt sich die Frage: "Seit wann benötigt ein Brief 3 Tage von Ort zu Ort." (Entfernung 50km).
Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!
Der Brief,den der SB ins System eingibt,wird durch die Hauspost bearbeitet und dann der Deutschen Post übergeben.
Bei der DP sind Laufzeiten von 1-2 Tagen normal.Und dazu 1 Tag intern bei der DRV ist auch normal.
Und die Entfernung spielt überhaupt keine Rolle.Es geht zum zuständigen Briefzenrtrum und dann entweder per LKW oder Flugzeug über Nacht zum zuständigen Briefzentrum des Empfängers.

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Das mag sein. Aber wenn ich eine Anfrage an die DRV stelle bezüglich des aktuellen Standes der Bearbeitung darf ich doch wohl eine Antwort erwarten. Oder nicht? Wozu gibt es denn die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail oder Fax, wenn man dann auf mögliche Anfragen (4 Anfragen davon 3x via E-Mail und 1x via Fax) keine Antwort erhält?Das ist doch keine Art und Weise mit dem Gegenüber umzugehen!

Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!
Als ich meine EM-Rente beantragt hatte,gabe es ein Gerät,nennt sich Telefon.Damit hatte ich ein paarmal das Vergnügen,mit dem zuständigen SB zu reden um unklare Sachverhalte zu klären.Hat damals bestens funktioniert.

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Ich hatte einen Termin; den 08.08. Und da ich seit dem Widerspruch (06.07.) bis zum Tag des Gutachtertermines von der DRV nichts bezüglich meines Widerspruches und der Bitte um einen anderen Gutachter in Wohnortnähe gehört habe, bin ich zum Gutachter gefahren.

Der Fehler liegt also eindeutig bei der DRV!
Damit,daß Du dann doch noch zu diesem GA bist,hast Du weitere Schritte unternommen um ein Chaos anzurichten.
Komischerweise ging das dann ja doch plötzlich.

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Ich habe Geduld. Aber es kann doch nicht sein, daß die DRV 4 Wochen benötigt um mir einen anderen Gutachter in Wohnortnähe zu organisieren und es nicht einmal für notwendig erachtet auf meine Anfragen zu reagieren!
Mein Gott,4 Wochen sind bei der Bearbeitung ganichts.
Bei manchen dauert es Jahre bis zur Entscheidung.
Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Und die "Krönung" ist, daß der Ersatzgutachter wieder in der gleichen Stadt (also 100km von meinem Wohnort entfernt) ist. Soviel zum Thema "wohnortnah".
Wenn es halt in Deiner Nähe keine Ärzte gibt,die bereit sind,für die DRV Gutachten zu Erstellen,dann hast Du halt Pech.
Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Da frage ich mich doch: "Was machen die eigentlich den ganzen Tag bei der DRV?"

Die warten alle nur auf Mikrobi,haben ja sonst nichts zu tun.
Von der Arbeitsweise einer Behörde hast Du wohl keine Ahnung.
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 17:12   #9
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln" - Update

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Damit,daß Du dann doch noch zu diesem GA bist,hast Du weitere Schritte unternommen um ein Chaos anzurichten.
Das Chaos hat die DRV angerichtet. Ich hatte die Einladung erhalten am 08.08. 12 Uhr beim Gutachter zu erscheinen. Und da ich bis zu diesem Datum nichts von der DRV gehört habe, bin ich der Einladung und damit meiner Mitwirkungspflicht nachgekommen. So steht es auch in der Einladung:

"Wir bitten Sie den Termin einzuhalten bzw. uns zu informieren, wenn Sie ihn nicht wahrnehmen können. Sollten Sie Ihrer Mitwirkungspflicht (§§ 60 ff. - Sozialgesetzbuch-SGB-I) nicht nachkommen, kann Ihnen die beantragte Leistung ganz oder teilweise versagt bzw. entzogen werden."



Zitat:
Wenn es halt in Deiner Nähe keine Ärzte gibt,die bereit sind,für die DRV Gutachten zu Erstellen,dann hast Du halt Pech.
Falsch. Es gibt Gutachter in Wohnortnähe. Als meine Mutter aus den selben gesundheitlichen Gründen EM-Rente beantragt hatte, wurde ein Gutachter gestellt, der lediglich 25km vom Wohnort entfernt ansässig war. Soviel dazu!


Zitat:
Die warten alle nur auf Mikrobi,haben ja sonst nichts zu tun.
Das verlange ich doch garnicht. Aber wenn ich eine Anfrage stelle erwarte ich auch eine zeitnahe Antwort. Wir leben im Informations- und Kommunikationszeitalter und jede Behörde verfügt über Fax und E-Mail. Und wenn Sie Anfragen über einen dieser Kommunikationswege nicht beantworten können oder wollen, dann sollen sie diese Möglichkeiten der Kontaktaufnahme nicht anbieten! So einfach ist das! Nur zu deiner Information. Ich habe weder ein Festnetz noch Mobiltelefon und sehe auch nicht ein, warum ich der DRV hinterher telefonieren soll zumal sie bisher weder auf meine E-Mails noch Faxe reagiert haben.

Zitat:
Von der Arbeitsweise einer Behörde hast Du wohl keine Ahnung.


Das mag sein. Aber ich habe ein Verständnis für "falsch" und "richtig" und kenne meine Rechte und Pflichten.

Das kann man leider nicht von Jedem behaupten.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2012, 17:07   #10
Carrie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 63
Carrie
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Sorry aber ich wäre dort nicht hingefahren.
Du hast es abgelehnt, wurdest per Mail vertröstet, also war die Ablehnung bekannt...! Ich weiß nicht, ob das hinfahren zur Gutachterin ein Fehler war. Wer flexibel und Wegefähig ist, der kann sich damit auch ein Eigentor schiessen.
Wie gesagt, ich hätte abgewartet....!
Gruß
Carrie
Carrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 17:37   #11
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die DRV - ein Buch mit 7 Siegeln"

Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Sorry aber ich wäre dort nicht hingefahren.
Du hast es abgelehnt, wurdest per Mail vertröstet, also war die Ablehnung bekannt...! Ich weiß nicht, ob das hinfahren zur Gutachterin ein Fehler war. Wer flexibel und Wegefähig ist, der kann sich damit auch ein Eigentor schiessen.
Wie gesagt, ich hätte abgewartet....!
Gruß
Carrie
Dem schließe ich mich an!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 16:54
Mehrheit der Deutschen offen für Sozialismus!/ "Die Grenze"/"Freiheit"/Gegenleistung Redwing Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 22.03.2010 05:58
"Buch über den Kreislauf der Arbeit" schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 07.08.2008 20:03


Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland