Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 4 Bandscheibenvorfälle und EU abgelehnt!

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2007, 13:40   #1
peter43
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2007
Beiträge: 1
peter43
Standard 4 Bandscheibenvorfälle und EU abgelehnt!

Ein nettes hallo an Euch!
Ich habe zurzeit ein schwerwiegendes Problem.
Seit 14 J. bin ich von Beruf Autokranfahrer,habe seit ca. 12 J. Dauerschmerzen im Halsbereich.Wurde oft von Ärzten behandelt die mir Spritzen wegen Verspannungen gaben oder mein Hals wieder einrenken wollten.Ich zog zu meiner Freundin und habe seitdem einen neuen Hausarzt.Als er meine Probleme gehört hat überwies er mich sofort in die Uni Magdeburg um ein MRT zu erstellen. Ich hörte meinen Hauptgewinn.
4 akute Bandscheibenvorfälle im HWS- bereich (von c3/4-c6/7). Ich wurde Mai 2005 krankgeschrieben bis zum heutigen Tag.c3/4 wurde 2005 operiert,c5/6 u,c6/7 wurden Januar 2007 operiert. Mir wurde empfohlen ein EU-antrag zustellen. Desweiteren ein Antrag auf Berufsunfähigkeit bei der Berufsgenossenschaft.Bei der Reha sollte ich unbedingt ein Schwerbehindertenantrag stellen.Wegen meinen EU-antrag sollte ich zu einen unabhängigen Orthopäden. Der wackelte bissel mit meinen Beinen,Arme, Hals usw und das war das Gutachten für meinen EU-antrag.
Mein jetziger Gesundheitszustand ist immer noch ein Bandscheibenvorfall c4/5 und starke Schmerzen im HWS,ein linkes kaputtes Knie was schon 3x operiert wurde und bei längeren bzw stärkerer Belastung anschwillt u sich mit Blut füllt. Desweiteren starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich,dass aber erst untersucht wird wenn der hws bereich wieder hergestellt ist,laut Aussage der Uniärzte.Zurzeit bekomme ich Arbeitslosengeld,bin aber noch angestellt in der Kranfirma.Mein EU-antrag wurde abgelehnt.Ich weiss langsam nicht mehr wie ich mich verhalten soll.Laut Rententräger kann ich ja noch 6Std. am Tag arbeiten.Wer kann helfen! Gruß Peter!
peter43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2007, 22:22   #2
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Hi,

Erstmal lass Dich weiterhin von Deinen behandelnden Klinikärzten krankschreiben.

Wenn Du lange genug krankgeschrieben bist werden die Ämter evtl versuchen Deinen Ärzten auf die Füsse zu treten, wenn die was taugen werden sie aber ncith einknicken und Dich weiterhin krankschreiben.

Mach evtl einen Arbeitsversuch den Du nach einem halben Tag abbrichst mit darauffolgender Krankmeldung.

Und dann klag das ganze vor dem Sozialgericht durch.

Liebe Grüsse,

Petra
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, bandscheibenvorfälle

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Job abgelehnt.... Und nun? MM1408 ALG II 13 30.11.2007 20:46
Weiterbildung abgelehnt! Bienchen ALG II 3 25.11.2007 23:12
Alg. 2, 2. mal Abgelehnt, was tun? koerz U 25 31 17.04.2007 15:46
Umzug abgelehnt Josi26 Anträge 2 26.03.2007 22:47
Bildungsgutschein abgelehnt sincere Allgemeine Fragen 3 13.03.2007 19:34


Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland