Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2012, 12:43   #1
crocodile
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 13
crocodile Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard voll erwerbsgemindert + Reha

Hallo zusammen!

Ich habe aufgrund meiner psychischen Erkrankung (soziale Phobie) im letzten Sommer einen Rentenantrag gestellt. Im Januar diesen Jahres erhielt ich dann den Bescheid, dass ich voll erwerbsgemindert bin, aber die Mindestversicherungszeit nicht erfülle und somit kein Geld bekomme.

Nun habe ich mich kürzlich wegen Rehamaßnahmen bei der Agentur für Arbeit erkundigt. Eine berufliche Rehabilitation, über ein Berufsförderungswerk z.B., wird mir aufgrund der vollen Erwerbsminderung nicht bewilligt. Einzige Möglichkeit wäre eine geschütze Werkstatt, damit kann ich mich aber nur schwer arrangieren.

Die Dame von der Agentur sagte mir das auch die Chancen einer medizinischen Reha über die Krankenkasse kaum möglich wäre. Nun ja, darauf hab ich erstmal nicht so viel gegeben.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit so einem Fall? Ist eine medizinische Reha überhaupt noch drin für mich? Ich möchte auf alle Fälle auch nochmal bei der Deutschen Rentenversicherung vorsprechen.
crocodile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 13:01   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Ich denke mal, das kann nur über die KK laufen und ob die freiwillig zahlen? Das liegt wohl auch an Deinem behandelnden Arzt wie der einen Antrag begründet. Vielleicht weiß ja noch jemand mehr.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2012, 09:53   #3
crocodile
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 13
crocodile Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ich denke mal, das kann nur über die KK laufen und ob die freiwillig zahlen? Das liegt wohl auch an Deinem behandelnden Arzt wie der einen Antrag begründet. Vielleicht weiß ja noch jemand mehr.
Danke erstmal für deine Antwort. Dann werde ich mich mit meinem Problem wohl gleich an die Krankenkasse wenden und schauen was mir gesagt wird.
crocodile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2012, 11:27   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Ob Du da eine korrekte Antwort bekommst? Denn auch die wollen ja möglichst wenig Geld ausgeben.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2012, 11:49   #5
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Hallo,

dein Arzt soll dir eine "Kurverordnung" ausfüllen...

es handelt sich dabei um das "Muster 60"
http://daris.kbv.de/daris/doccontent.dll?LibraryName=EXTDARIS^DMSSLAVE&SystemType=2&LogonId=11b0 e0e22d2ddade27774a50cfdd2d08&DocId=003759752&Page=1

dann hat die KK gleich alles schriftlich vorliegen und muss den schriftlichen Antrag auch entsprechend bearbeiten...

viel Erfolg
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2012, 12:20   #6
crocodile
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 13
crocodile Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Das mach ich. Danke für den Tipp Anna B.!
crocodile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 13:01   #7
crocodile
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 13
crocodile Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Hallo allerseits!

Ich hätte nochmal eine Frage, sollte die Verordnung für medizinische Rehamaßnahmen vom Haus- oder Facharzt kommen?

Mein Facharzt (Psychiater) meint nämlich wiederum ich solle zunächst den Antrag beim Rentenversicherungsträger stellen.

Bin momentan ein wenig überfordert mit der ganzen Angelegenheit. Ob Arzt oder Amt, jeder sagt mir was anderes.
crocodile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 13:12   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Stell das doch bei der Rentenversicherung. Wenn die nicht zuständig sind, werden die sich schon melden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 13:35   #9
schwarzerengel48->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 46
schwarzerengel48
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

So viel ich weis kann Sie einen Reha antrag nur dann stellen bei der RV wenn die Arbeitskraft dadurch wieder hergestellt werden kann. Denn Sie ist ja voll Erwerbsgemindert. Da ist die Krankenkasse zuständig wenn es sich um eine medizinische Reha handelt. Nach Reha ende wird gleich geprüft ob du wieder über drei Stunden fähig bist zu arbeiten oder nicht. Es kann auch sein das die KK sagt du bist zu krank für eine Reha .

Grüße schwarzerengel47
schwarzerengel48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 13:47   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Hallo,

das Muster 60 lass vom HA ausfüllen...wenn er die Berechtigung dazu hat..ansonsten durch einen Facharzt..

denk nicht vorher so viel darüber nach...lass die Bescheinigung vom Arzt ausfüllen und dann zur KK..

du mußt aber auch beachten, dass, wenn die DRV zuständig sein wird, sie tatsächlich diese REHA noch einmal zur Überprüfung deiner Erwerbsfähigkeit nutzen werden...
von daher ist ein Antrag bei der KK für dich "ungefährlicher"...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 17:36   #11
crocodile
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 13
crocodile Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: voll erwerbsgemindert + Reha

Es wäre ja meines Erachtens gar nicht so verkehrt, wenn die DRV meine Erwerbsfähigkeit nochmal prüfen lässt. Trotz aller Einschränkungen, die mit meiner Krankheit einher gehen, sehe ich noch Licht am Ende des Tunnels.

Ich habe die Anträge (Feststellung des GDB wurde mir auch empfohlen) jetzt vor mir liegen. Bin gespannt wie die Sache verlaufen wird, und was überhaupt noch auf mich zukommt.

Gedanken mache ich mir wirklich viel zu viele. Aber das ist nun mal auch eines meiner Probleme. Augen zu und durch wäre häufiger angebrachter.

Dank euch erstmal für eure Antworten!
crocodile ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erwerbsgemindert, reha, voll

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SGXII Folgebescheinigung AU-voll erwerbsgemindert pajopeni010 Grundsicherung SGB XII 13 01.05.2011 11:40
Ablehnung von DRV aber erwerbsgemindert Tieger Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 06.04.2011 00:34
Zusatzzahlung Reha nach Antragszeitraum oder Reha Beginn? Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.06.2009 22:30
Psychologischer Dienst,Ablehnung berufliche Reha,Überw.Reha-Abteilung serkaptberl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 16.11.2008 21:49
voll Erwerbsgemindert auf Zeit rentnerin Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 08.10.2007 00:55


Es ist jetzt 09:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland