Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2011, 09:01   #1
pecora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 6
pecora
Böse Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

bis ende september habe ich ALG II erhalten, bin dann rückwirkend wegen volle erwerbsmindeerung in die grundsicherung gerutscht.

ALG II ausgezahlt bekokkem bis 30.09.2011
grundciherung rückwirkend seit 09/2010
erste auszahlung grundsicherung oktober 2011

im september habe ich einen bescheid von der grundsicherungsstelle in voller höhe erhalten (364 € +mehrbedarf bei merkzeichen g + miete). nun ist hier ein fehler aufgetreten, denn ich hätte einen monat kein geld erhalten.
nun ist es so, das mein sachbearbeiter krank oder zumindest nicht ansprchbar war und so kümmert sich nun jemand anders um den fall.
gestern wurde mir mitgeteilt, das nun die berechnung falsch war und ich nun nur noch den betrag -kindergeld erhalte, weil ich evt. anspruch hätte.
nun muss ich mit meinen 30. jahren wieder kndergeld eantragen.
ich bin schwerbehindert zu 100%. geht das überhaupt? ist kindergeld vorrangig?

das ALG II habe ich auch in voller höhe bekommen, ohne einen ablehnungsbesceid der kindergeldkasse, weil ich keinen kindergeld erhalten habe.

bekomme ich dann rückwirkend kindergeld? ich meine, das jobcenter hat bereits mit dem grundsicherungsamt abgerchnet aber die können ja von mir auch verlangen, das ich die 184 € monalich über das letzte jahr rückerstatte - oder?

ALG II ausgezahlt bekommem bis 30.09.2011 364 + miete
grundciherung rückwirkend seit 09/2010 240 + miete
erste auszahlung grundsicherung oktober 2011
kindegeld ?

zudem habe ich ein riesen problem mit der krankenkasse. das jobcenter hat mich eigentlich bis ende september versichert, jedoch meint die kk nun, das ich schon über ein halbes jahr nciht versichert wäre da eine stornierung stattgefunden hat. in meinem schreiben vom jobcenter steht drin, das ich bis 30.09. versichert war
ab da an muss ich mich freiwillig versichern lassen.
das grundsicherungsamt bekommt es aber nicht hin, mir eien bescheid zukommen zu lassen das sie die beiträge zur freiwilligenversicherung übernehemen werden d. h. ich bin seit 19 tagen nicht krankenversichert.
vermutlich ein fehler mit der abrechnung von jobcenter und grundsicheerungsamt. das jobcenter hat auf meine anfrage nur mitgeteilt, das sie nun schon seit august 2010 nicht mehr für mich zuständig wären
mit dem sachbearbeiter meiner kk habe ich zwar kontakt aber es läuft ein gerichtliches verfahren gegen die kk wegen ablehnung einens hilfsmittels und ein anderer Widerspruch muss eingereicht werden.

so langsam weiß ich nicht mehr wo mir der kopf steht


über tipps freue ich mich sehr
gruß pecora
pecora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 09:35   #2
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

Hallo,

du bekommst volle Erwerbsminderungsrente durch die DRV?

Dann bist du ab dem Bewilligungsdatum bei deiner Krankenkasse versichert...schau mal auf den Bescheid...da steht dann "Brutto-Rente" und nach Abzug von Beiträgen steht dort "Netto-Rente"...

das reich mal bei deiner KK ein und frag nach der Weiterversicherung...egal ob da nun ein Widerspruch läuft oder nicht, die müssen dich ja entsprechend informieren....

Zum Kindergeld kann ich dir leider nichts sagen...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 09:38   #3
pecora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 6
pecora
Standard AW: Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

Hallo,

nein, ich bekomme nicht von der drv rentenbeiträge, sondern grundsicherung im alter und bei voller erwerbsminderung vom grundsicherungsamt.

gruß pecora
pecora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 10:01   #4
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

zu dem Kindergeld kann ich Dir was sagen.

Das Kindergeld kann nur ein Elternteil beantragen. Da Du über 25 bist geht das nur, wenn die Behinderung vor dem 21. Lebensjahr eingetreten ist (Nachweis geht über Gutachten).
Deine Eltern können das Kindergeld nur für Dich beanspruchen, wenn sie nachweisen das sie für Dich Aufgrund der Behinderung einen Mehraufwand haben.
Inwieweit das Kindergeld direkt von dem Kind angefordert werden kann und unter welchen Voraussetzungen ist nicht so leicht heraus zu bekommen.

Da Du Grundsicherung bekommst, wird das eh voll angerechnet. Du hast also nicht mehr Geld im Monat.

Die Beiträge zur KK sollten vom Grundsicherungsamt übernommen werden. Da frage bitte bei der KK nach.

Du solltest darauf achten, ob der Mehrbedarf für alle Monate gezahlt wurde. Das richtet sich nach der Feststellung vom LAsD, also ab wann die Schwerbehinderung festgestellt wurde.

100 Gdb sind nicht 100% schwerbehindert!
Du kannst mit 100 GdB durchaus noch arbeitsfähig sein.
Es gibt dann noch den MdE Minder der Erwerbsfähigkeit, welche bei Entschädigung und OEG eine Rolle spielt.

Du bist leider nicht aufgeklärt worden. Während Leistungen nach dem SGB II im voraus erbracht werden, werden Renten im nachhineine ausbezahlt. Dadurch entsteht eine Versorgungslücke von einem Monat. Für diese Versorgungslücke sollte eigentlich ein § geschaffen worden sein. Ich habe mich damit nicht weiter beschäftigt, da ich mich noch mit einem Kann Antrag rümärgern durfte und die Versorgunslücke selbst auffangen musste.
Ich denke Doppeloma weiß da mehr drüber.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 10:08   #5
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

*klick* Behinderte Kinder - www.arbeitsagentur.de

Auszug:
Zitat:
Für ein Kind mit Behinderung kann Kindergeld über das 25. Lebensjahr des Kindes hinaus unter bestimmten Voraussetzungen bezogen werden. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Behinderung der Grund dafür ist, dass das Kind seinen Lebensbedarf nicht decken kann.

...
Für ein behindertes Kind kann Kindergeld ohne altersmäßige Begrenzung bezogen werden, das heißt auch über das 25. Lebensjahr des Kindes hinaus. Hierzu müssen folgende Voraussetzungen nachgewiesen werden:
  • Es liegt eine Behinderung vor.
  • Das Kind ist außerstande, sich selbst zu unterhalten.
  • Aufgrund der Behinderung ist das Kind nicht in der Lage, seinen Lebensunterhalt selbst zu bestreiten (Ursächlichkeit).
  • Die Behinderung und die Ursächlichkeit sind schon vor Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes eingetreten.

Behinderung


Es liegt eine [...]
Weiter siehe Link oben
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 12:22   #6
pecora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 6
pecora
Standard AW: Grundsicherung + Kindergeld + Krankenversicherung

Danke für die Infos !
pecora ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
grundsicherung, kindergeld, krankenversicherung, sehr grosses problem

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundsicherung und Kindergeld rechtens? Floridaner Grundsicherung SGB XII 6 27.03.2011 12:30
Grundsicherung im Alter und Krankenversicherung Frank231 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 11.10.2008 17:08
Krankenversicherung 2 Roter Pirat AfA /Jobcenter / Optionskommunen 8 13.01.2007 23:39
Krankenversicherung Roter Pirat AfA /Jobcenter / Optionskommunen 0 09.01.2007 11:51
Krankenversicherung hellspell ALG II 5 16.08.2005 15:59


Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland