Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2011, 00:35   #1
winwin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 3
winwin
Standard Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Hallo Zusammen,
ich hätte eine Frage zur folgenden Situation:

Mein Bruder ist im Besitz eines Schwerbehindertenausweises, da er schwerhörig ist (70%) und hat geheiratet mit einer Taubstummen, die ebenfalls ein Schwerbehindertenausweis besitzt (100%).
Ich kümmere mich quasi um alle Formalitäten wie Behördengänge, Bankangelegenheiten, sonstigen Papierkram etc. und möchte wissen, ob ich für solche Angelegenheiten offiziell die Betreuung übernehmen kann und dafür entlohnt werde? Denn wenn es diese Möglichkeit gibt, würde ich das nutzen und das Geld lieber denen zukommen lassen, da mein Bruder Azubi und meine Schwägerin ALG Empfängerin ist.
Ausserdem frage ich mich, warum die sonst so peniblen Behörden- und Bankmitarbeiter mich nie nach einem Nachweis fragen. Theoretisch kann ich denen einen vom Pferd erzählen und muss weder meine Unterschrift für meine Aussage abgeben, noch werde ich nach einer entsprechenden Befugnis gefragt.

Ich danke euch für eure Antworten im voraus!
winwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 04:43   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Zitat von winwin Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,
ich hätte eine Frage zur folgenden Situation:

Mein Bruder ist im Besitz eines Schwerbehindertenausweises, da er schwerhörig ist (70%) und hat geheiratet mit einer Taubstummen, die ebenfalls ein Schwerbehindertenausweis besitzt (100%).
Ich kümmere mich quasi um alle Formalitäten wie Behördengänge, Bankangelegenheiten, sonstigen Papierkram etc. und möchte wissen, ob ich für solche Angelegenheiten offiziell die Betreuung übernehmen kann

Tust du doch schon!

und dafür entlohnt werde?

Nein, dafür bekommt man nichts

Ausserdem frage ich mich, warum die sonst so peniblen Behörden- und Bankmitarbeiter mich nie nach einem Nachweis fragen.
Ja, man müßte dich nach einer Vollmacht fragen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 05:43   #3
winwin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 3
winwin
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

[QUOTE=kohldampf;949993]

Auch ich habe schon Behinderte betreut für lau (mit denen war ich noch nicht mal verwandt), für Behördengänge und Briefe schreiben habe ich nie Geld verlangt.


[QUOTE=winwin;949992]
...übernehmen kann und dafür entlohnt werde? Denn wenn es diese Möglichkeit gibt, würde ich das nutzen und das Geld lieber denen zukommen lassen, da mein Bruder Azubi und meine Schwägerin ALG Empfängerin ist.



Ich bitte dich, diese Stelle nochmal zu lesen!!
Meine Absicht ist nicht, mich an Menschen zu bereichern, die es ohnehin schon schwieriger im Leben haben und schon garnicht, wenn es mein Bruder und meine Schwägerin ist.
Es sollte nur eine weitere Aktivität meinerseits für die beiden sein. Wie schon erwähnt, hätte es so etwas gegeben, hätte ich es bis zum letzten Cent an die beiden zukommen lassen.

Ich hoffe, dass meine Absicht diesesmal richtig verstanden wurde, und danke dir für deine Antwort.

Gruß
winwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 10:50   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

[QUOTE=winwin;950010][QUOTE=kohldampf;949993]

Auch ich habe schon Behinderte betreut für lau (mit denen war ich noch nicht mal verwandt), für Behördengänge und Briefe schreiben habe ich nie Geld verlangt.


Zitat von winwin Beitrag anzeigen
...übernehmen kann und dafür entlohnt werde? Denn wenn es diese Möglichkeit gibt, würde ich das nutzen und das Geld lieber denen zukommen lassen, da mein Bruder Azubi und meine Schwägerin ALG Empfängerin ist.



Ich bitte dich, diese Stelle nochmal zu lesen!!
Meine Absicht ist nicht, mich an Menschen zu bereichern, die es ohnehin schon schwieriger im Leben haben und schon garnicht, wenn es mein Bruder und meine Schwägerin ist.
Es sollte nur eine weitere Aktivität meinerseits für die beiden sein. Wie schon erwähnt, hätte es so etwas gegeben, hätte ich es bis zum letzten Cent an die beiden zukommen lassen.

Ich hoffe, dass meine Absicht diesesmal richtig verstanden wurde, und danke dir für deine Antwort.

Gruß
Hallo winwin, was du meinst ist wohl so von dir gedacht, Betreuervergütung und das Geld den beiden geben, habe ich das
richtig gelesen?

Mit anderen Worten sie zu unterstützen!

Das machst du ja bereits.

Bedenke du würdest den beiden damit nicht behiflich sein
sondern nur Probleme schaffen!

Also lass alles so wie es ist!

Betreuervergütung gibt es nur bei beruflicher geführter Tätigkeit.


Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 20:59   #5
winwin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 3
winwin
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Hallo Seepferdchen,
danke, dass du mich richtig verstanden hast!
Gut, dann belasse ich das, so wie es ist. Wolltr mich halt nur informieren. Denn seien wir mal ehrlich, bis auf das nötigste gibt niemand etwas, bevor man nicht danach fragt. Meine Schwägerin z.B. bekommt Gehörlosengeld, das hat ihr Onkel erfahren und beantragt. Mein Bruder bekommt keine Ausbildungsvergütung, lediglich 104€ Ausbildungsbeihilfe von der ARGE und hat alle zwei Wochen den Ticket nach Hause bezahlt (50€) da er weit weg von zu Hause ist. Neuerdinds wird ihm das bezahlt und kann jedes WE nach Hause. Auch auf Anfrage und Antrag! Über die Rechte muss man sich informieren und nachhaken, sonst gibt es nichts. Ist ja auch eigentlich okay, aber den jenigen, die nicht dazu in der Lage sind, sollte man das nicht zumuten. Also müssen es Angehörige und gutwillige Menschen für die tun...

Gruß
winwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 21:09   #6
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Nach der GoA haftest du nach § 267 BGB für jede Fahrlässigkeit und für Vorsatz sowieso. Willst du du das Risiko eingehen? Ich bin ein gebranntes Kind.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 04:03   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Man kann eine ehrenamtliche Betreuung übernehmen.
Bei Betreuungsvereinen gibt es Kurse für ehrenamtliche Betreuer.
Für die Tätigkeit als ehrenamtlicher Betreuer gibt es eine Aufwandspauschale.
(wenn der Betreute mittellos ist, also nicht selber zahlen muss)
Zitat:
Liegt ausschließlich eine körperliche Behinderung vor, ist eine Betreuerbestellung nur auf eigenen Antrag hin möglich; es sei denn, es ist überhaupt keine Verständigung mit dem Betroffenen möglich (Locked-in-Syndrom).
Dem Wunsch der Betreuten nach einer bestimmten Person als Betreuer soll/muss Folge geleistet werden.
Zitat:
Das Gericht kann eine vom Betroffenen vorgeschlagene Person nicht als Betreuer mit der Begründung ablehnen, dass eine andere Person besser geeignet sei (§ 1897 Absatz 4 BGB).
Quelle Wikipedia Betreuung (Recht)

Zur Aufwandspauschale + zur Versicherung hier lesen: Betreuer (Ehrenamt)
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 14:42   #8
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

Bei einer offiziellen Betreuung durch das Amtsgericht bist du dem Amtsgericht auch Rechenschaft schuldig. Einmal im Jahr ist dann ein Bericht fällig.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:14   #9
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige

In diesem Fall würde ich niemqls eine gerichtliche Betreuung beantragen.


I,m Übrigen sind die beiden gehörlos, aber mit Hilfe sollten sie durchaus in der Lage sein, ihre Angelegenheiten selber zu regeln. Unterstützung würde von meiner Seite darin bestehen, Ihnen das beizubringen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angehörige, schwerbehinderte, unterstuetzung betreuung, unterstützung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme und pflegebedürftige Angehörige Piggylein Ü 50 27 15.11.2011 20:33
Mehrbedarf pflegende Angehörige Masterlogan Allgemeine Fragen 6 21.05.2011 17:59
Auskunftspflicht Angehörige bzgl. Grundsicherung Sharky Grundsicherung SGB XII 16 20.05.2011 14:08
Eingliederungsvereinbarung bei Pflegende Angehörige sunny901 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 18.05.2010 16:42
EGV -Pflegende Angehörige coray76 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 18.03.2009 20:00


Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland