Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2011, 05:45   #1
steini949->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2011
Ort: Erfurt
Beiträge: 4
steini949
Frage aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Seit 2 Jahren bin ich in vorgezogener (-18%) Altersrente, habe 30GdB
und mein IGS + Coxathrose werden immer schlimmer, so dass ich vorhabe, Erwerbsminderungsrente zu beantragen( hatte 2000-2003
schon mal EU-Rente nach Mama Ca + Depressionen).
Kann ich aus meinem jetzigen Rentenstatus überhaupt in Erwerbsminderungsrente gehen und würde meine EMR dann um 7,2%
steigen ?


LG steini949
steini949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 10:02   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Das dürfte nicht gehen. Denn EM-Rente bekommen ja nur Leute, die vom Alter her noch erwerbstätig sein könnten, das auf Grund der Erkrankung aber nicht mehr können. Ein Altersrenter steht ja nicht mehr im Erwerbsleben.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 10:16   #3
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

bei vorgezogener Altersrente wäre mM nach zu prüfen ob Du damals richtig beraten wurdest. Wenn Du in die Altersrente frühzeitig abgeschoben wurdest, obwohl eine EMR Rente möglich gewesen wäre, dann würde ich mir an Deiner Stelle einen Anwalt suchen.

Die 18% hast Du bis zum Lebensende. Wenn Du bis zur Regelaltersrente EMR bezogen hättest, dann würdest Du diese Abzüge wohl nicht haben.

Denk dran - auch ich habe nicht studiert. Das sind nur meine Gedanken dazu
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 16:33   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Zitat:
Seit 2 Jahren bin ich in vorgezogener (-18%) Altersrente, habe 30GdB
Für eine vorgezogene Altersrente entscheidet man sich (zumindest rechtlich gesehen) mit ALLEN Konsquenzen, daraus gibt es dann KEIN zurück mehr.

Wie schon geschrieben wurde ist die EM-Rente vorgesehen für Leute die (noch) im Arbeitsleben stehen und aus gesundheitlichen Gründen NICHT mehr (weiter) arbeiten KÖNNEN, bis zur regulären (oder eventuell möglichen vorgezogenen) Altersrente.

Zum "Abschmelzen/Verringern der Abzüge" aus einer vorgezogenen Altersrente wird sie jedenfalls nicht vergeben.

Zu den Einzelheiten kannst du dich HIER umfassend informieren, da gibt es auch einen kostenlosen Chat, wo deine Fragen von Experten der Rentenversicherung rechtssicher beantwortet werden.

Deutsche Rentenversicherung - Rente

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 03:25   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Liebes nordlicht,

Zitat:
Wenn Du in die Altersrente frühzeitig abgeschoben wurdest, obwohl eine EMR Rente möglich gewesen wäre, dann würde ich mir an Deiner Stelle einen Anwalt suchen.
Das dürfte wohl wenig Sinn ergeben, denn auf die vorgezogene Altersrente (für Frauen) mit 60 (ich vermute mal stark darum handelt es sich), hatte man bis vor kurzem einen Rechtsanspruch, wenn man alle Bedingungen dafür erfüllt hatte.

Diese vorzeitige Rente konnten Frauen bis zum Geburtsjahrgang 1951 (auf eigenen Wunsch!) in Anspruch nehmen, mit dem Nachteil eines hohen Abzuges bis zum Lebensende, für die Jahrgänge danach (zu denen ich gehöre) wurde auch diese Renten-Art inzwischen abgeschafft.

Ich bestreite nicht, dass da sicher auch viele "unsanft" mit aus dem Arbeitsleben gedrängt wurden, wirklich zwingen konnte man dazu aber Niemanden und die finanziellen Konsquenzen waren im Prinzip JEDER Frau auch bekannt.

Auf eine EM-Rente hat man diesen konkreten Rechtsanspruch in dem Sinne NICHT, da hätte also auch der beste Berater nicht drauf verweisen KÖNNEN, denn der Erhalt dieser Rente hängt ja zum größten Teil von bestimmten gesundheitlichen Bedingungen ab.

Ob man diese Kriterien erfüllt entscheidet die DRV ja in JEDEM Falle selber durch ihre Gutachter und dass diese Entscheidung nicht unbedingt zu Gunsten des Antragstellers ausfällt, siehst du ja an meinem Fall.

Eine vorgezogene Altersrente (welche auch immer) auf die man einen Rechtsanspruch hat, weil die erforderlichen Bedingungen auf Grund des Arbeitslebens / Alters erfüllt sind, die MUSS gewährt werden, wenn der Antrag zum richtigen Zeitpunkt gestellt wird.

Auf eine solche Rente hätte ICH (leider) frühestens mit 63 Jahren Anspruch (auch noch mit knapp 10 % Abzügen!) oder bei Schwerbehinderung mit 60,5 Jahren, ebenfalls mit lebenslangen Abzügen (10,8 % wie bei der EM-Rente).

Ich persönlich würde das bewußt in Kauf nehmen, wenn es nur endlich soweit wäre, was NICHT heißt, dass ich die Abzüge bei der EM-Rente in Ordnung finde, weil man ja für Krankheit nun wirklich NICHTS KANN.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 10:41   #6
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: aus vorgezogener Altersrente in Erwerbsminderungsrente

Okay - das sind natürlich alles Info´s die ich nicht kenne - dafür schwirrst Du ja hier rum und klärst mich auf

Ich wäre, rein von meinem (mageren) Wissensstand, in Richtugn Wiederherstellungsanspruch gegangen. Wenn allerdings die Gesetzeslage eindeutig war/ist, dürfte sich das erledigt haben.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
altersrente, erwerbsminderungsrente, vorgezogener

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwerbsminderungsrente,Altersrente steini949 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 27.11.2011 11:42
Altersrente ab1.6. und Abzug ab 1.6. Linchen0307 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 14.05.2010 16:06
Von EM-Rente in Altersrente....automat. wuppermaus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 05.01.2009 04:33
Altersrente falsch berechnet? kläger Allgemeine Fragen 0 05.07.2007 10:15
Arbeitslos mit 61-Zwang zu vorgezogener Rente oder ALGII schneeglöckchen Allgemeine Fragen 1 29.07.2006 05:21


Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland