Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Psychisch krank Nachts arbeiten

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2011, 13:46   #1
susan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Psychisch krank Nachts arbeiten

Hallo,
ich bin schon mehrere Jahre dauerhaft krankgeschrieben und in Therapie auch der Amtsarzt hielt mich für nicht arbeitsfähig. Erwerbsunfähigkeitsrente wurde abgelehnt also beziehe ich weiterhin Hartz IV.
Nun sehe ich es aber so, dass ich sicherlich in der Lage wäre Nachts einige Stunden zu arbeiten da ich Nachts sowieso nicht schlafen kann. Würde mich ja auch auf die Suche machen nach etwas hätte nun einen Aushilfsjob für 167 Euro im Monat 2 mal die Woche nachts haben können aber ihn nicht genommen.
Ich habe einfach Angst, dass das Amt sagt, wenn sie Nachts arbeiten kann dann auch tagsüber. Dies ist mir aber absolut nicht möglich wegen traumatischer Erlebnisse. Ich weiß nun wirklich nicht was ich machen soll und wie ich dem Amt klar machen könnte, dass ich Nachts sicherlich einige Stunden arbeiten könnte und später sicherlich auch Vollzeit Nachts.
Weiß jemand wie ich da vorgehen könnte? Für Tips wäre ich sehr dankbar.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 14:46   #2
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

hi,

so lange Deine Ärzte diesen Weg befürworten sollte Dir nichts passieren können.

Wenn der Amtsarzt festgestellt hat Du bist nur unter 3 Stunden/Tag arbeitsfähig, dann wird dem JC sicherlich eine Liste vorliegen was Du nicht mehr arbeiten darfst.

Hast Du das Gutachten einmal angefordert? Das wäre schon interessant, um zu wissen was der Amtsarzt geschrieben hat. Du könntest Deinen Arzt bitten das Gutachten anzufordern und dann gemeinsam schauen was damit geht und was nicht.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 15:04   #3
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Ich habe nur den Teil des Gutachtens das mein SB auch hat. Aber, das Gutachten ist ca 3 Jahre alt und da war ich noch nicht in Therapie. Nun würde das Gutachten denke ich noch heftiger ausfallen wenn mein Therapeut befragt werden würde. Denn er sagt ja klar dass alles was mir zusätzlich Stress macht strikt zu vermeiden ist und meiner Erkrankung nur mehr schadet und mich deutlich zurück wirft was eine Genesung wieder verlangsamt.
Mein Therapeut muß ja auch alle 25 Therapiestunden ein Gutachten verfassen für die Krankenkasse was dann widerrum vom Gutachter der KK geprüft wird ob weitere Stunden bewilligt werden was nie ein Problem war bisher.
Vielleicht sollte ich mal ein neues Gutachten erstellen lassen denn dieses soll ja sowieso ohne mein Beisein geschehen da dies von meinem Arzt so vorgeschrieben wurde.
Das Amt hat mich schon 2 mal im letzten Jahr Schweigepflchtsentbindungen unterschreiben lassen für meinen Therapeuten und meinen Hausarzt um ein neues Gutachten zu erstellen.
Habe dann vor kurzem mal bei meiner SB nachgefragt was da nun passiert ist da sagte sie der Gutachter von der Arge würde mich für arbeitsfähig halten. Nun kommt der Witz: Meine Ärzte wurden nicht zu meinem Krankheitsbild befragt sondern der Gutachter beurteilte mich nach dem alten Gutachten seines Kollegen. Meine SB sagte dann aber auch, solange ich weiterhin krankgemeldet bin, bin ich nicht vermittlungsfähig.
So, würde ich nun also Nachts eine Arbeit annehmen Stundenweise käme mit Sicherheit die Arge ganz schnell auf mich zu wegen anderer Stellenangeboten ohne das Nachts arbeiten zu berücksichtigen. Und davor habe ich panische Angst darum mache ich dann lieber garnichts.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 15:50   #4
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Der Amtsarzt hat dich untersucht und der hat entschieden, du bist nicht arbeitsfähig.

Nur der Gutachter der Rentenversicherung darf dich rechtsgültig auf Minderung der Erwerbsfähigkeit untersuchen und dann eine Entscheidung über eine Erwerbsminderung treffen.
Hat der dich untersucht; und dann die Entscheidung getroffen, du bekommst keine EM ?
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 16:06   #5
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Rede mit Deinem Thera und Arzt darüber .
Solche Artbeitsaufnahme kann auch als Arbeitserprobung beschrieben werden. Wenn Du den Job gesundheitlich nicht durch hälst, dann ist dies auch gleich wieder eine Vorlage für ein neues Gutachten. Vielleicht siehst Du selbst das auch nur als Versuch. Wenn es gut geht - Klasse! Wenn nicht, dann ist es zu früh gewesen und klappt dann später.

Hast Du einen Bescheid erhalten wg. der Arbeitsfähigkeit?
Solange das "nur" ein Gutachten ist kann das warten. Der Thera bzw. Arzt sollte dies anfordern und ggf. gegen vorgehen.

Solange Aufgrund des Gutachten kein Bescheid ergeht kannst Du nicht wirklich was dagegen ausrichten.

Du scheinst Glück mit Deiner SB zu haben. Was wenn Du genau dies mit ihr besprichst und das Du versuchen möchtest zu arbeiten??
Du kannst das evt. auch schriftlich einreichen.

Bei Deiner Vorgeschichte wird Dein Thera schon darauf achten das Du nicht überfordert wirst. So eine Arbeitsaufnahme kann durchaus stabilisieren. Ich würde es sehr Schade finden, wenn Du den Versuch nicht startest. Es ist aktenkundig das Du AU bist. Wenn Du von Dir aus versuchst zu arbeiten, dann wird das mM nach eher positiv ausgelegt werden. Kommt halt auf die SB an, aber Deine scheint okay zu sein.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 16:32   #6
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Der Amtsarzt hat dich untersucht und der hat entschieden, du bist nicht arbeitsfähig.

Nur der Gutachter der Rentenversicherung darf dich rechtsgültig auf Minderung der Erwerbsfähigkeit untersuchen und dann eine Entscheidung über eine Erwerbsminderung treffen.
Hat der dich untersucht; und dann die Entscheidung getroffen, du bekommst keine EM ?
Ja hat er war bei einem Gutachter der Rentenversicherung.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 16:38   #7
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Rede mit Deinem Thera und Arzt darüber .
Solche Artbeitsaufnahme kann auch als Arbeitserprobung beschrieben werden. Wenn Du den Job gesundheitlich nicht durch hälst, dann ist dies auch gleich wieder eine Vorlage für ein neues Gutachten. Vielleicht siehst Du selbst das auch nur als Versuch. Wenn es gut geht - Klasse! Wenn nicht, dann ist es zu früh gewesen und klappt dann später.

Hast Du einen Bescheid erhalten wg. der Arbeitsfähigkeit?
Solange das "nur" ein Gutachten ist kann das warten. Der Thera bzw. Arzt sollte dies anfordern und ggf. gegen vorgehen.

Solange Aufgrund des Gutachten kein Bescheid ergeht kannst Du nicht wirklich was dagegen ausrichten.

Du scheinst Glück mit Deiner SB zu haben. Was wenn Du genau dies mit ihr besprichst und das Du versuchen möchtest zu arbeiten??
Du kannst das evt. auch schriftlich einreichen.

Bei Deiner Vorgeschichte wird Dein Thera schon darauf achten das Du nicht überfordert wirst. So eine Arbeitsaufnahme kann durchaus stabilisieren. Ich würde es sehr Schade finden, wenn Du den Versuch nicht startest. Es ist aktenkundig das Du AU bist. Wenn Du von Dir aus versuchst zu arbeiten, dann wird das mM nach eher positiv ausgelegt werden. Kommt halt auf die SB an, aber Deine scheint okay zu sein.
Ja meine SB war wirklich ok leider habe ich wohl nun eine Neue wie ich durch Zufall als ich angerufen habe erfahren habe und mir graust es jetzt schon davor was nun wieder alles kommt dank neuer SB.
Ich denke ich werde erstmal mit meinem Therapeuten sprechen dass ich eine Absicherung habe falls ich einen Job annehme Nachts. Er hat ja auch meiner SB mal ein Schreiben geschickt das sie aufhören soll mich mit Terminen zu bombadieren da dies nicht förderlich für die Therapie wäre und ihn jedesmal zurück werfen würde bei mir. Hat auch gefruchtet er ist wohl auch recht bekannt er ist Klinikleiter der Notfallambulanz in einer Nervenklinik. Ich will endlich mal von diesem blöden Amt weg denn die tun meiner Gesundheit auch absolut nicht gut. Jedes Schreiben vom Amt lässt mich panisch werden.
Was das aktuelle Gutachten angeht hat mir das meine SB nur mal beiläufig am Telefon erzählt das es da wohl ein neues gibt ohne das meine Ärzte gehört wurden. Sollte dies mal richtig zur Sprache kommen bei der neuen SB werde ich dagegen vorgehen denn ich denke man kann mich nicht auf ein Gutachten von vor 3 Jahren beurteilen ohne meine Ärzte und vor allem meinen Therapeuten gehört zu haben.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:34   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.306
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Hallo susan,

Zitat:
Was das aktuelle Gutachten angeht hat mir das meine SB nur mal beiläufig am Telefon erzählt das es da wohl ein neues gibt ohne das meine Ärzte gehört wurden. Sollte dies mal richtig zur Sprache kommen bei der neuen SB werde ich dagegen vorgehen denn ich denke man kann mich nicht auf ein Gutachten von vor 3 Jahren beurteilen ohne meine Ärzte und vor allem meinen Therapeuten gehört zu haben.
du brauchst dich nicht mit deinem SB über vorhandene Gutachten auseinanderzusetzen.

Such dir die Adresse deines zuständigen med. Dienstes heraus (oder lass sie dir geben von der Service-Hotline!!!) und fordere dort DIREKT alle von dir erstellten Gutachten (Teil A UND Teil B) komplett in Kopie an.

Das kannst du (per Übergabe-Einschreiben!!!) schriftlich machen, lege vorsichtshalber eine Ausweiskopie dabei, dann sollte das kein Problem sein, denn du hast einen Rechtsanspruch darauf nach § 25 SGB X (Akteneinsicht durch Beteiligte).

Den Teil A KANN dir dein SB nämlich gar nicht geben, weil er den nicht bekommen darf, genau da stehen die Sachen drin, WO (z.B.) der Amtsarzt seine Informationen hergenommen hat.

Auf diesem Wege habe ich bisher problemlos ALLE meine Gutachten bekommen, egal ob vom MDK (Krankenkasse) / DRV oder AfA / Jobcenter.

Hast du denn die EM-Renten-Ablehnung einfach so hingenommen, mit welcher Begründung wurde abgelehnt, auch das Gutachten der DRV solltest du dir mal anfordern.

Die EM-Renten-Anträge werden sehr oft abgelehnt, das darf man sich nicht gefallen lassen, auf jeden Fall hättest du Widerspruch einlegen sollen, eventuell sogar die Klage am Sozialgericht einreichen.

Wann war denn die Ablehnung, man kann auch erneut einen Antrag stellen mit NEUEN aktuellen Befunden...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 21:39   #9
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Der Rentenantrag wurde auf Grund des Gutachtens abgelehnt aber das lag auch am Gutachter. Das war ein wildfremder für mich der mich sehr intime Dinge fragte die ich nicht beantworten konnte und auch wollte. Schließlich plaudert man bei einer Therapie auch nicht einfach drauf los. Auch hat er eher nur Fragen gestellt die ich mit Ja oder Nein zu beantworten hatte. Dies war ja alles vorm Beginn meiner Therapie ca 3 Jahren. Mein Therapeut sagt nun zu diesem Thema normal hätte man das garnicht von mir verlangen dürfen da das mehr schadet als nutzt und mich nur einschüchtert wenn ein wildfremder Dinge von mir wissen möchte. Auch war dies ein Neurologe der das sowieso garnicht zu beurteilen hätte.
Ich habe mehrere Traumas erlitten in meinem Leben und habe schwere Depressionen die mich in meinem Alltag wirklich einschränken das konnte ich damals dem Gutachter von der Rentenversicherung aber nicht klar machen.
Das Gutachten von der Rentenversicherung habe ich. Hatte auch Widerspruch eingelegt der abgelehnt wurde.

Seit langem lässt mich die Arge ja in Ruhe da ich ja weiterhin dauerhaft krankgeschrieben bin seit Ende 07. Aber ich würde ja gerne versuchen Nachts zu arbeiten aber wie gesagt habe ich große Angst, dass mir das Amt dann wieder auf den Fersen ist wenn es nicht klappt bzw verlangt das ich z.b. tagsüber auch arbeiten gehe.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:05   #10
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

wenn das drei Jahre her ist - ich würde ja glatt einen Überprüfungsantrag stellen.

Du hast ja jetzt einen fähigen Therapeuten und wenn der hinter Dir steht, warum nicht versuchen die damalige Ablehnung anzugreifen?

Nur mal so ein Gedanke, aber vielleicht wäre das wirlich ein Weg.

Neben dieser EM Rente könntest Du dann "gefahrlos" etwas hinzuverdienen.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:59   #11
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Psychisch krank Nachts arbeiten

Die EM Rente wäre wohl bei mir nicht wirklich viel bin ja gerademal 38 Jahre. Müßte somit sowieso ergänzend etwas beantragen.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeiten, krank, nachts, psychisch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
medizinischer dienst- psychisch krank- was passiert da? stuu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 55 03.08.2012 14:50
Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 170 02.10.2011 17:23
Psychisch krank und Sanktionsterror Justician ALG II 39 13.09.2011 20:06
18,Mieter sollen nachts nicht frieren wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.05.2011 05:57
Psychisch krank - was tun/ Mehrbedarf? Redfield Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 11.01.2011 20:08


Es ist jetzt 13:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland