Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Reha und Au

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2011, 11:53   #1
Nordseeinsel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Im Land der Zapfenstreiche
Beiträge: 311
Nordseeinsel
Standard Reha und Au

Hallo
Ich fahre am 24.08.2011 in die Reha. Meine Au vom Facharzt geht vom 8.08.2011 bis 5.09.2011. Da die KK das KG ja nur rückwirkend zahlt will ich am 23.08.2011 zum Facharzt und den Auszahlschein vom 8.08.2011 bis 23 .08.2011 austellen lassen. Dann würde die KK das KG mir für diesen zeitraum überweisen. Vom 24.08 bis... bekomme ich übergangsgeld von der DRV. Ich würde dann aber am 24.08.2011 in der Reha nicht als AU anreisen und das ist wahrscheinlich nicht so gut zu mal ich einen EM Rentenantrag im Widerspruch am laufen habe. Die Ärzte in der Reha könnten mich dann warscheinlich als Arbeitsfähig entlassen mit der Begründung ich bin ja nicht AU angereist. Wie soll ich mich verhalten.
Nordseeinsel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 13:29   #2
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Reha und Au

In der Reha bist ja automatisch schon AU geschrieben.Also quasi durchgehend.

Alternative wäre dein FA schreibt dich gleich länger krank.......
Aber steht ja immer drauf auf dem Auszahlschein dass es weitergeht, oder nicht, zumindest ist das bei mir so, schreibt immer "bis auf weiteres..." hin mein Arzt.

Gruß
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 13:44   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.306
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Reha und Au

Hallo Nordseeinsel,

du bleibst AU-geschrieben, dein Arzt bestätigt NUR deine Vorstellung am letzten Tag vor Beginn der Reha-Maßnahme, dadurch wird ja deine AU NICHT beendet.

Er kann auf dem Auszahlschein den Reha-Beginn ruhig vermerken, darf aber (im unteren Teil!!!) NIX ausfüllen, dass die AU beendet sei, das ist ja nicht der Fall du fährst ja zur Reha!!!

Am Tag NACH der Reha gehst du auch sofort wieder zum Arzt (erst mal EGAL wie du dort entlassen wirst!) und so kommt dann direkt wieder der Anschluß zu stande.

Die KK bekommt ja auch eine Bescheinigung über den Zeitraum der Reha von dir, das stellt die Reha-Einrichtung am Ende aus, da ist dann auch (für die KK) angekreuzt, ob du AU oder AF entlassen wurdest.

Und noch was, erlaube deiner KK auf KEINEN Fall den Reha-Bericht direkt anzufordern, entscheide selbst nach Erhalt des Berichtes, ob du den da überhaupt abgeben WILLST, du bist nämlich NICHT verpflichtet dazu.

Die KK tun gerne so und behaupten, dass sie dir ja NUR HELFEN wollen, leider besteht diese HILFE dann oft in der "spontanen" Einstellung des Krankengeldes, weil der MDK (angeblich) der Meinung ist du könntest jetzt (lt. Reha-Bericht) wieder arbeiten gehen.

Pass auf dich auf und viel Erfolg in der Reha!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 14:11   #4
Nordseeinsel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Im Land der Zapfenstreiche
Beiträge: 311
Nordseeinsel
Standard AW: Reha und Au

Hallo
Dann kann ich ja beruhigt den Auszahlschein bis zum 23.04.2011 austellen lassen und die KK muss bie dahin KK zahlen. Nach der Rückreise am nächsten Tag lasse ich mich weiter Krankschreiben.
Der MDK hatte in seinen Gutachten vermerkt auf dauer AU. Ich habe nur ein wenig Panik das die mich nach der Reha Arbeitsfähig entlassen.
Den Rehaantrag hatte ich März 2010 gestellt. Ab Dezember 2010 bekomme ich Krankengeld. Ich habe noch bis mitte Oktober gearbeitet. Wenn jetzt der Rehaantrag in eine EM Rente umgewandelt wird müsste ich ja von März bis Dezember die Rente nachgezahlt bekommen und ab Dezember bekommt die KK die Nachzahlung. Wenn jetzt aber die Rente geringer ist als das KG, kann die KK dann die Differenz von der Nachzahlung fordern wo ich noch gearbeitet habe. (März-November)
Nordseeinsel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 15:29   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.306
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Reha und Au

Hallo Nordseeinsel,

Zitat:
Ich habe nur ein wenig Panik das die mich nach der Reha Arbeitsfähig entlassen.
Mach dir da jetzt noch keinen Kopf drum, du kommst AU da hin und wenn die KEINE Wunder vollbringen, dann wirst du im Allgemeinen auch AU entlassen.

Deine AU wird von deinem Arzt anschließend "ganz normal" weitergeführt, er "verlängert" so, dass die Reha-Zeit da dann mit drin ist und fertig.

Ist sowieso sehr gut wenn du direkt NACH der Reha zu deinem Arzt gehst, da kann der auch gleich feststellen, ob dir das wirklich was gebracht hat.
Ich hatte auch ne Reha zwischendurch und bin seit über 3 Jahren OHNE Unterbrechung AU-geschrieben, das war bei meinen Ärzten gar kein Thema.

Es bleibt eine Fortschreibung der AU, KEINE NEUE

Zitat:
Den Rehaantrag hatte ich März 2010 gestellt. Ab Dezember 2010 bekomme ich Krankengeld. Ich habe noch bis mitte Oktober gearbeitet. Wenn jetzt der Rehaantrag in eine EM Rente umgewandelt wird müsste ich ja von März bis Dezember die Rente nachgezahlt bekommen
Nicht unbedingt, den Zeitpunkt der Umdeutung legt dann die DRV fest, das wird wahrscheinlich eher der Beginn der Reha-Maßnahme sein.

An zuviel rückwirkender Zahlung sind die auch nicht unbedingt interessiert und DIR nützt doch diese rückwirkende EM-Rente auch nicht wirklich was.

Das kannst du dann auch selber mit der DRV regeln, gerade wo du bis November noch gearbeitet hast, DAVON darf KEINER was fordern, man KANN NICHT gleichzeitig "normal" VOLL arbeiten UND Volle EM-Rente beziehen und dein Arbeitslohn darf da nachträglich NICHT angetastet oder irgendwie verrechnet werden.

Es wäre also ohnehin wenig sinnvoll die Rente soweit rückwirkend zu bewilligen, auch der Beginn deiner AU KANN ein gewählter Zeitpunkt sein, warte doch einfach erst mal das Reha-Ergebnis ab.

Zitat:
und ab Dezember bekommt die KK die Nachzahlung. Wenn jetzt aber die Rente geringer ist als das KG, kann die KK dann die Differenz von der Nachzahlung fordern wo ich noch gearbeitet habe. (März-November)
NEIN, auf KEINEN Fall, von März bis November hast du doch gearbeitet und KEIN Krankengeld bekommen, warum sollte die KK da Ansprüche an dich stellen dürfen???

WARUM hast du eigentlich während aktiver Tätigkeit überhaupt einen Antrag auf EM-Rente gestellt, das ist ja eher ungewöhnlich. wer arbeiten KANN (und es auch tut!) der hat eher KEINE Aussicht eine EM-Rente zu bekommen???

Bei einer "Verrechnung" rückwirkender EM-Rente mit einem anderen Sozialleistungsträger (KK /AfA / Jobcenter), DARF NUR der jeweilige monatliche EM-Renten-Betrag der jeweiligen Monatsleistung (KG / ALGI /ALGII) gegenüber gestellt werden.

Ist die Rente zu gering den vollen Monatsbetrag auszugleichen hat der betreffende Leistungsträger PECH gehabt, ein Fehlbetrag DARF NICHT bei dir eingefordert werden und ein "Überschuß" wäre dir auszuzahlen.

Ich weiß das auch nur durch die Verrechnung bei meinem Männe, da konnte man das aber sehr gut nachvollziehen, denn wir bekamen dazu dann die "Abrechnung" sowohl vom JC als auch von der DRV.

Da er einige Zeit (VOR dem ALG II) völlig OHNE Einkommen war bekam er dann noch eine hübsche Nachzahlung auf sein Konto, obwohl die jeweiligen Monatsbeträge (beim JC) eigentlich auch höher waren, als sein monatlicher Renten-Betrag.

Ich glaube im Moment machst du dir viel zu viele Gedanken um das DANACH, warte doch das Reha-Ergebnis erst mal ab und dann mach einen Schritt nach dem anderen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 16:09   #6
Nordseeinsel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Im Land der Zapfenstreiche
Beiträge: 311
Nordseeinsel
Standard AW: Reha und Au

Ja hast Recht ich mach mich schon vorher verückt.
Den Rehaantrag hatte ich im März 2010 gestellt. Den Rentenantrag im August 2010. Seid dem mich die KK gelinkt hatte bin ich übervorsichtig geworden. Man hat da wegen Unwissenheit sich sehr schnell selbst eine Falle gebaut. Ich dachte immer wenn der Rehaantrag umgedeutet wird gibt es die Nachzahlung ab Antragstellung von der Reha.
Ich werde mal alles auf mich zukommen lassen.
Danke für die Tips.
Nordseeinsel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 16:15   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha und Au

Hallo,

bitte denke daran, dass der Arzt auf dem Auszahlungsschein auch bestätigt...au bis auf weiteres...

und wenn du wieder da bist, dann unbedingt bei der weiteren AU darauf achten, dass es sich nicht um eine Erstbescheingung handelt,..dann ist dein KG-Anspruch futsch...
er soll Folgebescheinigung drauf schreiben...bitte keine Terminlücken...

viel Erfolg.

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berufliche Reha nach Medizinscher Reha,erfolgsausichten? markus70 Allgemeine Fragen 8 23.08.2010 11:35
Reha-Berater für berufliche Reha Muzel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 27 04.07.2009 13:31
Zusatzzahlung Reha nach Antragszeitraum oder Reha Beginn? Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.06.2009 22:30
Psychologischer Dienst,Ablehnung berufliche Reha,Überw.Reha-Abteilung serkaptberl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 16.11.2008 21:49
Reha Scorpion ALG II 1 09.10.2007 17:49


Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland