Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2011, 09:14   #1
bonica
Elo-User/in
 
Benutzerbild von bonica
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: Fürth
Beiträge: 149
bonica
Standard Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Ich habe dagerade die Meldung gelesen, dass ab dem 01.09.2011 Schwerbehinderte kostenfrei (+Wertmarke) im Bahn-Nahverkehr fahren können. Das verwirrt mich jetzt total.

1. Kann das jeder Schwerbehinderte (+GDB 50) beim Versorgungsamt beantragen?

Zitat:
Die Wertmarke ist für 30 Euro mit einem halben Jahr Gültigkeit bzw. für 60 Euro mit einer Gültigkeit von einem Jahr beim Versorgungsamt erhältlich. Einige Personengruppen erhalten die Wertmarke kostenlos, zum Beispiel Schwerbehinderte, die Arbeitslosenhilfe oder Leistungen für den Lebensunterhalt beziehen oder die Merkzeichen „H" für hilflos oder „BI" für blind bzw. hochgradig sehbehindert in ihrem Schwerbehindertenausweis eingetragen haben.
2. Als AlgII-ler bekomme ich die dann kostenlos? (Träumen ist was schönes )

3. Gilt die Wertmarke nur für die Bahn oder auch für den ÖPNV

Ach so, gefunden habe ich es hier, auf Anwalt.de

Bin da etwas planlos und hoffe Ihr könnt mir da helfen. Danke
__

Harz war schon immer etwas Anhaftendes, aber mit dem Hartz von heute wird man geleimt wie nie zuvor!
© Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto
bonica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 09:37   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Hallo Bonica,

mit dem normalen SBA geht das nicht. Es muß z.B. eine erhebliche Beeinträchtigung vorliegen (grün-roter SBA).

Eisenbahnjournal Zughalt.de » Schwerbehinderte fahren ab 1. September bundesweit kostenlos mit dem Nah- und Regionalverkehr
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 09:59   #3
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

du brauchst ein merkzeichen .zB. "G".

dann kannst du entweder steuererleichterungen für ein auto in anspruch nehmen , oder eben die wertmarke fürn öffendlichen nahverkehr .(bus , DB)

ich weiss nicht, ob das überall das gleiche ist , aber hier bezahlt die stadt die kosten für die wertmarke .
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 11:35   #4
Larina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 83
Larina
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Ich habe die Merkzeichen *G* und *AG*
Wertmarke bekomme ich jährlich beim Versorgungsamt, nach Vorlage des letzten Bewilligungsbescheides, umsonst
Larina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 12:08   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat:
ich weiss nicht, ob das überall das gleiche ist , aber hier bezahlt die stadt die kosten für die wertmarke .
Wenn Du Sozialleistungen beziehst, ist die Wertmarke kostenfrei.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 13:32   #6
bonica
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von bonica
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: Fürth
Beiträge: 149
bonica
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Ja danke erstmal. Dachte ich mir doch, dass ich das Merkzeichen "G" dafür benötige. Ging so nicht ause dem Texte hervor.

Hatte mich schon gewundert, warum ich das bisher noch nicht mitbekommen habe. Jetzt ich es schon klar.
__

Harz war schon immer etwas Anhaftendes, aber mit dem Hartz von heute wird man geleimt wie nie zuvor!
© Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto
bonica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 16:35   #7
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von bonica Beitrag anzeigen
Ja danke erstmal. Dachte ich mir doch, dass ich das Merkzeichen "G" dafür benötige. Ging so nicht ause dem Texte hervor.

Hatte mich schon gewundert, warum ich das bisher noch nicht mitbekommen habe. Jetzt ich es schon klar.
Der Journalismus wir immer oberflächlicher. Da schleichen sich Fehler ein. Selbst in Agenturmeldungen steht ganz klar, das Schwerschädigte ab sofort überall frei fahren können. Das erweckt den Eindruck, dass ab sofort alle Schwerbeschädigten frei fahren könnten - und die Zeitungen übernehmen den Mist ungeprüft.

Das "G" bleibt aber Voraussetzung. Lediglich die Kilometerbegrenzung fällt weg.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 16:56   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Auch du schreibst oberflächlich. Es geht hier um Schwerbehinderte. Unter Schwerbeschädigte versteht man Beschädigte durch Kriegshandlungen.
Kann ich mich bestens dran erinnern, weil in meiner Kindheit relativ viele ältere Männer mit Beinprothese oder fehlendem Arm usw. rumliefen.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 17:18   #9
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Auch du schreibst oberflächlich. Es geht hier um Schwerbehinderte. Unter Schwerbeschädigte versteht man Beschädigte durch Kriegshandlungen.
Danke Herr Oberlehrer!

Aber ansonsten stimmt meine Aussage?

Gegebenenfalls bitte mit "rot" korrigieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 17:25   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 17:56   #11
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von bonica Beitrag anzeigen
Ich habe dagerade die Meldung gelesen, dass ab dem 01.09.2011 Schwerbehinderte kostenfrei (+Wertmarke) im Bahn-Nahverkehr fahren können. Das verwirrt mich jetzt total.

1. Kann das jeder Schwerbehinderte (+GDB 50) beim Versorgungsamt beantragen?



2. Als AlgII-ler bekomme ich die dann kostenlos? (Träumen ist was schönes )

3. Gilt die Wertmarke nur für die Bahn oder auch für den ÖPNV

Ach so, gefunden habe ich es hier, auf Anwalt.de

Bin da etwas planlos und hoffe Ihr könnt mir da helfen. Danke
Nee die Wertmarke kostet nach wie vor 30 Euro fürs halbe Jahr und 60 Euro fürs ganze Jahr. Von wegen kostenlos mit ÖPNV fahren.

Kostenlos ist nur das Vorzeigen eines Fahrausweises mit gültiger Wertmarke. Dem Behinderten bleibt lediglich das Entwerten des Fahrscheins am Automaten außerhalb oder innerhalb des ÖPNV-Fahrzeugs erspart.

Bisher war diese "Kostenfreiheit" nur auf eine zu bestimmende Nahverkehrsstrecke bis 50 km beschränkt. Jetzt kannst Du einen 50-km-Radius um Deinen Wohnort ziehen und in diesem Netzbereich ist diese Entwertungsbequemlichkeit nur bei der Bahn im Angebot. Es könnte Anerkennungsschwierigkeiten in einem Verkehrsverbundsystem geben, wo die anderen Verkehrsträger Zicken machen.

Warum macht das die Bahn jetzt, gibt's da wieder irgendwo ein Bahnjubiläum, um sich bei der Bevölkerung werbewirksam einzuschleimen?

Die Ludwig-Eisenbahn-Gesellschaft von Nürnberg ließ erstmalig eine in England gebaute, deutsch als Adler benannte Lok, mit Zug am 07.12. 1835 auf Strecke zwischen Nürnberg und Fürth gehen.

Noch ein Nachteil: Man kann nicht in freier Entscheidung beliebig wechseln zwischen Kfz-Steuerermäßigung des Behindertenfahrzeugs und ÖPNV-Benutzung mit Wertmarke. Es geht nur Entweder oder.

So ein Wechsel wäre aber zum Aufsuchen der Jobs notwendig: Mit Behindertenfahrzeug zu der Haltestelle des ÖPNV fahren und dann wechseln. Also funktioniert Park and Ride nicht für jobbende Behinderte.

Und was macht man während eines zeitweise anderen Aufenthaltsorts im Urlaub oder zur Kur?

Da hätte man ja auch über längere Zeit einen neuen Nahbereich.

Was macht man, wenn man ein Fernziel regelmäßig außerhalb des Nahverkehrsbereichs anvisiert? Zählt da der Reisepreis auf Strecke erst ab Überschreitung Kilometer 50 als Anteilspreis?
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 18:02   #12
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Hallo Bonica,

mit dem normalen SBA geht das nicht. Es muß z.B. eine erhebliche Beeinträchtigung vorliegen (grün-roter SBA).

Eisenbahnjournal Zughalt.de » Schwerbehinderte fahren ab 1. September bundesweit kostenlos mit dem Nah- und Regionalverkehr
Weil Du den rotgrünen Schwerbehindertenausweis ausdrücklich betonst. Den Ausweis dürfen nur SPD und die Bündnisgrünen mit jeweils 2 Unterschriften - einer roten und einer grünen Unterschriften ausstellen. Die Aussteller dürfen sich nicht zoffen. Wehe wenn Du das von CDU/CSU oder FDP verlangst.

Grins!!!
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 18:19   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Hoffentlich geht der Link............

Hamburg-München mit Nahverkehr!

https://fahrkarten.bahn.de/privatkun...8111931&#focus

17,5 Stunden! 6x umsteigen...


  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 18:24   #14
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
@Jockel

Mit Wertmarke (die es für Empfänger von Sozialleistungen kostenlos gibt) kannst du bis jetzt unabhängig vom 50 Km-Umkreis in allen Verkehrsverbundsnetzen kostenlos fahren. Da sich die einzelnen Verkehrsverbundsnetze mitllerweile oft berühren, kann man schon jetzt mit Nahverkehrszügen fast durch ganz D mit der Wertmarke kostenlos reisen.

Allerdings gibt es doch noch Lücken in D. Ab 1.9. werden diese mit der Neuregelung geschlossen.
Durch ganz Deutschland wäre aber kein Nahverkehrsvereich mehr.

Was ist eigentlich die längste deutsche Bahnverbindung?

Wolle mer mal Eisebahnromantik fragen?

Willy Reichert: Auf der schwäb'sche Eisebahne - YouTube
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 18:29   #15
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Die weiteste Reise mit Nahverkehr war für mich bis jetzt Stuttgart - Bielefeld: Ca 9,5 Stunden Fahrzeit, 4 - 5mal umsteigen.
Wenn man dort was zu erledigen hat, kommt man aber am selben Tag nicht mehr zurück...
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 01:17   #16
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Was hat das mit Nahverkehrsbereich zu tun, es geht hier um Verkehrsmittel des Nahverkehrs. Und die kann ich deitschlandweit kostenlos nutzen, wenn ich mich während der ganzen Fahrt in Verkehrsverbundzonen bewege.
Ach Du meinst, wenn man sich durchweg im Bummelzugtempo von einem Nahbereich zum anderen von den Alpen bis zur Nordsee oder von der Ems bis an die Oder durchhangelt, ist das alles Nahbereich.

Die Art des benutzbaren Verkehrsmittels ist maßgebend und nicht die Entfernung.

Na dann braucht man mehr als 80 Tage durch Deutschland statt um die Welt. Die Deutsche Bahn AG hängt immer noch am Mittelalter fest wie zu Zeiten der Postkutschen von Thurn und Taxis - speziell im Fahrservice für Behinderte.

Werden bei solchen Reisebedingungen auch Kurswagen mit Schlafwagenabteilen und Mitropa-Speisewagen von einem zum anderen Bummelzug umgehängt, wenn man als Behinderter von den Alpen zur Nordsee will?

Ach Entschuldigung, im Westen kennt man Mitropa nicht. Ihr hattet Eure eigene Speisewagengesellschaft - die DSG (Deutsche Schlaf- und Speisewagengesellschaft).

Speisewagen

Deutsche Schlafwagen- und Speisewagengesellschaft

Für die besser Sortierten darfs der ICE mit defekter Klimaanlage und Neigetechnik sein.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 07:52   #17
bonica
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von bonica
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: Fürth
Beiträge: 149
bonica
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Hoffentlich geht der Link............

Hamburg-München mit Nahverkehr!

https://fahrkarten.bahn.de/privatkun...8111931&#focus

17,5 Stunden! 6x umsteigen...
Ach komm, wenn wir alles soviel Zeit hätten, könnte man auch direkt von Nürnberg nach Sylt fahren Kommt man dann früh um 8 an hat man den ganzen Tag voll Meer und Sonnenschein.

Dafür nehem ich gern 9mal umsteigen in Kauf. Noch nen gutes Buch und nen Badetuch mit eingepackt und los gehts. Einaml noch das Meer sehen icon_hug:

Hab da mal den "Vorschlag der Bahn als Anlage beigepackt.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf DB BAHN - Sylt2.pdf (29,7 KB, 141x aufgerufen)
Dateityp: pdf DB BAHN - Binz.pdf (23,0 KB, 107x aufgerufen)
__

Harz war schon immer etwas Anhaftendes, aber mit dem Hartz von heute wird man geleimt wie nie zuvor!
© Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto
bonica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 09:43   #18
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Na wer betreibt wohl die bahneigenen Restaurants hier?

->> Mitropa City Gastronomie Region West/Frankfurt a. M. - Bahnhofsviertel, Frankfurt am Main - Restaurant
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 10:05   #19
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ich weiß nun nicht, was dein Geschreibsel soll. Zumindest theoretisch ist es möglich,mit Nahverkehrszügen durch fast ganz D zu fahren. Die Bahn listet sogar die kostenlos zu benutzenden Strecken auf 20 Seiten in einer Broschüre für Behinderte auf.

Was nun dein Gelaber wegen Kurs- und Speisewagen soll, verstehe ich nicht

Bist du neidisch? Wir können gerne tauschen.
Wo soll der Neid herkommen, wenn man als Behinderter für Behinderte mitdenkt.

Kann man sich nicht mal lustig machen über diesen halbausgegorenen, undurchdachten Behindertenluxus der Deutschen Bahn AG?

Kannst Du Dir vorstelilen daß Behinderte per Bummelzugverbindungen so lange auf Strecke sind mit zig mal umsteigen, ohne was essen und/oder schlafen zu dürfen?

Ich möchte Dich mal sehen, wenn Du so 10 bis 20 Stunden auf Achse bist, ohne versorgt zu werden.

Reisebekanntschaft - YouTube

Aber Behinderte können oder sollen auch mit anderen Verkehrsmitteln verreisen, die seit der Wende sogar Kult sind.

Hast Du schon mal was vom Simson-Krause-Duo-Roller gehört?

Krause Duo

Das Nachwende-Modell:

Piccolo Trumpf / Krause Duo - Moped Duo3a - DDRMoped.de Bildergalerie
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 10:13   #20
Avensis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Franken
Beiträge: 301
Avensis
Beitrag AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

auch in Würzburg Hbf Bahnkantine kann man gut Essen für 4,50 €
für jeden Mann zugängig,
ich weiss das weil meine Tochter da an der Kasse arbeitet
die Fahrt nach Würzburg kostet mir auch nichts mit meinen Ausweiss
Kinder sind aus den Haus, wenn Frau Sonntags arbeitet gehe ich da zum Essen
__

Für dunkle Stunden wünsche ich dir die Eigenschaften der Sonnenblume,
die ihr Gesicht immer wieder der Sonne zuwendet,damit die Schatten hinter sie fallen!
Avensis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 10:13   #21
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Reiner Zufall, aus einer der letzten Eisenbahnromantiksendungen wurde verkündet, daß beide Bahnversorgungsgesellschaften den Betrieb hinsichtlich einer Vollverköstigung einstellen und stattdessen nur noch Büffett und die Saftschubsentechnik angeboten wird.

Zitat:
Originalton aus Folge 422 Eisenbahnromantik

Mitropa

Die DB hat entschieden die Speisewagen in Intercity- und Eurocity-Zügen abzuschaffen. Was sind die Folgen für die Existenz des traditionsreichen Unternehmens Mitropa, und gibt es alternative Konzepte, wie dem Am-Platz-Service ohne Speisewagen oder die gastronomischen Versorgung an Bahnhöfen.

Quelle: Folge 422: Bahnwelt in Magazinform - SWR Fernsehen :: Eisenbahn-Romantik :: Archiv :: Folgen | SWR.de
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 10:16   #22
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von Avensis Beitrag anzeigen
auch in Würzburg Hbf Bahnkantine kann man gut Essen für 4,50 €
für jeden Mann zugängig,
ich weiss das weil meine Tochter da an der Kasse arbeitet
die Fahrt nach Würzburg kostet mir auch nichts mit meinen Ausweiss
Kinder sind aus den Haus, wenn Frau Sonntags arbeitet gehe ich da zum Essen
Du kommst aus dem Frankenland, wo es die guten Würschteln und in jedem Ort mindestens eine Brauerei gibt?

Die Fränkische Schweiz ist wirklich eine schöne Urlaubsgegend.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 10:29   #23
Avensis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Franken
Beiträge: 301
Avensis
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Hallo jockel

Zitat:
Du kommst aus dem Frankenland, wo es die guten Würschteln und in jedem Ort mindestens eine Brauerei gibt?
leider gibt es nicht mehr soviel kleine Brauereien,
bin oft in Bamberg da gibt es noch viel kleine Brauer und ist eine schöne Stadt
als Rentner hab ich ja Zeit
__

Für dunkle Stunden wünsche ich dir die Eigenschaften der Sonnenblume,
die ihr Gesicht immer wieder der Sonne zuwendet,damit die Schatten hinter sie fallen!
Avensis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 11:50   #24
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Kann man sich nicht mal lustig machen über diesen halbausgegorenen, undurchdachten Behindertenluxus der Deutschen Bahn AG?

Kannst Du Dir vorstelilen daß Behinderte per Bummelzugverbindungen so lange auf Strecke sind mit zig mal umsteigen, ohne was essen und/oder schlafen zu dürfen?

Ich möchte Dich mal sehen, wenn Du so 10 bis 20 Stunden auf Achse bist, ohne versorgt zu werden.
Die Bahn hat eine deutliche Verbesserung für Behinderte "gemacht".
Vorher war die kostenlose Strecke auf 50 km begrenzt; jetzt ist sie auf ganz Deutschland begrenzt; Super !

Natürlich dauert dann die Fahrt, wenn man weiter weg fahren will, auch einige Stunden; dafür ist sie kostenlos, das werden die Behinderten, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, sehr begrüßen.

Essen und Trinken kann man ja wohl mitnehmen.

Und; man muss ja gar nicht kostenlos mit der Bahn fahen; man kann ja den ICE nehmen, geht dann ganz schnell, kostet narürlich sehr viel.

Ich denke, die meissten Behinderten fahren nicht durch ganz Deutschland, sondern nur in einem bestimmten Umkreis; früher mussten sie dann dazuzahlen, heute nicht mehr (z.b. Strecken von 100 - 150 km).

Da erweitert die Bahn die Strecke, die man umsonst fahren kann; und es wird sich darüber lustig gemacht und gemeckert; also nene...
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 15:47   #25
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schwerbehinderte Bahnfahrer vs. 50 km-Regelung

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Die Bahn hat eine deutliche Verbesserung für Behinderte "gemacht".
Vorher war die kostenlose Strecke auf 50 km begrenzt; jetzt ist sie auf ganz Deutschland begrenzt; Super !

Natürlich dauert dann die Fahrt, wenn man weiter weg fahren will, auch einige Stunden; dafür ist sie kostenlos, das werden die Behinderten, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, sehr begrüßen.

hm..kannst es ja mal versuchen , gehbehindert /rollifahrer ..in den regios zu fahren (wegen der einstiegshöhe )..bis auf die privatbahnen .

naja, das "geschenk "des "umsonstfahrens "ist ja eigentlich gut gedacht und wie immer ...halbherzig /schlecht gemacht .weil , schon der reisebedingungen wegen , behinderte (besonders gehbehinderte )exorbitant benachteiligt sind und auf die "reiserei "verzichten (müssen ).
es ist keine frage der zeit , die man im zug verbringt..naja, auch e butterbrot kann man mitnehmen ..es ist eine frage , ob man überhaupt die bahn benutzen kann ..ob man in die züge (regios )überhaupt rein kommt .
und dann..habe ich selber schon erlebt , dann endete der zug in der "pampa "wegen technischer mängel und da stand man als rollifahrer , wie man stand kein personal auf so nen "hinterhofbahnhof ", von einer einrichtung zum rausheben von rollis ganz zu schweigen (auch das muss ja bedient werden )..kein aufzug , kein nichts !!!!!!!!
nur ein paar hilfsbereite kräftige männer ...dies zwar gut meinten ..aber, ich bin dann an der treppe gescheitert ...mit umsteigen in einen anderen zug war dann erstmal nix ...ist dann erst nach stunden gelungen .

alles habherziges zeug ....wenn die bahn was für behinderte bürger /kunden tun wöllte ..dann würde sie die ICE verbilligen /kostenlos machen ..die haben nämlich vorrang ..und auch die technischen Voraussetzungen , halten nur auf grossbahnhöfen , mit rampen, aufzügen , personellen hilfen (zB. bahnhofsmission )

aber, auch zu einem grossen bahnhof muss man kommen, wo dann der ICE fährt ...ich scheitere an ner ganz einfachen sache ...der bahnsteig auf unserem bahnhof ist zwar nicht ganz so tief..aber, für einen rolli zu tief ..oder besser, zu hoch um mit einem rolli in den zug zu kommen (obwohL hier meist "niederflurzüge "verkehren ...in die andere richtung komme ich nicht , (die "einstiegsmässig "günstiger wäre )da müsste ich durch einen tunnel ..aha, treppen ..einfach so ne überfahrt gibts nich .

und was habe ich nun vom "umsonst fahren "....NIX !!!!!!!!!!!!ich muss , entweder in meiner stadt bleiben , oder ewige umwege mit dem bus , vielem umsteigen inbegriffen (zum nächsten , rollitauglichen bahnhof ), in kauf nehmen ..oder , mit dem auto fahren !!!!!!

und auch vorinformieren , ob ein zielbahnhof einrichtungen für gehbehinderte hat , ist oft ein "roulettespiel "..keiner weiss was ...


und,ich bin mir sicher, das betrifft nicht nur mich, meine stadt ...


also, kurz :das "geschenk "des umsonst fahrens "ist sehr halbherzig ..auch für sehbehinderte , hörbehinderte ..eigentlich alle behinderten..wir sind als kunden nur dann gern gesehen, wenn wir teure fahrpreise zahlen (zahlen müssen )..zB. beim ICE .

und da die wenigsten das können ..die teuren preise zahlen ..müssen wir eben heim bleiben , oder auf teurere alternativen umsteigen .

tja, krank sein ist eben teuer !

Essen und Trinken kann man ja wohl mitnehmen.

Und; man muss ja gar nicht kostenlos mit der Bahn fahen; man kann ja den ICE nehmen, geht dann ganz schnell, kostet narürlich sehr viel.

Ich denke, die meissten Behinderten fahren nicht durch ganz Deutschland, sondern nur in einem bestimmten Umkreis; früher mussten sie dann dazuzahlen, heute nicht mehr (z.b. Strecken von 100 - 150 km).
warum sollte man nicht die bahn nutzen (wenn es ginge , wie man sich das vorstellt )..warum sollte man sich ein teureres auto halten ?
auch ein auto instand zu halten ist für einen behinderten aufwendig und unterm strich teurer ..weil die meisten ggf. auf hilfen angewiesen sind .
also, wäre die bahn , in die man ggf nur einsteigen müsste /könnte eine alternative ..wenn man sie eben als behinderter barrierefrei nutzen könnte (was man nicht kann )


also, auch behinderte würden gern mal nen ausflug machen ..oder meinst du, weil man behindert /eingeschränkt ist , hat man kein bedürfnis mehr , was anderes zu sehen, als nur den ausblick ausn fenster ?
andere ("normale ")fahren auch nicht nur im umkreis von 50-150km im umkreis ..warum sollten wir das nicht , als behinderte ..vielleicht möchte ein rollifahrer "schwanstein "sehen ???????

Da erweitert die Bahn die Strecke, die man umsonst fahren kann; und es wird sich darüber lustig gemacht und gemeckert; also nene...
wieder typisch nich...die leute sind mit nischt zufrieden
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bahnfahrer, kmregelung, schwerbehinderte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BAG: Beendigungsschutz für schwerbehinderte WillyV ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 29.06.2011 09:56
KDU für SChwerbehinderte? Jean r-d KDU - Miete / Untermiete 3 20.04.2011 09:17
Einzelfallhilfe für Schwerbehinderte? pinto Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 28.12.2010 23:04
ALG II und Schwerbehinderte kalle Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 48 14.10.2010 21:11
Forum für Schwerbehinderte Reiner Zufall Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 09.05.2010 10:11


Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland