Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Termin beim Amtsarzt - muss ich da hin?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2011, 18:47   #1
Erica->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.08.2011
Beiträge: 1
Erica
Standard Termin beim Amtsarzt - muss ich da hin?

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum mit meiner Frage.

Ich habe heute eine "Einladung" zu einem Termin beim Amtsarzt bekommen. Als Begründung war nur "Abklärung der Erwerbsfähigkeit" angegeben. Die ARGE hat bereits zwei gesundheitliche Einschätzungen von meinem Hausarzt angefordert, die auch fristgerecht eingereicht wurden. ( Er hat mich als eingeschränkt arbeitsfähig eingestuft.)
Zum Hintergrund: Bei mir wurde Ende 2007 Morbus Hodgekin ( = eine Form von Lymphdrüsenkrebs) festgestellt, weswegen ich dann von Anfang bis Mitte 2008 in Behandlung ( Chemo + Bestrahlung) war. Die Behandlung war erfolgreich, bisher auch kein Rezidiv, aber in Folge dessen habe ich ein schwächeres Immunsystem - bin halt leichter angeschlagen, stecke mich schnell mit Erkältungen u.ä. an, allgemein nicht so leistungsfähig wie früher. Das alles wurde der ARGE von meinem Arzt nachgewiesen, trotzdem soll ich nun zu einem Amtsarzt.
Kann ich mich dagegen irgendwie wehren? Eigentlich haben wir doch in Deutschland freie Arztwahl? Kann man evtl. über ein psychologisches Gutachten darum herumkommen, mit der Begründung, dass es unzumutbar ist, mich zu einem fremden Arzt zu schicken ( da ich zu dem logischerweise nicht dasselbe Vertrauen habe wie zu einem mir bekannten Arzt)?

Ich bedanke mich erstmal fürs Lesen. :)
Erica
Erica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 19:02   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Termin beim Amtsarzt - muss ich da hin?

So einfach kommst du an den Amtsarzt nicht vorüber. Du könntest Befangenheit geltend machen, wenn du nachweisen kannst, dass er von deiner Erkrankung keine Ahnung hat.
Auch ein psychologisches Gutachten wird dir nicht viel helfen. Über einem Amtsarzt wölbt sich der Himmel und ziehen nur die Wolken.
Was du allerdings machen kannst, ist, dass du kurz bevor die Begutachtung beim Amtsarzt ansteht, deinen Gesundheitszustand feststellen lässt und nach dem Besuch wieder. Sollte sich dein Gesundheitszustand verschlechtert haben, so forderst du Schadensersatz und Schmerzensgeld. Dies solltest du dem Amt mitteilen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 20:08   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Termin beim Amtsarzt - muss ich da hin?

Zitat:
So einfach kommst du an den Amtsarzt nicht vorüber.
Das gehört zu den Mitwirkungspflichten und könnte sanktioniert werden, wenn Du da grundlos nicht hingehst. Vielleicht hilft das, was Muzel vorschlägt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtsarzt, termin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zum Sozialamt überstellt - Nun Termin beim Amtsarzt? MadGirl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13 08.11.2010 17:44
Termin beim Amtsarzt TomTom35 ALG I 61 06.04.2010 08:57
Termin beim Amtsarzt! Nicole74 Allgemeine Fragen 8 25.02.2009 22:02
Zuweisung 1€ Job trotz Termin beim Amtsarzt. Boxster-man Ein Euro Job / Mini Job 8 02.11.2007 22:13


Es ist jetzt 23:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland