Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2011, 08:16   #1
gingerale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 65
gingerale
Standard Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo,
sorry im Vorfeld, denn diesen Beitrag hab ich schon in "ALG I" gepostet. Aber keine Antwort bekommen. Deshalb wollte ich es hier mal versuchen, werde wohl auch in Zukunft hier besser aufgehoben sein.

Kurz mal zu meinem „Werdegang“:
Bin fast 78 Wochen krank geschrieben, werde ausgesteuert zum 23. August. Erwerbsminderungsrente ist beantragt, Untersuchung war schon.

Heute war ich in der AFA, die SB wollte wissen welche Krankheit ich habe, ich sagte ihr dass ich ihr das nicht sagen müsse, nur dem Arzt!
Sie gab mir Schweigepflichtsentbindungen mit, die ich so zeitnah wie möglich bringen sollte. Sie meinte: Es steht zwar drauf „freiwillig“, aber es ist ja in Ihrem Interesse, denn wenn mich der med. Dienst bis zur Aussteuerung noch nicht untersucht hat und ein Urteil abgegeben hat, bekäme ich ab dem Tag der Aussteuerung kein Geld von AFA. Schlimmstenfalls und allerhöchstens Sozialhilfe.

Sie hat versucht zu fragen was ich denn noch arbeiten könnte und wie lange, ich sagte ihr, dass kann ich und auch Sie wenn Sie um meine Krankheit wüsste, nicht einschätzen.

Jetzt will sie so schnell wie möglich mich zum med. Dienst schicken. Dazu braucht sie aber die unterschriebenen Schw.entbindungen.

Ich habe durch die „Suche“ hier schon etliches gelesen bin mir aber nicht ganz so sicher und bräuchte von Euch etwas Rückhalt.

Eigentlich muß ich doch die Schw.entbindungen nicht unterschreiben oder?

Und das mit dem Geld stimmt doch so auch nicht oder? Sie meinte früher wäre das anders gewesen aber jetzt nicht mehr, so einfach ist das mit dem § 125 nicht.

Muß ich denn vor dem Tag der Aussteuerung zum med. Dienst und laufend für die AFA erreichbar sein, die gehen mir jetzt schon auf die Nerven. Ich dachte ich habe erstmal noch ein paar Tage Ruhe, denn meine Kleine (4) hat nun Kindergartenferien und die wollte ich mit ihr (trotz Krankheit) irgendwie genießen können. Ich bin schon jetzt kein Mensch mehr, das macht alles meine Krankheit noch schlimmer.

LG gingerale
gingerale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 15:45   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo gingerale,

Zitat:
Heute war ich in der AFA, die SB wollte wissen welche Krankheit ich habe, ich sagte ihr dass ich ihr das nicht sagen müsse, nur dem Arzt!
Richtig gemacht, solche Auskünfte bekommt NUR medizinisches Personal, in der Vermittlung / Leistungsabteilung sind die eher NICHT zu finden.

Zitat:
Sie gab mir Schweigepflichtsentbindungen mit, die ich so zeitnah wie möglich bringen sollte. Sie meinte: Es steht zwar drauf „freiwillig“,
Und wenn das da drauf steht, dann bedeutet das auch FREIWILLIG also KEINE Mitwirkungspflicht, wenn DU NICHT WILLST

Zitat:
aber es ist ja in Ihrem Interesse, denn wenn mich der med. Dienst bis zur Aussteuerung noch nicht untersucht hat und ein Urteil abgegeben hat, bekäme ich ab dem Tag der Aussteuerung kein Geld von AFA. Schlimmstenfalls und allerhöchstens Sozialhilfe.
Es ist aber (vermutlich) NICHT unbedingt in DEINEM Interesse, dass der Amtsarzt die freie Wahl hat WO er sich Unterlagen anfordert, meist interessieren hier NUR (die eher selten guten) Berichte und Gutachten der Rentenversicherung, die behandelnden Ärzte werden (z.B.) meist NICHT angeschrieben trotz Schweigepflichtentbindung auch dafür

Die Untersuchung beim Amtsarzt ist zunächst mal NICHT leistungsrelevant, da soll sie dir doch bitte mal die Rechtsgrundlage aufschreiben, wo das was sie behauptet, drin steht!

Du HAST einen Anspruch auf ALGI erworben und nach einer Aussteuerung hast du DARAUF einen vorrangigen Rechts-Anspruch, denn DAFÜR hast du Beiträge gezahlt jahrelang, das Sozialamt würde dich GAR nicht "nehmen", solange du von der AfA Geld zu bekommen hast!

Zitat:
Sie hat versucht zu fragen was ich denn noch arbeiten könnte und wie lange, ich sagte ihr, dass kann ich und auch Sie wenn Sie um meine Krankheit wüsste, nicht einschätzen.
Genau DAS soll ja der Amtsarzt erst mal feststellen und dann wird sie die notwendigen Informationen zu deiner Leistungsfähigkeit DIREKT vom Med. Dienst bekommen!

Zitat:
Jetzt will sie so schnell wie möglich mich zum med. Dienst schicken.
Das ist ihre PFLICHT nach einer Aussteuerung

Zitat:
Dazu braucht sie aber die unterschriebenen Schw.entbindungen.
SIE braucht sowas überhaupt NICHT und ob du das für den Arzt-Besuch unterschreibst/mitnimmst oder NICHT ist DEINE Entscheidung, ICH würde es NICHT tun.

Dann wird nämlich oft ein Gutachten nach "Aktenlage" gemacht, das heißt, du wirst GAR NICHT erst zum Arzt geschickt, der schreibt NUR überall ab was ER für wichtig und richtig hält

Lass dir NICHTS erzählen, verlange IMMER die Rechtsgrundlage dazu, einfach nur "das ist so und SIE MÜSSEN aber", das reicht NICHT.

Geh da bitte nicht mehr alleine hin zu den Terminen, dann sind die (meist) mit solchen Behauptungen auch vorsichtiger

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 15:54   #3
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Zitat:
Eigentlich muß ich doch die Schw.entbindungen nicht unterschreiben oder?
ganz klar nein

du kannst die unterschreiben um dir das zu erleichtern
rate ich aber von ab

du kannst sie mit einen verfallsdatum versehn also gültigkeit
von bis

oder du machst dir die arbeit
gehst zu deinen ärzten und besorgst dir alle nötigen unterlagen die man für die angemeldetetn wehwechen so brauch für die untersuchen

und gibst sie dem medi persöhnlich ab
aber vorsicht

einige JCs sind damit nicht einverstanden
und du wirs vom medi nicht untersucht mit der begründung
das dieser nicht arbeiten kann weil die schweigepflichtentbindung fehlt

solltest du die unterlagen selber bei bringen wollen
rate ich dir schriftlich eine aufstellung gegen zu lassen
welche benötigt werden

schriftlich einreichen bei deinen SB
und der muss dir schriftlich die liste zukommen lassen
machen die das nicht
hast du was in der hand
das das JC nicht bereit war mit dir zusammen zu arbeiten in diesen fall und das JC hat es dann schwer dagegen zu halten
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 19:44   #4
gingerale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 65
gingerale
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo,

vielen Dank "Doppeloma" und alle anderen, jetzt fühle ich mich gestärkt. Ich bin so froh dass dieses Forum existiert und vielen so geholfen werden kann. Ich konnte auch schon sehr viel von Euch profitieren.

Meinst du oder jemand anderes ob ich evtl. einige Zeilen der SB senden kann, Wortlaut in etwa so:

Ich bitte Sie freundlichst davon Abstand zu nehmen, meinen Antrag vor dem 23. August (Aussteuerung) zu bearbeiten, sowie mich zu irgendwelchen Terminen einzuladen. Ich werde mich spätestens am 24. August bei Ihnen persönlich melden. Vielen Dank!

Ich war halt so gewissenhaft und habe mich vor 2 Wochen schon dort gemeldet und schon kriege ich die Allmacht derer zu spüren. Ich brauche aber noch Abstand und Ruhe, habe den Gutachter der Rente noch nicht richtig verdaut und da kommen die schon wieder mit dem Nächsten.
Danke schon jetzt mal für ne Antwort.
LG gingerale
gingerale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 20:28   #5
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

@ sumse

es wäre wesentlich einfacher Deine Beiträge zu lesen, wenn Du zumindest ein Minimum an Satz- und Zitierzeichen benutzen würdest.

Ich lese Deine Beiträge aus diesem Grund nicht mehr.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 23:58   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo sumse,

kann mich @nordlicht nur anschließen, so schwer ist das Zitieren NICHT und gehört im Übrigen zum "guten Ton" in einem Foren-Beitrag, wenn man Text-Teile anderer User verwendet

Zitat:
einige JCs sind damit nicht einverstanden
und du wirs vom medi nicht untersucht mit der begründung
das dieser nicht arbeiten kann weil die schweigepflichtentbindung fehlt
Ob einige JCs damit nicht einverstanden sind ist völlig irrelevant, es handelt sich um geltendes Recht und daran haben sich AUCH ALLE JC zu halten.

Für ihre "Begründungen" haben auch diese SB eine Rechtsgrundlage zu liefern und die gibt es NICHT dafür, dass man Schweigepflichtentbindungen unterschreiben MUSS

Wenn diese Amts-Ärzte NUR (noch) abschreiben und NICHT ohne "Vorlagen" arbeiten KÖNNEN, dann sollten sie ihren Job an den berühmten Nagel hängen

Außerdem geht es hier um eine Frage aus dem Bereich des SGB III (ALG I nach § 125), um die Untersuchung nach der Aussteuerung aus dem Krankengeld, wenn du davon keine Ahnung hast, dann solltest du dich dazu auch besser NICHT äußern.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 00:49   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo gingerale,

Zitat:
Meinst du oder jemand anderes ob ich evtl. einige Zeilen der SB senden kann, Wortlaut in etwa so:

Ich bitte Sie freundlichst davon Abstand zu nehmen, meinen Antrag vor dem 23. August (Aussteuerung) zu bearbeiten, sowie mich zu irgendwelchen Terminen einzuladen. Ich werde mich spätestens am 24. August bei Ihnen persönlich melden. Vielen Dank!
Das lass mal schön bleiben

Wenn du offiziell (schriftlich!!!) eingeladen wirst, VOR dem 23. /24. 08. dann entschuldigst du dich ganz einfach mit deiner aktuellen AU-Bescheinigung (Kopie!!!) !!!

Auf der Rückseite der Einladung hast du die Möglichkeit, das anzukreuzen und einzutragen, dass du den Termin am XXX wegen AU seit dem XXX nicht wahrnehmen kannst.

Bitte IMMER ALLES noch für dich kopieren und dann per Übergabe-Einschreiben schicken, damit später Keiner behaupten kann du wärst unentschuldigt dem Termin ferngeblieben!!!

Den Eingang beim Amt kannst du dann mit der Sendungsverfolgung im Internet prüfen und ausdrucken!

Davon gibt es bis zur regulären Aussteuerung NUR 2 Ausnahmen, die Einladung zur Abgabe des Antrages (Leistungsabteilung !!!) und die offizielle Einladung zum Med. Dienst der Arbeitsagentur, die kommt dann DIREKT von dort

Hast du den Antrag schon ausgehändigt bekommen ???

Ansonsten bekommst du aktuell noch dein Geld von der Krankenkasse (bis einschließlich 23.08.) und NICHT von der AfA, also bist du auch noch nicht verpflichtet nach deren "Pfeife zu tanzen"

Schriftlich um "Ruhe betteln" solltest du allerdings besser NICHT, das macht dich für die Zukunft "verwundbar" und das brauchst du auch GAR NICHT, die WISSEN doch, dass du krank bist, sonst bekämst du ja aktuell kein Krankengeld von der KK.

NOCH ist die KK "dein Dienstherr", den Amtsarzt-Termin müsstest/solltest du aber wahrnehmen, auch wenn es dir noch so schwer fällt, das gehört zu deiner Mitwirkungspflicht und du wirst da NICHT drum herumkommen.

Mit dem DRV-Gutachten solltest du das aber nicht vergleichen, meine Amtsärztin von der AfA war sehr nett und gründlich (ich hatte auch aktuelle Befunde dabei und KEINE Schweigepflichtentbindungen unterschrieben!), wenn es nach deren Gutachten ginge hätte ich die EM-Rente schon

Leider waren auch meine DRV-Gutachter da ganz anderer Meinung und schon deshalb solltest du NICHT zustimmen, dass dort Unterlagen angefordert werden dürfen, dazu (dass es dort schon Gutachten gibt) solltest du dich besser GAR NICHT äußern.

Sonst lassen die nicht locker, bis du entnervt deine Zustimmung gibst, diese Gutachten bei der DRV anzufordern, auch DAZU bist du aber NICHT verpflichtet

Ich kann dich gut verstehen, was diese ganzen Gutachter-Termine betrifft, bei mir ist aktuell offen, ob das Sozialgericht eins veranlassen wird, bei mir läuft ja seit November schon die Klage wegen der EM-Rente...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 08:24   #8
gingerale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 65
gingerale
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo Doppeloma,

ja, die Unterlagen (Antrag für Geld) habe ich schon ausgehändigt bekommen, die SB hat aber gemeint es reicht wenn ich sie übergebe wenn Sie mich wieder einlädt.

Zum Amtsarzt gehe ich schon, das sehe ich auch ein. Aber meinst du im Falle eines Falles ich würde einen Termin noch vor der Aussteuerung bekommen, muß ich dem dann auch Folge leisten oder kann ihn noch hinausschieben? mit der Begründung dass ich noch im Leistungsbezug der Krankenkasse stehe oder dass es mir momentan nicht gut geht. Sorry, hab das aus deinem Text evtl. nicht so ganz verstanden.

Die SB wollte halt die Schw.entbindung und dieses Krankenformular bis morgen, spätestens Montag, die wird wohl nicht locker lassen....kleines Biest!
Aber sie kriegt nichts!


Aber "Gott sei Dank", ich muß es echt wiederholen, ward ihr mir schon öfters eine große Hilfe, damit man weiß welche Rechte man eigentlich hat und wie man denen entgegen treten kann. Ich wünsche Dir herzlichst dass Deine Sache endlich gut ausgeht!

LG gingerale
gingerale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 09:33   #9
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo Ginger,

du scheinst mir bei der gleichen Agentur wie ich zu sein...
den ganzen Mist habe ich bereits durch...
Aussteuerung war am 28.4. - bis heute bin ich nicht beim Amtsarzt gewesen, Schweigepflichtsentbindungen und Gesundheitsfragebogen habe ich nicht ausgefüllt...
ALG I wird pünktlich gezahlt...

bei letzten Besuch im Mai bei dem Vermittler wollte er mir dann eine EGV aufs Auge drücken....er hielt in der EGV fest, dass ich mich bewerben muss...obwohl noch nicht einmal meine Restleistungsfähigkeit festgestellt worden ist...
er meinte auch zu mir, dass er davon ausgeht, dass ich arbeitsfähig wäre...

inzwischen korrespondiere ich mit denen nur noch über einen Anwalt...jetzt liessen sie mich 4 Wochen in Ruhe...meldeten sich nach einer Beschwerde gar nicht mehr. ...
in der Beschweerde hatte ich explizit darum gebeten "wann erhalte ich nun einen Termin bei ihrem med. Dienst?"...
da ging man gar nicht drauf ein, sondern schrieb nur: unser!! Angebot, sie dem med. Dienst vorzustellen besteht weiterhin.!!!

naja, hab ich gedacht, dann schickt mir mal den Termin, ich sehe keine Veranlassung mich bei euch zu melden..

natürlich kam es zu keinem Termin bei deren Arzt. Lediglich eine neue Vorladung habe ich bekommen, auf die jetzt mein Anwalt schriftlich geantwortet hat...

bin gespannt, ob die sich rühren..

ich habe gelernt: ich gehe nicht einen Meter mehr zur Agentur ohne Begleitung...die lügen einem frech ins Gesicht...

Gruß
Anna
Anna B. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 20:55   #10
gingerale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 65
gingerale
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo Anna,

da sitzen wir wirklich im gleichen Boot......

Ich hätte mal eine Frage bezüglich des Anwalts. Hast du den quasi über die VDK oder ähnlichem oder ist das so einer den man über so einen Schein vom Amtsgericht bekommt (weiß grad nicht wie das heißt)?

Mit wem gehst du in Begleitung zur AfA?

Ich habe schon überlegt wen ich mitnehmen könnte wenn ich wieder eingeladen werde. Aber mir fällt niemand ein, der ein "gewisses Auftreten" dafür hat. Die, die mir einfallen, haben eben kein selbstbewusstes Auftreten und ich denke das sollte die Begleitperson schon haben, sonst ziehen sie 2 Leute über den Tisch.

Es ist so gut sich hier austauschen zu können, bin wieder etwas ruhiger geworden, war seit dem Termin ein Nervenbündel..........

Wünsch Dir viel Glück weiterhin.
LG gingerale
gingerale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 23:00   #11
Chipsy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2006
Beiträge: 26
Chipsy
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Ja sicher, dann ist das Aktenlage-Gutachten OHNE Untersuchung schneller fertig
Natürlich muss man die Arzttermine einhalten ;)
Chipsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 23:19   #12
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo Chipsy,

Zitat:
Ich kenne mich seit 30 Jahren mit den Ämtern aus. Schade, dass ich ausgerechnet in einem sozialen Forum angegriffen werde.
In DIESEM Bereich kennst du dich offensichtlich NICHT aus und wenn du dich da gleich angegriffen fühlst, kann ich es NICHT ändern.

Zitat:
Meine Tipps sind aus dem Leben, aber wahrscheinlich ruhen sich hier gerade viele aus.
NAJA, wer hier auf Angriff geht ist ja wohl noch die Frage, du kennst uns bisher kaum, aber DU weißt schon genau Bescheid über uns

Zitat:
Tut mir leid
WAS tut dir leid

Zitat:
Natürlich muss man die Arzttermine einhalten ;)
Das bestätigt nur, dass DU noch immer nicht verstehst, worum es hier überhaupt geht ;-)


MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2011, 10:22   #13
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo,

ich habe mir den Anwalt sozusagen auf dem "freien Markt" gesucht...da ich eine Rechtsschutzversicherung habe und die auch schon im Widerspruchswege einen Anteil bezahlen habe ich für die Rentensache eben den Anwalt genommen.

Für die Afa-Sache habe ich mir die VERDI-Gewerkschaft gesucht...
leider ist der eigentlich SB derzeit in Urlaub und die Vertretung hatte sich telefonisch von der AFA über den Tisch ziehen lassen: sie hatte ja wiederholt geschrieben, dass ich nach dem 125 zu führen bin...
statt auf einer schriftlichen Antwort zu bestehen...damit dagegen ggf. vorgehen kann....hat sie sich am Telefon von der AFA-Beschwerdesachbearbeiterin anhören müssen, dass mein Fall keiner nach 125 wäre..
auf meine Frage, warum das so nicht wäre, konnte sie mir nicht antworten..oh, das hab ich gar nicht gefragt..
ich soll mich am Montag oder Dienstag bei dieser Beschwerdesb. der AFA melden....damit nun alles ausgeräumt ist.

Nichts ist ausgeräumt, die nehmen immer noch an, dass der 125 nicht greift und wollen mich immer noch auf Teufelkommraus vermitteln...
ich werd da anrufen und die Dame bitten, mir einen Widerspruchsfähigen Bescheid zu übersenden...dann kann ich wenigstens klagen...
die Tante von der VERDI ist auch ein Witz..sorry, der andere SB dort war besser..ich hoffe sein Urlaub ist bald vorbei...

Allerdings hab ich jetzt einen Vorteil, mein bisherige SB der AFA ist nicht mehr für mich zuständig...mit dem wäre das auch nicht gut gegangen...Antipathie auf beiden Seiten...
jetzt ist es eine neue, bin gespannt, wie es mit der Tante wird...

zum Thema Begleitperson...tja, ich überlege auch noch, wen ich mitnehme...
am liebsten jemanden der sich auskennt...
vielleicht kommt ja jemand von der Gewerkschaft mit...

LG
Anna
Anna B. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2011, 13:31   #14
Nefarian
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nefarian
 
Registriert seit: 31.07.2011
Beiträge: 336
Nefarian Nefarian
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Zitat von gingerale Beitrag anzeigen
Hallo,
sorry im Vorfeld, denn diesen Beitrag hab ich schon in "ALG I" gepostet. Aber keine Antwort bekommen. Deshalb wollte ich es hier mal versuchen, werde wohl auch in Zukunft hier besser aufgehoben sein.

Kurz mal zu meinem „Werdegang“:
Bin fast 78 Wochen krank geschrieben, werde ausgesteuert zum 23. August. Erwerbsminderungsrente ist beantragt, Untersuchung war schon.

Heute war ich in der AFA, die SB wollte wissen welche Krankheit ich habe, ich sagte ihr dass ich ihr das nicht sagen müsse, nur dem Arzt!
Sie gab mir Schweigepflichtsentbindungen mit, die ich so zeitnah wie möglich bringen sollte. Sie meinte: Es steht zwar drauf „freiwillig“, aber es ist ja in Ihrem Interesse, denn wenn mich der med. Dienst bis zur Aussteuerung noch nicht untersucht hat und ein Urteil abgegeben hat, bekäme ich ab dem Tag der Aussteuerung kein Geld von AFA. Schlimmstenfalls und allerhöchstens Sozialhilfe.

Sie hat versucht zu fragen was ich denn noch arbeiten könnte und wie lange, ich sagte ihr, dass kann ich und auch Sie wenn Sie um meine Krankheit wüsste, nicht einschätzen.

Jetzt will sie so schnell wie möglich mich zum med. Dienst schicken. Dazu braucht sie aber die unterschriebenen Schw.entbindungen.

Ich habe durch die „Suche“ hier schon etliches gelesen bin mir aber nicht ganz so sicher und bräuchte von Euch etwas Rückhalt.

Eigentlich muß ich doch die Schw.entbindungen nicht unterschreiben oder?

Und das mit dem Geld stimmt doch so auch nicht oder? Sie meinte früher wäre das anders gewesen aber jetzt nicht mehr, so einfach ist das mit dem § 125 nicht.

Muß ich denn vor dem Tag der Aussteuerung zum med. Dienst und laufend für die AFA erreichbar sein, die gehen mir jetzt schon auf die Nerven. Ich dachte ich habe erstmal noch ein paar Tage Ruhe, denn meine Kleine (4) hat nun Kindergartenferien und die wollte ich mit ihr (trotz Krankheit) irgendwie genießen können. Ich bin schon jetzt kein Mensch mehr, das macht alles meine Krankheit noch schlimmer.

LG gingerale
Eine Schweigepflichtsentbindung musst Du nicht unterschreiben! Hat die ARGE bei mir probiert und ich habe das Teil nicht unterzeichnet.
Am besten Du nimmst Dir für solche Termine immer einen Zeugen mit. Allerdings sei gewappnet! Der Amtsarzt wird im Vorfeld einer Untersuchung mit Sicherheit mit behandelnden Ärzten telefonieren. Er wird dann bei der Untersuchung eine suggestive Fragestellung bevorzugen (also er weiß was er zu fragen hat um die Schweigepflicht zu umgehen). So gleich er scheinlegal seinen Akteninhalt dem der anderen Ärzte an. Da Du dann zur Mitwirkung und Durchführung der Untersuchung verpflichtet bist, kann man Dir bei gewissen Nichtbeantwortung einiger Fragen dann unterstellen, Du würdest nicht mitwirken und man droht dann mit Sanktion. Zur Untersuchung rate ich Dir: Nicht alleine hingehen! Ggf. Gesprächsprotokoll aushändigen lassen.
Nefarian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2011, 13:37   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Zitat von Chipsy Beitrag anzeigen
Natürlich muss man die Arzttermine einhalten ;)
Soso, muß man?

Grundsätzlich: Ja. Aber grundsätzlich heißt nicht in jedem Einzelfall...hab ich hier im Forum gelernt und als wahr bestätigt bekommen - ich z.B. bin noch nie beim med. Dienst gewesen - trotz mehrfacher "Einladungen" - und nie deshalb ne Sanktion bekommen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2011, 13:40   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Zitat von gingerale Beitrag anzeigen
Hallo,
sorry im Vorfeld, denn diesen Beitrag hab ich schon in "ALG I" gepostet. Aber keine Antwort bekommen. Deshalb wollte ich es hier mal versuchen, werde wohl auch in Zukunft hier besser aufgehoben sein.
Übrigens: Da du ALG I beziehst gehören deine Postings auch in den Bereich...stellst du sie in ALG II ein dann mußt damit rechnen, daß du Ratschläge für ALG II Bezieher bekommst, die dir schaden könnten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2011, 13:55   #17
gingerale->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 65
gingerale
Standard AW: Schweig.entbind. sonst Sperre ?

Hallo Kiwi,

zu dem Zeitpunkt als ich das schrieb, stand mir ALG I in Aussicht!

Dann bekam ich keine Antwort und habe entdeckt dass es auch noch die Rubrik Schwerbehinderte/Gesundheit/ Rente gibt und ich dachte mir dass ich da wohl besser aufgehoben bin und habe einfachheitshalber das ganze hier auch noch mal gepostet. Jetzt habe ich mittlerweile hier und dort Antworten bekommen. Ich denke zwar ich profitiere davon, aber man möge mir verzeihen...........

LG gingerale
gingerale ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
schweigentbind, sperre

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweig.entbind. sonst Sperre ? gingerale ALG I 11 28.07.2011 17:23
Nur 280 Euro ALG- sonst nichts?? Caro85 ALG I 14 24.05.2011 16:12
Krankenversicherung, sonst nix checki Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 21.02.2011 08:51
Neue EGV (...was auch sonst?) breakingbad Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 17.11.2010 15:12
ARGE WILL ZUSÄTZLICH ZUR AU künftig ATTESTE - sonst Sperre! smartie77 ALG II 14 28.05.2007 10:22


Es ist jetzt 14:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland