Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist lange?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2011, 22:48   #1
Ferra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.01.2011
Beiträge: 3
Ferra Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist lange?

Moin.

Mir ist leider kein besserer Titel eingefallen.


Ich habe schon seit jungen Jahren immer mal wieder Rückenprobleme

Mit 21 Jahren hatte ich nach 2 Stunden Tragen beim Umzug Schmerzen,

gebeugte Haltung ging auch schlecht, Steif beim Sport. Bundeswehr Tauglichkeitsgrad 3.

Ein Orthopäde hatte mir schon mit 16 Jahren prophezeit, daß ich ab 45 J. Probleme bekomme.

Jetzt Ü 50

Wenn ich aber heutzutage aufstehe, fühle ich mich als hätte ich nachts bei einem

8 Stunden- Umzug geholfen. Bekomme so knapp meinen Haushalt geregelt.

Zudem bin ich wohl über die 5 jährige Pflege meiner Mutter mittel depressiv geworden.

Mal mehr mal weniger. Keinen Antrieb, oder nur schwer, schlapp. Manchmal

schwache Beine, keine Taubheitsgefühle.

Psychosomatik, hängt ja alles miteinander zusammen. Körper und Seele.

Müsste eigentlich zumindest mal zum Psychologen und ihm meine ganze

Angelegenheit erklären. Neurologe?

Warum ich das alles erzähle...


Bin seit ca. 1 Jahr beim Jobcenter und es wurde auch ein gesundheitlichen

Gutachten vom Amtsarzt erstellt.

Bis zum Gutachten dauerte es so ca. 1/4 Jahr, danach wurde ich auf die

Warteliste eines Projektes gesetzt. Das dauerte bis heute. In der Zwischenzeit passierte nichts.

Das Amtsärztliche Gutachten ist aufgrund meiner Aussagen und nur eines

Befundes des Orthopäden erstellt worden. Der Orthopäde war relativ schnell mit

mir fertig, vielleicht auch Routine. So richtig meine gesamten Probleme erörtern konnte ich nicht.

Wäre ich hartnäckiger gewesen, wäre bestimmt unter 3 Stunden herausbekommen.

Mir fehlte da aber jeglicher Antrieb.

Man sitzt da vor dem Amtsarzt kurz nach dem Aufstehen, frisch und ausgeruht,

besser wäre nach 4 - 5 Stunden "leichter Arbeit" was täglich eben so leicht zu erledigen ist. So nebenbei.

Man hätte da viel mehr ins Detail gehen müssen, Kopfschmerzen durch Rückenverspannung mit Gleichgewichtsproblemen.

Aber sicherlich war ich zu blööd.


Wer macht eigentlich Gutachten noch. Der Orthopäde sagte er würde zwar den Befund stellen, aber kein Gutachten od Attest.

Stellen Ärzte keine Atteste aus? Oder ist ein Attest der Befund?


Gutachten:

Chronische Beschwerdesymtomatik mit beginnend degenerativer Veränderungen

im Bereich der Bruswirbelsäule mit mittelgradiger psychosomatischer Gestörtheit und Funktionsbeeinträchtigung
- Neigung zur Depressivität

Kein langes Sitzen + Stehen + Tragen + kein Bücken + keine Wirbelsäulenbelastenden

Tätigkeiten mit einseitig belastender Körperhaltung mit häufigen Rotationsbewegungen.

Kein vorgebeugter Körper,
Für Arbeiten mit besonderer nervlicher od. seelischer Belastung,

körperlicher Dauerbelastung nicht geeignet. Keine Zwangshaltungen. So ungefähr.

Überwiegend nur leichte Arbeit.

Nahsehfähigkeit nicht möglich ohne neue Brille

Arbeitsfähig 3 bis 6 Stunden pro Tag.


Projekt Büro soll beginnen.


2 Monate 4 Stunden, danach 5,5 Stunden. Das geht momentan nie im Leben.


Die Amtsärztin sagte aber, keinen 1 Euro Job und genau 3 Std, also keinen

zusätzlichen Stress, eher ein sensibles heranführen an ggf. "wieder mitmachen können".

Ablenkung vom täglichen 24 Std.-Grübeln

Die Ärztin ist aber hier in der Nähe, da werde ich dann Montag nochmal vorbeischauen, hoffentlich hat sie keinen Urlaub.


Mein Sachbearbeiter sagte auf meine Brillenfrage:" Wieso, sie haben doch eine Brille".

Da war die Sache klar. kann nur hoffen, daß der Maßnahmeträger kooperativer ist.

Im Büro muß man ja auch nicht so viel lesen.


EGV soll ich am liebsten auch unterschreiben. Habe sie jetzt hier und soll sie dann

wieder abgeben, hatte SB aber schon nach Verwaltungsakt gefragt.

Inwiefern ist dieser VA optisch anders als die EGV.





Montag Gespräch mit Maßnahmeträger. 1 Euro - Geber

Das die nicht so genau hinsehen kann ich mir denken.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen können berücksichtigt werden. Ach wie schön.

Es soll auch ein Arzt dabei eine Rolle spielen, ich weiß aber nicht wie geartet.

Vielleicht kann ich ihm ja nochmal meine Problematik vortragen. Kann ja irgendwie nicht sein, daß ein Arzt dies ignoriert.

Es steht zwar im Gutachten, ein Projekt wäre zu empfehlen, aber nicht wieviel Std.


Wer bestimmt die Zeit, ob man 3 oder auch mehr Stunden arbeiten kann / muß, Arbeitnehmer od. Arbeitgeber?

Wer bestimmt wann ich nicht mehr sitzen kann, wann nicht mehr stehen, ect.

Was ist lange? Wer bestimmt das?


Bei noch 3 bis 6 Stunden könnte man Teilerwerbsrente beantragen, wenn man

arbeitslos ist und es keinen entsprechenden Arbeitsplatz inne hat und ihm der Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen ist.

Von einer Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes ist auszugehen, wenn weder

der Rentenversicherungsträger noch die zuständige Arbeitsagentur dem

Versicherten innerhalb eines Jahres einen für ihn in Betracht kommenden

Arbeitsplatz anbieten können, was angesichts der derzeitigen Arbeitsmarktlage

grundsätzlich anzunehmen ist. Bayerisches LSG, Urteil vom 08.04.2009, L 18 R 875/08



Aber für mich ist ein 1 Euro-Arbeitsplatz vorhanden.



Wenn ich mir das jetzt so durchlese hätte ich große Lust zu klagen, eine läuft namlich schon KdU.


Kann sein, daß mein Schreiben ein wenig durcheinander läuft, genauso durcheinander, wie ich mich momentan fühle.


Ferra
Ferra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 08:36   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist la

Warum "sagte" die Amtsärztin 3 Stunden pro Tag
wenn 3-6 Stunden drin stehen, hast Du bei Untersuchung nicht darauf
bestanden das alle Leiden reinkommen.

EGV was steht da alles drin. Der Ein-Euro-Job müßte schonmal präzise angegeben werden, wo was wie und wieviel stunden

Gegen EGV mit VA kann man Widerspruch erheben und Klagen bei SG
Zum Träger muß man dann erstmal hingehen, aber man braucht deren Vertrag nicht zu unterschreiben.
Dazu kann einem niemand zwingen einen Vertrag zu unterschreiben mit irgendeiner Firma
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 12:17   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist la

Zitat:
Wer bestimmt wann ich nicht mehr sitzen kann, wann nicht mehr stehen, ect.

Was ist lange? Wer bestimmt das?
Na wer wohl, Du bestimmst das. Wenn das nicht geht, dann ist der Ein-Euro-Job nicht zumutbar.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 13:31   #4
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.094
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist la

du bestimmst, wie lange du kannst, wenn du den 1€-job annimmst.

wenns nicht geht, krankenschein müsste gehen.

und such dir mal nen eignen orthopäden, der dich gründlicher untersucht. besuch den regelmäßig, dann kennt er dich auch und kann einen ausführlicheren befund erstellen. was soll son arzt, der begutachten soll denn in 1-4 stunden (ja, solange dauert das manchmal) herausfinden? und zuhören wollen die auch nicht, was meinst, wer da alles "jammert" (eigne worte eines gutachters).

nene, ein orthopäde, bei dem du langfristig in bahndlung bist hat da mehr durchblick...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 13:36   #5
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist la

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
du bestimmst, wie lange du kannst, wenn du den 1€-job annimmst.

wenns nicht geht, krankenschein müsste gehen.
man muß ja nicht immer mit Krankenschein
man kann ja an dem Tag kommen für 2 Stunden "arbeiten" und dann krank nach Hause
kostet nicht die 10 Euro Praxisgebühr
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 13:44   #6
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.094
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Im Büro braucht man nicht lesen, wie lange kann ich sitzen od. stehen, was ist la

die 10€ bezahlt man nur einmal im quartal, oder am anfang des jahres den festbetrag (45€?) und ist das jahr über freigestellt.

aber darum gehts nicht. wenn jemand gesundheitlich nicht auf der höhe ist, dann sollte das auch so dokumentiert werden. und das geht am besten über nen arzt.

allgem.arzt -> üw zum orthopäden und da immer wieder aufschlagen...

zuhause kann jeder bleiben, aber dokumentiert krank ist eben dokumentiert krank und nicht "faul"
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
büro, lange, sitzen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange braucht Arge für Mietzusage? luna2275 ALG II 3 11.05.2011 22:05
Wie lange kann man krankgeschrieben werden? wolfgang53 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 08.02.2011 04:41
Wie lange im Nachhinein kann sanktioniert werden? happy1985 ALG II 3 11.08.2010 21:26
Wie lange braucht die ARGE für eine Bearbeitung? Bambie23 ALG II 3 23.04.2007 09:54
Wie lange kann man rückwirkend ALG II einfordern jeannine ALG II 6 19.04.2007 20:17


Es ist jetzt 08:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland