Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> GdB und noch andere Frage

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2011, 18:48   #1
Luna86->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2011
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 64
Luna86
Standard GdB und noch andere Frage

Guten Abend zusammen...

Ich hab da mal 2 völlig unterschiedliche Fragen...

1.
Jemandem wurde nahegelegt einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Grund dafür soll sein, dass derjenige links eine Augenprothese trägt und das rechte arbeitet dann logischerweise für 2 Augen...Wäre es sinnvoll so einen Ausweis zu beantragen oder wäre der o. g. Grund nicht ausreichend?

2.
Wenn bei jemandem durch einen Klinikaufenthalt von 2 Monaten (2009) 4 Diagnosen gestellt wurden (Persönlichkeitsstörung, Schwere Depression, Angstzustände, das letzte weiß ich nicht mehr), inwieweit ist derjenige arbeitsfähig, wenn nach dem Klinikaufenthalt keinerlei Psychotherapie möglich war?

Ich hoffe ihr könnt mir schnellstmöglich helfen!

Vielen Dank

Luna
Luna86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:10   #2
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: GdB und noch andere Frage

1.

Ja. Definitiv einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis stellen. Hierbei handelt es sich um eine beträchtliche Einschränken, die nicht nur beruflich einschränkt, sondern auch gesellschaftlich.

2.

I.d.R. wird nach einem Klinikaufenthalt ein Entlassungsbericht verfasst. Dort steht, ob der Patient weiterhin arbeitsfähig ist oder nicht. Auf jeden Fall sollte man auch die genannten psychischen Einschränkungen in einem Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis angeben.

Der Antrag macht auch i.V.m. dem Leistungsbezug Sinn, weil hier diverse Einschränkungen aktenkundig werden und die Betroffene Person vor der Vermittlungswillkür der ARGE regelrecht geschützt wird. (Zumutbarkeit nach § 10 SGB II)

Den Antrag findet man bei seinem zuständigen Versorgungsamt. Wenn man Glück hat sogar auf der entsprechenden Internetseite des Versorgungsamtes im Downloadbereich.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:18   #3
Luna86->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.05.2011
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 64
Luna86
Standard AW: GdB und noch andere Frage

In dem Entlassungsbericht steht leider nichts über arbeitsfähig- oder unfähigkeit, sondern nur, dass derjenige sich gut in das neue Umfeld eingelebt hat! Es kann auch sein, dass es nur ein einfacher Bericht ist. Den kompletten Bericht wurde anscheinend nicht ausgehändigt!

Zur Ausweissache: Welchen GdB würde es dafür geben? Auch darüber wurde meines Wissens kein Bericht ausgehändigt! Man weiß aber das genaue Datum der OP und davor gab es auch jahrelange Behandlung!
Wie könnte man an solche Berichte kommen?
Luna86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:30   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: GdB und noch andere Frage

Keine Sorge, einfach alle Berichte, die man hat (in Kopie) mitschicken, und den Antrag ausführlich ausfüllen, also mit wann zuletzt bei welchem Arzt/Facharzt warum gewesen, und wann wo bei welcher Klinik, bzw. Reha/Kur. wenn der Platz nicht reicht, beliebig viele weitere Blätter beifügen und numerieren.

Auch andere Wehwehchen auflisten.

Die Leute beim dafür meist zuständigen Versorgungsamt fordern sich die nötigen Berichte, die Dir nicht vorliegen, schon bei den Leistungserbringern an.

Dann ein Paßbild beilegen.
Und ab zum Versorgungsamt per Post oder Hausbriefkasten.

Aber: BALD! Denn meiner Erfahrung nach dauert es vom Antrag bis zum Bescheid bis zu sechs Monate.

Viel Erfolg! Ich hab auch derzeit meinen Verschlechterungsantrag laufen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
andere, frage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guthaben aus Umlagenabrechnung - andere Frage Catweazle66 KDU - Miete / Untermiete 3 16.11.2010 15:46
20J. neue Arbeitsstelle in andere Stadt noch keine Wohnung 2extreme U 25 2 20.05.2009 17:53
Warum kein Recht auf Hartz4 und noch eine andere Frage ... McKofFly Allgemeine Fragen 6 16.10.2008 20:16
Frage zum 1€ Job, Fahrtkosten und andere Unstimmigkeiten basti123 Ein Euro Job / Mini Job 15 21.01.2008 18:23
Auf einmal andere Zuständigkeit obwohl noch U25 ?? Warum ?? Coole-Sache ALG II 5 21.12.2006 19:50


Es ist jetzt 23:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland