Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EM-Rente und AU

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2011, 13:13   #1
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard EM-Rente und AU

Habe jetzt endlich eine Bewilligung für eine volle EM-Rente bekommen.

Bin seit mehr als 20 Monaten in ärztlicher Behandlung und seitdem auch arbeitsunfähig geschrieben.Habe einen GdB von 50.

Die Bewilligung ist befristet bis Ende nächsten Jahres.

Ich wollte eine unbefristete Bewilligung-bin aber jetzt erstmal froh, dass dieser Schritt jetzt endlich vollzogen ist.
Wer eine solche Rente einmal beantragen musste, weiss sicher, wovon ich rede!

Ich bin jetzt erstmal noch weiter in medikamentöser Behandlung und eine Frage ist, ob es jetzt noch Sinn macht-oder notwendig ist- weiter eine AU-Bescheinigung ( jetzt ja nur noch der Krankenkasse) vorzulegen.

Das war bisher-zuerst bei Krankengeldzahlung, dann bei Alg 2-Zahlung- ja nötig.

Kann ich mir das also sparen, oder ist das ( solange ich das ja definitiv noch bin-aber das bei Rentenzahlung erstmal niemand interessiert) sinnvoll im Hinblick auf einen nicht unwahrscheinlichen Folgeantrag auf EM-Rente?

Der ist ja dann schon im Juli/August 2012 fällig - klingt nach " noch lange hin"-ist es aber eigentlich ja nicht!

Vielleicht hat ja jmd.Erfahrungen damit?!
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 13:23   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EM-Rente und AU

Besteht bei dir derzeit noch (in formaler Hinsicht) ein ungekündigter Arbeitsvertrag, auch wenn du die Beschäftigung krankheitshalber seit langem nicht mehr ausüben kannst?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 15:24   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: EM-Rente und AU

Wenn nicht, dann brauchst Du auch keine AU-Bescheinigung mehr, voll erwerbsunfähig sagt ja wohl aus, dass Du nicht arbeiten kannst.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man das bei einer noch vorhandenen Arbeitsstelle braucht, denn Lohnfortzahlung ist durch und da würde das wohl auch reichen, wenn man dem AG die EM-Rente mitteilt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 19:21   #4
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EM-Rente und AU

War zuletzt Alg 2Empfänger, kein AG mehr relevant.

Also geh ich davon aus, dass keiner mehr auf ne AU-Bescheinigung Wert legt?!

Vielleicht kann noch jmd. in Bezug auf Folgeantrag für die EM-Rente was sagen!?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 02:43   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Lächeln AW: EM-Rente und AU

Hallo fritzfischer,

Zitat:
Also geh ich davon aus, dass keiner mehr auf ne AU-Bescheinigung Wert legt?!
Korrekt, du brauchst während der Zeitrente KEINE AU-Bescheinigung mehr, die KK interessiert das auch NICHT mehr, da ja in dieser Zeit auch KEIN Krankengeld-Anspruch besteht.

Zitat:
Vielleicht kann noch jmd. in Bezug auf Folgeantrag für die EM-Rente was sagen!?
Ab WANN wurde dir denn die EM-Rente jetzt zugesprochen???

Melde dich bitte 3 Monate vor dem Ablauf der Rente bei der AfA und teile dort den möglichen Ablauf der Rentenzahlungen ab dem XXX mit.

Es ist dann ähnlich der Aussteuerung aus dem Krankengeld, von deiner (Zeit-) Rente werden Beiträge an die Arbeitslosenversicherung gezahlt, schau mal genau in deinen Bescheid, da steht das irgendwo drin

Durch diese Beiträge (aus deiner EM-Rente) erwirbst du einen (neuen) Anspruch auf ALGI nach § 125 (SGB III) falls deine EM-Rente NICHT (oder nicht rechtzeitig) verlängert wird
Deswegen MUSST du dich 3 Monate VOR Ablauf der Rente dort melden, wenn es noch keinen Bescheid für die Weiterbewilligung geben sollte!!!

Kommt der Bescheid über eine Verlängerung der EM-Rente noch rechtzeitig, dann meldest du dich einfach bei der AfA wieder ab, ansonsten stellst den Antrag auf ALGI.

Nun genieße erst mal ein wenig die Ruhe vor allen Ämtern und dann VIEL Erfolg bei der "Verlängerung"

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 00:18   #6
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: EM-Rente und AU

2 Fragen noch dazu:

Bei dem Erstantrag bekommt die DRV ja von der Krankenkasse alle AU-Zeiten-und das spielt ja irgendwie auch ne Rolle bei der Bewilligung.
Deshalb meine Frage zur Relevanz weiterer ( faktisch notwendiger)AU's.?

Ausserdem:

Vielleicht weiss jmd., ob und in welcher Höhe von einer (kleinen) Betriebs-Zusatzrente ca. 100,-, auch noch Beiträge zur Krankenversicherung bezahlt werden müssen.

Habe gehört, dass unter 127,- ,ca., keine Beiträge fällig werden?!

Darüber dann der volle Satz!

Und:

Beiträge der DRV zur Arb.losenvers. während der Rentenzahlung nützen mir nichts, da die Rente so niedrig ist, dass ich trotzdem im Fall der Fälle zusätzlich Alg 2 bräuchte.


Habe übrigens auch während des KG-Bezugs keinen Anspruch auf Alg 1 erworben.

Die KK hat wegen eines kleinen aber feinen Gesetzes keine entsprechenden Beiträge zahlen müssen!
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 00:47   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: EM-Rente und AU

Hallo fritzfischer,

Zitat:
Bei dem Erstantrag bekommt die DRV ja von der Krankenkasse alle AU-Zeiten-und das spielt ja irgendwie auch ne Rolle bei der Bewilligung.
Wer sagt das, die AU-Zeiten interessieren die DRV für die Entscheidung über eine EM-Rente eher NUR nebenbei (wer nicht mal AU geschrieben ist, kann so krank nicht sein, dass er eine EM-Rente braucht), AU ALLEINE reicht aber trotzdem NICHT, für deren Feststellung ob du erwerbsgemindert bist!

Diese Feststellung HAT die DRV ja bei dir nun getroffen, da brauchst du zusätzlich KEINE AU-Bescheinigung mehr, wen soll die denn jetzt interessieren, die Rente besagt doch schon, dass du aktuell NICHT arbeiten KANNST

Zitat:
Vielleicht weiss jmd., ob und in welcher Höhe von einer (kleinen) Betriebs-Zusatzrente ca. 100,-, auch noch Beiträge zur Krankenversicherung bezahlt werden müssen.

Habe gehört, dass unter 127,- ,ca., keine Beiträge fällig werden?!

Darüber dann der volle Satz!
Da fragst du am Besten DIREKT bei deiner Krankenkasse nach, so bist du auf der sicheren Seite, wenn die dir bestätigen (am Besten Schriftlich!), dass du dafür NICHT zahlen brauchst, dann ist es doch OK, ansonsten wird man dir mitteilen wieviel.

Zitat:
Beiträge der DRV zur Arb.losenvers. während der Rentenzahlung nützen mir nichts, da die Rente so niedrig ist, dass ich trotzdem im Fall der Fälle zusätzlich Alg 2 bräuchte.
Ob die Beiträge dir was nützen oder nicht interessiert die DRV NICHT, es ist gesetzlich so vorgeschrieben bei einer Zeitrente und du wirst dann auch das ALGI beantragen MÜSSEN, wenn du dort wieder einen Anspruch aufgebaut hast durch die Renten-Zeit.

Dann bleibt dir nichs Anderes übrig als mit ALG2 aufzustocken, wenn das ALGI nicht reicht, das Jobcenter will NICHT mehr zahlen, als es muss, auf das ALGI was dir zusteht DARFST du nicht einfach verzichten, NUR weil es wenig ist.

Zitat:
Habe übrigens auch während des KG-Bezugs keinen Anspruch auf Alg 1 erworben.
Dazu KANN ich dir nichts sagen, weil ich die Zusammenhänge nicht kenne, NACH der EM-Rente hast du ohnhin KEINEN Anspruch mehr aus Krankengeld-Zeiten, sondern NUR noch aus der EM-Renten-Zeit

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 21:30   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: EM-Rente und AU

Hallo Fritzfischer!
Mach dir doch nicht so einen dicken Kopf wegen der Weiterbewilligung. Das habe ich auch gemacht. Aber ich habe mich über das Prinzip einmal schlau gemacht. Weißt du, es ist so, dass bei einem Menschen vermutet wird, dass er gesund ist. Nun stellt dieser Mensch einen Eu Antrag und muss beweisen, dass er nicht mehr arbeiten kann. Erst wenn das der Betroffene dies durch die Zubilligung der Rente widerlegt hat, kehrt sich die Beweislage um. Wenn einmal Rente gezahlt wurde, hat die Behörde erklärt dass die Person grundsätzlich eu ist und nun muss sie das Gegenteil beweisen. Damit hat sich die Ausgangslage zwischen Antragstellung und Weiterbewilligung umgedreht.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
emrente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
26 Jahre Rente eingezahlt jetzt 100% behindert, Rente ab 63? Rudi Ruppert Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 22.08.2010 15:29
Von befr.EM Rente in die unbefr. EM Rente wk2013 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 03.08.2010 03:07
Rente mit 60 soziales Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 26.06.2010 11:52
eltern sind in rente,rente ist zu wenig/alg 2 erdal Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 18.07.2009 10:15
Rente pitti1961 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 13.07.2009 09:29


Es ist jetzt 22:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland