Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2011, 14:43   #1
dwgobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 18
dwgobi
Standard Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Hallo! Ich bin neu hier im Forum und hoffe, hier Hilfe und evtl. ein paar Ratschläge zu bekommen.

Kurz zusammengefasst meine Geschichte:

Bin seit 3 Jahren erwerbsunfähig, habe vor 2 Jahren die EU-Rente beantragt. Bisher: 2 Gutachtertermin bei Gutachtern der Rentenanstalt (1. orthopädisch, 2. neuro-/psychologisch), beide Gutachter lehnten (logischerweise) im Interesse der Rentenanstalt ab. Klage am Sozialgericht - Gericht entsprach der Empfehlung der Rentenanstalt und schickte mich zu einem "unabhängigen" Gutachter (Neurologe + Psychologe). Das Gutachten war ein Witz, der Gutachter befand mich für voll arbeitsfähig.

In allen Gutachten wurden sämtliche, nachgewiesenen (MRTs) Diagnosen "unter den Tisch" fallen gelassen.

Folgendes Beschwerdebild liegt vor:

Halswirbelsäule bis einschl. 1. Wirbel der Brustwirbelsäule sind vorgewölbt, davon 2 schwere Bandscheibenvorfälle.

Lendenwirbelsäule: alle Bandscheiben vorgewölbt, davon 3 schwere Bandscheibenvorfälle.

Hinzu kommen chronische Gelenk- und Sehnenentzündungen, Arthrose Schultern + Knie, Fingergelenke permanent entzündet.

Auswirkungen bzw. Symptome:
Kopfschmerzen/Nackenschmerzen immer vorhanden, Migräneanfälle sporadisch, Rauschen im Ohr, Schwindel, unerträgliche Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Hüfte, Gefühlsstörungen rechte Hüfte, rechtes kpl. Bein usw.

Mein Leben hat sich um 180° geändert, ich kann im Grunde genommen so gut wie nichts mehr machen. Früher habe ich viel Sport getrieben, war im Aerobicverein, im Fitnessstudio, Fahrradfahren etc. Heute muss ich jeden Tag nach meinen Schmerzen ausrichten, kann keine Verabredungen im voraus treffen, habe meinen Job verloren, selbst den Haushalt kann ich nicht mehr erledigen. Hier hilft mir 1x wöchentlich eine Bekannte. Meine 72-jährige Mutter hilft mir im Garten!!! Mein Enkelkind kann ich niemals alleine beaufsichtigen. Dies sind nur einige Einschränkungen, die mir spontan einfallen, möchte auch niemanden mit meinen Ausführungen langweilen.

Ich stehe nun vor dem Problem, dass ich einen orthopädischen Gutachter brauche, der auch vom Gericht anerkannt wird. Doch wie komme ich an solch einen Gutachter? Ich habe natürlich Ärzte, die mir dies alles bescheinigen, aber diese werden ja als "befangen" abgelehnt. So schrieb der Gerichtsgutachter in seinem Gutachten: "Die Ärzte von Fr. S. sehe ich als 'Anwälte' ihrer Patientin, deren Ansinnen natürlich die Unterstützung der Patientin ist."

Wie kann ich bewerkstelligen, dass mir endlich Glauben geschenkt wird??? Ich bin am Verzweifeln, da meine ganze Existenz vom Ausgang des Verfahrens abhängt und dieses entscheidende Gutachten für mich wohl die letzte Chance sein wird, die Rentenklage durchzusetzen.

Ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar, auch wenn mir vielleicht nur jemand Mut machen möchte...

Gabi

PS. Einen Schwerbehindertenausweis (GdB 50%) habe ich.
dwgobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 15:14   #2
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Liebe Gabi,

leider kann ich Dir keinen Weg nennen, der Dich zu einem neutralen + kompetenten orthopädischen Gutachter führt.
Doch fiel mir in der Schilderung Deiner Leiden eines auf, was bei mir eine "rote Lampe" angehen ließ.
Hast Du Dich schon einmal von einem anerkannten Schmerztherapeuten auf den Verdacht einer möglicherweise vorhandenen Fibromyalgie untersuchen lassen?
Ich bin selbst dauerhaft bis zum Eintritt der Regelaltersrente EM-Rentner, ausser div. orthopädischen Schäden (ähnlich Deiner) wurde auch die Fibro mit in die Begutachtung einfließen lassen.
Da es bei der Fibro auch um ein Defizit in der Schmerzverarbeitung geht, wurde bei mir auch eine psychiatrische Untersuchung angesetzt .Dennoch, auch wenn sich die "Experten" bis heute noch nicht ganz einig sind, ob (vergangene) psychische Belastung die Fibro auslöst oder durch die Dauerschmerzen es zu psych. Beeinträchtigungen kommt -was war zuerst da,Huhn oder Ei - die psych. Begutachtung gab für die Berentung dann letztendlich den Ausschlag.
Es tut mir leid, wenn ich Dir keine weiteren Tips geben kann, warte mal, bis die user muzel oder Doppeloma hier auftauchen, die sind da sehr fit.
Ich rate Dir, auch ohne Glaskugel, Dich mal mit der Fibro vertraut zu machen.
Solltest Du zufälligerweise in der Nähe von Mannheim wohnen, da gibt es eine Kapazität (möglicherweise gerichtsfest anerkannt ?)

Praxisklinik Dr. Weiss - : Dr. Thomas Weiss

Ansonsten einfach nur verbunden mit allen guten Wünschen

Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 15:58   #3
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Zitat von dwgobi Beitrag anzeigen
Hallo! Ich bin neu hier im Forum und hoffe, hier Hilfe und evtl. ein paar Ratschläge zu bekommen.

Kurz zusammengefasst meine Geschichte:

Bin seit 3 Jahren erwerbsunfähig, habe vor 2 Jahren die EU-Rente beantragt. Bisher: 2 Gutachtertermin bei Gutachtern der Rentenanstalt (1. orthopädisch, 2. neuro-/psychologisch), beide Gutachter lehnten (logischerweise) im Interesse der Rentenanstalt ab. Klage am Sozialgericht - Gericht entsprach der Empfehlung der Rentenanstalt und schickte mich zu einem "unabhängigen" Gutachter (Neurologe + Psychologe). Das Gutachten war ein Witz, der Gutachter befand mich für voll arbeitsfähig.

In allen Gutachten wurden sämtliche, nachgewiesenen (MRTs) Diagnosen "unter den Tisch" fallen gelassen.

Folgendes Beschwerdebild liegt vor:

Halswirbelsäule bis einschl. 1. Wirbel der Brustwirbelsäule sind vorgewölbt, davon 2 schwere Bandscheibenvorfälle.

Lendenwirbelsäule: alle Bandscheiben vorgewölbt, davon 3 schwere Bandscheibenvorfälle.

Hinzu kommen chronische Gelenk- und Sehnenentzündungen, Arthrose Schultern + Knie, Fingergelenke permanent entzündet.

Auswirkungen bzw. Symptome:
Kopfschmerzen/Nackenschmerzen immer vorhanden, Migräneanfälle sporadisch, Rauschen im Ohr, Schwindel, unerträgliche Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Hüfte, Gefühlsstörungen rechte Hüfte, rechtes kpl. Bein usw.

Mein Leben hat sich um 180° geändert, ich kann im Grunde genommen so gut wie nichts mehr machen. Früher habe ich viel Sport getrieben, war im Aerobicverein, im Fitnessstudio, Fahrradfahren etc. Heute muss ich jeden Tag nach meinen Schmerzen ausrichten, kann keine Verabredungen im voraus treffen, habe meinen Job verloren, selbst den Haushalt kann ich nicht mehr erledigen. Hier hilft mir 1x wöchentlich eine Bekannte. Meine 72-jährige Mutter hilft mir im Garten!!! Mein Enkelkind kann ich niemals alleine beaufsichtigen. Dies sind nur einige Einschränkungen, die mir spontan einfallen, möchte auch niemanden mit meinen Ausführungen langweilen.

Ich stehe nun vor dem Problem, dass ich einen orthopädischen Gutachter brauche, der auch vom Gericht anerkannt wird. Doch wie komme ich an solch einen Gutachter? Ich habe natürlich Ärzte, die mir dies alles bescheinigen, aber diese werden ja als "befangen" abgelehnt. So schrieb der Gerichtsgutachter in seinem Gutachten: "Die Ärzte von Fr. S. sehe ich als 'Anwälte' ihrer Patientin, deren Ansinnen natürlich die Unterstützung der Patientin ist."

Wie kann ich bewerkstelligen, dass mir endlich Glauben geschenkt wird??? Ich bin am Verzweifeln, da meine ganze Existenz vom Ausgang des Verfahrens abhängt und dieses entscheidende Gutachten für mich wohl die letzte Chance sein wird, die Rentenklage durchzusetzen.

Ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar, auch wenn mir vielleicht nur jemand Mut machen möchte...

Gabi

PS. Einen Schwerbehindertenausweis (GdB 50%) habe ich.
Leider werden orthopädische Probleme selten als Grund für EM-Rente anerkannt.Da wird dann gerne darauf verwiesen,dass selbst Querschnittsgelähmte noch oft im Erwerbsleben stehen.
Du kannst Dir einen vereidigten Gutachter suchen(da hilft eine Suchmaschine)und ein eigenes GA erstellen lassen.
Da gibt es dann aber 3 Probleme.
1.Es kostet gerne um die Tausend oder mehr Euro.
2.Das Gericht muss diesem GA nicht unbedingt folgen.
3.Die DRV kann Dich dann wiederum zu einem DRV GA schicken.

Aber solch schwerwiegende Erkrankungen wie bei Dir, zusammen mit der latent vorhandenen Existenzangst ,führen doch dazu,dass man Depressiv wird.Und dass man dann durch die daraus entstehende Antriebslosigkeit,zusätzlich zu den vorhandenen Einschränkungen gerade mal in der Lage ist sein Leben mit Ach und Krach und auf ein Minimum beschränkt, zu meistern.
Um das festzustellen wäre es hilfreich bei einem Psychiater(nicht Psychologen)einen Termin zu vereinbaren.
Vorher wäre es ratsam,alle Probleme aufzuschreiben und den Zettel zum Termin mitzunehmen.Schlaflosigkeit oder innere Unruhe,Beklemmungen oder Schwindel z.B.
Wenn der Psychiater seinen Job versteht,wird er Dir eine psychosomatische Reha vorschlagen.Dauert allerdings meist mindestens 6 Wochen.
Aber dann hat man die Chance Arbeitsunfähig entlassen zu werden,das ist dann so gut wie sicher die EM-Rente.
Und wichtig,nicht versuchen zu übertreiben,einfach möglichst sich so geben wie man ist.
Was viele nicht wissen oder wissen wollen,wer in einer solchen Lebenslage wie Du ist,der erfüllt oft die Voraussetzungen einer Depression,und das ist kein Makel mit dem man sch verstecken müsste.

Vielleicht konnte ich Dir eine kleine Anregung geben.
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 16:28   #4
dwgobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 18
dwgobi
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Hallo "Hoffmannstropfen", da bist du ja wieder...

Danke für deine Ausführungen und du hast mir insofern geholfen, dass ich auf diesen "vereidigten" Gutachter nicht gekommen bin. Ich weiß, dass das Gericht dem nicht folgen muss, aber ich bin nun schon soweit gekommen, habe so viel auf mich genommen, dass ich jetzt überhaupt keine Möglichkeit sehe, "umzukehren".

Du hast vollkommen Recht, eigentlich würde das alles eine Depression schon fast zwingend nach sich ziehen, aber ZWEI Psycho-Gutachter haben mir ja nun bestätigt, dass ich absolut nicht depressiv bin, dass ich mein Leben meistere und sogar noch in der Lage bin, meinen Alltag strukturiert anzugehen. Das habe ich mir wohl selbst "eingebrockt", weil ich einfach nicht der Jammer-Typ bin und mich immer zusammen reiße. Das lernt man einfach im Lauf der Zeit, weil man seiner Umwelt nicht auf die Nerven gehen will. So verinnerlicht man sich so manches und das hat sich auf meine Gutachten für mich sicherlich nicht positiv ausgewirkt.

Ich danke dir auf jeden Fall für dein Mitfühlen - ich hoffe, ich finde noch den Gutachter, der mir evtl. helfen kann und dann vielleicht noch eine verständnisvolle Richterin (gibts sowas überhaupt?)

Gabi
dwgobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 16:36   #5
dwgobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 18
dwgobi
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Hallo Christina,

auch dir lieben Dank für deine Antwort. Ich beneide dich darum, dass du es schon geschafft hast, obwohl du auch noch recht jung bist, wie ich deinem Foto entnehme.

Ich hatte eine Schmerztherapeutin, zu der ich aber nicht mehr gehe, weil die Dame mir nichts gebracht hat und die es auch nicht verstanden hat, wie es mir wirklich ging. Mein Hausarzt, der mich seit 9 Jahren begleitet hat, hat eine Fibro bei mir ausgeschlossen bzw. meinte, die Symptome sprächen nicht dafür. Dass das bei dir den Anstoß für die EU-Rente gegeben hat, wundert mich, denn ich habe schon oft gehört, dass eine Fibro nicht berücksichtigt wird, weil das nicht anerkannt wird.

Wie ich auch schon Hoffmannstropfen geantwortet habe, halten die Psychos mich für absolut arbeitsfähig, nicht depressiv etc.

Tja, da habe ich mir wohl selbst ein Ei gelegt, indem ich verstärkt NICHT auf die Psyche gegangen bin. Bei den Gesprächen habe ich selbstverständlich aber erwähnt, dass es für mich eine schwierige Situation ist, so nun leben zu müssen und dass ich eben für mich "das Beste" dabei rausziehe, um nicht zu verzweifeln. Vielleicht war das falsch, aber ich bin eben nicht der Mensch, der dramatisiert.

Aber ich freu mich total für dich, dass es bei dir nun durch ist. Ein bisschen Mut gibt mir das schon. Es muss einfach...

Lg Gabi
dwgobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 17:11   #6
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Zitat von dwgobi Beitrag anzeigen
Tja, da habe ich mir wohl selbst ein Ei gelegt, indem ich verstärkt NICHT auf die Psyche gegangen bin. Bei den Gesprächen habe ich selbstverständlich aber erwähnt, dass es für mich eine schwierige Situation ist, so nun leben zu müssen und dass ich eben für mich "das Beste" dabei rausziehe, um nicht zu verzweifeln. Vielleicht war das falsch, aber ich bin eben nicht der Mensch, der dramatisiert.


Lg Gabi
Nun,deswegen ist eine Depression ja noch lange nicht ausgeschlossen.
Das kommt meistens schleichend und verschlimmert sich mit der Zeit analog zu den Lebensumständen.Ähnlich einem Wasserfass,Es nimmt eine bestimmte Menge Wasser auf und irgendwann kommt der Tropfen der es überlaufen lässt.
Wie ich schon schrieb,trotz dieser GA hast Du immer noch die Möglichkeit Dich selbst bei einem Psychiater in Behandlung zu begeben.
Und die sehen das sowieso anders als die GA der DRV.
Ein Versuch sollte es Wert sein,zumal die Rente wegen der Psyche um einiges aussichtsreicher ist als wegen orthopädischen Problemen.
Du musst dabei ja auch nichts dramatisieren,Deine Situation ist auch so dramatisch genug.
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 20:34   #7
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Dass man deine Gutachter ablehnt mit so fadenscheinigen Begründungen ist dreist. Nach § 404 II ZPO darf jede Partei einen Gutachter vorschlagen. Nun kannst du dich wehren:
Nach § 406 Abs. 5 ZPO ist nach Zurückweisung eines Antrages wegen Besorgnis auf Befangenheit eines zur Begutachtung beauftragten Sachverständigen die sofortige Beschwerde zulässig. Dieser Antrag kann nach § 569 Abs. 1 ZPO innerhalb einer Notfrist von 2 Wochen erhoben werden.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 08:24   #8
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Bitte dringend um Tipps, Ratschläge wg. Gutachter für EU-Rente

Hallo Gabi,

nun, dass bei den Gutachten der DRV (fast) Jeder, der den Kopf noch auf den Schultern trägt, VOLLerwerbsfähig ist und eine Wunderheilung erleben durfte, ist hinsichtlich bekannt. Leider :-(

Ich kenne das Problem, dass "man" sich besser darstellt als es wirklich ist - oder auch: das "man" anders = besser = gesünder wahrgenommen wird als es ist.

MIR hat es manchmal geholfen, dass ich ALLE meine Schädigungen UND die Folgen = Auswirkungen penibel dokumentiert und aufgeschrieben habe. Diese Auflistung habe ich dann IMMER sowohl den behandelnden Ärzten UND Gutachern gegeben.

Geholfen hat mir z.B. auch diese Broschüre http://www.rentenburo.de/upload/2011...leistungen.pdf
oder http://diebandscheibe.com/pdf/Beim%20Gutachter.pdf
oder http://www.aerztekammer-berlin.de/10...gutachtung.pdf

Dass die DRV Dich nicht in die EM-Rente "schickt", wundert mich nicht! Der GdB kann Dir behilflich sein. Hast Du einen Nachteilsausgleich (G, aG, B, H, RF)?

Es ist schon schlimm genug, dass wir mit den Schmerzen, körperlichen Einschränkungen und psychischen Belastungen zurecht kommen MÜSSEN! Und dann kommt auch noch so ein GUTachter angelaufen und vollzieht mal eben eine Wunderheilung *phh*

Oh man - Willkommen im "Club"

Bedenke, wenn Du beabsichtigst, ein GA nach § 109 SGG machen zu lassen, dass dies auch ein Parteigutachten sein kann! Zumindest wird es manchmal so ausgelegt!
In welcher Region lebst Du (Bundesland)?

Hattest Du bei den Gutachten eine Begleitperson mit? Bitte gehe NIE ohne dorthin!
Neue Seite 1

Bis hierhin erstmal ...........

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dringend, eu rente, eurente, gutachter, ratschläge, sozialgericht, tipps

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV kam heute per Post, bitte um Ratschläge Sniper1 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 28.04.2011 16:24
Odachlosigkeit bitte um Ratschläge Neighboorhood U 25 4 18.08.2010 16:11
EM-Rente / Gutachter ablehnen? Anchesa Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 07.02.2010 00:33
Ist diese EGV OK? Bitte um Ratschläge Problemkind Ein Euro Job / Mini Job 18 21.08.2008 10:31
Brauche Tipps und Ratschläge !!! Jokerlinchen ALG II 36 20.12.2007 22:27


Es ist jetzt 02:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland