Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ärztliches Attest!

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2011, 11:17   #1
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard Ärztliches Attest!

Hallo Forengemeinde,

habe mal wieder ein Frage. ;)

Da ich chronisch krank bin (seit mehreren Jahren) kann ich keiner Arbeit nachgehen. Deshalb hat mir mein Arzt ein Attest ausgestellt... wo genau dieses drin steht und das ich "bis auf unbestimmte Zeit" nicht Arbeitsfähig bin. Dieses habe ich im JC auch vorgelegt, aber die meinten nun, dass das nicht richtig sei und ich jede Woche aufs neue einen gelben Schein (AU) bringen müsste.
Da packe ich mir echt an den Kopf. Ist das korrekt vom JC? Wieso reicht so ein schreiben vom Arzt nicht aus?

LG
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:24   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ärztliches Attest!

Bekommst du momentan Krankengeld? Aber so eine Sache musst du mit deinem behandelnden Arzt klären.

Dir macht das Amt Schwierigkeiten und fertig.
Dann soll dir dein Arzt halt die AU ausstellen. Soweit ich weiß, kann man die doch für mehrere Wochen ausstellen und nicht extra jede Woche.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:30   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ärztliches Attest!

Ja, du brauchst ne AU - und die kann der Arzt auf jeden Fall immer für 4 Wochen ausstellen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:30   #4
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Ärztliches Attest!

Nein, bekomme kein Krankengeld.

Ich hatte bereits mit meinem Arzt gesprochen und daraufhin schrieb er einen "Brief" ,dass ich eben bis auf unbestimmte Zeit nicht Arbeitsfähig bin. Als AU dürfte er nicht so lange krank schreiben. Immer nur 1-2 Wochen.

@Kiwi

Hmm, ok. Danke! Werde dann nochmals mit meinem Arzt sprechen.
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:32   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ärztliches Attest!

Dann solltest du dir einen Arztwechsel überlegen, wenn er sich quer stellt. 4 Wochen sind definitiv möglich... so wars bei meinem Mann jahrelang.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:55   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ärztliches Attest!

Ja, aber so hättest du aber auch generell bei deinem Arbeitgeber ein Problem.

Überall verlangt man ein AU. Anderes ist nicht ausreichend.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:57   #7
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Ärztliches Attest!

Dieser "Brief" wo alles genau vom Arzt beschrieben wurde... ist doch auch eine AU! Kostete mich sogar 5€ und wird dennoch nicht anerkannt.

EDIT: Ich muss noch erwähnen, dass es bei meiner vorherigen SB anerkannt wurde!
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 12:29   #8
Peter300->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Hof-Bergrade Landkreis Parchim
Beiträge: 122
Peter300
Standard AW: Ärztliches Attest!

Hallo
Wie schon gesagt wurde suche dir einen anderen Arzt bei mir geht es doch auch AU für vier Wochen und du hast Ruhe vorm SB
Peter300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 12:42   #9
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Ärztliches Attest!

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ja, aber so hättest du aber auch generell bei deinem Arbeitgeber ein Problem.

Überall verlangt man ein AU. Anderes ist nicht ausreichend.

Quatsch, bei meinem AG reichte auch ein Attest dass ich nicht mehr arbeiten kann in dem Beruf. AU´s bekam er nur in den ersten 6 Wochen(wegenLohnfortzahlung), dann habe ich nix mehr für Ihn gebarcht ausser das Attest und gut ist, irgendwann kam dann die Kündigung.


@TE
wird wahrscheinlich dann sowieso der ÄD eingeschaltet.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 13:33   #10
Larina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 83
Larina
Standard AW: Ärztliches Attest!

Ich bin seit über 6 Monaten krankgeschrieben und bekomme die Krankmeldung jeweils für 4 Wochen. Das Jobcenter schaltete den Amtsarzt ein und der attestierte mir das ich für die nächsten 6 Monate erwerbsunfähig bin. Auf Nachfrage beim Jobcenter wurde mir gesagt das ich während dieser 6 Monate keine Krankmeldung mehr brauche...reiche ich aber vorsichtshalber trotzdem ein
Larina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 13:42   #11
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Ärztliches Attest!

Mein Bekannter wird von seinem Arzt seit Monaten zwischen 4-5 Wochen am Stück jeweils krankgeschrieben. Da macht weder der Arzt noch das JC irgendwelche Probleme.

Eine Kollegin wurde über 3 Monate immer für 3-4 Wochen am Stück krankgeschrieben, - da machte der Arzt keinerlei Probleme.

Ein Arzt der behauptet er dürfe nicht länger als 1-2 oder 3 Wochen krankschreiben lügt schlicht und ergreifend.

Es ist sowohl für das JC als auch für den Arbeitgeber wesentlich besser wenn bei einer ohnedies längerfristigen Erkrankung die AU entsaprechend lang gefaßt sind, denn das gibt eine gewisse Planungssicherheit für den Personaleinsatz.
Wenn man weiß das derjenige die nächsten 4 Wochen garantiert nicht arbeitsfähig ist, dann kann man ganz anders und besser planen als wenn da aller 1-2 Wochen so ein Teil angeflattert kommt.

Für das JC ist es ebenfalls besser zu wissen für wann man eventuell eine neue "Einladung" raussenden kann, als sich von Woche zu Woche zu hangeln.

Einfach nur Schwachsinn.

Den KK ist das ebenfalls so ziemlich egal, - also WAS genau soll dieser Murks inklusive der ärztlichen Ausreden eigentlich ?

Völlig überzogen und auch kontraproduktiv für alle Beteiligten.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
attest, Ärztliches

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärztliches Attest über Leistungsvermögen Seelchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 30.09.2010 16:55
Ärztliches attest Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 07.09.2010 15:59
Ärztliches Attest LucaBA Allgemeine Fragen 1 06.02.2010 18:59
Ärztliches Attest Money77 Allgemeine Fragen 19 17.08.2009 18:55
Bewerbungstraining und Ärztliches Attest LuckyLuke ALG II 3 13.11.2007 13:47


Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland