Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mache eine Therapie und habe Angst vor der Reaktion

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2011, 22:24   #1
Sternschnuppe54->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 22
Sternschnuppe54
Standard Mache eine Therapie und habe Angst vor der Reaktion

Hallo,


ich möchte eine Therapie in einer Psychosomatischen Fachklinik machen, Dauer ca. 10 - 16 Wochen, steht noch nicht fest. Ich leide an schweren Depressionen und Burn-out. Diagnose ist dem Jobcenter bekannt.

Ich habe aber tierisch Angst dies dem Jobcenter mitzuteilen. Wie werden die wohl reagieren und bekomme ich während des Klinikaufenthalts dann nur ein Taschengeld oder läuft die Bezahlung normal weiter????
Sternschnuppe54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 23:06   #2
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mache eine Therpie und habe Angst vor der Reaktion

Zitat von Sternschnuppe54 Beitrag anzeigen
Hallo,


ich möchte eine Therapie in einer Psychosomatischen Fachklinik machen, Dauer ca. 10 - 16 Wochen, steht noch nicht fest. Ich leide an schweren Depressionen und Burn-out. Diagnose ist dem Jobcenter bekannt.

Ich habe aber tierisch Angst dies dem Jobcenter mitzuteilen. Wie werden die wohl reagieren und bekomme ich während des Klinikaufenthalts dann nur ein Taschengeld oder läuft die Bezahlung normal weiter????
Wäre ja noch schöner, wenn diese Ganovenbande daraus einen finaziellen Vorteil für sich ziehen könnte. War ja ne ganze Zeit lang so gewesen, dass man bei Krankenhausaufenthalt weniger Almosen bekommen hat, weil man der Meinug war, das "exelente" Essen des Krankenhauses würde eine Kürzung rechfertigen.
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 23:07   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mache eine Therpie und habe Angst vor der Reaktion

Hallo Sternchen,

mach deine Therapie. Bist Du gesundheitlich ortsabwesend, dann teil es dem SB Deines Vertrauens mit.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:26   #4
Grashüpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: hessen
Beiträge: 124
Grashüpfer
Standard AW: Mache eine Therpie und habe Angst vor der Reaktion

Hey, du brauchst keine Angst zu haben, dein Geld kommt ganz normal weiter u die werden keine Schwierigkeiten machen.

Ich war in den letzten Jahren sehr oft in Kliniken über Monate u es gab nie Probleme mit denen. Meldete mich beim SB wenn ich vor hatte in die Klinik zu gehen/ mich dort auf die Warteliste hab setzen lassen u dann eben wen ich dort war von dort aus die Bestätigung geschickt.

Gesundheit geht vor, ist wichtiger als alles andere.
Wünsche dir alles Gute und viel Kraft !
Grashüpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 10:41   #5
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Mache eine Therpie und habe Angst vor der Reaktion

Zitat von Sternschnuppe54 Beitrag anzeigen
... Wie werden die wohl reagieren ...????
Das kann hier wohl keiner beantworten, denn dies hängt ja wie bei fast allem vom Personal ab, was für Dich zuständig ist.
Als ich vor zwei Jahren auch mal ähnlich untergebracht war, war meine damalige SB danach so rücksichtsvoll, mich mit allen möglichen Maßnahmen in Ruhe zu lassen und sogar meine Bewerbungsbemühungen auf 12 in nem halben Jahr herabzusetzen, was nicht unbedingt 2 pro Monat heissen muss, sondern auch fünf Monate nix und wenns einem im sechsten Monat besser geht, dann halt 12 in kurzer Zeit.
Wurde seitdem auch nicht geändert, wenn ich heute ne EGV zu unterschreiben hätte, stünde das womöglich immer noch drin.

Und je nach Gesundheitszustand kommst Du auch zu nem anderen SB oder Fallmanager, wo Du nicht dem üblichen Ärger ausgesetzt bist. Is bei ner Bekannten so, die auch schon sehr lange aus psych. Gründen krankgeschrieben ist.
Gute Besserung!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angst, reaktion, therapie

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung zum Abschluß einer EGV...ich habe Angst Engelchen1980 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 18.12.2009 06:32
Kann das AA dazu zwingen, eine Therapie zu machen? Bobruisky Allgemeine Fragen 18 08.08.2008 14:31
Hilfe, ich habe furchtbare Angst :( Schmetterling ALG II 34 05.04.2006 15:51
Bin zahlungsunfähig und habe Angst vor den Folgen..... lieschenmüller Schulden 7 30.01.2006 18:18


Es ist jetzt 06:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland