Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2011, 14:56   #1
Pelikan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 55
Pelikan
Standard Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Hallo!

Habe wieder eine große Sorge und brauche dringend einen Rat, Hilfe oder was auch immer!

Hatte ja vor einigen Wochen einen Tread eröffnet und angefragt, ob ein Antrag auf Teil-Rente Sinn macht. Diesen habe ich nun gestellt. Ein Gutachten (neurologisch/psychiatrisches) von der RV gibt es auch und es besagt eindeutig, dass ich nur noch 3 bis unter 6 Stunden arbeitsfähig bin. Nun habe ich eine Einladung zum Sozialmedizinischen Dienst bekommen. Der aber ist ca. 120 Kilometer (einfache Fahrt) entfernt. Bin seit 3 Monaten krankgeschrieben, habe eine Phobie und kann nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Selber fahren ist bei der langen Strecke auch nicht möglich. Nicht nur wegen diverser Medikamente und meiner Psyche, sondern auch, weil ich aus orthopädischer Sicht die weite Strecke schmerzbedingt nicht aushalte. Eine OP steht mir deswegen auch noch bevor. Einen Termin habe ich aber dafür noch nicht ausgemacht, da ich Angst vor der OP habe. Außerdem müsste ich zu der SMD-Untersuchung mein Kind mitnehmen, da ich keine Betreuung habe. Kita schließt 14 Uhr und da wäre ich längst noch nicht zurück.

Nun meine Fragen:

Besteht die Möglichkeit, einen anderen SMD einer anderen RV in Anspruch zu nehmen, die bisschen näher am Heimatort vertreten ist?

Warum muss der SMD mich noch begutachten, wenn doch sämtliche Befunde und dieses Gutachten denen vorliegt?

Was genau machen die da? Im Schreiben steht, dass die Untersuchung mehrere Stunden dauert und ich Verpflegung mitnehmen soll. Was mache ich denn mit meinem „Quälgeist“ die ganze Zeit? Wenn ich mir vorstelle, mehrere Stunden beim SMD mit Kind zu verbringen – mir wird bei dem Gedanken echt übel. Meine Nerven sind eh nicht die besten, aber wenn mein Zwerg sich anfängt zu langweilen... Mein Gott! Ich darf nicht mal daran denken!
Pelikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 15:29   #2
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Ich würde schriftlich die Hinderungsgründe aufzählen, weshalb Du so schwer zum 150 km entfernt liegenden Sozialmedizinischen Dienst fahren kannst und nachfragen, was genau denn noch nicht geklärt sei und ihnen anbieten, dass Du eben diese Frage mit einem Arzt Deines Vertrauens bei Dir in der Nähe klären würdest und ihnen dann die Untersuchungsergebnisse zukommen lässt!
Ich kann mir auch keinen vernünftigen Grund dafür ausmalen, weshalb die Untersuchung so weit entfernt vorgenommen werden "muss".
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 16:47   #3
Pelikan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 55
Pelikan
Standard AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Danke für deine Antwort. Den SMD dieser Krankenvers. bzw. RV gibt es nur 1x in meinem Bundesland und dieser ist eben so weit entfernt. Deswegen frage ich mich, ob es denn möglich wäre, einen SMD einer anderen KV oder RV mit meiner Begutachtung zu beauftragen.
Pelikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2011, 01:36   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.307
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Hallo Pelikan,

Zitat:
Den SMD dieser Krankenvers. bzw. RV gibt es nur 1x in meinem Bundesland und dieser ist eben so weit entfernt.
Hier ist ja erst mal die Frage zu klären, ob es nun um eine Untersuchung für die Krankenkasse ODER für die Rentenkasse geht

Zitat:
Deswegen frage ich mich, ob es denn möglich wäre, einen SMD einer anderen KV oder RV mit meiner Begutachtung zu beauftragen.
Diese Frage KANN dir nur die beauftragte Stelle beantworten und ICH persönlich würde die Untersuchung bei den Voraussetzungen UND SO weit entfernt ablehnen.

Überlege mal WIE lange du da (insgesamt!!!) unterwegs bist, als Arbeitsweg wäre sowas unzumutbar und DU bist KRANK

Außerdem ist es eine Zumutung für dich und dein Kind (wie alt ist denn dein Kind?) wenn du es dahin mitnehmen sollst/willst, wer soll sich denn während der Untersuchung um dein Kind kümmern???

Wenn du dazu in der Lage bist, dann rufe da an und erkläre das GENAU so wie du es hier geschrieben hast, frage nach dem Grund für diesen Aufwand, wo es doch bereits ein Gutachten gibt, oder mach das ALLES schriftlich (wäre besser!), man MUSS NICHT ALLES hinnehmen, was die bestimmen.

Manchmal habe ich den Eindruck sowas machen die Extra, um zu "testen" wie weit sie gehen können und was der Renten-Antragsteller so alles auf sich nimmt, um die Rente zu bekommen.

Und später steht dann im Gutachten, "wer DAS durchsteht, kann auch arbeiten und braucht KEINE Rente", hat es alles schon gegeben.

Du fühlst dich dazu gesundheitlich NICHT in der Lage, man soll dir eine andere Möglichkeit vorschlagen, wo du nicht so weit und so lange unterwegs bist, warte ab was dir vorgeschlagen wird, DAS IST DEREN JOB und NICHT deiner

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2011, 05:02   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Seh es so wie Doppeloma - ich würde noch ein Attest deines Arztes beilegen daß du die Fahrt unter den gegebenen Umständen zur Zeit nicht machen kannst.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:07   #6
Pelikan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 55
Pelikan
Standard AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

Hallo!

Euch allen vielen Dank für die schnelle Hilfe und Ratschläge.

@ Doppeloma
Die Untersuchung ist für die Rentenkasse, wegen der Teilrente.
Mein Kind ist 4 Jahre und es wäre wirklich niemand da, der sich um den Kleinen kümmert. Und ich wäre auch nicht pünktlich in der Kita, um ihn abzuholen. Kita schließt um 14 Uhr. Mein Zwerg ist nur bis 12 Uhr dort angemeldet, aber sicherlich würde man auch die Ausnahme machen, ihn bis 14 Uhr zu betreuen. Nur selbst bis dahin reicht die Zeit nicht aus.

Also ich werde jetzt alles schriftlich so einreichen und abwarten, wie die reagieren. Telefonisch erreiche ich dort niemanden. Geht keiner ans Telefon.

Also nochmals DANKE an Euch alle!
Pelikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:30   #7
Pelikan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 55
Pelikan
Standard AW: Begutachtung Sozialmed. Dienst HILFE!!!

@ Doppeloma

Eine Frage habe ich da doch noch mal. Macht es einen Unterschied, ob die Untersuchung für die Renten- oder Krankenkasse ist? Bei mir ist es so, dass die Krankenkasse und die Rentenkasse ein und der selbe „Verein“ ist. Haben den selben Namen und sitzen im selben Haus. Nur das die eben hier in diesem Bundesland nur 1x vertreten sind und in anderen Bundesländern mehrfach.
Pelikan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
begutachtung, dienst, hilfe, sozialmed

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dringend!:Große Angst vorm sozialmed. Dienst der Kr.Kasse wg. Schikane! jetta Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 11.06.2010 22:57
Fahrtkosten bei Begutachtung durch den amtsärztlichen Dienst jennyB Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 03.12.2008 15:30
Antrag auf Mehrbedarf – Begutachtung durch ärztlichen Dienst notwendig? Skazo Allgemeine Fragen 14 26.11.2008 11:33
Bitte um Hilfe, wg. Begutachtung,ggf gibt es ein Urteil Jambo33 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 15.11.2008 16:32
Zwangsreha - falsche Begutachtung durch ärztlichen Dienst anonym99 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 23.08.2008 08:22


Es ist jetzt 21:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland