QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Umzug aus gesundheitlichen Gründen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Umzug aus gesundheitlichen Gründen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2007, 16:58   #1
Mr.Chapel
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mr.Chapel
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 13
Mr.Chapel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Umzug aus gesundheitlichen Gründen

Hallo alle zusammen

Ich möchte aus gesundheitlichen Gründen umziehen (GdB 60G) und habe eine Wohnung im Erdgeschoß nach langem Suchen auch gefunden (zum 01.06.07). Nur liegt die Wohnung in einer anderen Stadt. Ich habe mir für die Wohnung auch gleich die Bestätigung der dort ansässigen ARGE geholt, dass die Miete angemessen ist. Mir wurde dort gesagt, dass ich eine Umzugsgenehmigung der jetzigen ARGE brauche um umziehen zu dürfen.

Jetzt beginnt jedoch die ARGE, mich mit Ein-Euro-Job´s zu bombardieren. Die SB weiß jedoch noch nicht das wir Umzugspläne haben.
Einen Ein-Euro-Job konnte ich aus gesundheitlichen Gründen ablehnen.

Kann ich trotz Ein-Euro-Job umziehen und wie verhalte ich mich gegenüber der ARGE am besten, ohne Sanktion zu provozieren?
Oder ist es am besten, gleich zu sagen, das man umziehen will, um den Ein-Euro-Job´s möglicherweise aus dem Weg zu gehen??


Gruß Mr.Chapel
Mr.Chapel ist offline  
Alt 16.01.2007, 18:53   #2
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Auf alle Fälle würde ich mal schnellstens mitteilen, das Ihr umziehen wollt. Ein Ein-Euro-Job soll ja zur Eingliederung dienen, d.h. zu einem langfristigen Beschäftigungsverhältnis führen. :pfeiff:
Und das ist ja nicht gegeben, da Ihr in eine andere Stadt ziehen wollt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 16.01.2007, 19:55   #3
sgb-laie
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sgb-laie
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 5
sgb-laie
Standard

Hallo

Zitat:
Ich möchte aus gesundheitlichen Gründen umziehen
wir sind hier nicht im Wunschkonzert!

SGB II § 22 Abs. 2

Zitat:
(2) Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll der erwerbsfähige Hilfebedürftige die Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. Der kommunale Träger ist nur zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind; der für den Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale Träger ist zu beteiligen
d.h. der Umzug muss aus gesundheitlichen Gründen erforderlich werden! Also ein Attest besorgen!

Ein Bekannter von mir hat zur Zeit einen ähnlichen Fall. Er hat sogar vom Gesundheitsamt ein Schreiben erhalten, dass wenn die ARGE dem Umzug nicht zustimmt, sie (die ARGE) vom Gesundheitsamt in Regress genommen wird.
Ob´s was nützt, ist noch nicht raus.


@kalle
Zitat:
Ein Ein-Euro-Job soll ja zur Eingliederung dienen, d.h. zu einem langfristigen Beschäftigungsverhältnis führen.
Kenne ich noch keinen, dem das gelungen ist

mfg
sgb-laie
sgb-laie ist offline  
Alt 16.01.2007, 20:26   #4
Mr.Chapel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Mr.Chapel
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 13
Mr.Chapel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Wunschkonzert hin Wunschkonzert her,
möchte ist unglücklich gewählt ich muß umziehen, ich wohne im Augenblick in der 2.Etage.

Aber bis heute habe ich gemeint wenn man die Kosten eines Umzug selber trägt kann umziehen sooft man will.


:shock:


Mr.Chapel
Mr.Chapel ist offline  
Alt 16.01.2007, 22:17   #5
sgb-laie
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sgb-laie
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 5
sgb-laie
Standard

Hallo

Wie schon gesag

Zitat:
Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll der erwerbsfähige Hilfebedürftige die Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen.
Der Ein-Euro-Job dürfte dabei keine Rolle spielen.Da bekommt man keine Sanktionen.Noch kann man seinen Wohnort frei wählen, die Wohnung jedoch nich. Diese muss angemessen sein.
Aber auf jeden Fall die schriftliche Zusicherung einhohlen für die neue angemessene Wohnung.

Aber vieleicht weis jemand noch mehr, auch bezgl. GdB 60G

Grüße
sgb-laie
sgb-laie ist offline  
Alt 16.01.2007, 22:23   #6
MissMarple
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von MissMarple
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: Westfalen
Beiträge: 332
MissMarple
Standard

Ich fürchte, dass es schon wegen dem G Probleme geben könnte...

Das G habe ich auch, aber eine Wohnung im EG ist nicht zwingend, wie z.B bei Rollifahrern oder anderen Menschen mit aG im Ausweis denke ich.

Sieht man schon bei den Behindertenparkplätzen - manchmal muss man soweit weg parken, dass ich echt Probleme habe mit dem Gehen - die Parkplätze bekommt man nur mit aG.

Kläre das vorher in jedem Falle alles rechtlich ab, ehe du unüberlegte Schritte tust und am Ende keine Kohle für den Umzug bekommst und auf allem hocken bleibst.

MissM.
MissMarple ist offline  
Alt 17.01.2007, 09:41   #7
Mr.Chapel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Mr.Chapel
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 13
Mr.Chapel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Guten Morgen

wie gesagt den Umzug bezahlen wir selbst.

Es geht um die Frage, dürfen wir umziehen oder brauchen wir zwingend die Zustimmung der Arge?
Kann die Arge uns den Umzug verbieten?

:?

Mr.Chapel
Mr.Chapel ist offline  
Alt 17.01.2007, 13:42   #8
klaus
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von klaus
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 64
klaus
Standard

Zitat von Mr.Chapel
Guten Morgen

wie gesagt den Umzug bezahlen wir selbst.

Es geht um die Frage, dürfen wir umziehen oder brauchen wir zwingend die Zustimmung der Arge?
Kann die Arge uns den Umzug verbieten?

:?

Mr.Chapel
Den Umzug mit der Bestätigung der Angemessenheit der neuen Arge bei der alten Arge beantragen - Gründe eben die Gesundheitlichen mit Attest vorlegen.

Wenn der Umzug abgelehnt werden sollte ( da keine Umzugskosten evtl. beantragt werden warum sollten die ablehnen ) ist dann die Möglichkeit evtl. OHNE Zustimmung trotzdem umzuziehen

da

im ungünstigsten Falle die neue Arge bei Anmeldung gem. SGB II nur die bisherige KdU übernehmen muß.

Also wenn die neue Wohnung kostenmäßig bis gleich ist - ginge es so.

Aber mit Erlaubnis wäre besser.
klaus ist offline  
Alt 17.01.2007, 13:57   #9
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich glaube da sollte trotzdem besser eine Erlaubnis erfolgen, wer weiss was da sonst noch an Schwierigkeiten hinterherkommen kann
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
gesundheitlichen, gruenden, gründen, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug aus gesundheitlichen Gründen: Bitte um Tips für das Vorgehen lehenanne Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.04.2008 12:48
Kündigung aus gesundheitlichen Gründen Lepe Allgemeine Fragen 1 13.03.2008 23:25
Fahrtkostenerstattung aus gesundheitlichen Gründen??? ela73 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 26.03.2007 12:15
ICH-AG gründen Jenni80 Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 05.02.2007 22:30
mehrbedarf aus gesundheitlichen gründen medea Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 03.03.2006 21:01


Es ist jetzt 05:22 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland