Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2011, 11:58   #1
Zocker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Hallo zusammen,

meine Frau ist jetzt fast 1 Jahr krankgeschrieben (vor ca. 6 Monaten vom Amtsarzt für weitere 6 Monate), psychisch am Ende
und geht ständig zum Psychiater. Diese Prozedur wird nun auch weiter gehen, denn die Psychiaterin sieht noch keine Besserung.

Nun haben wir wieder einen Antrag vorliegen auf Weiterbewilligung der Leistungen zu Sicherung des Lebensunterhaltes.
Nun steht unter Pos. 2f: Erwerbsfähigkeit, ob sich Änderungen ergeben haben, bezüglich der Erwerbsfähigkeit (min. 3 Stunden tägl.).
Meine Frau meint sie müsse NEIN ankreuzen, ich aber meine sie müsse JA ankreuzen, denn sie wird ja höchstwahrscheinlich, nach dem Gutachten
der Psychiaterin, erneut wieder von der Amtsärztin krankgeschrieben.

Da meine Frau auch schwerbehindert (50%) auf Dauer ist, ist ja das Arbeitsamt (für Behinderte) zuständig. Der Mitarbeiter vom Arbeitsamt meinte,
wir sollen ankreuzen, dass meine Frau erwerbstätig ist. Dieser Mitarbeiter möchte aber meine Frau am liebsten in einen 1-Euro Job stecken,
damit seine Vermittlungstätigkeit sauber dasteht.

Was machen?

Einen schönen Sonntag noch wünscht
Zocker
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 12:09   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Ist sie bei der AfA oder beim JC?

(Der Amtsarzt schreibt eigentlich nicht krank. Der erstellt Gutachten.)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 15:15   #3
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ist sie bei der AfA oder beim JC?

(Der Amtsarzt schreibt eigentlich nicht krank. Der erstellt Gutachten.)
Für das Geld und alle sonstigen Angelegenheiten (außer Arbeitsvermittlung) ist das Jobcenter zuständig.
Bevor meine Frau ihren Schwerbehindertenausweis hatte, war das Jobcenter für sie zuständig und nachdem
sie den Schwerbehindertenausweis hat, ist für sie das Arbeitsamt als Vermittler zuständig. Der Amtsarzt hat damals
nach Aktenlage festgestellt, dass meine Frau vorläufig für mindestens 6 Monate nicht vermittelbar sei.
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 15:39   #4
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Hallo Zocker,

Zitat:
fast 1 Jahr krankgeschrieben
Das heißt NICHT, dass Deine Frau erwerbsunfähig ist! "Nur" krank!

Zitat:
ob sich Änderungen ergeben haben, bezüglich der Erwerbsfähigkeit
M.E. nach "nein" - denn sie ist "nur" arbeitsunfähig!

Zitat:
Der Mitarbeiter vom Arbeitsamt meinte,
wir sollen ankreuzen, dass meine Frau erwerbstätig ist.
M.E. nach, korrekt! Denn sie ist "nur" arbeitsunfähig!
Wenn sie sich selber ins Abseits schießt, kommt die GruSi (Sozialamt!)

Hat Deine Frau eine aktuelle AU (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung)?
Wenn ja, kann/darf der SB keine EGV mit ihr vereinbaren! Und sie muss auch NICHT an irgendeinem Meldetermin erscheinen!
Wenn nein, sollte Deine Frau [B]schnellstmöglich/B] zu dem Arzt ihres Vertrauens gehen und sich eben auf diese (ihre) Beschwerden/Einschränkungen "krank" schreiben lassen (AU)!

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 16:21   #5
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Wenn aber ein AU ab 6 Monaten beträgt, fällt man aus dem SGB 2 heraus und kommt ins SGB 12.
Dies kann aber nur der Amtsarzt im Rahmen eines Gutachtens feststellen, wenn es der SB anordnet.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:14   #6
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von HIS_2 Beitrag anzeigen
Hallo Zocker,



Das heißt NICHT, dass Deine Frau erwerbsunfähig ist! "Nur" krank!


M.E. nach "nein" - denn sie ist "nur" arbeitsunfähig!


M.E. nach, korrekt! Denn sie ist "nur" arbeitsunfähig!
Wenn sie sich selber ins Abseits schießt, kommt die GruSi (Sozialamt!)

Hat Deine Frau eine aktuelle AU (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung)?
Wenn ja, kann/darf der SB keine EGV mit ihr vereinbaren! Und sie muss auch NICHT an irgendeinem Meldetermin erscheinen!
Wenn nein, sollte Deine Frau [B]schnellstmöglich/B] zu dem Arzt ihres Vertrauens gehen und sich eben auf diese (ihre) Beschwerden/Einschränkungen "krank" schreiben lassen (AU)!

Gruß,
HIS
Aber in § 7 SGBII (1) heißt es doch:
Erwerbsfähig ist, wer nicht wegen Krankheit oder Behinderung auf absehbare Zeit außerstande ist, unter den
üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein.
Und das ist meines Erachtens meine Frau nicht!


Meine Frau hat keine AU.
Lt. Gutachten vom Amtsarzt: Der Amtsarzt hat damals nach Aktenlage festgestellt, dass meine Frau
vorläufig für mindestens 6 Monate nicht vermittelbar sei.

Müsste jetzt eigentlich in den nächsten Wochen erneut ein Gutachten erstellt werden.

Selbst wenn sie in die GruSi (Sozialamt!) fällt, was ist so schlimm dabei? Die Leistungen bleiben doch gleich,
nur das jetzt eine andere Stelle für die Leistungen aufkommt, oder nicht?

Zocker
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:47   #7
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Im SGB 12 sind die Freibeträge geringer.
Er beträgt 2600 EUR alles war darüber an Vermögen ist, muß erst aufgebraucht sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:58   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von Zocker Beitrag anzeigen
Selbst wenn sie in die GruSi (Sozialamt!) fällt, was ist so schlimm dabei? Die Leistungen bleiben doch gleich,
nur das jetzt eine andere Stelle für die Leistungen aufkommt, oder nicht?
Bin da nicht ganz so bewandert, aber ist es nicht vielleicht besser, vom Sozialamt statt vom JC "betreut" zu werden?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 20:40   #9
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.130
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Habt ihr einen eu-Antrag laufen?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 08:15   #10
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Habt ihr einen eu-Antrag laufen?
Nein, noch nicht. Wir wollten jetzt das nächste Gutachten vom Amtsarzt abwarten.
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 02:00   #11
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.325
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Hallo Zocker,

sie sollte auf jeden Fall NEIN (keine Veränderung der Erwerbsfähigkeit) ankreuzen, wenn sie nicht mal eine AU-Bescheinigung hat, denn die ECHTE Erwerbsminderung wird NUR von der DRV (im Rahmen eines Antrages auf EM-Rente) festgestellt und NICHT vom Amtsarzt der AfA /Arge

Zitat:
Nun steht unter Pos. 2f: Erwerbsfähigkeit, ob sich Änderungen ergeben haben, bezüglich der Erwerbsfähigkeit (min. 3 Stunden tägl.).
Für die Grusi bräuchte sie die schriftliche Ablehnung der DRV eine solche Rente zu zahlen, obwohl (aus Sicht der DRV) eine Erwerbsminderung besteht.

Macht euch nicht unglücklich mit dem Kreuz an der "falschen" Stelle, wir machen dieses Kreuz seit wir in H4 sind und waren schon beim Antrag stellen seit mehreren Jahren AU-Bescheinigt KRANK mit laufendem EM-Renten-Antrag.

Die Veränderung in diesem Bereich habe ich erst JETZT für meinen Männe angekreuzt weil er seit Februar den Bescheid über eine EM-Rente (von der DRV) hat, er zählt aber trotzdem noch weiter zu "meiner" Bedarfsgemeinschaft (bekommt also auch KEINE Grusi), weil ich noch Anspruch auf ALGII habe!

Der AfA-Arzt kann die Vermittlungsfähigkeit beurteilen/feststellen, aber NICHT die Erwerbsfähigkeit und eine AU-Bescheinigung bekommt deine Frau bei ihren behandelnden Ärzten, sie bleibt trotzdem in H4, solange NICHT die DRV eine Erwerbsminderung durch einen Bescheid festgestellt hat.

Wenn es dem H4-Amt "zu bunt wird" kann die EM-Renten-Antragstellung von deiner Frau verlangt werden, bis zur Entscheidung der DRV (!!!) bleibt sie immer noch "eingeschränkt" erwerbsfähig (also für mindestens 3 Stunden!!!)

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 06:05   #12
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zocker und was ist mit Dir?

Du bist doch sicher auch Teil der BG und ein Abschieben in die Grundsicherung geht nur, wenn alle Mitglieder der BG erwerbsunfähig.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 11:18   #13
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo Zocker,

sie sollte auf jeden Fall NEIN (keine Veränderung der Erwerbsfähigkeit) ankreuzen, wenn sie nicht mal eine AU-Bescheinigung hat, denn die ECHTE Erwerbsminderung wird NUR von der DRV (im Rahmen eines Antrages auf EM-Rente) festgestellt und NICHT vom Amtsarzt der AfA /Arge



Für die Grusi bräuchte sie die schriftliche Ablehnung der DRV eine solche Rente zu zahlen, obwohl (aus Sicht der DRV) eine Erwerbsminderung besteht.

Macht euch nicht unglücklich mit dem Kreuz an der "falschen" Stelle, wir machen dieses Kreuz seit wir in H4 sind und waren schon beim Antrag stellen seit mehreren Jahren AU-Bescheinigt KRANK mit laufendem EM-Renten-Antrag.

Die Veränderung in diesem Bereich habe ich erst JETZT für meinen Männe angekreuzt weil er seit Februar den Bescheid über eine EM-Rente (von der DRV) hat, er zählt aber trotzdem noch weiter zu "meiner" Bedarfsgemeinschaft (bekommt also auch KEINE Grusi), weil ich noch Anspruch auf ALGII habe!

Der AfA-Arzt kann die Vermittlungsfähigkeit beurteilen/feststellen, aber NICHT die Erwerbsfähigkeit und eine AU-Bescheinigung bekommt deine Frau bei ihren behandelnden Ärzten, sie bleibt trotzdem in H4, solange NICHT die DRV eine Erwerbsminderung durch einen Bescheid festgestellt hat.

Wenn es dem H4-Amt "zu bunt wird" kann die EM-Renten-Antragstellung von deiner Frau verlangt werden, bis zur Entscheidung der DRV (!!!) bleibt sie immer noch "eingeschränkt" erwerbsfähig (also für mindestens 3 Stunden!!!)

MfG Doppeloma
ok, danke Doppeloma,

dann werde ich das NEIN-Kreuz an ihrer Stelle belassen.

Gruß
Zocker
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 11:25   #14
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Zocker und was ist mit Dir?

Du bist doch sicher auch Teil der BG und ein Abschieben in die Grundsicherung geht nur, wenn alle Mitglieder der BG erwerbsunfähig.
Ich habe die 58er Regelung unterschrieben.
Trotzdem werde ich in den nächsten Wochen vom Amtsarzt auf meine schweren Krankheiten (Herz, Rücken, Krebs)
untersucht, da unsere Wohnung um 3 qm zu groß ist. Ich habe dem JC geschrieben, dass ich zu einem Umzug bereit bin,
aber nur in eine Parterrewohnung und den Umzug nur mit einem Umzugsunternehmen.

Darauf hin werde ich jetzt erst einmal untersucht.

Na ja, was solls, wir gehören nun mal eben zur untersten Unterschicht

Gruß
Zocker
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 10:47   #15
Zocker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 37
Zocker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Hat sich was mit untersuchen.
Wurde per Aktenlage entschieden, macht nicht so viel Arbeit
Ergebnis: Antrag beim Rentenversicherungsträger auf Reha stellen
Ja nee, iss klaar

Wie ich schon schrieb, wir gehören zur untersten Unterschicht.

Soll ich mich jetzt deshalb aufregen?

NEIN,
ICH REGE MICH NICHT AUF

ICH DOCH NICHT, NIEMALS


Euch allen wünsche ich ein frohes und ruhiges Osterfest

Zocker
Zocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 11:40   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bei Weiterbewilligung: Erwerbsfähigkeit ja oder nein

Naja, Du bist eben einer der Glücklichen, die wahre Hilfe erfahren...........

Und die heißt bei denen: anderen Kostenträger suchen, abschieben zur RV!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erwerbsfähigkeit, weiterbewilligung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag auf Weiterbewilligung der Leistung (Erwerbsfähigkeit Frage 2F ) Frank71 ALG II 3 04.11.2010 11:47
Klärung Erwerbsfähigkeit-Bis Ergebnis des Amtsarztes Erwerbsfähig oder nicht? Universaldienstleister Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 27.07.2008 12:04
Einladung zur Klärung der Erwerbsfähigkeit-Bis zum Ergebnis Erwerbsfähig oder nicht? Universaldienstleister ALG II 3 02.07.2008 19:15
Ankündigung = VA ? Widerspruch ja oder nein oder wie...? elena (Kosten der) Unterkunft 3 23.09.2006 16:21


Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland