Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2011, 18:28   #1
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Freundliches Hallo an alle hier im Forum,

meine Frage:

stehe kurz vor der Aussteuerung . Dann noch 4 Monate ALG 1 Guthaben und dann Altersrente für Schwerbehinderte,
zwar mit paar Abzügen, aber dann hat man endlich Ruhe vor den Ämtern,
hofffe ich zumindest.
Jeder Monat früher in Rente wird mit 0,3 Prozent Abschlägen bedacht.. soweit so gut ...
als ich heute Post von der Rentenversicherung über den Nachweis des Bezuges von Übergangsgeldes von der Rentenversicherung für meine AHB im letzten Jahr erhielt, frage ich mich ob diese 3 Wochen AHB zu den 78 Wochen Krankschreibung ( keine Krankengeld von KK) die ja insgesamt möglich sind, dazu gehören oder ob ich jetzt noch 3 Wochen mehr bis zur Aussteuerung Zeit habe.
hoffentlich habe ich das richtig formuliert, daß es auch einer verstehen kann.
Danke für mögliche Antworten
Grüße
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 19:21   #2
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Ja,das zählt mit zu den 78 Wochen.

Wenn Du aber 78 Wochen im KG Bezug warst,hast Du einen Neuanspruch auf Alg 1 von 8 Monaten erworben.

In Deinem Fall hättest Du noch 1 Jahr Zeit bis Beginn der Rente.
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 23:38   #3
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Hoffmannstropfen,
das wäre ja echt gut !!
weißt Du aber auch , ob das ALG dann nach dem Krankengeld berechnet wird oder so in der Höhe, wie vor meiner Krankschreibung bleibt ???
Danke schon mal im Voraus

LG Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 23:42   #4
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

@ hoffmannstropfen

ganz vergessen in der Aufregung..

DANKE für die schnelle Antwort.

Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 23:46   #5
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Zitat von Rikie Beitrag anzeigen
Hallo Hoffmannstropfen,
das wäre ja echt gut !!
weißt Du aber auch , ob das ALG dann nach dem Krankengeld berechnet wird oder so in der Höhe, wie vor meiner Krankschreibung bleibt ???
Danke schon mal im Voraus

LG Rikie

Es bleibt wie vor dem KG Bezug.
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 23:49   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Rikie,

Zitat:
weißt Du aber auch , ob das ALG dann nach dem Krankengeld berechnet wird oder so in der Höhe, wie vor meiner Krankschreibung bleibt ???
Nein, nach Krankengeld wird das ALG nicht berechnet, es sollte in Höhe der Zahlungen vor der AU weiterlaufen.

Ausgangsbasis für ALGI ist IMMER Erwerbseinkommen, niemals das Krankengeld

Du bist aus dem ALG in die KG-Zahlung gegangen (hast also KG in Höhe deines ALG bekommen?), dann bleibt der Monats-Betrag genauso wie bisher und wird (meines Wissens) nicht neu berechnet.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 00:44   #7
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

hallo Doppeloma
hab wieder mal ne schlaflose Nacht...

danke erst mal auch für deine Antwort.
hier noch mal eine Nachfrage, weil ich immer so ein Zweiflerin bin.

Für die 4 Monate ALG 1- Guthaben denke ich, daß ich das gleiche Geld bekomme, wie vor der Krankschreibung.
aber ist das auch so für den neuen Anspruch , den ich, so wie hoffmannstropfen es schreibt, aus der Krankschreibung heraus habe ?

Gruß
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 01:19   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Lächeln AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Rikie,

ja, das bleibt so, NUR die Anspruchs-Dauer verlängert sich durch die Krankengeldzahlung (in dieser Zeit werden Beiträge an die AfA abgeführt), der Betrag (für die verbliebenen 4 Monate ALG) wurde ja auch mal von deinem letzten Einkommen berechnet

Nun bekommst du das eben länger als 4 Monate in der gleichen Höhe weiter (aus dem "Topf" der AfA).

Ist immer etwas verwirrend, wenn jemand aus dem ALGI ins Krankengeld kommt, viele denken dann ALG wird weitergezahlt, es ist aber (in diesem Fall) NUR der gleiche Betrag (pro Monat) wie vorher von der AfA, DAS Geld kommt aber nun aus dem "Topf" der Krankenkasse.


MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 09:21   #9
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Guten Morgen
danke für die weiter Hilfestellung.
nun fand ich auf frageinenanwalt.de die Antwort einer RAin, die ich hier als Zitat mal wiedergebe:
wie ist eure Meinung dazu, vor allem wegen der Berechnung des ALG ?

Zitatanfang
...............
Bezüglich der HÖHE des Arbeitslosengeldes gilt folgendes:
Hat der Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist gemäß § 131 Abs.4 SGB III das Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.
Da Sie vor Entstehung des neuen Stammrechts arbeitslos waren, ändert sich an dem Bemessungsentgelt nichts (vorausgesetzt Sie werden vor dem 01.07.2007
( nach 12 Monaten krank- einfügung Rikie) wieder gesund, ansonsten ist das Krankengeld Bemessungsgrundlage). (nach 78 Wochen krank -also 60% vom Krankengeld ?)
Werden Sie wieder vor dem 01.07.2007
( nur 1 Jahr krank) gesund, wird also das gleiche Bemessungsentgelt wie bei Ihrer Arbeitslosmeldung zum 01.07.2005 berücksichtigt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe
Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin Tanja Stiller Zitatende


gruß Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 04:31   #10
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Rikie,

wie kommst du auf 60% vom Krankengeld, bitte, das was da steht wurde für 2007 geschrieben, und da fehlt uns jeder Zusammenhang zur Ausgangsposition des Fragestellers dort.

Im aktuellen § 131 SGB III steht sowas nicht und der wurde zwischenzeitlich auch mal wieder angepasst, du wirst ALG erhalten wie vor dem Krankengeld, weniger darf es normalerweise NICHT werden.

Es gibt nur die Berechnung nach Erwerbseinkommen oder "fiktiv" entsprechend der vorhandenen Ausbildung, wie dort jemand auf Errechnung aus dem Krankengeld kommt weiß ich nicht, davon habe ich noch NIE was gehört.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 15:18   #11
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Doppeloma
Danke für die weitere Antwort,
soweit kann ich ja noch folgen, vielleicht liege ich auch mit meinen Überlegungen falsch.
es geht nicht um den Restanspruch von 4 Monaten, den ich ganz sicher habe, auch in der alten Höhe.

Aber wenn ich für meine 78 Wochen Krankheit bis Aussteuerung einen Neuanspruch von 9 Monaten erworben habe,
Da habe ich das dann so verstanden,
daß man das Krankengeld als Bemessungsgrundlage nimmt.
sorry wenn ichs nicht kapiere...

gruß
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 15:42   #12
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Doppeloma,
ich habe nochmal alles eingefügt ich hoffe daß dies niemand beanstandet
oder ?
gruß
Rikie

ZITATBEGINN 123.recht.de
.....
Status: Beantwortet
Aufrufe: 33515 Hallo,

ich bin seit dem 1.07.2005 arbeitslos gemeldet und Alg1 Empfänger.
Seit dem 5.05.2006 bin ich krank geschrieben und beziehe seit dem 16.06.2006 Krankengeld.
Bei Arbeitsfähigkeit verbleibt mir somit nur noch 2 Wochen Anspruch auf ALG1 .
Mir wurden bislang 3 unterschiedliche Aussagen seitens des Arbeitsamtes bezüglich der nachfolgend aufgeführten Frage gegeben:
Bekomme ich nach dem Bezug von einem Jahr Krankengeld einen neuen Anspruch auf Alg1 , oder habe ich nur Anspruch auf die restlichen 2 Wochen.
Begründet wird dies damit, dass die Zahlung des Krankengeldes versicherungspflichtig ist und somit ein neuer Anspruch auf Alg 1 besteht.
Es wurde SGB III § 26 Abs.2 zitiert.
Wenn dies der Fall sein sollte, wie wird dann das Alg1 berechnet?
Fällt es dann geringer aus? Z.B. 67% des Krankengeldes?

Antwort geschrieben am 27.05.2007 08:21:53 http://www.123recht.net//anwaltimage...4%7E103433.jpg


Rechtsanwältin Tanja Stiller
Mainzer Strasse 139-141, 66121 Saarbrücken, Tel: 0681-9405552, Fax: 0681-9405549
Kaufrecht, Mietrecht, Sozialrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht
Bewertungen: 109 http://d25cgeawk5536b.cloudfront.net...images/4.5.gif







Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zuerst möchte ich Sie daraufhin weisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall den Gang zu einer Kollegin/ einem Kollegen vor Ort ersetzt.
Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann nämlich die rechtliche Beurteilung komplett anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund, der von Ihnen erhaltenen Angaben und eingesetzten Betrag wie folgt:

Nach § 26 Abs.2 SGB III sind Personen in der Zeit, für die sie Krankengeld beziehen versicherungspflichtig, wenn sie unmittelbar vor Beginn der Leistung versicherungspflichtig waren, eine laufende Entgeltersatzleistung nach dem SGB III (= Arbeitslosengeld) bezogen haben oder eine als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme geförderte Beschäftigung ausgeübt haben.
Sie haben vor dem Bezug von Krankengeld kurzzeitig Arbeitslosengeld bezogen, so dass Sie daher ab Krankengeldzahlung versicherungspflichtig waren (= 16.06.2006).
Ihre Krankenkasse musste also ab diesem Zeitpunkt Beiträge zahlen.
Sind Sie also 12 Monate krank, muss die Krankenkasse 12 Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zahlen.
Sie haben dann durch die Beitragszahlung ein neues Stammrecht erworben.

Nach § 142 Abs.1 SGB III ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld während der Zeit, in der der Arbeitslose Krankengeld zuerkannt wurde.
Der bestehende Anspruch auf Gewährung von Arbeitslosengeld ruht kraft Gesetzes.
Das Ruhen eines Anspruches bedeutet, dass der Anspruch (STAMMRECHT) besteht, jedoch die Geltendmachung von Einzelansprüchen, d.h. die von Zahlungsansprüchen während des Ruhens ausgeschlossen ist.
Der Zahlungsanspruch lebt nach Ablauf des Ruhenszeitraums wieder auf, wenn die Voraussetzungen noch vorliegen, insbesondere die Wirkung der Arbeitslosigkeit.
Die ANSPRUCHSDAUER wird durch das Ruhen des Anspruchs grundsätzlich nicht gemindert, da nur eine Verschiebung des Leistungsanspruchs eintritt.
Im Ergebnis bedeutet dies, dass die Zeit in der Sie Krankengeld bezogen haben, nicht die Anspruchsdauer Ihres Arbeitslosengeldanspruchs mindert.
Werden Sie wieder vor dem 16.06.2007 gesund, bekommen Sie den Rest noch ausgezahlt.

In § 127 Abs. 4 SGB III ist geregelt, dass sich die Dauer des Anspruchs um die Restdauer eines wegen Entstehung eines neuen Anspruche erloschenen Anspruchs verlängert, wenn nach der Entstehung des erloschenen Anspruchs noch 4 Jahre nicht verstrichen sind.
Vorausgesetzt Sie haben 12 Monate Krankengeld bezogen, dann haben Sie ein neues Stammrecht ( für die Dauer von 6 Monaten) erworben.
Mit Entstehung eines neuen Stammrechts erlischt gemäß § 147 SGB III der alte Anspruch auf Arbeitslosengeld.
Im Ergebnis bedeutet dies, dass Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld von 6 Monaten plus den Rest aus dem alten Anspruch haben.
Ihnen geht also nichts verloren. Es wird zusammengerechnet.

Bezüglich der HÖHE des Arbeitslosengeldes gilt folgendes:
Hat der Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist gemäß § 131 Abs.4 SGB III das Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.
Da Sie vor Entstehung des neuen Stammrechts arbeitslos waren, ändert sich an dem Bemessungsentgelt nichts
(vorausgesetzt Sie werden vor dem 01.07.2007 wieder gesund, ansonsten ist das Krankengeld Bemessungsgrundlage).
Werden Sie wieder vor dem 01.07.2007 gesund, wird also das gleiche Bemessungsentgelt wie bei Ihrer Arbeitslosmeldung zum 01.07.2005 berücksichtigt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe
Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin Tanja Stiller
ZITATENDE
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:33   #13
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Also aus eiigener Erfahrung:

78 Wochen Krankengeld,anschliessend (damals 03 gabs das noch)
23 Monate Alg 1,dann wieder 78 Wochen wegen neuer Erkrankung und danach wieder 3 Monate Alg 1 bis zur Rente.Und mein KG und Alg 1 waren durchgehend die gleiche Summe.Und auch das Alg 1 für die 8 Monate Neuanspruch blieb gleich.

Glaubs einfach und mach Dich nicht verrückt.
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 19:17   #14
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Guten Abend
Danke für die Antworten.
ja ich glaub es ja.

ich trau nur den SB nicht übern Weg, da hab ich schon einiges hinter mir.
ich will nämlich in die Altersrente mit 63 (Schwerbehindert) in 2012 und will mich vorher nicht noch in die viel geringere EM-Rente reindrücken lassen, die ich dann für immer hinnehmen muß.
-so sagte man mir jedenfalls bei der Rentenstelle.
und man gab mir auch den freundlichen Rat alles bis Aussteuerung und ALG hinzuziehen, um möglichst wenig Abschläge bei der Altersrente zu bekommen...
ich erfuhr aber erst hier, daß auf den Krankengeldbezug ein Neuanspruch ALG besteht.
Also Danke nochmal
Gruß
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 02:11   #15
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Rikie,

immer mit der Ruhe, ich denke da wie @Hoffmannstropfen, und SO verstehe ich die aktuelle Rechtslage auch.

Hast dir viel Mühe gemacht mit dem Kopieren dieses anderen Falles, aber sorry, DAS ist MIR zuviel und ZU kompliziert, da blicke ich überhaupt NICHT durch und wie gesagt, hat sich da inzwischen das Eine oder Andere schon wieder geändert


Zitat:
ich trau nur den SB nicht übern Weg, da hab ich schon einiges hinter mir.
Glaube ich dir gerne!

Zitat:
ich will nämlich in die Altersrente mit 63 (Schwerbehindert) in 2012
Verstehe ich jetzt nicht so ganz, mit 63 in "normale" vorgezogene Altersrente = Abzug 0,03 pro Monat bis zur Regelaltersgrenze (mindestens 65 Jahre!)

Eine Kürzung bei der Rente für Schwerbehinderte ist vom konkreten Geburtsjahrgang /Monat abhängig, das geht auch nicht mehr lange ab 63 OHNE Abzug.

Kannst ja mal hier reinschauen, könnte bei dir noch passen je nach Geburtsmonat.

Deutsche Rentenversicherung - Startseite - Altersrente für schwerbehinderte Menschen


Zitat:
und will mich vorher nicht noch in die viel geringere EM-Rente reindrücken lassen, die ich dann für immer hinnehmen muß.
Na, darum mach dir mal KEINE Sorgen so schnell bekommt man keine EM-Rente mehr heutzutage.
Bei meinem Männe hat das 4 Jahre gedauert und ich bin auch gerade erst am Sozialgericht damit, 1,5 Jahre NACH der Antragstellung.

Zitat:
-so sagte man mir jedenfalls bei der Rentenstelle.
und man gab mir auch den freundlichen Rat alles bis Aussteuerung und ALG hinzuziehen, um möglichst wenig Abschläge bei der Altersrente zu bekommen...
Wenn du es mit dem Krankengeld bis zur Aussteuerung hinziehen kannst (wann wäre denn das ungefähr, hast du das schon mal ausgerechnet?) hört sich das zunächst gut an!

ABER wenn du danach zur AfA mußt (wegen der Aussteuerung) dann KANN es passieren, dass du die EM-Rente beantragen MUSST, damit du überhaupt ALG bekommst.

Wenn du dann schon deine Rente wegen Schwerbehinderung beantragen kannst (ca. 6 Monate vorher), ist das (vermutlich) kein Problem mehr, glaube aber auch nicht wirklich, dass die DRV dann noch eine EM-Rente zahlen möchte, wenn du bald in eine andere Rente gehen könntest

Die Antragstellung auf EM bewirkt ja noch nicht automatisch die Kürzung einer anderen Renten-Art.

Hängt ALLES ein wenig davon ab, in welchem Monat (GENAU) du in (die von dir geplante) Rente gehen kannst 2012 und für wie lange du aktuell noch Krankengeld bekommen würdest, bis zur Aussteuerung.

Zitat:
ich erfuhr aber erst hier, daß auf den Krankengeldbezug ein Neuanspruch ALG besteht.
Das ist auf jeden Fall korrekt und wenn es nur noch wenige Monate bis zu deiner Rente (mit 63) wären, denke ich NICHT, dass dich die AfA dann "zwingt" eine EM-Rente zu beantragen.

Wie die das dann genau regeln weiß ich allerdings auch nicht.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 15:07   #16
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

hallo Doppeloma
hab dank für deine so ausführliche Antwort.
vielleicht geht auch alles einfacher, als gedacht,
ich wollte eben vorher gut informiert sein.
Hier meine Planung:
Aussteuerung zum 5.Mai 2011.
dann Altanspruch 4 Monate ALG 1.

Meine Altersrente für Schwerbehinderte könnte ich regulär zum 1.9.2012 bekommen, ohne Abzüge.das ist bei der Rentenversicherung schon mal geklärt.
Dazwischen fehlt mir eben die Zeit vom Sept.2011 bis Sept.2012.
Man riet mir die Rente schwerbehindert (63 Jahre) mit 3,6 % Abschlägen schon in diesem Jahr im Sept. zu nehmen. also ein Jahr früher, das geht auch.
nur rechnet man ja auch mit jedem Euro und wenn ich es rausschieben kann, um die Abschläge zu verringern, dann wär das schon gut.
also dachte ich , daß ich mit dem ALG , das ich aus der Zeit der Krankschreibung als Neuanspruch haben könnte , wieder eine Weile hinkomme. nur da ist mir nicht klar gewesen, auf welcher Grundlage dies dann berechnet wird.

Ich habe ienige schlechte Erfahrungen,den SB von vor meiner Krankheit habe ich wegen Nötigung (mit Hilfe eines Juristen ) verklagt.
ich hatte da so viel Stress, ist alles zurückgewiesen worden,
das war ja wohl klar,
Deswegen auch meine Bedenken, wenn ich mich wieder in diesem Amt melden muß.
und neuer Stress ist für meine Gesundheit nicht sehr förderlich.

"Wissen ist Macht"
wer hat das mal gesagt ? war es der alte Lenin, oder ?
Aber es stimmt.
und danke, daß ihr mir dabei geholfen habt, mehr zu wissen...

LG
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 04:45   #17
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

Hallo Rikie,

schön, wenn dir die Infos in deinen Überlegungen weiter geholfen haben

Zitat:
Man riet mir die Rente schwerbehindert (63 Jahre) mit 3,6 % Abschlägen schon in diesem Jahr im Sept. zu nehmen. also ein Jahr früher, das geht auch.
Bitte nicht verübeln, aber wenn ich die Möglichkeit hätte mit 3,6 % Abzug in Rente zu gehen, ICH würde es SOFORT tun, WER weiß schon, wie lange er seine Rente noch genießen kann
Da würde ich auf diese paar € (und meine Rente ist wahrlich ziemlich bescheiden!) pfeifen und lieber mein Leben so gut es geht noch (OHNE Ämterstress) genießen

Alles Gute für dich!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 16:08   #18
Rikie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 88
Rikie
Standard AW: Dauer Krankengeld / AHB und Aussteuerung

INFO

hallo an alle

nun ist es perfekt
ich bin nach 1,5 Jahren krank, ausgesteuert worden
und habe mich gleich mit dem Brief der KK beim Arbeitsamt gemeldet.
Es gab hier mal keine Probleme, auch SB war o.k.

also ich bekomme nach Aussteuerung meinen Restanspruch von ALG 1, das waren noch ca 2 Monate und auf die Krankheit noch rund 8 Monate ALG 1 Neuanspruch.
Habe den Bewilligungsbescheid bis März 2012 bekommen und die Höhe des ALG ist so wie im Anfang ALG 1.
sogar noch paar Euro mehr, wahrscheinlich hängt das mit der Lohnsteuertabelle 2011 zusammen,
denn da fand ich die Differenz.
nun vorerst : Ende gut-alles gut.
Jetzt bloß gesund bleiben, damit ich nach dem ALG Bezug ,
meine Altersrente mit 63 (schwerbehindert) auch wirkllich in Anspruch nehmen kann. Nur noch 3 Monate früher als regulär.

Viele Grüße
Rikie
Rikie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aussteuerung, dauer, krankengeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankheit, Aussteuerung, ALG 1 ? Kicker ALG I 49 30.05.2013 20:20
Von Aussteuerung in Arbeitslosengeld 1 lui50 ALG I 25 17.03.2011 12:55
aussteuerung aus KK zum 5.10.2010 frau antje Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 30 17.11.2010 14:09
Alg I nach Aussteuerung sashimi ALG I 10 14.11.2010 14:59
Ungekündigt und nun Aussteuerung Wom71 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 25.09.2010 12:51


Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland