Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  47
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2011, 10:50   #1
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Hallöchen,

ich habe GdB 60 u.a. wegen Bandscheibe,Tinnitus, Schwindel und Psoriasis. Rente wurde abgelehnt, ich darf aber nur körperlich leichte Tätigkeiten überwiegend im Sitzen ausführen.
Nach 9 Monaten MAE sollte ich eigentlich was auf dem 1.Arbeitsmarkt bekommen, was meinem Beruf als Bürokauffrau entspricht. Nun habe ich einen Vermittlungsvorschlag und heute Vorstellungsgespräch als Hilfskraft Altenpflege bekommen
Bin schon ganz nervös denn was ich darüber gehört habe, erfüllt doch nie und nimmer die o.g. Anforderungen oder ?
Mein SB wird auch dabei sein heute und er gab mir noch den "Tipp" nicht auf meine körperlichen Beschwerden einzugehen bei dem Gespräch. Darf ich nicht mal nachfragen ob die Arbeit denn leidensgerecht (wie das so schön heißt), ist ? Habt Ihr bitte Ratschläge für mich wie ich mich verhalten soll ?
Danke schon mal
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:09   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Dein SB hat beim Vorstellungsgespräch nichts zu suchen. Hier geht es um vertrauliche persönliche Dinge, und dies ist allein eine Angelegenheit zwischen Bewerber und Stellenanbieter. Du solltest dich darauf nicht einlassen.

Der "Tipp" des SB ist äußerst bedenklich. Du bist nicht nur berechtigt, sondern sogar verpflichtet, einen Stellenanbieter auf gesundheitliche Probleme aufmerksam zu machen, die dich realistischerweise an der Erfüllung der beruflichen Aufgaben hindern können. Tust du das nicht, kann der Arbeitgeber später den Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten. Möglicherweise liegt dann sogar ein Betrugsversuch (Eingehungsbetrug, also das Versprechen einer objektiv nicht erbringbaren Leistung) vor, mitsamt der Beihilfe/Anstiftung des SB dazu. Das solltest du ihm mal vergegenwärtigen.

Selbstverständlich darfst du dich nicht nur, sondern mußt dich sogar nach den Anforderungen der Stelle an dein Leistungsvermögen detailliert erkundigen und auch klar sagen, wenn du dich diesen aufgrund deiner eigenen gesundheitlichen Probleme nicht gewachsen fühlst.

Sind deine gesundheitlichen Einschränkungen dem Vermittler offiziell bekannt, liegt also ein entsprechendes Gutachten des Ärztlichen Dienstes der Arbeitsagentur in den Akten? Wirst du von der für Schwerbehinderte zuständigen Abteilung der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters betreut?

Alten- und Krankenpflege kann eine körperlich und seelisch stark belastende Aufgabe sein. Ich habe auf den ersten Blick starke Zweifel, ob dieses Angebot für dich zumutbar ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:11   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat:
ich darf aber nur körperlich leichte Tätigkeiten überwiegend im Sitzen ausführen.
Ich würde das Angebot wegen Unzumutbarkeit ablehnen... und mich über die SB beschweren
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 16:54   #4
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Bin gerade zurück vom Vorstellungsgespräch, das lief wie folgt ab:
Es saßen 3 Leute da: der Chef, eine Dame von der Pflegeeinrichtung und der SB... Hab mich gar nicht getraut, irgendwas zu sagen. Ich wurde dann gefragt ob ich schon Erfahrung in der Altenpflege habe, was ich verneinte. Die Dame beschrieb dann meine Aufgaben, also Frühstück vorbereiten, beim Essen helfen,abräumen. Dann die Leute beschäftigen oder spazieren gehen, Mittag vorbereiten, beim Toilettengang helfen, Mittag abräumen und wieder die Leute beschäftigen.

Der Chef fragte dann welche Arbeitszeiten ich mir vorstelle - 20,30 oder 40 Stunden und ich hab gesagt, erstmal 20 würden reichen.Okay für die ersten 2 Wochen 20 Stunden (600 € brutto) und dann steigern meinte er. Der SB hat gar nix gesagt aber ich hab mich wirklich sehr unter Druck gesetzt gefühlt.

Die Dame fragte zum Glück noch ob ich EInschränkungen habe, was ich dann auch bejahte und wie oben beschrieben angegeben habe. Sie meinte dann, darauf könnten sie sich einstellen, also das wäre nicht problematisch, Geschirrspüler bedienen und mal was abwischen könne ich doch und wenn jemand hinfällt, sind auch Leute da, die ihn aufheben würden.

Morgen soll ich nochmal hinkommen und den AV unterschreiben. Mir ist wirklich nicht wohl bei der Sache, ich fühle mich mental überhaupt nicht in der Lage das durchzustehen.

Ich glaube dass der SB mich nur in diese F-TEC Maßnahme reindrücken will, die ich eigentlich nicht machen wollte, da sie wirklich sinnlos ist. Das Ziel war ja seit Jahresbeginn mich im kaufmännischen bzw. EDV Bereich einzugliedern aber dieser Job ist doch meilenweit davon entfernt.
Soll ich das morgen doch ablehnen und welche Konsequenzen könnte das haben? Danke für Eure Hilfe.
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 17:43   #5
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Wenn Du ablehnst wirst Du wohl sanktioniert. Meinst Du nicht der Spatz in der Hand, der angebotene Job, ist erstmal besser als die Taube auf dem Dach? Du kannst Dich ja weiter bewerben während Du dort arbeitest.

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 17:49   #6
Winnie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.01.2007
Beiträge: 23
Winnie
Daumen hoch AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Mit Deinem GdB 60 bist Du doch auf der sicheren Seite. Hast Du vielleicht auch noch ein ärtzl. Attest? Dann kann doch nicht viel passieren.
Winnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 18:02   #7
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

@lakritzkatze

Ganz ehrlich gesagt: Schwierigkeiten hast du dir zu einem erheblichen Teil selber verursacht.

Wenn dir die Anwesenheit des SB beim Vorstellungsgespräch unbehaglich war, hättest du den zu Beginn höflich, aber bestimmt zum Verlassen des Raumes aufforden können. Er hat keinerlei automatisches Anwesenheitsrecht bei Vorstellungsgesprächen. Offensichtlich war er auch weniger als Hilfe oder psychologische Unterstützung für dich da, sondern als Aufpasser und Kontrolleur.

Wenn du laut Gutachten nur Tätigkeiten "überwiegend im Sitzen" verrichten kannst und darfst (also typischerweise Büroarbeit), kannst du die beschriebene Tätigkeit ohne weiteres als unzumutbar ablehnen, da sie ganz offensichtlich nicht den Vorgaben entspricht.

Es wäre für dich wichtig, genau zu wissen, welche Einschränkungen bei der Tätigkeit bei der Vermittlung berücksichtigt werden müssen - also Gutachten anfordern, falls noch nicht geschehen, und erforderlichenfalls korrigieren lassen. Nur so kannst du beurteilen, ob dir eine unzumutbare Tätigkeit vermittelt wurde.

Wirst du von der für Schwerbehinderte zuständigen Abteilung der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters betreut, oder ist das die allgemeine Arbeitsvermittlung?

Vielleicht wäre es für die Zukunft auch hilfreich, diese Probleme nicht erst ein paar Stunden vor dem Gespräch zu schildern, weil man dir dann besser wird helfen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 18:18   #8
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat:
beim Toilettengang helfen
also ich komme aus der Krankenpflege und diese Tätigkeit würde ich mit Bandscheibenproblemen ablehnen!

Im übrigen, hast du die Psoriasis auch an den Händen/Armen?
Das wäre meiner Meinung nach hygienisch äußerst bedenklich und eine Tätigkeit in der Pflege ist da alles andere als günstig.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:50   #9
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von Sufenta Beitrag anzeigen

Im übrigen, hast du die Psoriasis auch an den Händen/Armen?
Ja ich bekomme derzeit täglich Bestrahlungen , habe das aber auch gesagt und sie meinte dann nur irgendwas von Desinfektionsmittel
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:13   #10
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Na ja - nach nochmaligem Lesen habe ich wirklich den Eindruck, daß man da nur eine billige Arbeitskraft sucht, vielleicht noch in "guter Zusammenarbeit" mit dem Jobcenter. Mit brutto 6,90 €/Stunde ist die Stelle auch nicht so berauschend bezahlt. Auf deine Gesundheit und körperliche Belastbarkeit scheint man da weniger Rücksicht zu nehmen.

Also Zusammenfassung aus meiner Sicht: wenn laut amtlichem Gutachten dir nur "leichte körperliche Tätigkeiten vorwiegend im Sitzen" zumutbar sind, dann gehört eine Haushalts- und Küchentätigkeit wie beschrieben eindeutig nicht dazu. Diese könntest du dann ohne weitere Diskussion als unzumutbar ablehnen und den Arbeitsvertrag nicht unterschreiben. Sonst siehe die bisherigen Beiträge.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:49   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

...und von wegen: Geschirr spülen kann man doch oder so.

Je nach Anzahl der Bewohner kann das richtig Schwerstarbeit sein.

Was machst Du, wenn ein Bewohner mit 90 Kilo hinfällt u. niemand in der Nähe ist?

Die haben gut reden dort............
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:56   #12
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Ja ich bekomme derzeit täglich Bestrahlungen , habe das aber auch gesagt und sie meinte dann nur irgendwas von Desinfektionsmittel
OK, das ist ein sachlicher Grund, jeglichen Patientenkontakt abzulehnen, ebenso den Kontakt zu Lebensmitteln bzw. Gegenständen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.
Es ist eine massive Gefährdung für dich UND die Patienten (bzw. im Altenheim sinds ja Bewohner )
Sowohl die Benutzung von Desinfektionsmitteln als auch das Benutzen von Handschuhen (die ja i.d.R. aus Kostengründen aus Latex sind) ist meiner Meinung nach kontraindiziert. Desinfektionsmittel können dazu führen, dass es zu Wundheilungsstörungen der Psoriasis kommt, sowie wird es vermutlich mächtig auf deiner Haut brennen, da diese Desinfektionsmittel Alkohol enthalten.
Und die Latexhandschuhe verursachen bei vorgeschädigter Haut ziemlich oft Allergien, was widerum ein großes Problem wird, wenn man irgendwann mal selbst Patient ist.

Die betroffenen Hautstellen lassen sich auch nicht so sicher desinfizieren wie gesunde Haut und bieten Eintrittpforten für Keime, was bei vorgeschädigter Haut zu massiven Infektionen führen kann. Und wenn man die Hände halt nicht grad einige Zeit in eine Desinfektionslösung eintaucht, befinden sich noch Patientengefährdende Keime an den Händen. Glatte Hände lassen sich deutlich besser (und dennoch schwer) desinfizieren.

Also ich bin der Meinung, dass dieser Job allein schon wegen der Hauterkrankung nicht Zumutbar ist.

Arbeiten in der Pflege erfordert meines Wissens (jedenfalls war das mal so) gesundheitliche Eignung, die der Betriebsarzt feststellen muss.
Ohne das ausdrückliche OK (und nicht: OK mit Einschränkungen!) würde ich dort keinen Handschlag tun.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:03   #13
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von Sufenta Beitrag anzeigen
also ich komme aus der Krankenpflege und diese Tätigkeit würde ich mit Bandscheibenproblemen ablehnen!

Im übrigen, hast du die Psoriasis auch an den Händen/Armen?
Das wäre meiner Meinung nach hygienisch äußerst bedenklich und eine Tätigkeit in der Pflege ist da alles andere als günstig.
Hallo Lakritzkatze,
ich warne dringend davor, mit Deinem Krankheitsbild diesen Job anzutreten!
Wie Gurkenaugust richtig sagte, die suchen einen billigen HiWi!
Und glaube mal nicht, dass es bei "leichten Tätigkeiten" bleibt , das ist schlicht fernab der Realität.
Hör' auf Deinen Bauch, der versucht doch die ganze Zeit, Dir zu sagen, Finger weg!
Psoriasis und Desinfektionsmittel, das kann Schübe übelster Art auslösen.
Mal eben beim Toilettengang helfen, Sturzgefahr, und dann?
Die prof. Pfleger/innen haben Zeitdruck ohne Ende, da ist sehr schnell mal ein (nicht fachliches) Umlagern ein weiterer Aufgabenbereich.
Besprich das bitte kurzfristig mit Deinem Arzt, ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser in Kenntniss Deines Gesundheitszustandes zuraten wird.Der weiß nämlich recht genau, wie es in diesen Heimen abgeht.
Lass Dich nicht verheizen, bitte!
Alles Gute und ein gerüttelt Maß an Mut wünscht Dir

Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:11   #14
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.155
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Bin gerade zurück vom Vorstellungsgespräch, das lief wie folgt ab:
Es saßen 3 Leute da: der Chef, eine Dame von der Pflegeeinrichtung und der SB... Hab mich gar nicht getraut, irgendwas zu sagen. Ich wurde dann gefragt ob ich schon Erfahrung in der Altenpflege habe, was ich verneinte. Die Dame beschrieb dann meine Aufgaben, also Frühstück vorbereiten, beim Essen helfen,abräumen. Dann die Leute beschäftigen oder spazieren gehen, Mittag vorbereiten, beim Toilettengang helfen, Mittag abräumen und wieder die Leute beschäftigen.

So wie ich weiß, muss bei Schwerbehindeten auch der Behindertenbeauftrage anwesend sein. Und falls ein Betriebsrat exestiert hockt da auch immer einer beim Vorstellungsgespräch.

Frühstück vorbereiten ist überwiegend im Stehen, Beim Essen helfen bedeutet Füttern - das darfst du gar nicht
abräumen ist auch tragen und stehen und gehen
Mittag vorbereiten und gleichzeitig beim Toilettengang helfen und alle anderen dort beschäftigen?

Vor einigen Wochen las ich schon mal von einer Frau, die in so einem Pflegeheim arbeiten sollte.
Das war aber wie eine offene Küche mit angrenzendem Wohnzimmer. Die Arbeiten sollten die gleichen sein, die du beschrieben hast.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:13   #15
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Kleine Bitte meinerseits: es heisst nicht "füttern", das sind keine Babies, es heißt korrekt: Nahrung (an)reichen.

Danke
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:16   #16
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.217
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Beim Toilettengang helfen, dann prost Mahlzeit. Dazu gehört auch eine Rollstuhlfahrerin aus dem Bett in den Rollstuhl zu helfen und dann auf die Toilette. Das ist schwere körperliche Arbeit.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:21   #17
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.155
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Kleine Bitte meinerseits: es heisst nicht "füttern", das sind keine Babies, es heißt korrekt: Nahrung (an)reichen.

Danke
Wenn es bei der Erwachsenenpflege Nahrung anreichen genannt wird, ist es für mich füttern. Außerdem versteht das jeder.

Nahrung ( AN)reichen bedeutet für mich, dass ich dem Menschen ein Brot in die Hand drücke oder ihm die Kartoffeln auf den Teller gebe.

Müssen die alten Leute denn auch darum bitten, dass man ihnen Nahrung (an)reicht oder dürfen die darum bitten, dass man sie füttert.

Ich hatte einen alten Bekannten, 100 Jahre. Der Schwiegersohn hat ihm die Nahrung in mundgerechte Stücke geschnitten, die Schnabeltasse hingestellt und ist wieder runter in seine Wohnung.
Das war in meinem Sinne Nahrung anreichen.

Der alte Mann bekam aber die Arme gar nicht mehr hoch und wenn, dann traf er den Mund nicht. Wenn er dann zwei Bisschen geschafft hatte, war der Rest des Essens kalt.

Er lies sich gerne füttern.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:26   #18
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Wenn es bei der Erwachsenenpflege Nahrung anreichen genannt wird, ist es für mich füttern. Außerdem versteht das jeder.

Nahrung ( AN)reichen bedeutet für mich, dass ich dem Menschen ein Brot in die Hand drücke oder ihm die Kartoffeln auf den Teller gebe.
In der Pflege nennt man es auch nicht "füttern", das bringt man jedem Auszubildenden dort als Erstes bei.
Hat was mit Achtung zu tun.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:36   #19
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat:
Ich hatte einen alten Bekannten, 100 Jahre. Der Schwiegersohn hat ihm die Nahrung in mundgerechte Stücke geschnitten, die Schnabeltasse hingestellt und ist wieder runter in seine Wohnung.
Das war in meinem Sinne Nahrung anreichen.
Ist aber in der Pflegesprache nicht korrekt und wie hanni sagt schon irgendwie entwürdigend.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:45   #20
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.155
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
In der Pflege nennt man es auch nicht "füttern", das bringt man jedem Auszubildenden dort als Erstes bei.
Hat was mit Achtung zu tun.

Naja, versteh ich jetzt nicht ,was das mit Achtung zu tun hat. Neue Wörter für altbekannte Begriffe bringens auch nicht.

Ich fütter doch lieber liebevoll einen alten Menschen, anstatt ihm das angereichte Essen in den Mund zu stopfen oder auch nicht.

Ich denke auch, dass man beim Füttern einem Menschen näher ist, als mit dem förmlichen anreichen.

Aber die Bezeichnung ist ja egal - ob jetzt Essen anreichen oder Füttern.

Der Endeffekt ist ja der, dass die Fragestellerin dem alten Menschen irgendwie das Essen oder wohlklingender ausgedrückt, die Nahrung, in den Mund befördern soll. Dafür gibts sicher auch einen anderen Ausdruck, den ich aber nicht kenne, da ich nicht in der Pflege gelernt habe.

Mein Hinweis sollte eigentlich darauf abzielen, dass man die obige Tätigkeit erst lernen muss, wenn man diese in einer öffentichen Einrichtung zu verrichten hat.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:47   #21
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.217
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

In Deutschland findet doch ständig eine Wortverdrehung und Begriffsveränderung statt. In Düsseldorf wird jetzt die Afa in Jobvermittlung umbenannt. Ändert sich für irgendeinen etwas? Das schlimme ist das Ergebnis, keiner weiß eigentlich nicht mehr, was gemeint ist. Das alte Wort "füttern"war doch völlig klaro. Eine Mutter füttert ihr Baby, in dem sie in den geöffneten Babymund den Löffel mit Brei schiebt. Was zur Hölle tut sie, wenn sie ihm die Nahrung anreicht?
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:27   #22
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

wir reden über erwachsene Menschen, nicht über Babies.

Und "füttern" ist abwertend, dieser Ausdruck wird im Pflegebereich niemals verwendet.
Hat schon seinen Grund
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:44   #23
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
wir reden über erwachsene Menschen, nicht über Babies.

Und "füttern" ist abwertend, dieser Ausdruck wird im Pflegebereich niemals verwendet.
Hat schon seinen Grund
wenn "füttern" abwertend sein soll was ist dann mit den im heimen üblichen (über die flur gerufene) anweisung dass ein herr xy noch "gepampert" werden müsse?

erzähl mir nichts von heimen. gerade die städtischen nehmen es mit umgangsformen nicht so genau; vor allem bei schwerstpflegebedürftigen.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:51   #24
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Soll ich das morgen doch ablehnen und welche Konsequenzen könnte das haben? Danke für Eure Hilfe.
Ich würde morgen NICHTS unterschreiben! Ich würde drauf bestehen, den Vertrag zur Prüfung mitnehmen zu dürfen, das kann dir niemand verwehren. So gewinnst du erst einmal Zeit...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 22:56   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Job im Pflegeheim mit GdB 60 ?

Welche konsequenzen hat es, wenn du dich da kaputt machst?

Besorge dir von deinem Arzt ein Attest daß der Job für dich ungeeignet ist, dann muß dein SB dich erst zum med. Dienst schicken.

Laß dich bitte nicht einschüchtern... oder geh morgen zu deinem Arzt, wenn du glaubst, das morgen nicht durchstehen zu können. Solchen SB muß man Paroli bieten!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
pflegeheim

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mann im Pflegeheim, Frau in eigener Wohnung redfly Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 26.10.2014 20:56
Mutter in Pflegeheim (Wohngemeinschaft) - Allgemeine Fragen metrosafe200 Allgemeine Fragen 1 21.06.2010 12:55
Kostenfrage bei Unterbringung im Pflegeheim ladydi12 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 16.11.2009 21:56
Ein-Euro-Job im Pflegeheim vagabund Ein Euro Job / Mini Job 6 19.12.2005 08:50


Es ist jetzt 20:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland