Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> erwerbsmdg./erwerbsunfähig/ Amtsarzt

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2011, 10:07   #1
hertz 4->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 21
hertz 4
Standard erwerbsminderung/ erwerbsunfähigkeit Amtsarzt

war vor längerer Zeit bei einem Neurologen/ Psychiater der mich Untersucht hatte. ganze ging zum Amtsarzt der mich nach Aktenlage in die Stufe Erwerbsminderung/unfähigkeit eingestuft hatte
bin mit Ergebnis nicht zufrieden ( hatte eine Krise)...wußte nicht wie ich dagegen Widerspruch einlegen konnte
jetzt ist es so das ich vor Existenzverlust stehe und nicht weiter weis womit ich meine Miete, Nebenkosten, Verpflegung weiter bezahlen kann.Obdachlosigkeit.( an welches Amt wenden)
bräuchte wohl einen Juristen / Anwalt der sich im Bereich Sozialrecht, Arbeitsrecht auskennt und mich wenn nötig auch vor Gericht gegen Jobcenter/ Agentur vertritt.
meine Frage wäre was kostet ein Beratungsschein, wo bekomme ich den und welcher Jurist/ Anwalt in Wuppertal kann mir da weiterhelfen ( guten) möchte nichts anderes als wieder in Arbeit sprich auf allg. Arbeitsmarkt kommen und das geklärt wird das die Gesundheit wieder hergestellt ist ( Krise)... wurde falsch Diagnostiziert/ eingestuft. hatte eine depression...alles zuviel gewesen ( Konzentration) Psych. Druck
hertz 4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2011, 10:16   #2
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: erwerbsminderung/ erwerbsunfähigkeit Amtsarzt

Adressen — Tacheles Adressdatenbank

Ein Beratungsschein ist beim Amtsgericht oder direkt vom Anwalt beantragt kostenlos, der Anwalt kann aber 10 Euro für die Beratung verlangen.

Tacheles ist in Wuppertal, da solltest Du sehr kompetente Hilfe finden: Impressum von www.tacheles-sozialhilfe.de

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 12:40   #3
hertz 4->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 21
hertz 4
Standard erwerbsmdg./ unfähigkeit

wurde von Amtsarzt so eingestuft bin aber damit nicht zufrieden möchte wieder arbeiten ( Vollzeit) wie ist das weitere vorgehen ??
kann Rentenvers. mir da helfen....einfach Vollzeit Job annehmen, AGH, Widerspruch ?? in welcher Zeit ??? möchte normal arbeiten brauche höchstens aufbau ( durch Arbeit) an wen muss ich mich da wenden
hertz 4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 12:53   #4
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

Zitat von hertz 4 Beitrag anzeigen
wurde von Amtsarzt so eingestuft bin aber damit nicht zufrieden möchte wieder arbeiten ( Vollzeit) wie ist das weitere vorgehen ??
kann Rentenvers. mir da helfen....einfach Vollzeit Job annehmen, AGH, Widerspruch ?? in welcher Zeit ??? möchte normal arbeiten brauche höchstens aufbau ( durch Arbeit) an wen muss ich mich da wenden

bei der DRV einen Antrag auf Teilhabe zum Arbeitsleben stellen, evtl dort vorher beraten lassen

Deutsche Rentenversicherung Bund - Teilhabe am Arbeitsleben
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 12:54   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

Niemand kann Dich doch zwingen, EM zu beantragen...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 13:22   #6
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Niemand kann Dich doch zwingen, EM zu beantragen...
Doch, denn EM-Rente ist eine vorrangige Leistung.
Notfalls kann das Jobcenter sogar selber den Antrag für den TE stellen:

Zitat:
SGB II
§ 5 Verhältnis zu anderen Leistungen


(3) Stellen Hilfebedürftige trotz Aufforderung einen erforderlichen Antrag auf Leistungen eines anderen Trägers nicht, können die Leistungsträger nach diesem Buch den Antrag stellen sowie Rechtsbehelfe und Rechtsmittel einlegen. Der Ablauf von Fristen, die ohne Verschulden der Leistungsträger nach diesem Buch verstrichen sind, wirkt nicht gegen die Leistungsträger nach diesem Buch; dies gilt nicht für Verfahrensfristen, soweit die Leistungsträger nach diesem Buch das Verfahren selbst betreiben.

hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 13:33   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Doch, denn EM-Rente ist eine vorrangige Leistung.
Notfalls kann das Jobcenter sogar selber den Antrag für den TE stellen:
Wenn ich denke, ich kann arbeiten gehen, dann geh ich arbeiten. Wer will mir das verwehren?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 13:40   #8
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

das hat auch niemand bestritten, aber man kann sich halt nicht "aussuchen", im SGBII zu bleiben.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 13:42   #9
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

TE will ja nicht im SGB III bleiben:

Zitat von hertz 4 Beitrag anzeigen
...bin aber damit nicht zufrieden möchte wieder arbeiten ( Vollzeit)...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 13:56   #10
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: erwerbsmdg./ unfähigkeit

*seufz*
es hindert ihn auch niemand daran, eine Arbeit aufzunehmen,
er kann sogar noch Unterstützung dabei bekommen,
siehe mein Beitrag:






Zitat von hanni Beitrag anzeigen
bei der DRV einen Antrag auf Teilhabe zum Arbeitsleben stellen, evtl dort vorher beraten lassen

Deutsche Rentenversicherung Bund - Teilhabe am Arbeitsleben

Du hast das mit dem"Zwang" eingebracht und ich habe die dafür geltende Rechtsgrundlage gepostet.

Solange er keine nachrangigen Leistungen erhält, muß er keine EM-Rente beantragen, das ist ja klar.

Aber falls er auch nur einen Euro bei einem nachrangigen Leistungsträger beantragt, wird dieser selbstverständlich auf Beantragung vorrangiger Leistungen bestehen.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 14:07   #11
hertz 4->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 21
hertz 4
Standard erwerbsmdg./erwerbsunfähig/ Amtsarzt

wenn der Amtsarzt mich für erwerbsmdg/ unfähig eingestuft hat ( wohl gemerkt nur Amtsarzt und nicht Rentenversicherung) und ich meine ich könnte arbeiten und nehme eine Vollzeitstelle auf dem allg. Arbeitsmarkt an (ZA oder normale Stelle) könnte/ dürfte ich das ?? würde damit ja widerlegen das ich doch arbeiten kann und nicht wie vermutet/ eingestuft nicht in der Lage....wie sieht es Versicherungsmäßig aus ??? ( mit der Gesundheit weis Amtsarzt und FM) nur FM will mich scheinbar nicht vermitteln nur wie sieht es aus wenn ich von meiner Seite einfach was annehme....
hertz 4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 14:14   #12
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.110
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: erwerbsmdg./erwerbsunfähig/ Amtsarzt

Bitte ein Thema nur einmal posten - nicht dreimal!


.
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 15:17   #13
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: erwerbsmdg./erwerbsunfähig/ Amtsarzt

Zitat von hertz 4 Beitrag anzeigen
wenn der Amtsarzt mich für erwerbsmdg/ unfähig eingestuft hat ( wohl gemerkt nur Amtsarzt und nicht Rentenversicherung) und ich meine ich könnte arbeiten und nehme eine Vollzeitstelle auf dem allg. Arbeitsmarkt an (ZA oder normale Stelle) könnte/ dürfte ich das ?? würde damit ja widerlegen das ich doch arbeiten kann und nicht wie vermutet/ eingestuft nicht in der Lage....wie sieht es Versicherungsmäßig aus ??? ( mit der Gesundheit weis Amtsarzt und FM) nur FM will mich scheinbar nicht vermitteln nur wie sieht es aus wenn ich von meiner Seite einfach was annehme....

Du kannst machen was Du für Dich für richtig hälst. Ich gehe mal davon aus, dass Du keinen Betreuer hast und vollumfänglich geschäftsfähig machen. Wenn das so ist steht es Dir frei zu arbeiten wo und was Du willst.

Allerdings solltest Du bedenken, das eine Depression schnell wieder kommen kann und damit die nächste Krise. Vielleicht schließt Du einen Kompromiss und lernst, wie Du eine Krise bewältigen kannst.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtsarzt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwerbsunfähig mit 25 Milla Grundsicherung SGB XII 6 11.01.2010 10:45
Amtsarzt, oder kein Amtsarzt senora Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.10.2009 20:02
Sehbehindert - erwerbsunfähig? Rechtsverdreher Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 58 30.05.2007 10:03
Erwerbsunfähig und Gewerbe? Marcus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 28.03.2007 14:59


Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland