Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Chronische Krankheit

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2011, 08:29   #1
marborus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.03.2010
Beiträge: 27
marborus
Standard Chronische Krankheit

Hallo,
weiß jemand vielleicht, ob man als chronisch Kranker einen Anspruch auf mehr Erwerbsminderungsrente hat? Und wie das im privaten Bereich aussieht.
Gruß
Markus
marborus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 09:20   #2
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Chronische Krankheit

Hallo Markus,

jede chronische Krankheit muss ärztlich festgestellt werden.
Mit diesem Attest (Arztbericht) stelltst Du einen Antrag beim Versorgungsamt; auf Zuweisung eines GdB (Grad der Behinderung). Dem Versorgungsamt (VA) eine Liste beilegen, WIE Dich Deine chronische Krankheit im Beruf UND im Privaten eingeschränkt und was Du nicht mehr machen kannst.
Hast Du noch mehr (andere) Krankheiten (Behinderungen), gilt Dasgleiche.

Anspruch auf EM-Rente (DRV - Deutsche Rentenversicherung) hast Du erst, wenn ein Gutachten im Rentenverfahren erstellt wird.
Bist Du aufgrund Deiner chronischen Erkrankung unter 3 Stunden arbeitsfähig, hast Du ein Recht auf Voll-Rente.
Bist Du aufgrund Deiner chronischen Erkrankung zwischen 3 und 6 Stunden arbeitsfähig, erhälst Du eine Teil-Rente.
Bist Du aufgrund Deiner chronischen Erkrankung 6 Stunden und mehr arbeitsfähig, erhälst Du keine Rente.

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 10:03   #3
Peter300->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Hof-Bergrade Landkreis Parchim
Beiträge: 122
Peter300
Standard AW: Chronische Krankheit

Hallo
Das was man erwarten kann ist gut ausgeführt,aber lang der Weg dahin sein kann fehlt,ich Maler wurde nach lagem hin und her Berufunfähig geschrieben,da meine HWS total kaput ist,50%Behinderung,habe noch einen schweren Herzinfarkt und eine Herz OP hinter mir es blieb bei 50%und ich kann laut Gutachten und Gericht noch voll arbeiten,das zieht sich jetzt schon das 5Jahr hin,um überhaupt eine Rente zu bekommen braucht starke Nerven,es bei mir jeden Falls so mein Anwalt hoft das er es dieses Jahr schaft ein volle Erwerbsmiderungs Rente für mich durch zu kriegen,wenn nicht weiter ALG II und dann Haus wek das ist dann der Absturz in die Altersarmut,also stellt euch auf einen langen Kampf mit unserm Sozialstaat ein ich hoffe für dich du hast einen guten Anwalt!!!!
Peter300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 03:24   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.321
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Chronische Krankheit

Hallo marborus,

Zitat:
weiß jemand vielleicht, ob man als chronisch Kranker einen Anspruch auf mehr Erwerbsminderungsrente hat?
Die Höhe der Erwerbsminderungsrente ist IMMER vom davorliegenden Arbeitsleben/Einkommenshöhe abhängig,
es spielt dabei KEINE Rolle wegen welcher Krankheit(en) man die EM-Rente zugesprochen bekommt.

In der Regel sind wohl (fast) ALLE EM-Rentner chronisch krank, sonst bekämen sie ja KEINE Rente.

Was meinst du mit deiner Frage "im Privaten" ???

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 14:11   #5
puschel1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 10
puschel1
Standard AW: Chronische Krankheit

Hallo,

ich bin seit längerem bei einem GdB von 70%, von der RK gibt es keine TeilRent oder ähnliches, ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben(Umschulung) wurde abgelehnt. Die RK beruft sich auf einen sogn. Bezugsberuf, in dem ich mehr als 3h arbeiten kann und verweist mich an den JC, da es sich um eine Weiterbildung handeln würde.

Pass bei der RK auf ---> Welchen Bezugsberuf Sie für Dich annehmen, GANZ WICHTIG !

Gruß
puschel1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 18:06   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.321
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Chronische Krankheit

Hallo,

Zitat:
ich bin seit längerem bei einem GdB von 70%, von der RK gibt es keine TeilRent oder ähnliches,
Ein GdB bewirkt auch KEINEN Renten-Anspruch, es gibt Leute mit GdB 100, die arbeiten Vollzeit, das (GdB = Versorgungsamt /EM-Rente = Renten-Versicherung) ist völlig unabhängig von einander zu betrachten


Zitat:
ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben(Umschulung) wurde abgelehnt. Die RK beruft sich auf einen sogn. Bezugsberuf, in dem ich mehr als 3h arbeiten kann und verweist mich an den JC, da es sich um eine Weiterbildung handeln würde.
Gegen diese Ablehnung würde ich Widerspruch einlegen, eine allgemeine Arbeitsfähigkeit von mehr als 3 Stunden reicht NICHT aus für einen Vollzeit-Job, da muss man 6 und MEHR Stunden arbeiten können.

Ablehnungen darf man nicht so einfach hinnehmen, die lehnen heutzutage ALLES erst mal ab, was Geld kostet und wenn sich der Antragsteller dann damit "zufrieden" gibt, haben sie zumindest wieder Zeit gewonnen bis zum nächsten Antrag.

Zitat:
Pass bei der RK auf ---> Welchen Bezugsberuf Sie für Dich annehmen, GANZ WICHTIG !
Das mit dem Bezugs-Beruf ist altersabhängig, dazu hat der TE keine Angaben gemacht, für Jahrgänge ab 1961 ist sowieso der gesamte Arbeitsmarkt zumutbar, auch bei der Rentenkasse!

Hast du denn beim JC (nachweislich / schriftlich!!!) einen Antrag auf die gewünschte/erforderliche Weiterbildung gestellt unter Vorlage der Ablehnung der DRV (Kopie), welchen Bescheid hast du dazu bekommen???

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chronische, krankheit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und... b31runner Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 120 13.11.2009 19:20
Chronische Schmerzpatienten franzi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 49 19.10.2009 08:01
Gibt es Sonderregelungen bzgl. Wohnung im Fall chronische Krankheit/Behinderung? Librarian Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 02.01.2009 15:48
Chronische Erkrankungen Draconi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 20.02.2008 13:33
chronische krankheit wird durch den druck der egv schlimmer :( Deja ALG II 5 25.06.2007 14:12


Es ist jetzt 02:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland