Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Berufliche Reha und Rente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2011, 19:44   #1
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Rotes Gesicht Berufliche Reha und Rente

Hi,
ich bin seit 6 Monaten in einer beruflichen Reha (wegen psych. Erkrankung). Bin in einem besonderen Bereich der Reha, wo nur vormittags Anwesenheit gefordert wird, und nachmittags sind es zusätzlich noch zwei Stunden Heimarbeit. Andere Ausbildungsbereiche haben Präsenzzeit von 8 Uhr bis 16 Uhr ohne zusätzliche Heimarbeit, wir von 8:30 bis 13 Uhr. Für meine Belastbarkeit ist das ideal, habe es auch aus diesem Grund vom Rehaträger so genehmigt bekommen. Die Vollzeit Ausbildung hatte ich 2009 mal angefangen aber musste aus gesundheitlichen Gründen dann abbrechen.

Derzeit bin ich im Praktikum, was auch nur 4,5 Stunden geht.
Merke auch hier wieder, dass mir das völlig ausreicht und ich selbst nach so wenig Arbeitszeit für den Rest des Tages völlig platt bin. Eigentlich muss ich nachmittags noch die 2 Stunden Heimarbeit machen, was kaum klappt, weil ich ständig nur am Schlafen bin.
Die Ausbildung geht noch 1,5 Jahre also bis Juni 2012.

Hatte nun heute einen Termin bei meiner Psychiaterin und sie würde den Antrag auf eine EM Rente unterstützen.

Nun heißt es ja "Reha vor Rente"

Wie ist das hier zu bewerkstelligen? Die Ausbildung klappt ganz gut mit diesen Arbeitszeiten aber es ist absehbar, dass im (hoffentlich folgenden) späteren Berufsleben keine Vollzeitstelle ausgefüllt werden kann.

Muss ich erst wieder angefangen haben zu arbeiten, um einen Rentenantrag stellen zu können? Ich WILL arbeiten aber es geht halt einfach nicht so wie gewünscht. Muss ich also erst voll arbeiten, zusammenklappen und dann erst den Antrag stellen zu können oder kann ich ihn quasi "vorsorglich" schon so ein halbes Jahr vor Ende der beruflichen Reha stellen?

Wenn ich nun Teilzeit anfange zu arbeiten, kann ich dann auch noch einen Rentenantrag stellen oder sagt die DRV dann: sie arbeiten doch 60% und das finden wir ok...? Ich habe null Plan und Erfahrung mit diesen Rentengeschichten und hoffe, dass ihr mir hier etwas weiterhelfen könnt

Ach ja: Ich bin 32 Jahre alt und mit der Krankheit schlage ich mich seit gut 20 Jahren rum, Therapie habe ich seit 11 Jahren fast ununterbrochen (danke liebe BARMER :) ). Meine aktuelle Psychotherapie läuft aber im Sommer aus und die nächste kann ich dann erst wieder in 2 Jahren beantragen. Eine medizinische Reha hatte ich noch nie.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 20:12   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.158
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Willst du die Ausbildung nicht zu ende machen? Hast du einen GdB? Mit dessen Hilfe kannst du einen Nachteilsausgleich in der Prüfung bekommen. Möglicherweise geht das auch ohne GDB aber mit ist die Durchsetzung leichter und kann höher ausfallen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 20:17   #3
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Ich will die Ausbildung zu Ende machen, meine Leistungen sind auch bisher sehr gut. Es geht mir um die Zeit nach der Umschulung. Ich will mit einer Teilzeitstelle nicht parallel bei der ARGE landen, dann lieber parallel EM Rente
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 20:47   #4
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.158
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Dann stelle doch den Rentenantrag. Ich habe das bei der DRV Servicestelle gemacht. Da musste ich den behandelnden Arzt angeben. Die DRV hat dann auch ein entsprechendes Formular für ihn geschickt. Der hat dann auch meinen Antrag befürwortet. Allerdings war das nur ein HA. Vielleicht brauchst du nicht zum Gutachter, weil du einen FA in der hinterhand hast.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 20:52   #5
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Kann ich denn gleichzeitig EM berentet sein UND die berufliche Reha machen? Wie gesagt, die Reha geht noch 1,5 Jahre.
Kostenträger der beruflichen Reha ist übrigens die Arbeitsagentur, nicht die RV.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 21:13   #6
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.158
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Kann es sein, dass du gar nicht die formellen Voraussetzungen für die EM-Rente hast?
Eigentlich ist für die Teilhabe die Arge nachrangig. Ich würde mich in deinem Fall auch nicht mit einer Beratung zu Frieden geben.
Grundsätzlich ist berufliche Reha neben Rente möglich.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 21:28   #7
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass du gar nicht die formellen Voraussetzungen für die EM-Rente hast?
Eigentlich ist für die Teilhabe die Arge nachrangig. Ich würde mich in deinem Fall auch nicht mit einer Beratung zu Frieden geben.
Grundsätzlich ist berufliche Reha neben Rente möglich.
Ich kann nicht ganz folgen *schäm*

Mit formellen Voraussetzungen meinst du wahrscheinlich den Anspruch, oder?
Also ich habe schon fast 10 Jahre gearbeitet und laut meiner letzten Renteninformation würde ich irgendwas zwischen 600 und 700 EUR volle EU Rente kriegen.

Zitat:
Eigentlich ist für die Teilhabe die Arge nachrangig.
hä?
Ich habe nichts mit der ARGE zu schaffen.
Kostenträger ist die Arbeitsagentur. An die hatte ich damals zuerst den Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben geschickt und dort wurde es bewilligt. Keine Ahnung, ob die RV auch bewilligt hätte. Ich dachte immer, man muss dort eine bestimmte Zeit einzahlen. Aber eine Bekannte von mir (1 Jahr jünger als ich) hat nur mal ne Ausbildung angefangen und abgebrochen, sonst immer krank, gar nirgends gemeldet oder Hartzi bekommt ihre Reha durch die RV bezahlt. Keine Ahnung, was da die Kriterien sind.

Ich habe jetzt mal einen Termin bei der RV zur Beratung online ausgemacht. Wir haben eine Beratungsstelle vor Ort.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 21:52   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.158
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Berufliche Reha und Rente

Du glaubst doch wohl nicht, dass dir die Arge irgendetwas bewilligt, hätte, wenn sie nicht müsste. Nun haben die Mitarbeiter der Arge auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Ich meine nur, wenn es um konkrete Zahlungen geht, wird nicht Hans Horst (bei den Servicestellen kann so ein ziemlich unbedarfter Mitarbeiter sitzen) eingeschaltet.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berufliche, reha, rente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berufliche Reha, ALG 2 herby ALG II 0 26.10.2010 18:22
Berufliche Reha nach Medizinscher Reha,erfolgsausichten? markus70 Allgemeine Fragen 8 23.08.2010 11:35
Erwerbsminderungsrente und Berufliche Reha? Ironman Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 12.07.2010 16:38
Reha-Berater für berufliche Reha Muzel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 27 04.07.2009 13:31
Psychologischer Dienst,Ablehnung berufliche Reha,Überw.Reha-Abteilung serkaptberl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 16.11.2008 21:49


Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland