Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wann ist neue Begutachtung möglich?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2011, 11:03   #1
Micha0160->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Ort: Nagold
Beiträge: 2
Micha0160
Standard Wann ist neue Begutachtung möglich?

Hallo zusammen

Ich bin heute zum ersten Mal hier, wenn ich also versehentlich irgendwas falsch mache, dann seht mir das bitte nach, bis meine Welpenzeit abgelaufen ist.

Ich habe 2007 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt und nach einem mehrstündigen Gutachten auch weniger als drei Stunden Arbeitsfähigkeit täglich, bescheinigt bekommen. Der Witz war, dass mich die ARGE zunächst von ihrer hauseigenen Gutachterin, einer Zahnärztin, untersuchen lassen wollte und das bei meinem Krankheitsbild, Bandscheiben-OP und fortgeschrittener Morbus Bechterew, weswegen ich auch einen Schwerbehindertengrad von 60 Prozent mit Merkzeichen "G" im Ausweis, habe. Ich hatte bis dahin keine Ahnung, wie omnipotent Zahnärzte offenbar sind, wenn ihr zahnmedizinisches Studium auch Rheumakrankheiten und Orthopädie umfasst. Ich lehnte das natürlich ab und wurde dann von einem BFA-Orthopäden begutachtet. Nach dem Gutachten bekam ich innerhalb zwei Wochen das, was ich zuvor jahrelang umsonst beantragte: Nämlich eine Reha bewilligt. Nach drei Wochen hatte es diese Einrichtung dann auf magische Weise und BFA-konform erreicht, nicht nur meinen, bis heute unheilbaren Bechterew zu heilen, sondern mir offenbar auch eine neue Bandscheibe nachwachsen zu lassen. Denn als ich entlassen wurde, war ich plötzlich wieder für den, Zitat: Arbeitsmarkt, voll einsatzfähig. Danach war die Rente, die ich während der Rekonvaliszenzeit tatsächlich bewilligt bekam, wieder vom Tisch. Und dann beging ich gleich drei Kardinalfehler, die ich seither nie wieder beging. Als die Ablehnung kam, ließ ich den Umschlag knapp eine Woche liegen und öffnete ihn erst dann. Dann der zweite schlimme Fehler: Ich achtete nicht aufs Datum und ging einfach davon aus, dass ich ja vier Wochen Zeit für den Widerspruch habe. Dritter und schließlich finaler Fehler, ich warf den Umschlag weg und stellte erst ganz zum Schluss fest, dass meine Widerspruchsfrist bereits seit mehreren Tagen abgelaufen war. Laut dem Datum auf dem Ablehnungsbescheid hatte ich diesen nicht erst seit sechs Tagen, sondern bereits volle fünf Wochen. Da ich aber mehrmals die Woche den Brieflasten leere und ich einen DIN/A 4 Umschlag sicherlich nicht übersehen hätte, konnte das schlichtweg nicht möglich sein. Dann ging die hektische Suche nach dem Umschlag los, um nach dem Poststempel zu gucken, aber das Ding war nicht mehr auffindbar. Wie gesagt, so langsam kenne ich die faulen Tricks, mit denen die Behörden hier arbeiten und nach dieser, zugegeben langen Einführung, komme ich nun auch zu meiner Frage: Ab wann kann ich denn erneut einen Antrag stellen? Also ab wann, nach der offiziellen Ablehnung des Ersten? Wenn mir das jemand sagen könnte, wär ich ihm wirklich dankbar. Ich hab absichtlich das ganze Prozedere vorangestellt, weil ich mir dachte, dass es vielleicht auch noch andere Gutgläubige gibt, wie ich einer war, die sich nicht vorstellen können, dass sich hiesige Behörden, zum Teil illegaler Tricks und Kniffe bedienen.

Jedenfalls schonmal ein herzliches Dankeschön und viele Grüße aus dem Schwarzwald.
von
Micha
Micha0160 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 14:32   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Wann ist neue Begutachtung möglich?

In deiner verkorksten Situation solltest du dringend mit einem Sozialverband sprechen.
Einen Neuantrag kann man immer stellen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 14:36   #3
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Wann ist neue Begutachtung möglich?

Eine Neubegutachtung ist eine Ermessensentscheidung des Leistungsträgers (DRV).
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 21:42   #4
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Wann ist neue Begutachtung möglich?

Eine Ermessensentscheidung ist natürlich auch erzwingbar, nämlich dann, wenn das Ermessen der Behörde auf Null reduziert ist. Beispielsweise wäre dann von einer Reduzierung auszugehen, wenn eine schwerwiegende Neuerkrankung aufgetreten ist oder bei der Bewertung der alten gravierende Umstände unberücksicht gelassen wurden. Wie du merkst, brauchst du dringend Beratung. Ich kenne doch deine Unterlagen nicht.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2011, 05:10   #5
Micha0160->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.01.2011
Ort: Nagold
Beiträge: 2
Micha0160
Standard AW: Wann ist neue Begutachtung möglich?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Eine Ermessensentscheidung ist natürlich auch erzwingbar, nämlich dann, wenn das Ermessen der Behörde auf Null reduziert ist. Beispielsweise wäre dann von einer Reduzierung auszugehen, wenn eine schwerwiegende Neuerkrankung aufgetreten ist oder bei der Bewertung der alten gravierende Umstände unberücksicht gelassen wurden. Wie du merkst, brauchst du dringend Beratung. Ich kenne doch deine Unterlagen nicht.
Hallo Muzel

Entschuldige bitte, dass ich erst heute auf Deine Antworten reagiere, aber ich hatte eine kleine Meinungsverschiedenheit mit meinem Anbieter, der Telekom, und durfte darum eine Weile nicht mehr mit den anderen in den Sandkasten, um mitzuspielen.

Tja, das hört sich ja alles nicht so rosig an, dann werde ich mal gucken, wo ich eine Sozialberatung erhalte. Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, dass man nach einer gewissen Zeitspanne einen Neuantrag stellen könnte, aber da zu der Zeit für mich kein Anlass für eine Rentenbeantragung bestand, hab ich das natürlich nicht im Hinterkopf behalten.

Trotzdem, nochmal special thanks für die Antworten und viele Grüße aus dem Black Forrest.
von
Micha
Micha0160 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2011, 05:21   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wann ist neue Begutachtung möglich?

Zitat von Micha0160 Beitrag anzeigen
Tja, das hört sich ja alles nicht so rosig an, dann werde ich mal gucken, wo ich eine Sozialberatung erhalte.
Wie wär's z.B. mit dem VdK................ oder mit dem SoVD?

Die haben sicher auch in Deiner Nähe eine Niederlassung.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
begutachtung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG II ab wann möglich Nadinchen ALG II 24 03.01.2010 23:38
neue Begutachtung Jasmin72 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 07.11.2009 20:52
Ausziehen bei U25 wann möglich? Nyrida U 25 5 21.02.2008 04:02
Ab wann Eilantrag möglich? Skarven ALG II 16 18.12.2007 12:32
Familienzuwachs - wann Umzug möglich? ZweiLeipziger81 ALG II 5 26.01.2007 12:42


Es ist jetzt 14:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland