Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  1
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2010, 13:29   #1
Miax->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 3
Miax
Standard Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe jemand kann mir hier helfen.
Es geht um folgendes: Wenn man vom Amt zum Amtsarzt geschickt wird und dieser stellt nun fest, dass man innerhalb der nächsten 6 Monate voraussichtlich arbeitsfähig sein wird und eine Nachuntersuchung in einem halben Jahr anordnet, gilt dies als Krankmeldung oder nur als eine Art Empfehlung für das Amt?
Ich bedanke mich für Antworten!
Miax ist offline  
Alt 09.09.2010, 13:32   #2
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Zitat von Miax Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe jemand kann mir hier helfen.
Es geht um folgendes: Wenn man vom Amt zum Amtsarzt geschickt wird und dieser stellt nun fest, dass man innerhalb der nächsten 6 Monate voraussichtlich arbeitsfähig sein wird und eine Nachuntersuchung in einem halben Jahr anordnet, gilt dies als Krankmeldung oder nur als eine Art Empfehlung für das Amt?
Ich bedanke mich für Antworten!
Hi Miax,

eine Krankmeldung musst Du trotzdem hinschicken.

Die ARGE prüft mit einer Untersuchung beim Amtsarzt, ob Du arbeiten kannst oder nicht. Wenn nicht, dann wirst Du einen Brief von der ARGE erhalten, in dem Du aufgefordert wirst, Grundsicherung zu beantragen.

Du wirst von der ARGE dadurch weitergereicht in die Grundsicherung. Man kann es auch so nennen, daß es gut für die Statistik der ARGE ist. Dich haben sie dann erstmal los
 
Alt 09.09.2010, 13:39   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Zitat von Miax Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe jemand kann mir hier helfen.
Es geht um folgendes: Wenn man vom Amt zum Amtsarzt geschickt wird und dieser stellt nun fest, dass man innerhalb der nächsten 6 Monate voraussichtlich arbeitsfähig sein wird und eine Nachuntersuchung in einem halben Jahr anordnet, gilt dies als Krankmeldung oder nur als eine Art Empfehlung für das Amt?
Ich bedanke mich für Antworten!
Empfehlung? Nöö........... Gutachten!

.
 
Alt 09.09.2010, 13:39   #4
Miax->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 3
Miax
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Hallo Muci,

danke Dir für die schnelle Antwort.

Hm, mir geht es jetzt eigentlich nur darum, ob andere Institutionen das Schreiben vom Amtsarzt anerkennen müssen.
Bei mir liegt das Problem wie folgt: Leider hab ich eine Zeit lang Leistungen von der Arge bezogen, war krank, wurde zum Amtsarzt geschickt und dieser kreuzte auf einem Standardformular an, dass ich innerhalb der nächsten 6 Monate wahrscheinlich wieder fit bin.

Jetzt studiere ich und bin im Begriff meinen Studententarif bei der Versicherung zu verlieren wenn ich nicht nachweisen kann, dass ich länger als 3 Monate am Stück krank war.

Daher meine Frage ob der Wisch vom Amtsarzt als Krankmeldung verstanden werden kann
Miax ist offline  
Alt 09.09.2010, 13:46   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Nein.
 
Alt 09.09.2010, 13:47   #6
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Zitat von Miax Beitrag anzeigen
Hallo Muci,

danke Dir für die schnelle Antwort.

Hm, mir geht es jetzt eigentlich nur darum, ob andere Institutionen das Schreiben vom Amtsarzt anerkennen müssen.
Bei mir liegt das Problem wie folgt: Leider hab ich eine Zeit lang Leistungen von der Arge bezogen, war krank, wurde zum Amtsarzt geschickt und dieser kreuzte auf einem Standardformular an, dass ich innerhalb der nächsten 6 Monate wahrscheinlich wieder fit bin.

Jetzt studiere ich und bin im Begriff meinen Studententarif bei der Versicherung zu verlieren wenn ich nicht nachweisen kann, dass ich länger als 3 Monate am Stück krank war.

Daher meine Frage ob der Wisch vom Amtsarzt als Krankmeldung verstanden werden kann
Also anerkennen "müssen" muss dieses "Gutachten" vom Amtsarzt niemand. Es ist wie eine ärztliche Stellungnahme und die würde ich bei der Versicherung vorlegen. Oder aber Du gehst her, gehst mit dem Bericht vom Amtsarzt zu Deinem Facharzt und lässt es Dir von ihm schriftlich auch nochmal bestätigen, per Attest. Aber das kostet vermutlich.

Ich an Deiner Stelle würde das Schreiben des Amtsarztes bei der Versicherung vorlegen. Wenn dies nicht ausreicht, kannst ja immer noch Deinen Haus- oder Facharzt bemühen.
 
Alt 09.09.2010, 13:52   #7
Miax->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 3
Miax
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Super, jetzt weiß ich mehr

Die Versicherung (ich habe da eine ganz besonders "nette" Dame als Ansprechpartnerin erwischt), erkennt den Schein natürlich nicht an.
Die Idee mit dem Facharzt ist aber eine prima Idee, ich denke nicht das es ein sooo großes Problem sein wird von ihm eine entsprechende Bescheinigung zu bekommen. Ich war schließlich in der besagten Zeit oft genug dort
Miax ist offline  
Alt 09.09.2010, 13:55   #8
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

 
Alt 09.09.2010, 17:45   #9
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.552
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Krankgeschrieben durch den Amtsarzt

Dein Gutachter vom Amt war ein sehr netter Mensch, denn er hat dich für unter 6 Monaten für nicht vermittlungsfähig eingeschätzt, d.h. dass du weiter H4 bekommst und nicht in die Grusi fällst. Wenn man länger als 6 Monate für krank gehalten wird, gilt man für dauerhaft nicht vermittlungsfähig mit allen Konsequenzen.
Muzel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
amtsarzt, krankgeschrieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal wieder: wundersame Heilung durch Amtsarzt tunga Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 45 27.12.2011 22:17
Amtsarzt, oder kein Amtsarzt senora Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.10.2009 20:02
Krankgeschrieben von Berufberater Money77 Allgemeine Fragen 25 26.08.2009 13:42
Wunderheilung durch den Amtsarzt Brummbär Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 04.08.2009 13:21
Krankgeschrieben Stan ALG II 28 24.10.2008 02:49


Es ist jetzt 19:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland