Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was tun? Amtsarzt der ARGE

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2010, 10:26   #1
KBD10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 1
KBD10
Frage Was tun? Amtsarzt der ARGE

Hallöchen,

Ich hatte ein wenig Ärger mit der ARGE, bezw. dessen Amtsarzt.

Nach einen Klinikaufenthalt (teilstationär) sollte über diesen eine Feststellung erfolgen. Doch schrieb die Klinik in ihren Entlassungsbericht einen fatalen Satz. "arbeitsfähig entlassen"

Die Klinik unterschlug zu dem 2 Diagnosen die nicht ganz unerheblich sind und der Amtszarzt ist der Meinung es handele sich doch nur um eine Neumodische Krankheit.

Er befand mich anhand des Entlassungsschreiben für Gesund, nach einem Widerspruch teilte er mit das dies ja keine beeinträchtigende Erkrankung sei und man damit auch normal arbeiten gehen könne. Er wäre bereit dies erneut zu prüfen, wenn ich Vollstationär untergebracht sei.

Seit dem Widerspruch ist ein halbes Jahr vergangen. In dieser Zeit wurde ich aus einem Projekt für psychisch Kranke genommen, da die ARGE erkennen musste das es mehr schadet als es nützt.

Rückwirkend (weil Widerspruch erfolgte) erhielt ich vom Versorgungsamt einen GdB von 50% . Den Bescheid reichte ich in Kopie bei der ARGE ein.

Mein Fallmanager kennt viele Details und Auswirkungen. Er weis auch, dass ich trotz allem Arbeiten möchte...jedoch nicht so kann wie es AG verlangen.

Kann es nun noch mal zu einer Einschätzung des Amtsarztes kommen, sollte ich dies vielleicht noch mal verlangen?
Kann die ARGE verlangen das ich in eine stationäre Reha muss??? Wenn ja, kann ich diese ablehnen???

Bitte verzeiht, aber ich weis wirklich nicht was ich derzeit auf diesem Gebiet tun soll. Mit einem Hilfsverein stehe ich zwar im Kontakt, doch diese Plädieren derzeit auf EU - Rente.

Grüße KBD10
KBD10 ist offline  
Alt 02.07.2010, 16:32   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.544
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Was tun? Amtsarzt der ARGE

Die Arge ist kein Leistungsträger für med. Reha-Maßnahmen. Leistungsträger ist nur die KK und die RV. Sie können lediglich dir empfehlen, eine Reha zu beantragen, mehr können sie nicht machen. Wenn du dich darauf einlassen solltest, muss dein behandelnder Arzt die Reha befürworten. Der wird dies aber nur tun, wenn du die Reha willst. Damit wäre spätestens an dieser Stelle die Kiste gestorben.
Muzel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
amtsarzt, arge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE oder Amtsarzt holte mich aus Maßnahme ... und jetzt? ..... Zaro Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15 23.03.2010 21:18
Amtsarzt Ferry Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 09.03.2010 18:10
Amtsarzt Money77 Allgemeine Fragen 11 07.11.2009 21:32
Amtsarzt, oder kein Amtsarzt senora Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.10.2009 20:02
Hatte Heute Untersuchung beim AmtsArzt der Arge Asterix-24 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 10.06.2006 13:57


Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland