Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsfaehig nach Reha

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2010, 20:53   #1
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard Arbeitsfaehig nach Reha

Was kann ich tun, wenn ich aus einer med. Reha arbeitsfaehig entlassen werde und dagegen angehen moechte mit Unterstuetzung meines Facharztes.

Ich bekomme vor der Reha noch Krankengeld und muesste bei Entlassung als arbeitsfaehig zur Arge.
Was ist , wenn ich am Tag nach der Entlassung wieder durch meinen Facharzt krank geschrieben werde.Muss die KK mir dann erstmal weiter Krankengeld bezahlen.( MDK-Termin wuerde dann sowieso bald kommen).
Bin ich also durchgehend AU-oder kann die KK quasi sagen,ich haette mich auf jeden Fall bei der Arge melden muessen.

Und damit bekaeme ich bei weiterer AU eben das niedrigere Alg 2 !

Gibt es da irgendwelche Feinheiten, die man beachten muss?

Macht es einen Unterschied, ob man AU oder arbeitsfaehig zu Beginn der Reha ist?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2010, 22:42   #2
wk2013->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Zu Hause
Beiträge: 68
wk2013
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Wenn du arbeitsunfähig in die Reha gehst,musst du keine SB zahlen,gehst du arbeitsfähig hin,zahlst du deinen täglichen Obulus.
Bist du krank,kannst du eben nicht alles dort mitmachen,oder seh ich das falsch? Wenn das so ist,können die dich kaum als gesund entlassen.
wk2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2010, 23:55   #3
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

man kann nach Beendigung der Reha auch arbeitsfähig entlassen werden, auch bei vorheriger AU, habe ich jetzt selbst bei einer REHA erlebt
am Entlassungstag bekommt man ja den Entlassungsschein für die KK
und dort ist angekreuzt, AU oder AF entlassen, den am ersten Tag nach der Entlassung umgehend bei der KK abgeben und soweit noch ein AV besteht, dieses auch am selbigen Tag wieder antreten, es sei denn man hat das Hamburgermodell, dann sind auch nochmal 14 Tage AU
bei arbeitslosigkeit , am 1. Tag nach Entlassung sich wieder bei der AA als arbeitssuchen melden ( ALG 1)
bei erneuter Au durch den HA , kann es passieren oder passiert es,dass
die KK die Zahlung von KG nicht ausführen, diese berufen sich dann auf diesen Entlassungschein von der Reha,
in Widerspruch gegen die AF muß der HA gehen und das wird schwierig, KK beruft sich auf Rehaentlassungschein und schaltet dann auch MDK ein
die Befreiung von der Zuzahlung bei der REHA ist einkommensabhängig, ich glaube bis 1023,00 ist man befreit, es hat nichts mi AF oder AU zu tun
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 07:34   #4
gretl007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2009
Beiträge: 221
gretl007
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Zitat:
Wenn du arbeitsunfähig in die Reha gehst,musst du keine SB zahlen,gehst du arbeitsfähig hin,zahlst du deinen täglichen Obulus.
Bist du krank,kannst du eben nicht alles dort mitmachen,oder seh ich das falsch? Wenn das so ist,können die dich kaum als gesund entlassen.
Also sorry, aber die Antwort kann ich jetzt auch nicht wirklich nachvollziehen..
Ich glaube die Fragestellung war hier wohl eine andere..oder?
Als ich in meiner Reha war, hieß es alle die vom Arbeitsamt oder der ARGE kommen werden grundsätzlich als Af entlassen, egal ob AU hin oder nicht..da man davon ausgeht, das das Amt sich darum kümmert..
Finde ich ne Riesensauerrei..
Menschen die aus einem Arbeitsverhältniss dort als AU hingehen, können als AU wieder entlassen werden..Tja, so sind die Arbeitsmethoden dort..

Es wird schwer dagegen an zu gehen..Du kannst eines machen, sofort eine Gegendarstellung schreiben, an die Klinik..
Viel wird es aber nicht nutzen..
Tut mir leid, aber eine andere Antwort darauf kann ich Dir leider nicht geben..
Vielleicht versuchst Du es mal über den VdK oder einen RA?

Gruß gretl
__

Krank gibts nicht mehr, entweder "TOT" oder
arbeiten....
gretl007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 08:32   #5
SchnuffyPurzel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 176
SchnuffyPurzel
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Mir ist das bei meiner med.Reha passiert. Ich wurde Arbeitsfähig entlassen, obwohl sich mein Zustand eher verschelchtert hatte durch die Reha.
Ich bin gleich am Tag nach der Entlassung zum Hausarzt und der hat mich erneut krank geschrieben.
Meine KK (DAK) schickte mich dann ca 2 Wochen später zum MDK. Dieser bestätigte meine AU. Ich hatte ein Gutachten vom HA und vom Facharzt mit.

Es kann also auch gut gehen und kaum Ärger geben. Meine KK zahlte auch ohne Probleme, vor und nach dem MDK-Termin.
__

"Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Jean-Jacques Rousseau.
SchnuffyPurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 08:38   #6
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

sicherer ist es, wenn man erst gar keine reha macht.
jeder patient ist auch nicht rehafähig , Attest vom Arzt reicht dann.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 08:55   #7
wk2013->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Zu Hause
Beiträge: 68
wk2013
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Zitat von gretl007 Beitrag anzeigen
Also sorry, aber die Antwort kann ich jetzt auch nicht wirklich nachvollziehen..
Ich glaube die Fragestellung war hier wohl eine andere..oder?
Gruß gretl

Ok, hab ich wohl mißverstanden...
wk2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 09:04   #8
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Hallo Gretl007, ich muß dir zu deiner Aussage Arbeitslos= AF entlassen aus der Reha widersprechen.
Ich selber bin arbeitslos und seit längerer Zeit AU und hatte eine 5-wöchige Reha, aus der ich auch wieder AU entlassen wurde.

Aber da muß ich dir zustimmen, mit Widerspruch gegen den Rehabericht und Krankenkasse, das wird schwierig.
In der Situation bin ich jetzt auch, aber umgekehrt, bei mir zweifelt die KK die AU von der Reha an und sie wollen jetzt meinen Bezug von KG überprüfen.
Ich bekam ein Schreiben, dass ich meine Einwilligung erteile und sie den Rehabericht anfordern können. Für das Blatt 1 habe ich meine Einwillgung gegeben( hatte voher auch bei google geschaut, verweigert man diese Einwilligung, dann können sie wohl die Zahlung von KG einstellen, so ähnlich steht es auch auf der Rückseite des Schreiben von der KK,weil sie in der Annahme sind, man hat was zu verbergen)
Mich wollen sie wohl auch zum MDK schicken und wenn dieser mich auf der Stell heilt, bin ich ihm sehr DANKBAR !!!
Gruß 55Plus
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 09:08   #9
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

der MDK soll dich und will dich nicht heilen, darum geht es nicht. Er entscheidet ob du arbeitsfähig bist oder nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 09:24   #10
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Hallo, der letzte Satz war von mir ironisch gemeint, ich habe ja zu der Dame von der KK gesagt, dass ich gerne zum MDK auch möchte , um endlich, endlich meine Abschlußdiagnose bekomme und und was unternommen wird (Medikamente), dass sich meine Beschwerden bessern und ich endlich aktiv wieder am Leben teilnehemen kann, wie z. B., mein Mann hat heute OP und ich kann nichtmal ins KH, weil meine Mobilität nicht besonders gut ist.
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 14:37   #11
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Zitat von gretl007 Beitrag anzeigen
Als ich in meiner Reha war, hieß es alle die vom Arbeitsamt oder der ARGE kommen werden grundsätzlich als Af entlassen, egal ob AU hin oder nicht..da man davon ausgeht, das das Amt sich darum kümmert..
Finde ich ne Riesensauerrei..
Menschen die aus einem Arbeitsverhältniss dort als AU hingehen, können als AU wieder entlassen werden..Tja, so sind die Arbeitsmethoden dort..

Gruß gretl
Da spielt auch mit,dass bei Arbeitslosen andere Kriterien für eine AU bestehen.

Zitat:
Beurteilung von Arbeitsunfähigkeit bei Arbeitslosen
Arbeitslose gelten als arbeitsunfähig, wenn sie auf Grund einer Erkrankung nicht mehr in
der Lage sind, leichte Tätigkeiten an mindestens 15 Wochenstunden zu verrichten. Dabei
ist es unerheblich, welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit nachging. Wird
bei Arbeitslosen innerhalb der ersten 6 Wochen der Arbeitslosigkeit erkennbar, dass die
Arbeitsunfähigkeit voraussichtlich länger als 6 Monate andauern wird, ist das auch auf der
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu vermerken. Bei Arbeitslosen, die mindestens an 15
Wochenstunden leichte Tätigkeiten ausüben können, darf keine Arbeitsunfähigkeit mehr
attestiert werden.
Dabei ist es unerheblich, welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit
nachgegangen ist. In diesem Fall besteht Anspruch auf Leistungen von der
Agentur für Arbeit. Die Krankenkassen setzen eine spezielle Arztanfrage zur Arbeitsunfähigkeit
bei Arbeitslosigkeit ein. Diese Arztanfrage basiert auf dem Muster 52, welches
hinsichtlich der spezifischen Aspekte der Arbeitsunfähigkeit bei Arbeitslosigkeit modifiziert
wurde.
Deutsches Ärzteblatt: Archiv "Mitteilungen: Neufassung der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien" (10.05.2004)
Hoffmannstropfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 17:09   #12
Janin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 50
Janin
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

wie kann man das denn vom Arzt aufschreiben lassen das man nicht rehafähig ist?

Wie sieht so ein Attest aus...

ich muss da morgen hin wegen einer Stellungnahme zum meiner Erwerbsfähigkeit , die ja nicht so stimmt als chronisch kranke, und ich hoffe das bestätigt mit mein Arzt dann auch.
Aber dann soll er auch noch Stellung zur Medizinischen und Rehamaßnahmen geben.
Ich möchte auf keinen Fall zur Reha.. das würde meinen Zustand nur noch verschlechtern!
Was wollen die da überhaupt machen?
Das ist doch alles reine Schikane...
Janin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 17:22   #13
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

in der reha wird festgestellt, ob und inwieweit du erwerbsfähig bist.
wenn die ihre interne quote schon erfüllt haben, bist du eben arbeitsfähig .

suche dir gute gründe, warum du keine reha machen willst, ein verständnisvoller facharzt wird dir dann ein attest ausstellen, wenn du lieb fragst.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 17:27   #14
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Hallo Janin, auf alle Fälle eine AU und dann muss der HA begründen, warum du nicht zu der Reha kannst , es können u.a. wohl auch fam. Angelegenheiten sein , so hat man mir es mal erklärt
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 17:35   #15
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Hausarzt? facharzt wäre besser, am besten psychiater
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:05   #16
Janin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 50
Janin
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

was könnten denn das für gründe sein?
Ich habe nämlich große panik wenn die mich dahinzwingen die meine medikamtendosis verändern und es mir daraufhin dann noch schlechter geht...
was kann man da als begründung schreiben?
Zum psychater wollte ich eigentlich nicht...
reicht der hausarzt nicht aus wenn er auch noch den fachbereich psychsomatik hat?
Janin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:10   #17
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

wenn du nicht weißt, warum du keine reha machen willst - wer dann
rede mit dem hausarzt darüber. in der reha nimmst du die pillen, die du aktuell nimmst, du musst dich nicht umstellen lassen, das sind keine Götter , du hast immer die Wahl.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:29   #18
Janin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 50
Janin
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

weil ich keinen Sinn darin sehe, wenn die Beschwerden chronisch sind kann man sie auch nicht verbessern.
ich will auch nicht aus meiner gewohnten umgebung weg.
außerdem würde ich da gar nicht hinkommen, wer weis wieviele Stunden man unterwegs ist.. und bei meinen beschwerden wäre es erstmal viel zu anstrengend und bei diabetes insipitus eh ne qual, stell du dir mal vor du mußt alle 20 min auf die toilette...
naja , ich hoffe das reicht aus.
außerdem will ich nicht deren willkür ausgeliefert sein , das die einem am ende noch als wieder voll einsetzbar entlassen , obwohl das niemals stimmen kann.
Janin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:31   #19
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

wenn deinem hausarzt das reicht und er dich rehaunfähig schreibt, wird es wohl reichen. zumindest kannst du es ja versuchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:39   #20
gretl007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2009
Beiträge: 221
gretl007
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Janin,
nu bleib mal locker..niemand zwingt Dir neue bzw. andere Medis auf..
Auch in einer Reha nicht..noch bist Du im vollen Besitz Deiner geistigen Fähigkeiten und kannst laut und deutlich NEIN sagen..oder?
Niemand gibt mir irgendein Medikament welches ich nicht nehmen will..

Tja, das mit der Reha ist so eine Sache..kann gut gehen, kann aber auch in die Hose gehen..
Fakt ist mal eines..das Ziel der med. Reha ist nunmal die Menschen, auf wundersame Weise, wieder arbeitsfähig zu machen..
Wenn es aber absolut nicht geht und die Kur Dir wirklich keinen Erfolg gebracht hat und Du das dem Entlassungsarzt verklickern kannst, dann werden die Dich auch als AU entlassen..

Ich kann leider nicht anderes sagen, aber ich hatte absolutes Glück (wenigstens einmal..) mit meinem Doc in der Reha..aber in der gleichen Klinik waren auch noch andere Ärzte und die haben ALLES gnadenlos zur AF verdonnert..

Gruß gretl
__

Krank gibts nicht mehr, entweder "TOT" oder
arbeiten....
gretl007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:52   #21
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Wegen der Reha-Unfähigkeit hat mir der HA ein einfaches Attest ausgestellt.
Von der Klinik wird in der Regel auch ein Attest 3 Tage vor Reiseantritt verlangt, dass man reha-fähig ist.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:58   #22
CitroniXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Von der Klinik wird in der Regel auch ein Attest 3 Tage vor Reiseantritt verlangt, dass man reha-fähig ist.
Nein, bei mir noch nie.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 19:09   #23
Janin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 50
Janin
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

genau davor habe ich ja angst das die einen danach gnadenlos zu was verdonnern , was man ja trotzdem nicht kann...
arbeiten..und noch mehr Stress auf einen zukommt mit etlichen Widersprüchen.. usw.

Auf mein Glück kann und will ich mich nicht verlassen auf einen netten Reha Arzt zu treffen, da lehne ich die Reha lieber gleich ab...
oder können die einen zwingen, dann gehe ich da einfach nicht hin..
und lasse mich zu dem termin krankschreiben oder so..

ich weis ganz genau das es mir mit der Reha nicht besser gehen wird ...
Janin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 19:34   #24
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Ich habe das Attest zur Reha-Klinik geschickt und das war es. Dann hat mir die Klinik noch einmal ein Angebot gemacht und ich habe das 2. Attest geschickt und seit Anfang 2009 meine Ruhe gehabt. Im Sommer diesen Jahres muss ich allerdings den Verlängerungsantrag meiner Rente stellen und nun befürchte ich, dass der ganze Terz erneut los geht.
Du solltest keinesfalls eine Reha ablehnen. Das muss dein Arzt machen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 19:36   #25
55 Plus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 116
55 Plus
Standard AW: Arbeitsfaehig nach Reha

Hallo Janin bist du jetzt nicht AU geschrieben ?
Ich war in diesem Jahr auch das erstemal in einer REHA und bin da auch mit gemischeten Gefühlen hingefahren, AU und auch so entlassen worden.
Dort ist doch auch wöchentlich die Visite, bei uns immer zwei Ärzte, eine Schwester und dort wurde man jedesmal gefragt, wie man mit den Anwendungen zurecht kommt, was man möchte und was gut und was nicht gut tut.
Der eine Doc wollte mir auch Phsycho Pillen gegen Angstzustände geben, das habe ich abgelehnt und gut war es.
Denn kurzseitig habe dort welche eingenommen,(5 Tage) weil man hoffte das eine Beschwerde dann sich verbessert, war aber nicht so.
Also ruhig Blut, die kochen auch nur mit Wasser.
55 Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsfaehig, reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krank nach der Reha Didi48 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 13.11.2009 18:11
Arbeitsfähigkeit nach Reha Queenchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 07.11.2009 12:57
Arbeitsfähigkeit nach Reha Queenchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 06.11.2009 09:59
Zusatzzahlung Reha nach Antragszeitraum oder Reha Beginn? Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.06.2009 22:30
Werkstattempfehlung nach Reha rolf.schmidt Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 08.10.2008 04:47


Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland