QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf Reha, bzw. Teilrente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antrag auf Reha, bzw. Teilrente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2005, 10:39   #1
Bernd
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Bernd
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 6
Bernd
Standard Antrag auf Reha, bzw. Teilrente

Hat jemand Erfahrung damit wie ein laufender Antrag behandelt wird und ob die Arge demzufolge ein Mitspracherecht hat?

Kurz die Tatsachen:

Ich habe Antrag auf Rehamassnahmen gestellt, die sich auch auf eine mögliche Teilrente hin entwickeln könnte. Aufgrund dessen habe ich ein Praktikumsplatz abgebrochen, weil ersichtlich wurde, dass die körperliche Arbeit meinem Leiden zu viel war.

Ich habe der Arge schriftlich meine Absichten erklärt und auch begründet.

Bisher null Reaktion.

Der Antrag wird anfang July nach einigen erfolgten Arztbesuchen gestellt werden.

Bernd
Bernd ist offline  
Alt 24.06.2005, 10:58   #2
Rolf
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Rolf
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Oberspreewald - Lausitz
Beiträge: 34
Rolf
Standard

Bei mir war das im letzten Jahr die BA (gab noch keine ARGE).
Die haben sich da komplett rausgehalten, obwohl Antragsformulare zur Reha- Maßnahme auch dort ausgefüllt werden mussten.
Zuständig war allerdings die BfA (bei anderen LVA). Ich denke die ARGE wird sich wohl in Deinem Fall auch raushalten. Du fällst dann aus der Arbeitslosigkeit raus. Erst nach Gesundschreibung und Meldung bei der ARGE bist Du wieder im Hartz- Geschäft. Der Rentenantrag wird wohl eine längere Zeit in Anspruch nehmen.
Jedenfalls liegen die Prioritäten bei der BfA oder LVA.

Rolf
Rolf ist offline  
Alt 24.06.2005, 11:02   #3
Rolf
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Rolf
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Oberspreewald - Lausitz
Beiträge: 34
Rolf
Standard

Nachtrag:

Wie das mit den KdU usw. läuft bei ALG 2, kann ich leider nicht beantworten. Ich hatte damals noch ausreichend Arbeitlosenhilfe.

Rolf
Rolf ist offline  
Alt 24.06.2005, 11:02   #4
Rüdiger_V
Gast
 
Benutzerbild von Rüdiger_V
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Bernd,

deine Angaben sind etwas dürftig und verwirrend, erst schreibst du,
Zitat:
Ich habe Antrag auf Rehamassnahmen gestellt,
und dann
Zitat:
Der Antrag wird anfang July nach einigen erfolgten Arztbesuchen gestellt werden.
Bei wem wird/wurde die Rehamaßnahme beantragt? Beim Rentenversicherungsträger? Dann hai die Arge kein direktes Mitspracherecht, allerdings wird der Rentenversicherungsträger unter Umständen Unterlagen von der Arge anfordern. Die Bearbeitung des Antrags kann durchaus 3 Monate und mehr dauern.
Mehr kann ich bei den wenigen Angaben nicht sagen, meine Kristallkugel befindet sich gerade in der Inspektion. :?
 
Alt 24.06.2005, 11:18   #5
Bernd
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bernd
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 6
Bernd
Standard

Ich bitte um entschuldigung, ich habe Kontakt aufgenommen und der Antrag wird definitiv anfang July gestellt werden. Wobei die Verfahrensweise sich nach meinen Einschränkungen und dem Krankheitsbild ergeben wird, so der SB.

Es handelt sich um eine Dauerschädigung meiner Bauchdecke und eines Gehörschadens. Da ich mal bei Vorzeiten zur See fuhr ist bei mir die Seekasse zuständig.

Es besteht also die Möglichkeit einer medizinischen Rehamassnahme in Form einer Kur, bzw. einer Umschulung. Obwohl eine Umschulung bei mir sehr wahrscheinlich nicht in Frage kommen wird, da kein Lehrberuf vorhanden ist und daher keine Wiedereingliedrung verspricht.

Jedenfalls besteht die Möglichkeit einer Teilrente, so der SB.

Bernd
Bernd ist offline  
Alt 24.06.2005, 11:45   #6
Rüdiger_V
Gast
 
Benutzerbild von Rüdiger_V
 
Beiträge: n/a
Standard

Okay, und was genau willst du jetzt wissen? Von der Arge kommt natürlich keine Reaktion, die warten ab, was aus deinem Reha- bzw. Rentenantrag wird. Bis dahin müssen dir die Leistungen (ich gehe davon aus, du erhältst ALG II) weiter gewährt werden.
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
antrag, reha, bzw, teilrente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muß ich REHA Antrag ausfüllen? Tinatina Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 01.08.2008 16:27
umschulung/reha antrag/ ich komme nicht weiter waldfrieden Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 22 27.07.2008 21:00
Teilrente und dann ? Rudi Ratlos Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 29.11.2007 23:36
Bewilligung Reha ohne Antrag zustellen Asterix-24 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.03.2007 16:55
muss ich jetzt den reha antrag stellen oder nicht? ice Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 25.01.2007 12:22


Es ist jetzt 15:05 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland