QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rente

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.12.2009, 01:18   #1
funix1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von funix1
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard Rente

Hallo
Ich habe mal wieder eine Frage!

Ich bekomme Erwerbsminderungsrente bei Berufsunfähigkeit!(50% Rente)

Mir fehlen aber noch circa 1,5 Jahre um die voraussetzung für die Altersrente für Schwerbehinderung zu erfüllen! (35 Jahre Beitragszahlung)

Wie kann ich das erreichen?

Durch aufstocken bei einem Minijob ? Freiwilliege Zahlungen?

Oder geht das jetzt nicht mehr?

Danke für Antworten
MfG
funix1
funix1 ist offline  
Alt 26.12.2009, 14:27   #2
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: Rente

Hi funix...

..aber sicher kannste zahlen:

Minijob-Zentrale - Arbeitnehmer

MfG
__

-keine Rechtsberatung-keine Gewährleistung-nur Erfahrung-

-alles, was nicht direkt tötet, macht nur härter -

alvis123 ist offline  
Alt 26.12.2009, 18:50   #3
funix1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von funix1
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: Rente

Hallo
@ alvis123, das ich zahlen darf ist schon klar nur wirkt sich das auch auf die fehlenden 1,5 Jahre aus????


MfG
funix1
funix1 ist offline  
Alt 26.12.2009, 19:12   #4
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.797
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Rente

Funix, du solltest dich da vernünftig beraten lassen. Es geht ja auch um die Frage, ob sich das ganze lohnt. Ich selber bin von der DRV Beratungsstelle falsch beraten worden. Es gibt eine Rentenberatungstelle bei der Stadt, die mir auch etwas Falsches gesagt hat. Ich wollte bei der KK fragen, ob es dort einen Versicherungsältesten gibt, der kompetent hilft.
Muzel ist gerade online  
Alt 27.12.2009, 01:00   #5
funix1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von funix1
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: Rente

Hallo Muzel

Lohnen tut sich das weil dann bekäme ich die Volle Rente schon mit 61 und das sind einige Hundert Euro.

Wenn also noch einer was weiss her damit!


PS: Tja die kompetente Beratung der DRV ist so eine Sache darum Frage ich hier!



MfG
funix1
funix1 ist offline  
Alt 27.12.2009, 10:30   #6
gurkenaugust
Gast
 
Benutzerbild von gurkenaugust
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente

Die Alternativen sind schon genannt worden: Minijob mit Aufstockung der Rentenbeiträge, oder freiwillige Beiträge zahlen (derzeit mindestens knapp 80 Euro im Monat). Dann entstehen Beitragszeiten. Wobei ich jetzt nicht auswendig weiß, inwieweit du bei Erwerbs-/Berufsunfähigkeit noch berufstätig sein kannst oder darfst.

Soweit mir bekannt, ist es möglich, freiwillige Beiträge innerhalb bestimmter Grenzen auch nachträglich zu zahlen -- ich glaube, bis jeweils 31. März für das zurückliegende Jahr. Bitte die Rentenversicherung fragen, ich finde das auf der Webseite jetzt nicht auf die schnelle.

Das ganze bringt hinsichtlich der Wartezeit natürlich nur etwas, wenn die fraglichen Zeiten nicht schon ohnehin zur Wartezeit zählen, beispielsweise als Anrechnungszeit wegen Arbeitslosigkeit.
 
Alt 27.12.2009, 14:27   #7
funix1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von funix1
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: Rente

Hallo und Danke

Ihr seit also der Meinung das ich die fehlenden 1,5 Jahre mit einem 400 euro Job plus Aufstockung Erreichen kann?

MfG
funix1
funix1 ist offline  
Alt 27.12.2009, 14:41   #8
funix1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von funix1
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 83
funix1
Standard AW: Rente

BMAS - Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit



Hallo so steht das im BMAS!
Nur da steht nichts von der für mich in Frage kommenden Alters Rente wegen Schwerbehinderung ab 61.
MfG
funix

Die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung hat keine volle Lohnersatzfunktion, da hier davon ausgegangen wird, dass der Versicherte noch selbst zur Sicherung seines Lebensunterhalts beitragen kann. Die Rente beträgt deshalb nur die Hälfte der Rente wegen voller Erwerbsminderung. Neben einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung geleistete Beiträge werden bei einer späteren Rente wegen voller Erwerbsminderung oder einer Rente wegen Alters berücksichtigt.
funix1 ist offline  
Alt 27.12.2009, 14:49   #9
Hoffmannstropfen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Hoffmannstropfen
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: Rente

Zitat von funix1 Beitrag anzeigen
Hallo Muzel

Lohnen tut sich das weil dann bekäme ich die Volle Rente schon mit 61 und das sind einige Hundert Euro.

Wenn also noch einer was weiss her damit!


PS: Tja die kompetente Beratung der DRV ist so eine Sache darum Frage ich hier!



MfG
funix1
Ich bin kein Experte,aber meiner Meinung nach hast Du als Bezieher einer EM-Rente einen Lebenslangen Abschlag von 10,8 %.

Volle Rente wäre nur unter folgenden Voraussetzungen möglich:
Zitat:
Die wichtigsten Vorausetzungen für eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen sind:
  • Vollendung des 60. Lebensjahres,
  • Anerkennnung als schwerbehindert bei Beginn der Rente oder - bei vor dem 1. Januar 1951 geborenen Versicherten - Berufsunfähigkeit oder Erwerbsunfähigkeit nach dem bis zum 31. Dezember 2000 geltenden Recht,
  • Erfüllung einer Wartezeit von 35 Jahren.
Die Altersgrenze für diese Rente wurde in den Jahren 2001 bis 2003 schrittweise auf 63 Jahre angehoben. Ein Rentenbeginn mit 60 ist aber - mit Abschlägen - nach wie vor möglich.
Deutsche Rentenversicherung - Startseite
Außerdem gilt m.W.als Stichtag für die Voraussetzung der 35 Jahre der Beginn der EM-Rente und während des Rentenbezuges erhöht sich das nicht mehr.
Aber eine genaue Auskunft kannst Du ab morgen hier:

ihre-vorsorge.de: Expertenforum

erhalten.
Hoffmannstropfen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
rente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
rente mit 63? brigitte Ü 50 3 23.08.2009 13:33
eltern sind in rente,rente ist zu wenig/alg 2 erdal Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 18.07.2009 11:15
EU-Rente und ALG II? Blackrose Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20 09.11.2008 23:19
EU Rente Marry48 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 25.09.2007 17:12
EU-Rente Dia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13 11.06.2007 10:58


Es ist jetzt 22:04 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland