QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rechtsanspruch auf Reha?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Rechtsanspruch auf Reha?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2009, 11:56   #1
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard Rechtsanspruch auf Reha?

Hallo gibt es den?

Ich hatte im Sommer einen formlosen Antrag auf Teilhabe gestellt und um eine Maßnahme beim Bfw zur Berufsfindung gebeten. Der Antrag wurde nicht bearbeitet, mit der Aussage, dass könne man bei Bedarf machen, wenn wir uns auf eine Maßnahme geeinigt hätten.

Laut (widersprüchlichem) Gutachten der Afa bin ich für die Maßnahme zu krankt. Meine Behandlerin hält sie für genau die richtige.

Wie würdet ihr vorgehen? Zur Not Bescheid erzwingen und dann Widerspruch/Klage mit der Hoffnung, dass das Gericht einen neutralen dritten Gutachter bestellt? Oder ist das ganze aussichtslos, weil kein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Rehamaßnahme besteht?
 
Alt 19.12.2009, 19:09   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Rechtsanspruch auf Reha?

Grundsätzlich gehört es sich natürlich,das Dein Antrag bearbeitet wird und Du die Möglichkeit hast in Widerspruch zu gehen.

Du hast unter bestimmten Voraussetzungen einen Rechtsanspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben,aber eben nicht auf eine bestimmte Leistung.

Es besteht nur die Möglichkeit,wie oben schon geschrieben,einen negativen Bescheid anzufechten und am Ende auch zu klagen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 19.12.2009, 21:30   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Rechtsanspruch auf Reha?

Du müsstest erst einmal feststellen, ob die nur mündlich getätigte Aussage in der Akte als Ablehnung des Antrags vermerkt wurde. Wenn dem nicht so ist, läuft der Antrag noch und eine Erinnerung und ggf. Untätigkeitsklage wäre möglich.

Ist der Antrag hingegen abgelehnt worden, so kannst du entweder einen Überprüfungsantrag stellen oder du stellst den Antrag einfach noch einmal.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.12.2009, 21:41   #4
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtsanspruch auf Reha?

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
Grundsätzlich gehört es sich natürlich,das Dein Antrag bearbeitet wird und Du die Möglichkeit hast in Widerspruch zu gehen.

Du hast unter bestimmten Voraussetzungen einen Rechtsanspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben,aber eben nicht auf eine bestimmte Leistung.

Es besteht nur die Möglichkeit,wie oben schon geschrieben,einen negativen Bescheid anzufechten und am Ende auch zu klagen.
Da wir uns nicht einigen können, wäre es doch sinnvoll, dass eine dritter Gutachter entscheidet. Ich weiß nicht, wie ich das ohne Klage hinbekommen soll. Die Postitionen von mir/meiner Behandlerin und dem Fachdienst der BfA sind unvereinbar.
 
Alt 20.12.2009, 10:09   #5
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Rechtsanspruch auf Reha?

Das wäre schon sinnvoll,aber die Gegenseite sieht es anders,deshalb benötigst Du einen schriftlichen Bescheid auf Deinen Antrag.
Und auch ich vermute,das es ohne Klage nicht gehen wird.
Mario hat schon einige Ratschläge gegeben,die durchaus praktikabel sind.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 20.12.2009, 12:11   #6
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtsanspruch auf Reha?

Gut, der Antrag liegt jetzt seit Juli dort. Dann kann ich ja bis Mitte Januar auf eine Entscheidung drängen und dann Untätigkeitsklage einreichen.

Eine mündliche Ablehnung gab es nicht. Wenn das dennoch behauptet wird, kann ich ja immer noch einen Überprüfungsantrag stellen.
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
rechtsanspruch, reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Endlich: Rechtsanspruch auf Beendigung der Arbeitslosigkeit wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 24.06.2009 18:22
Rechtsanspruch auf Vermitlungsgutschein! dr.byrd Allgemeine Fragen 2 28.11.2007 12:39
Rechtsanspruch auf 2. Person im Termin bei der ARGE mgnord AfA /Jobcenter / Optionskommunen 3 02.08.2006 15:27
Rechtsanspruch auf ALG2 Matsuru ALG II 3 22.01.2006 17:05


Es ist jetzt 05:48 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland