QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2009, 11:29   #1
jordon
Gast
 
Benutzerbild von jordon
 
Beiträge: n/a
Standard Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Hallo,
nach langen in und her ist mir eine Reha bewilligt worden.
Habe die Übernehme der Fahrtkosten bei der KK beantragt, dies ist heute abgelehnt worden.
Ich solle mich an die Arge wenden, da ich ja im Alg 2 Bezug bin.
In weißer Voraussicht habe ich schon einmal meine SB gefragt ob eine Übernahme der Fahrtkosten durch die Arge möglich ist, Sie meine damit hätte sie nichts zu tun und würde wohl von Ihnen auch keine Fahrtkosten bekommen.
Was kann ich da tun?
Wollte eigentlich die Reha im Januar antreten.

Gruß

jordon
 
Alt 17.12.2009, 11:58   #2
bellox
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von bellox
 
Registriert seit: 17.06.2008
Beiträge: 9
bellox
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Wer ist denn der Kostenträger der Reha?
bellox ist offline  
Alt 17.12.2009, 20:20   #3
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Ohne, dass ich in solch eine Angelegenheit über irgendwelche Erfahrungen verfüge ist zunächst mal ganz klar festzustellen, dass du die Fahrtkosten nicht aufbringen kannst. (ist doch wohl so, oder?)

Die KK darüber informieren und ggf. die Reha schriftlich begründet nicht antreten, denn ohne Geld bekommt man weder bei der Deutschen Bundesbahn noch sonstwo eine Fahrkarte bzw. Zubringermöglichkeit.

Ggf. eine Rehaklinik in nächster Nähe vorschlagen und einen Kompromiss finden.

Ich würde die KK darauf aufmerksam machen (schriftlich) dass der Nichtantritt der Reha aufgrund versagter Fahrtkosten zu höheren Kosten FÜR DIE KK führen wird, als wenn die Fahrkosten übernommen werden würden.
b31runner ist offline  
Alt 28.12.2009, 04:42   #4
kleindieter
 
Benutzerbild von kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Der Kostenträger der REHA ist für die Reisekosten zuständig.
Gibt es die Ablehnung schriftlich, ist wohl der sofortige Gang zum SG unvermeidlich. Gibt es (noch) nichts schriftlich, dann sollte das sofort herbeigeführt werden.

Ohne Reisekostenzhusage ist die REHA abgelehnt.
kleindieter ist offline  
Alt 28.12.2009, 19:01   #5
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Sehe ich ebenso! Der Kostenträger der REHA ist auch für die Reisekosten zuständig. In der Regel wird einem die Fahrkarte für die Bahn zugeschickt und ab BHF ist entweder ein eigener Tranfer der REHA Klinik verantwortlich oder es gibt einen Gutschein für ein ortsansässiges Taxiunternehmen.
Meine Reha liegt gerade 5 Monate zurück und genau so ist das bei mir gelaufen.
Linchen0307 ist offline  
Alt 28.12.2009, 21:00   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Meine Mutter war gerade in der Reha,- Kostenträger war ihre Krankenkasse. Da war es völlig und von Anfang an klar, daß die Klinik, bei der die Reha stattfand, sie von daheim (bzw. in dem Fall von der Kurzzeitpflege) abholte und dann nach Ende der drei Wochen auch wieder nach Hause zurückbrachte.
Rounddancer ist offline  
Alt 28.12.2009, 21:27   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Ich musste bei meiner Anschlussheilbehandlung in Vorleistung gehen, hab das Geld dann wiederbekommen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 29.12.2009, 02:16   #8
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.323
isabel
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Mein Bekannter hat eine ambulante REHA bewillig bekommen. Von RV.
Er wird jeden Tag abgeholt und nach Hause gebracht.
Einladung von der Klinik und Zusicherung von Fahrdienst war 2Tage vor dem Eintritt gekommen, Bewilligungsbescheid von RV erst eine Woche später.
Es funktioniert.
MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist gerade online  
Alt 29.12.2009, 20:40   #9
jordon
Gast
 
Benutzerbild von jordon
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Hallo,
bei mir handelt es sich auch um eine ambulante Reha.
Ich müsste jeden Tag 46 Kilometer fahren.
Habe dann im Internet resaschiert und gesehen das in meinen Nachbarsort auch eine Rehaklinik die Behandlung anbietet.
Das habe ich meiner Krankenkasse mitgeteilt ob es möglich ist dort die Reha zu machen.
Heute kam die Nachricht das ich am 06.1. dort mit der Reha beginnen könne.
Das habe ich angenommen.
Soll ich trotzdem auf die Zahlung der Fahrtkosten bestehen?
Stelle hier mal den Ablehnungsbescheid rein.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Dokument.pdf (155,9 KB, 349x aufgerufen)
Dateityp: pdf Dokument 2.pdf (81,6 KB, 265x aufgerufen)
 
Alt 29.12.2009, 21:41   #10
mona1959
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von mona1959
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: bei Bonn
Beiträge: 25
mona1959
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

hallo jordan

auf jedenfall solltest du auch bei der reha im nachbarort auf die kosten bestehn,auch klein vieh macht viel her,, wenn du jeden tag nur 2 €fahrgeld brauchst,, sind das 10 in der woche und 40 im monat,,ich könnte darauf nicht verzichten.

lg mona
mona1959 ist offline  
Alt 30.12.2009, 00:10   #11
Eierbecher
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Eierbecher
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Lippe
Beiträge: 331
Eierbecher
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Ruf mal in der Klinik an, frag nach wie die das handhaben.

Meistens bieten die nämlich einen Fahrdienst an.
Eierbecher ist offline  
Alt 31.12.2009, 13:29   #12
jordon
Gast
 
Benutzerbild von jordon
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Heute habe ich die Unterlagen für die Reha bekommen und mich hat der Schlag getroffen.
Ich soll bei der Reha eine ZusZahlung von 10 EUR am Tag bezahlen.
Bei der anderen Reha die weitwer weg war musste ich hingegen keine ZusZahlung leisten.
Ich bin ganz perplex.
Ist das so in Ordnung?
Habe mich schon gefreut wo ich die Fahrtkosten doch für die weiter weg legende Reha nicht genehmigt bekommen habe, das ich im Nachbarort die Reha machen kann.
 
Alt 31.12.2009, 13:31   #13
jordon
Gast
 
Benutzerbild von jordon
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Habe das Thema leider zweimal eingestellt.
Könnt Ihr mir bei meinen Problem weiterhelfen?
http://www.elo-forum.org/bedarfs-hau...tml#post524157
 
Alt 31.12.2009, 13:42   #14
b31runner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von b31runner
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Ba- Wü.
Beiträge: 247
b31runner
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Hallo Jordon,

10 Euro / Tag ...

Ich geh mal davon aus, dass du chronisch krank bist.

Somit sind es max. 1% deines Einkommens die du pro Jahre an Zuzahlungen leisten musst, incl. aller verschreibungspflichtiger Medikamente und Krankenhausaufenthalte.

Hast du Hartz IV ?

Dann hast du ein ca. Einkommen von 350,- Euro

somit zahlst du 41,50 im Jahr
b31runner ist offline  
Alt 31.12.2009, 13:52   #15
hajoma
Gast
 
Benutzerbild von hajoma
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Zitat von b31runner Beitrag anzeigen
Hallo Jordon,

10 Euro / Tag ...

Ich geh mal davon aus, dass du chronisch krank bist.

Somit sind es max. 1% deines Einkommens die du pro Jahre an Zuzahlungen leisten musst, incl. aller verschreibungspflichtiger Medikamente und Krankenhausaufenthalte.

Hast du Hartz IV ?

Dann hast du ein ca. Einkommen von 350,- Euro

somit zahlst du 41,50 im Jahr
Diesmal liegt der Betrag bei 43,08 €. Dieser Betrag wird mir Anfang Januar von meiner KK abgebucht.
 
Alt 31.12.2009, 14:02   #16
jordon
Gast
 
Benutzerbild von jordon
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Hallo,
43,08 EUR muß ich zahlen bevor ich bereit werde.
Bei der einen Rehaklinik die ich abgelehnt habe weil diese so weit entfernt ist und ich keine Fahrtkosten erstattet bekommen musste ich die 10 EUR am Tag nicht zuzahlen, obwohl ich dies auch im Januar antreten können.
Ich habe mich nicht im voraus für das nächste Jahr befreien lassen, da es mit der Reha jetzt ganz schnell ging.
Muß wohl oder übel von meinen Regelsatz 150 EUR Zuzahlen, denn der Befreiungsantrag dauert auch eine Weile.
Dann bleibt mir für den Monat noch ca. 200 EUR übrig.
 
Alt 31.12.2009, 14:50   #17
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Jordan...
bei welcher Krankenkasse bist du ?
Wenn die KK in deiner Nähe ist, so kannst du dir die Befreiung vor Ort holen. Du zahlst den Betrag von 43,08 Euro ein , nimmst den Einzahlungsbeleg mit zu KK und du bekommst die Befreiung normalerweise mit.
Ich kenne das einmal von meiner KK und auch die ehemalige KK meines Mannes konnte (wenn sie wollte und du druck machst) die Befreiung auch umgehend ausstellen.
Linchen0307 ist offline  
Alt 31.12.2009, 14:54   #18
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Reha genehmigt- Fahrtkosten nicht, was tun?

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Hallo,

Bei der einen Rehaklinik die ich abgelehnt habe weil diese so weit entfernt ist und ich keine Fahrtkosten erstattet bekommen musste ich die 10 EUR am Tag nicht zuzahlen, obwohl ich dies auch im Januar antreten können.
Ich vermute mal, das du auch dort den Eigenanteil hättest zahlen müssen, davon ist man generell nicht befreit, wenn man keine Befreiung hat.
Linchen0307 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
fahrtkosten, genehmigt, reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
notwendige Ausgaben nicht genehmigt Patenbrigade Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 17.09.2009 17:20
Wohnung wird nicht genehmigt, Staffelmiete lisabella KDU - Miete / Untermiete 11 30.05.2008 05:17
Berufliche Neuorientierung Umschulung nicht genehmigt Stukki Allgemeine Fragen 1 11.03.2007 17:31
Fahrtkosten für Weiterbildung noch nicht genehmigt Wernersen Anträge 11 01.07.2006 10:18
Weiterbildugn /Reha ,welche Fahrtkosten werden erstattet ? A B C Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 5 30.12.2005 23:34


Es ist jetzt 17:42 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland