Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2009, 20:03   #1
lumoid
Gast
 
Beiträge: n/a
Unglücklich Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Hallo liebes Forum!

Schon lange lese ich hier oft mal quer, heute habe ich nun auch einmal eine Frage und hoffe auf Hilfe!

Ich mache nun ab heute meine langerkämpfte berufliche Reha, offiziell sind das Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Kostenträger ist die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Da ich über ein anderes Forum auf § 21 SGB II (4) hingewiesen worden war, habe ich formlos per Zweizeiler bei der Arge diesen Mehrbedarf beantragt (bisher ohne Reaktion, wie üblich).
Da ich heute in der beruflichen Reha auch ein Gespräch mit der Sozialarbeiterin hatte und wir uns über die finanziellen Sorgen unterhielten, habe ich sie auch gleich nochmal darauf angesprochen.

Und nun mein "Problem": Sie meint, das wär abhängig vom Kostenträger, sprich, das würde nur bekommen, wer die Leistungen zur Teilhabe über die Arbeitsagentur erhält. Wirklich?!? Ich bin verwirrt... das wär ja ungerecht: ob ALG2 mit Leistungen zur Teilhabe über AA oder DRV macht doch finanziell keinen Unterschied?

Würde mich über Feedback freuen!

Viele Grüße

Nadine
 
Alt 01.12.2009, 22:56   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Deutsche Rentenversicherung Bund - Teilhabe am Arbeitsleben
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.12.2009, 00:50   #3
lumoid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

@Arania - Dein Link hat die allgemeinen Informationen über Leistungen zur Teilhabe - sagt aber nix über meine Fragestellung aus?!?
Es ging mir doch um den angeführten § und den Mehrbedarf, ob das abhängig ist vom Kostenträger... und das dürfte die Rentenversicherung so gut wie gar nicht interessieren - oder steh ich gerade auf dem Schlauch???
 
Alt 02.12.2009, 01:28   #4
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Zitat von lumoid Beitrag anzeigen
@Arania - Dein Link hat die allgemeinen Informationen über Leistungen zur Teilhabe - sagt aber nix über meine Fragestellung aus?!?
Es ging mir doch um den angeführten § und den Mehrbedarf, ob das abhängig ist vom Kostenträger... und das dürfte die Rentenversicherung so gut wie gar nicht interessieren - oder steh ich gerade auf dem Schlauch???
weder der 21 noch der 33 benennt irgendwelche Kostenträger. Folglich ist deshalb davon auszugehen, dass jeder anerkannte Träger, der in der Lage ist Leistungen nach 33 zu erbringen und dies per Bescheid auch zugesichert hat, als Träger auch im 21 anzuerkennen ist. Du hast richtigerweise sofort den Antrag gestellt, warten wirs ab.

fG
Horst
haef ist offline  
Alt 02.12.2009, 18:47   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Da hat die SB recht. Teilhabeleistungen sind unterschiedlich. Ich als Nichtleistungsempfängerin würde bei einer Bewilligung von der BA einen Schnurrbart bekommen. Würde die DRV mir die Teilhabe als derzeit Eu-Empfängerin genehmigen, würde ich Übergangsgeld bekommen.
Muzel ist offline  
Alt 02.12.2009, 21:24   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Muzel. Es geht um den Mehrbedarf von 35%. Wenn Du keine Leistungen beziehst, steht Dir der Mehrbedarf natürlich nicht zu.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 19.01.2010, 11:27   #7
elox->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 7
elox
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Ich hab dir einen Link rausgesucht. Da es möglicherweise Probs damit geben könnte ; - hier im Forum ist er nicht direkt verlinkt.
Du müßtest ihn dir selbst laden
schwerbehinderung-aktuell -->

Schreib www. davor und .de dahinter
elox ist offline  
Alt 31.01.2010, 13:10   #8
lumoid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mehrbedarf bei Leistungen zur Teilhabe abhängig vom Kostenträger???

Hallo zusammen!

Ich wollte noch nachreichen, dass ich meinem Sachbearbeiter den Gesetzestext samt Duchführungshinweis rauskopiert und zugesandt hatte - und siehe da, die 35% Mehrbedarf werden gezahlt !

Danke für Eure Unterstützung!

Liebe Grüße

Nadine
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abhängig, kostenträger, leistungen, mehrbedarf, teilhabe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Sufenta Allgemeine Fragen 0 09.09.2009 22:06
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Knodeline Anträge 1 06.03.2009 21:43
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe teufelin Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 26.09.2008 11:05
Ein-Euro-Job und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben krossi Ein Euro Job / Mini Job 1 19.06.2007 13:11
Nachträglich Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben? krossi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 30.05.2006 11:17


Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland